Pankreoflat - Dragees

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Pankreoflat - Dragees
  • Einheiten im Paket:
  • 50 Stück, Laufzeit: 24 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Pankreoflat - Dragees
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Multienzyme (Lipase, Pr
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 13968
  • Berechtigungsdatum:
  • 07-02-1972
  • Letzte Änderung:
  • 01-12-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

122911_F_GI_10-04-13_Pankreoflat

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

PANKREOFLAT - Dragees

Wirkstoffe: Pankreatin und Dimeticon

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Informationen für Sie.

Diese Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungs-

erfolg zu erzielen, muss PANKREOFLAT jedoch vorschriftsmäßig eingenommen werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weiter Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf

jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,

informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

Was ist PANKREOFLAT und wofür wird es angewendet?

Was müssen Sie vor der Einnahme von PANKREOFLAT beachten?

Wie ist PANKREOFLAT einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist PANKREOFLAT aufzubewahren?

Weitere Informationen

1.

WAS IST PANKREOFLAT UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

PANKREOFLAT-Dragees ist ein mild wirksames Arzneimittel, das durch den Gehalt an Enzymen

die Verdauung unterstützt und die übermäßige Gasbildung hemmt.

Das in Pankreoflat enthaltene Pankreatin (Pankreas-Pulver vom Schwein) enthält die

Verdauungsenzyme der Bauchspeicheldrüse (Lipase, Amylase und die Proteasen Trypsin, Chymo-

trypsin, Elastase, Carboxypeptidase) in geeigneter Konzentration.

Der Entschäumer Dimeticon beseitigt durch seine hydrophoben (Wasser abstoßenden) Eigenschaf-

ten Schaumansammlungen im Magen-Darmtrakt, so dass die freigesetzten Gase im Darm leichter

abtransportiert werden können,, so dass Blähungen und Völlegefühl beseitigt werden.

Wofür wenden Sie PANKREOFLAT an?

Zur Unterstützung Ihrer Verdauungsfunktion.

Zur Vorbereitung bei Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen im Bereich des Magen-Darmtraktes.

2.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON PANKREOFLAT BEACHTEN?

PANKREOFLAT darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe, gegen Schweinefleisch oder

einen der sonstigen Bestandteile von PANKREOFLAT sind,

122911_F_GI_10-04-13_Pankreoflat

im Frühstadium einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung darf Pankreoflat nicht

angewendet werden.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von PANKREOFLAT ist erforderlich,

denn Pankreoflat enthält aktive Enzyme, die bei Freisetzung in der Mundhöhle, z.B. durch Zerkauen

zu Schleimhautschädigungen (z.B. Ulcerationen der Mundschleimhaut) führen können. Es ist

deshalb darauf zu achten, dass Pankreoflat Tabletten unzerkaut geschluckt werden (siehe auch

Abschnitt 3. Wie ist Pankreoflat einzunehmen?)

Bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Methyl-4-hydroxybenzoat oder Propyl-4-

hydroxybenzoat (Parabene) sollten Pankreoflat-Dragees nicht eingenommen werden (siehe auch

Abschnitt 4. Nebenwirkungen).

Allergische Reaktionen sind sehr selten und treten manchmal nur vorübergehend auf. Bei

schweren Reaktionen muss das Präparat abgesetzt werden.

Zur Vorbereitung bei Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen soll das Medikament nur laut

ärztlicher Anordnung eingenommen werden.

Bei Einnahme von PANKREOFLAT mit anderen Arzneimitteln:

Bei Unsicherheit informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel

einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht

verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Die entschäumende Wirkung des Dimeticons kann durch die gleichzeitige Gabe von Mitteln, die die

Magensäure binden (Antazida, wie z.B. Aluminiumhydroxid, Magnesiumcarbonat), beeinträchtigt

werden.

Zur Vermeidung falsch positiver Untersuchungsbefunde müssen PANKREOFLAT-Dragees

mindestens 3 Tage vor einer Chymotrypsin-Bestimmung im Stuhl abgesetzt werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Bei einer Anwendung während der Schwangerschaft oder Stillzeit sind keine schädlichen

Auswirkungen auf die Schwangerschaft oder die Gesundheit des Ungeborenen zu erwarten. Da aber

keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen, soll Pankreoflat in der Schwangerschaft und

Stillzeit nicht angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Von PANKREOFLAT sind keine Auswirkungen auf die Fahrtüchtigkeit oder das Bedienen von

Maschinen zu erwarten.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von PANKREOFLAT:

Pankreoflat enthält Saccharose (Rohrzucker, Rübenzucker). Wenn bei Ihnen eine

Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckerarten besteht, nehmen Sie bitte Pankreoflat erst

nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein.

3.

WIE IST PANKREOFLAT EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie PANKREOFLAT immer genau nach den Anweisungen dieser

Gebrauchsinformation ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich

nicht ganz sicher sind.

122911_F_GI_10-04-13_Pankreoflat

Die übliche Dosis beträgt 3 mal täglich 1 Dragee, falls vom Arzt nicht anders verordnet ist.

Bei Bedarf kann das Arzneimittel auf Anordnung des Arztes auch in höherer Dosierung und über

einen längeren Zeitraum angewendet werden.

Da keine ausreichenden Studien vorliegen sollen Kindern unter 12 Jahren Pankreoflat nicht

einnehmen.

Dosierung bei Vorbereitung zur Ultraschall- und Röntgenuntersuchung:

Falls nicht anders verordnet, an den zwei der Untersuchung vorangehenden Tagen 3 - 4-mal 2

Dragees. Am Morgen vor der Untersuchung noch 2 Dragees.

Art der Anwendung:

Die Dragees unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit zu den Mahlzeiten einnehmen.

Sind höhere Dosen erforderlich, können die Dragees auch unabhängig von den Mahlzeiten, über den

Tag verteilt, eingenommen werden.

Gewöhnungseffekte sind keine bekannt.

Wenn Sie eine größere Menge von PANKREOFLAT eingenommen haben, als Sie sollten:

Sehr hohe Pankreatindosen können zu einer Erhöhung der Harnsäurewerte in Blut und Urin

führen.

Vergiftungserscheinungen wurden bisher nicht beobachtet.

Wenn Sie die Einnahme von PANKREOFLAT vergessen haben:

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben,

sondern fahren Sie mit der Einnahme wie gewohnt fort. In Zweifelsfällen fragen Sie bitte Ihren

Arzt oder Apotheker um Rat.

Wenn Sie die Einnahme von PANKREOFLAT abbrechen:

Die Anwendungsdauer ist prinzipiell nicht begrenzt. Eine Unterbrechung oder Beendigung der

Behandlung ist jederzeit möglich.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann PANKREOFLAT Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen

Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser

Gebrauchsinformation angegeben sind.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig:

mehr als 1 von 10 Behandelten

Häufig:

weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten

Gelegentlich:

weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten

Selten:

weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten

Sehr selten:

weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

122911_F_GI_10-04-13_Pankreoflat

Erkrankungen des Magen-Darmtraktes:

Sehr selten Bauchschmerzen, Unwohlsein, Verstopfung, veränderte Stuhleigenschaften, Durchfall,

Übelkeit und Erbrechen.

Erkrankungen der Haut und der Unterhaut:

Bei Überempfindlichkeit kann es in seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen der Haut und

Schleimhaut (Juckreiz, Schwellung, Rötung, Ausschlag) kommen.

Die in Pankreoflat enthaltenen Konservierungsmittel (Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-

hydroxybenzoat) können ebenfalls allergische Reaktionen hervorrufen.

Wenn Sie über diese Nebenwirkungen beunruhigt sind oder andere Beschwerden haben, wenden

Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

5.

WIE IST PANKREOFLAT AUFZUBEWAHREN?

Nicht über 25°C lagern. Das Behältnis fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu

schützen.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren

Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese

Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

6.

WEITERE INFORMATIONEN

Was PANKREOFLAT enthält:

Die Wirkstoffe in einem Dragee sind 170 mg Pankreatin, entsprechend 6.500 Lipase-, 5.500

Amylase-, 400 Protease-Einheiten nach Ph.Eur. und 80 mg Dimeticon

Die sonstigen Bestandteile sind: Konservierungsmittel: 0,56 mg Sorbinsäure, 0,264 mg Methyl-

4-hydroxybenzoat und 0,066 mg Propyl-4-hydroxybenzoat. Weitere Hilfsstoffe: 227,2 mg

Saccharose, hochdisperses Siliciumdioxid, gefälltes Siliciumdioxid, Magermilchpulver,

Hypromellose, Arabisches Gummi, Copovidon, Povidon, Leichtes Magnesiumoxid, Schellack,

Talkum, Farbstoff Titandioxid E 171, Macrogol, Carmellose-Natrium, Carnaubawachs und

gebleichtes Wachs.

Wie PANKREOFLAT aussieht und Inhalt der Packung:

Weiße überzogene Tabletten (Dragees) zum Einnehmen in weißem Kunststoffbehälter (HDPE) mit

Schraubverschluss (PP) zu 50 Stück.

122911_F_GI_10-04-13_Pankreoflat

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Zulassungsinhaber:

Pharmaselect International Beteiligungs

GmbH, Ernst-Melchior-Gasse

20, 1020 Wien,

Österreich

Hersteller:

Pharmaselect International Beteiligungs GmbH, Ernst-Melchior-Gasse 20, 1020

Wien, Österreich

Z.Nr.: 13.968

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt:

Dezember 2017