Optiderm - Creme

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Optiderm - Creme
  • Einheiten im Paket:
  • 50 g, Laufzeit: 24 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Optiderm - Creme
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Anesthetics for topical u
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 1-22391
  • Berechtigungsdatum:
  • 11-02-1998
  • Letzte Änderung:
  • 01-12-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Reg-Document-No: 36781

Seite 1 von 4

Gebrauchsinformation: Information Anwender

Optiderm

®

-Creme

Wirkstoffe: Harnstoff, Polidocanol

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben

bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals

lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat

benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben

sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nach drei Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie

sich an Ihren Arzt.

Was in diese Packungsbeilage steht

Was ist Optiderm-Creme und wofür wird sie angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Optiderm-Creme beachten?

Wie ist Optiderm-Creme anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Optiderm-Creme aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Optiderm-Creme und wofür wird sie angewendet?

Optiderm-Creme ist ein Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung von

Hauterkrankungen mit Juckreiz und Hauttrockenheit.

Optiderm-Creme wird angewendet zur

Feuchtigkeitsregulierung der Hornschicht

zur Fettung und Juckreizstillung als unterstützende Behandlung bei

Hauterkrankungen mit trockener und/oder juckender Haut wie z.B. atopisches

Ekzem (Neurodermitis) oder bei Schädigung der Haut durch Austrockung,

verursacht z.B. durch Spül- und Waschmittel (Exsikkationsekzem)

zur Weiter- und Nachbehandlung der genannten Hauterkrankungen.

Seite 2 von 4

2. Was sollten Sie vor der Anwendung von Optiderm-Creme beachten?

Optiderm-Creme darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Harnstoff, Polidocanol oder einen der in Abschnitt 6.

genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Ihre Haut am ganzen Körper gerötet ist und schuppt (Erythrodermie).

wenn Ihre Haut entzündet ist, nässt und Sie eine Hautinfektion haben.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Optiderm-Creme anwenden.

Bringen Sie Optiderm-Creme nicht mit den Augen oder Schleimhäuten in

Berührung.

Bei der Anwendung auf entzündeten oder verletzten Hautstellen sind

Hautirritationen (z.B. Rötung der Haut, Brennen) möglich (siehe auch Punkt 4

„Welche Nebenwirkungen sind möglich?“).

Wenn Sie unter einer ausgeprägten Nierenfunktionsstörung leiden sollte Optiderm-

Creme nicht großflächig angewendet werden.

Kinder

Berichte aus der Fachliteratur weisen darauf hin, dass die Anwendung

harnstoffhaltiger Produkte bei Kindern zu einem meist kurzzeitigen Brennen auf der

Haut führen kann.

Bitte halten mit Ihrem Arzt Rücksprache, bevor Sie Optiderm-Creme bei Kindern

anwenden.

Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung

nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.

Anwendung von Optiderm-Creme zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel

einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder

beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Tragen Sie während der Behandlung mit Optiderm-Creme auf die gleichen Hautbezirke

keine anderen äußerlich anzuwendenden Arzneimittel oder Kosmetika auf, da die

Aufnahme anderer Wirkstoffe (z.B. Corticoide, Dithranol, 5-Fluorouracil) verstärkt werden

kann.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme oder Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder

Apotheker um Rat.

Risiken bei der Anwendung von Optiderm-Creme in der Schwangerschaft und während der

Stillzeit sind nicht bekannt. Optiderm-Creme sollte während der Stillzeit jedoch nicht im

Brustbereich angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

3. Wie ist Optiderm–Creme anzuwenden?

Seite 3 von 4

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben

bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie

bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Zur Anwendung auf der Haut.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, tragen Sie Optiderm–Creme zweimal täglich

gleichmäßig dünn auf die Haut auf.

Die Dauer der Behandlung ist abhängig von der eingetretenen Besserung und beträgt im

Allgemeinen 3 Wochen.

Bei Fortbestehen der Hauttrockenheit kann nach Rücksprache mit einem Arzt die

Behandlung auch über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt

oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1.000):

Hautrötungen, Brennen, Jucken, Pustelbildung

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

Kontaktdermatitis, Nesselsucht (Urticaria), Hautausschlag, mit Eiterbläschen

einhergehender Hautausschlag (pustulöser Hautausschlag)

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das Bundesamt für Sicherheit im

Gesundheitswesen, Inst. Pharmakovigilanz, Traisengasse 5, AT-1200 Wien, Fax:+ 43 (0)

50 555 36207, http://www.basg.gv.at/ anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden,

können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses

Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. Wie ist Optiderm-Creme aufzubewahren?

Nicht über 25°C lagern.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach

„Verwendbar bis:“ angegebenem Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum

bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Verwenden Sie Optiderm-Creme nach dem Öffnen der Tube nicht länger als 6 Monate.

Entsorgen Sie Arzneimittelnicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Seite 4 von 4

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Optiderm-Creme enthält

Die Wirkstoffe sind: Harnstoff und Polidocanol.

100 g Creme enthalten 5 g Harnstoff und 3 g Polidocanol

Die sonstigen Bestandteile sind:

Benzylalkohol (als Konservierungsmittel), Dimeticon, Polymethylphenylsiloxan, Paraffin,

Cetylpalmitat, Stearinpalmitinsäure, 2-Octyl-1-dodecanol, Polysorbat, Carbomer, Glycerol,

Trometamol, Gereinigtes Wasser.

Wie Optiderm-Creme aussieht und Inhalt der Packung

Optiderm-Creme ist eine weiße Creme.

Packungsgröße:

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Almirall Hermal GmbH

Scholtzstraße 3

21465 Reinbek

Deutschland

Telefon: 0049 – 40 7 27 04 -0

Telefax: 0049 – 40 7 22 92 96

info@almirall.de

Z.Nr.: 1-22391

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Oktober 2013.