Oddibil

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Oddibil - Filmtabletten
  • Einheiten im Paket:
  • 30 Stück, Laufzeit: 36 Monate,50 Stück, Laufzeit: 36 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Oddibil - Filmtabletten
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Andere Mittel zur Gallent

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 16199
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER 

Oddibil - Filmtabletten  

Wirkstoff: Extrakt aus Erdrauchkraut 

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses 

Arzneimittels beginnen. 

-  Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. 

-  Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. 

-  Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie 

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, 

informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. 

Diese Packungsbeilage beinhaltet

1.  Was ist Oddibil und wofür wird es angewendet? 

2.  Was müssen Sie vor der Einnahme von Oddibil beachten? 

3.  Wie ist Oddibil einzunehmen? 

4.  Welche Nebenwirkungen sind möglich? 

5.  Wie ist Oddibil aufzubewahren? 

6.  Weitere Informationen 

1.  WAS IST ODDIBIL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? 

Oddibil ist ein Medikament zur Behandlung unterschiedlicher Funktionsstörungen der Gallenwege. Es 

ermöglicht die Wiederherstellung der natürlichen Galleausscheidung sowie normaler Druck- und 

Fließverhältnisse im Gallengangsystem. 

Oddibil wird in folgenden Fällen angewendet: 

Schmerzzustände des Gallensystems bei 

  schmerzhafter Fehlfunktion der Gallenwege,  

  Beschwerden nach einer Gallenblasenentfernung; 

  Gallengangssteinen, wenn eine Operation nicht möglich ist. 

2.  WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON ODDIBIL BEACHTEN? 

Oddibil darf nicht eingenommen werden, 

-  wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile 

von Oddibil sind; 

-  wenn Sie an einem Verschluss der Gallwenwege leiden; 

-  wenn Sie eine schwere Funktionsstörung der Leber (schwere hepatozelluläre Insuffizienz) haben; 

-  wenn Sie an einer akuten Leber- oder Gallenblasenentzündung leiden; 

-  falls Sie schwanger sind oder stillen. 

Bei Einnahme von Oddibil mit anderen Arzneimitteln 

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden 

bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungs-

pflichtige Arzneimittel handelt. Bisher sind allerdings keine Wechselwirkungen zwischen Oddibil und 

anderen Arzneimitteln oder sonstigen Substanzen bekannt. 

Schwangerschaft und Stillzeit 

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. 

Da für die Anwendung von Oddibil während der Schwangerschaft und Stillzeit keine ausreichenden 

Erfahrungen vorliegen, darf Oddibil in dieser Zeit nicht verwendet werden.  

3.  WIE IST ODDIBIL EINZUNEHMEN? 

Nehmen Sie Oddibil immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt 

oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. 

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene 3 x täglich ein bis zwei 

Filmtabletten, je nach Schwere des Krankheitsbildes. 

Bei nächtlichen Beschwerden empfiehlt es sich, zusätzlich vor dem Schlafengehen 1 Filmtablette 

einzunehmen. 

Bei akuten Schmerzzuständen können bis zu 6 Filmtabletten auf einmal eingenommen werden. 

Für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen liegen keine Daten vor. 

Wenn Sie eine größere Menge von Oddibil eingenommen haben, als Sie sollten 

Wenn Sie eine zu hohe Dosis eingenommen haben und darüber besorgt sind, wenden Sie sich an Ihren 

Arzt oder Apotheker. 

Wenn Sie die Einnahme von Oddibil vergessen haben 

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern 

setzen Sie die Einnahme wie gewohnt fort. 

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder 

Apotheker. 

4.  WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? 

Wie alle Arzneimittel kann Oddibil Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. 

Oddibil erwies sich im Allgemeinen als sehr gut verträglich, Nebenwirkungen wurden nur sehr selten 

(bei weniger als 1 von 10.000 behandelten Personen) beobachtet: 

Nervensystem: 

Schwindel, Schläfrigkeit, Kopfschmerz. 

Magen-Darm-Trakt: 

Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall, Stuhlverstopfung. 

Haut: 

Nesselausschlag.  

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie 

erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation 

angegeben sind. 

5.  WIE IST ODDIBIL AUFZUBEWAHREN? 

Nicht über 25°C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. 

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr 

anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. 

6.  WEITERE INFORMATIONEN 

Was Oddibil enthält 

-  Der Wirkstoff ist: Extrakt aus Erdrauchkraut 

1 Filmtablette enthält: 

250 mg Trockenextrakt aus Erdrauchkraut (Extractum Fumariae, DEV 5:1, Auszugsmittel Wasser) 

entsprechend mindestens 2,5 mg Fumaria-Alkaloide berechnet als Protopin.  

-  Die sonstigen Bestandteile sind: 

Tablettenkern: Mikrokristalline Cellulose, Polyethylenglycol 6000, Polyvidon, hochdisperses 

Siliziumdioxid, Talkum, Natriumcarboxymethylstärke, Magnesiumstearat 

Tablettenüberzug: Talkum, Titandioxid (E171), Eisenoxid gelb (E172), Eisenoxid rot (E172), 

Polyethylenglycol 6000, Hydroxypropylmethylcellulose, Silicon-Emulsion M30 als 

Trockensubstanz, Eudragit NE30D als Trockensubstanz. 

Wie Oddibil aussieht und Inhalt der Packung 

Braunrosa, runde Tabletten mit Filmüberzug. 

PVC/PVDC-Aluminiumblister mit 30 bzw. 50 Filmtabletten. 

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller 

Zulassungsinhaber: 

Sanofi-aventis GmbH, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien 

Hersteller 

Gerot Pharmazeutika Ges.m.b.H., Arnethgasse 3, A-1160 Wien 

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Juni 2012. 

Z.Nr.: 16.199