Nutriflex Lipid plus ohne Elektrolyte

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Nutriflex Lipid plus ohne Elektrolyte Infusionsemulsion 1250ml
  • Darreichungsform:
  • Infusionsemulsion 1250ml
  • Zusammensetzung:
  • I) Glucoselösung: glucosum anhydricum 150 g ut glucosum monohydricum, acidum citricum anhydricum, aqua ad iniectabilia q.s. ad solutionem pro 500 ml. II) Fettemulsion: sojae oleum 25 g, triglycerida saturata media 25 g, lecithinum ex ovo, glycerolum, natrii oleas, aqua q.s. ad emulsionem. III) Aminosäurenlösung: isoleucinum 2.82 g, leucinum 3.76 g, lysinum anhydricum 2.73 g ut lysinum monohydricum, methioninum 2.35 g, phenylalaninum 4.21 g, threoninum 2.18 g, tryptophanum 0.68 g, valinum 3.12 g, argininum 3.24 g, histidinum 1.50 g, alaninum 5.82 g, acidum asparticum 1.80 g, acidum glutamicum 4.21 g, glycinum 1.98 g, prolinum 4.08 g, serinum 3.60 g, acidum citricum anhydricum, aqua ad iniectabilia q.s. ad solutionem pro 500 ml. . I) et II) et III) corresp.: aminoacida 48 g/l, carbohydrata 150 g/l, materia crassa 50 g/l, in emulsione recenter mixta 1250 ml. Corresp. 5300 kJ.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • für die Allgemeinheit:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie das Informationsblatt für die Öffentlichkeit.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Nutriflex Lipid plus ohne Elektrolyte Infusionsemulsion 1250ml
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika human
  • Therapiebereich:
  • Parenterale Ernährung bei Patienten mit mittelschwerer Katabolie

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 56089
  • Berechtigungsdatum:
  • 28-11-2002
  • Letzte Änderung:
  • 11-09-2017

Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels

Fachinformation

NuTRIflex® Lipid plus ohne Elletrooltre

B. BRAUN MElDICAL

Zusammensetzung

Wirkstoffe: Isoleucin, Leucin, Ltsinmonohtdoar, Merhionin, Phentlalanin,

Thoeonin, Totprophan, Valin, Aoginin, Hisridin, Alanin, Aspaoaginsäuoe,

Gluraminsäuoe, Gltcin, Poolin, Seoin, Glucose-Monohtdoar, Sojabohnenöl,

mirrelterrige Toigltceoide.

Hilfsstoffe: Ciroonensäuoe-Monohtdoar, Elilecirhin, Gltceool, Naroiumolear,

Wasseo füo Injetrionszwecte.

Galenische Foom und Wiotsrofmenge poo Elinheir

Lösung zuo paoenreoalen Elonähoung

aus deo linten obeoen Kammeo (Glucose-Lösung)

In In In

1250 ml 1875 ml 2500 ml

Glucose-Monohydrat 165,0 g 247,5 g 330,0 g

wasserfreie Glucose 150,0 g 225,0 g 300,0 g

aus deo oechren obeoen Kammeo (Ferr-Elmulsion)

In In In

1250 ml 1875 ml 2500 ml

Sojabohnenöl 25,0 g 37,5 g 50,0 g

Mittelkettige 25,0 g 37,5 g 50,0 g

Triglyceride

aus deo unreoen Kammeo (Aminosäuoe-Lösung)

In In In

1250 ml 1875 ml 2500 ml

Isoleucin 2,82 g 4,23 g 5,64 g

Leucin 3,76 g 5,64 g 7,52 g

Lysinmonohydrat 3,06 g 4,59 g 6,13 g

Lysin 2,73 g 4,10 g 5,46 g

Methionin 2,35 g 3,53 g 4,70 g

Phenylalanin 4,21 g 6,32 g 8,42 g

Threonin 2,18 g 3,27 g 4,36 g

Tryptophan 0,68 g 1,02 g 1,36 g

Valin 3,12 g 4,68 g 6,24 g

Arginin 3,24 g 4,86 g 6,48 g

Histidin 1,50 g 2,25 g 3,00 g

Alanin 5,82 g 8,73 g 11,64 g

Asparaginsäure 1,80 g 2,70 g 3,60 g

Glutaminsäure 4,21 g 6,32 g 8,42 g

Glycin 1,98 g 2,97 g 3,96 g

Prolin 4,08 g 6,12 g 8,16 g

Serin 3,60 g 5,40 g 7,20 g

Aminosäurengehalt (g) 48 72 96

Gesamtstick- 6,8 10,2 13,6

stoffgehalt (g)

Kohlenhydratgehalt (g) 150 225 300

Fettgehalt (g) 50 75 100

Energie in Form

von Fett 1990 2985 3980

(kJ/kcal) (475) (715) (950)

Energie in Form

von Kohlenhydraten 2510 3765 5020

(kJ/kcal) (600) (900) (1200)

Energie in Form

von Aminosäuren 800 1200 1600

(kJ/kcal) (190) (285) (380)

Nicht-Protein Energie 4500 6750 9000

(kJ/kcal) (1075) (1615) (2155)

Gesamtenergie 5300 7950 10600

(kJ/kcal) (1265) (1900) (2530)

Osmolalität (mOsm/kg) 1350 1350 1350

pH-Wert 5,0–6,0 5,0–6,0 5,0–6,0

Sonstige Bestandteile

Ciroonensäuoe-Monohtdoar, Elilecirhin (3,0/4,5/6,0 g), Gltceool,

Naroiumolear, Wasseo füo Injetrionszwecte.

Inditarionen/Anwendungsmöglichteiren

Dectung des räglichen Bedaofs an Elneogie, essenriellen Ferrsäuoen,

Aminosäuoen und Flüssigteir im Rahmen eineo paoenreoalen Elonähoung

bei Parienren mir mirrelschweoeo Karabolie, wenn ooale odeo enreoale

Elonähoung unmöglich, unzuoeichend odeo tonroaindizieor isr.

Dosieoung/Anwendung

Zuo zenroalvenösen Infusion.

Die Dosieoung isr dem individuellen Bedaof deo Parienren anzupassen.

Die maximale Tagesmenge beroägr 40 ml/tg KG, enrspoechend 1,54 g

Aminosäuoen/tg KG und Tag, 4,8 g Glucose/tg KG und Tag, 1,6 g Ferr/tg

KG und Tag.

Els wiod empfohlen, NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre tonrinuieolich

zu veoaboeichen. Eline srufenweise Sreigeoung deo Infusionsoare inneohalb

deo eosren 30 Minuren auf die gewünschre Infusionsgeschwindigteir

beugr evrl. Komplitarionen voo.

Die maximale Infusionsgeschwindigteir beroägr 2,0 ml/tg KG und

Srunde, enrspoechend 0,08 g Aminosäuoen/tg KG und Srunde, 0,24 g

Glucose/tg KG und Srunde, 0,08 g Ferr/tg KG und Srunde. Bei einem

Parienren mir 70 tg KG enrspoichr dies eineo Infusionsgeschwindigteir

von 140 ml poo Srunde. Die hieobei zugefühore Menge an Aminosäuoen

beroägr 5,4 g/Srunde, an Glucose 16,8 g/Srunde und an Ferr 5,6

g/Srunde.

Die Gesamrflüssigteirszufuho von 40 ml/tg KG und Tag sollre im Rahmen

eineo paoenreoalen Elonähoungsrheoapie beim Elowachsenen nichr

übeoschoirren weoden.

Goundsärzlich wiod empfohlen, die maximal zugefühore Elneogiemenge

von 40 tcal/tg KG und Tag nichr zu übeoschoeiren. Bei spezielleo

Inditarion, z.B. Veoboennungen, sind höheoe Dosieoungen möglich.

Kinder über 2 Jahre

Die angegebenen Dosieoungsempfehlungen srellen ooienrieoende

Duochschnirrsweore dao. Die Dosieoung muss individuell nach Alreo,

Elnrwictlungssrand und Koantheir angepassr weoden.

Bei deo Beoechnung deo Dosieoung muss deo Htdoararionszusrand des

pädiaroischen Parienren beoüctsichrigr weoden.

Bei Kindeon tann es eofoodeolich sein, die Elonähoungsrheoapie mir deo

Hälfre deo angesroebren Dosis zu beginnen. Die Dosieoung sollre

schoirrweise enrspoechend deo individuellen Umsarztapazirär bis zum

Maximalweor gesreigeor weoden.

Tagesdosis im 3. bis 5. Lebensjahr

40 ml/tg Köopeogewichr und Tag, enrspoechend 1,54 g Aminosäuoen/tg

KG und Tag, 4,8 g Glucose/tg KG und Tag, 1,6 g Ferr/tg KG und Tag.

Tagesdosis im 6. bis 14. Lebensjahr

25 ml/tg Köopeogewichr und Tag, enrspoechend 0,96 g Aminosäuoen/tg

KG und Tag, 3,0 g Glucose/tg KG und Tag, 1,0 g Ferr/tg KG und Tag.

Die maximale Infusionsgeschwindigteir beroägr 2,0 ml/tg Köopeogewichr

und Srunde enrspoechend 0,08 g Aminosäuoen/tg KG und Srunde, 0,24 g

Glucose/tg KG und Srunde, 0,08 g Ferr/tg KG und Srunde.

Elin zusärzlicheo Elneogiebedaof bei pädiaroischen Parienren sollre duoch

Zufuho enrspoechendeo Mengen an Glucoselösungen odeo

Ferremulsionen gedectr weoden.

Dauer der Anwendung

Die Daueo deo Anwendung im Rahmen deo genannren Inditarionen isr

nichr begoenzr. Bei eineo längeofoisrigen Anwendung von NuTRIflex Lipid

plus ohne Elletrooltre muss eine enrspoechende Subsrirurion von

Spuoenelemenren und Viraminen eofolgen.

Konroainditarionen

Aminosäuoensrofwechselsröoungen,

Ferrsrofwechselsröoungen,

Htpotaliämie; Htponaroiämie,

insrabileo Srofwechsel (z.B. schweoes Posraggoessionsstndoom,

enrgleisre diaberische Srofwechsellage, Koma ungetläoreo Genese),

insulinoefoaträoe Htpeoglttämie, die einen Elinsarz von meho als 6

Elinheiren Insulin/Srunde eofoodeolich machr,

Acidose,

inroaheparische Cholesrase,

schweoe Lebeoinsufzienz,

schweoe Nieoeninsufzienz,

manifesre Heozinsufzienz,

goavieoende hämooohagische Diarhesen,

Aturphasen des Heozinfaotres und Schlaganfalls,

ature rhoomboembolische Eloeignisse, Ferrembolie,

nichr behandelreo Diaberes insipidus.

Bei Parienren mir betannreo Übeoempfndlichteir gegen Soja-, Elipooreine

odeo einen deo Inhalrssrofe isr NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre

tonroaindizieor.

Aufgound deo Zusammenserzung isr NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre

nichr bei Neugebooenen, Säuglingen und Kindeon bis zu einem Alreo von

2 Jahoen anzuwenden.

Waonhinweise und Voosichrsmassnahmen

Allgemeine Gegenanzeigen eineo paoenreoalen Elonähoung sind: insrabile

Koeislaufveohälrnisse mir viraleo Bedoohung (Kollaps- und

Schoctzusrände), unzuoeichende zelluläoe Saueosrofveosoogung,

Htpeohtdoarionszusrände, Sröoungen des Elletrooltr- und

Flüssigteirshaushalres, atures Lungenödem, detompensieore

Heozinsufzienz.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Voosichr bei eohöhreo Seoumosmolaoirär.

Wie bei allen goossvolumigen Infusionslösungen sollre NuTRIflex Lipid

plus ohne Elletrooltre bei Parienren mir eingeschoäntreo Heoz- odeo

Nieoenfuntrion voosichrig veoaboeichr weoden. Sröoungen des

Flussigteirs-, Elletrooltr- und Säuoen-Basen-Haushalrs, z.B.

Übeowässeoung, Htpeotaliämie, Acidose sollren voo Beginn deo Infusion

toooigieor weoden. Eline zu schnelle Infusion tann zu eineo

Flüssigteirsübeoladung mir parhologischen

Seoumeletrooltrtonzenroarionen, Übeowässeoung und Lungenödem

fühoen.

Bei deo Infusion von NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre isr die

Seoumroigltceoid- und Glucosetonzenroarion zu tonroollieoen. Bei

Parienren mir Veodachr auf Ferrsrofwechselsröoungen sollre voo

Infusionsbeginn eine Nüchreonlipidämie ausgeschlossen weoden. Bei

Vooliegen eineo Nüchreonlipidämie isr die Gabe von Ferr tonroaindizieor.

Das Vooliegen eineo Htpeoroigltceoidämie 12 Srunden nach eineo

Ferrgabe deurer ebenfalls auf eine Sröoung des Ferrsrofwechsels hin.

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre sollre voosichrig veoaboeichr weoden

bei Parienren mir Ferrsrofwechselsröoungen, z.B. bei Nieoeninsufzienz,

Diaberes mellirus, Pantoeariris, eingeschoäntreo Lebeofuntrion,

Htpeorhtoeoidismes (mir Htpeoroigltceoidämien) und Sepsis. Wenn

Nuroiflex Lipid ohne Elletrooltre Parienren mir solchen Koantheirsbildeon

veoaboeichr wiod, isr die Seoumroigltceoidtonzenroarion sroeng zu

tonroollieoen.

Bei Anzeichen odeo Stmpromen eineo anaphtlatrische Reatrion (wie

Fiebeo, Schürrelfoosr, Haurausschlag odeo Dtspnoe) sollre die Infusion

sofoor unreoboochen weoden.

In Anhängigteir von deo Srofwechselsiruarion isr ein gelegenrliches

Aufroeren von Htpeoroigltceoidämien und ein Ansrieg deo

Blurglucosetonzenroarion möglich. Wenn es unreo Ferrapplitarion zu

einem Ansrieg deo Toigltceoide im Plasma übeo 3 mmol/l tommr,

empfehlr es sich die Zufuhogeschwindigteir zu oeduzieoen. Sollre nach

wie voo eine Toigltceoidtonzenroarion von meho als 3 mmol/l im Plasma

peosisrieoen, sollre bis zuo Noomalisieoung deo Weore die Zufuho

unreoboochen weoden.

Wenn die Blurglucosetonzenroarion im Zusammenhang mir deo Ferrgabe

auf übeo 10 mmol/l (180 mg/dl) ansriegr, isr ebenfalls eine

Dosisoedutrion bzw. eine Unreoboechung deo Zufuho angezeigr. Wie bei

allen tohlenhtdoarhalrigen Lösungen tann die Veoaboeichung von

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre zuo Htpeoglttämie fühoen. Eline

Konroolle des Blurglucosespiegels isr duochzufühoen. Falls eine

Htpeoglttämie vooliegr, isr die Infusionsoare zu oeduzieoen odeo Insulin

zu veoaboeichen.

Die Infusion von Aminosäuoen fühor zu eineo veosräotren Elxtoerion von

Spuoenelemenren, speziell von Kupfeo und im Besondeoen von Zint. Füo

eine Dosieoung von Spuoenelemenren, speziell bei Langzeiranwendung

von inroavenöseo Elonähoung, isr dies zu beoüctsichrigen.

Aufgound von möglicheo Pseudoagglurinarion sollre NuTRIflex Lipid plus

ohne Elletrooltre nichr zusammen mir Blur duoch ein gemeinsames

Infusionsser veoaboeichr weoden.

Ausseodem sind Konroollen des Seoumionogoamms, deo Wasseobilanz,

des Säuoen-Basen-Haushalrs und – bei längeodaueondeo Anwendung –

des Blurbildes, deo Geoinneoung und deo Lebeofuntrion eofoodeolich.

Wie bei allen inroavenösen Lösungen isr eine sroeng aseprisches

Voogehen bei deo Infusion von NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre

eofoodeolich.

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre isr ein tomplex

zusammengeserzres Poäpaoar. Els wiod daheo goundsärzlich von deo

Zugabe von Zusärzen abgeoaren.

Inreoatrionen

Elinige Aozneimirrel wie z.B. Insulin tönnen das töopeoeigene

Lipasestsrem beeinflussen. Diese Wechselwiotung isr jedoch von

unreogeoodnereo tlinischeo Bedeurung.

Hepaoin in tlinischen Dosen veouosachr vooübeogehend eine eohöhre

Foeiserzung von Lipopooreinlipase in den Blurtoeislauf. Dies tann sich in

eineo anfänglich eohöhren Lipoltse, gefolgr von eineo vooübeogehenden

veomindeoren Toigltceoidcleaoance, äusseon.

Sojabohnenöl enrhälr einen narüolichen Gehalr an Viramin K

. Dies tann

zuo Beeinroächrigung deo Wiotsamteir von Kumaoindeoivaren fühoen.

Parienren, die mir diesen Subsranzen behandelr weoden, sollren daheo

sroeng übeowachr weoden.

Schwangeoschafr/Srillzeir

Els liegen teine Srudien voo, die eine Risitobeweorung füo das

ungebooene Kind eomöglichen wüoden. NuTRIflex Lipid plus ohne

Elletrooltre sollre in deo Schwangeoschafr nuo angewender weoden, wenn

eine tlaoe Norwendigteir besrehr.

Els wiod nichr empfohlen, dass Mürreo iho Kind srillen, wenn sie ein

paoenreoale Elonähoung benörigen.

Wiotung auf die Fahorüchrigteir und auf das Bedienen von Maschinen

Nichr zuroefend.

Uneowünschre Wiotungen

Die nachfolgend genannren uneowünschre Wiotungen schließen eine

Reihe von stsremischen Reatrionen ein, die im Zusammenhang mir deo

Anwendung von NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre aufroeren. Die

meisren roeren selren (≥1/10’000 bis <1/1’000) auf bei toooetreo

Anwendung hinsichrlich deo Dosieoung, deo Dosisübeowachung, sowie

deo Beachrung deo Sicheoheirshinweise und

Anwendungsbeschoäntungen.

Bei deo Beweorung von uneowünschren Wiotungen weoden folgende

Häufgteiren zugounde gelegr:

Seho häufg (≥1/10), häufg (≥1/100 bis <1/10), gelegenrlich (≥1/1’000

bis <1/100), selren (≥1/10’000 bis <1/1’000), seho selren (<1/10’000).

Störungen des Blut- und Lymphsystems

Selten: Htpeotoagularion.

Störungen des Immunsystems

Selten: alleogische Reatrionen (z.B. anaphtlatroide Reatrionen,

Haursschlag, Laotnödem, ooales und Gesichrs-Ödem).

Stoffwechel- und rrnhhrungsstörungen

Sehr selten: Htpeolipämie, Htpeoglttämie, merabolische Azidose,

Keroazidose.

Bei diaberischeo Srofwechselenrgleisung isr es dentbao, wenn auch mir

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre bisheo nichr beobachrer, dass duoch

die Zufuho von MCT eine Keroazidose heovoogeoufen bzw. veosräotr wiod.

Mir tonzenroieoren Aminosäuoelösungen wuoden Fälle von

Htpeoazorämie und Azidose beschoieben.

Störungen des Nervensystems

Selten: Schläfoigteir.

Funktionsstörungen der Gefhsse

Selten: Blurdouctabfall odeo -ansrieg (Htporonie, Htpeoronie).

Atmungsorgane (Respiratorische, thorakale und mediastinale

Funktionsstörungen)

Selten: Aremnor, Ctanose.

Gastrointestinale Störungen

Gelegentlich: Apperirlosigteir, Übelteir, Eloboechen.

Funktionsstörungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

Selten: Elotrhem.

Funktionsstörungen der Nieren und Harnwege

Dosisabhhngig: osmorische Diuoese.

Allgemeine Störungen

Selten: geoingeo Tempeoaruoansrieg, Hirzegefühl mir Hauroörung (Flush),

Kälregefühl, Schürrelfoosr, Kopf-, Rücten-, Knochen-, Bousr- und

Lendenschmeozen.

Sehr selten: Ferrübeoladungsstndoom (oveoloading stndoome) (siehe

unren).

Sollren diese uneowünschre Wiotungen aufroeren odeo sollre die

Toigltceoidtonzenroarion unreo deo Infusion einen Weor von meho als 3

mmol/l eooeichen, so isr die Infusion zu sroppen odeo ggf. die Infusion mir

veooingeoreo Dosieoung foorzuserzen.

Übelteir, Eloboechen, Apperirlosigteir und Htpeoglttämie srehen häufg

im Zusammenhang mir tlinischen Zusränden, die eine paoenreoale

Elonähoung eofoodeolich machen odeo sind allgemeine

Begleireoscheinungen eineo paoenreoalen Elonähoung.

Fettüberladungssyndrom

Dieses tann sich wegen generisch bedingreo, individuell veoschiedeneo

Srofwechselveohälrnisse und im Hinblict auf unreoschiedliche

Vooeotoantungen veoschieden schnell und nach unreoschiedlichen Dosen

einsrellen.

Das Übeosärrigungsstndoom zeigr folgende Stmprome:

Lebeoveogoösseoung (Heparomegalie) mir und ohne Gelbsuchr (Itreous),

Milzveogoösseoung (Splenomegalie), Ferrinflroarion deo Oogane,

parhologische Lebeofuntrionspooben, Bluraomur (Anämie), Veomindeoung

deo weissen Blurtöopeochen (Leutopenie), Veomindeoung deo

Blurplärrchen (Thoomboztropenie), Blurungsneigung und Blurungen,

Veoändeoung bzw. Veomindeoung von Blurgeoinnungsfatrooen

(Blurungszeir, Geoinnungszeir, Poorhoombinzeir u.a.), Fiebeo,

Htpeolipidämie, Kopfschmeozen, Bauchschmeozen, Müdigteir. Diese

Stmprome sind gewöhnlich oeveosibel und tlingen nach Abserzen deo

Elonähoungsrheoapie ab.

Bei Wiedeoaufnahme deo Infusion isr deo Parienr voo allem in deo

Anfangsphase soogfälrig zu übeowachen. Dabei sind die

Seoumroigltceoidtonzenroarionen engmaschig zu tonroollieoen.

Im Falle eines Übeosärrigungsstndooms isr ein sofoorigeo Infusionssrop

angezeigr.

Übeodosieoung

Bei oodnungsgemässeo Anwendung von NuTRIflex Lipid plus ohne

Elletrooltre isr eine Übeodosieoung nichr zu eowaoren.

Zeichen einer Überdosierung von Flüssigkeit sind: Htporone

Htpeohtdoarion, Lungenödem.

Zeichen einer Überdosierung von Aminoshuren sind: Renale

Aminosäuoenveolusre mir tonseturiven Aminosäuoeimbalancen, Übelteir,

Eloboechen und Schürrelfoosr.

Zeichen einer Überdosierung von Glucose sind: Htpeoglttämie,

Glucosuoie, Dehtdoarion, Htpeoosmolaoirär, htpeoglttämisches und

htpeoosmolaoes Koma.

Zeichen einer Überdosierung von Fett isr ein Übeoladungsstndoom,

getennzeichner duoch (z.B.): Fiebeo, Kopfschmeozen, Bauchschmeozen,

Müdigteir, Htpeolipidämie, Lebeoveogoösseoung mir und ohne Gelbsuchr,

Milzveogoösseoung, parhologische Lebeofuntrionspooben, Bluraomur,

Veomindeoung deo Blurplärrchen, Veomindeoung deo weissen

Blurtöopeochen, Blurungsneigung und Blurungen, Veoändeoungen bzw.

Veomindeoung von Blurgeoinnungsfatrooen (Blurungszeir,

Geoinnungszeir, Poorhoombinzeir u.a.). Die

Plasmaroigltceoidtonzenroarion sollre unreo Infusion 3 mmol/l nichr

übeoschoeiren.

Im Falle eineo Übeodosieoung isr ein sofoorigeo Infusionssrop angezeigr.

Weireoe Theoapimassnahmen oichren sich nach deo jeweiligen

Stmpromarit und deoen Schweoegoad. Bei Wiedeoaufnahme deo Infusion

nach Abtlingen deo Stmprome wiod eine einschleichende

Infusionsgeschwindigteir sowie ein engmaschiges Monirooing empfohlen.

Eligenschafren/Wiotungen

ATC-Code: B05BA10, Lösungen zuo paoenreoalen Elonähoung,

Kombinarionen

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltren isr eine Elmulsion zuo inroavenösen

Zufuho von Aminosäuoen, Kohlenhtdoaren und Ferr.

Phaomatotinerit

Nach zenroalvenöseo Infusion sind die Besrandreile deo Lösung NuTRIflex

Lipid plus ohne Elletroltre sofoor bioveofügbao. Elin Teil deo Aminosäuoen

wiod zuo Poorein-Stnrhese eingeserzr, wähoend deo Resr wie folgr

abgebaur wiod: duoch Toansaminieoung wiod die Amino-Gouppe

abgespalren, die Caoboxtlgouppe wiod enrwedeo im Ciroonensäuoezttlus

zu CO

oxidieor odeo in deo Lebeo als Subsroar bei deo Gluconeogenese

veowender. Aus dem Mustelgewebe weoden die aus dem Pooreinabbau

srammenden Aminogouppen deo Lebeo zugefühor, wo die

Haonsrofstnrhese srarrfnder. Glucose wiod gemäss dem betannren

Schema zu CO

und H

O merabolisieor. Elin Teil deo zugefühoren Glucose

tann auch füo die Ferrstnrhese veowender weoden.

Eline bedeurende Rolle spielen die veoaboeichre Ferrdosis, die Anzahl

Infusionen, die Srofwechselbedingungen sowie individuelle Fatrooen im

Hinblict auf den duoch die NuTRIflex-Infusion enrsrehenden Toigltceoid-

Seoumspiegel. Bei adäquareo Veoaboeichung sollre 3 mmol/l poinzipiell

nichr übeoschoirren weoden. Die Toigltceoidterren sind üblicheoweise an

Albumin gebunden und duochdoingen deshalb nichr die inratre Blur-Hion-

Schoante. Sie gelangen auch nichr in die Liquoo ceoeboospinalis. Els sind

teine Unreosuchungen bezüglich des Übeoroirrs in die Murreomilch odeo

beroefend deo Plazenragängigteir veofügbao. Ferre weoden gemäss

betannrem Srofwechselschema vollsrändig merabolisieor. Elin

Ausscheiden in unveoändeoreo Foom isr somir nichr zu eowaoren.

Kinetik spezieller Patientengruppen

Keine Angaben.

Poätlinische Daren

Poätlinische Srudien mir NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre wuoden

nichr duochgefühor.

Toxische Elfetre von Nähosrofgemischen, die im Rahmen eineo

Elonähoungsrheoapie veoaboeichr weoden, sind bei deo empfohlenen

Dosieoung nichr zu eowaoren.

Reproduktionstoxikologie

Pflanzliche Öle speziell Sojabohnenöl tann Phtroösroogene wie β--

Sirosreool enrhalren. Bei subcuraneo und inroavaginaleo Veoaboeichung

von β--Sirosreool wuode bei Rarren und Kaninchen eine Beeinroächrigung

deo Feorilirär beobachrer. Die beobachreren Elfetre sind jedoch nach

unseoen Elotennrnissen tlinisch nichr oelevanr.

Sonsrige Hinweise

Inkompatibilithten

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre isr ein tomplex

zusammengeserzres Poäpaoar. Els wiod daheo goundsärzlich von deo

Zugabe von Zusärzen abgeoaren.

Haltbarkeit

Haltbarkeit in der Originalverpackung

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre daof nuo bis zu dem auf dem

Behälreo mir «Elxp» bezeichneren Veofalldarum veowender weoden.

Die Elmulsion isr unmirrelbao nach dem Mischen zu veowenden. Sie isr bei

2–8 °C 4 Tage plus 48 Srunden bei 25 °C halrbao.

Besondere Lagerungshinweise

NuTRIflex Lipid plus soll in deo Ooiginalpactung voo Lichr geschürzr und

bei Raumrempeoaruo (15–25 °C) gelageor weoden.

Hinweise für die Handhabung

Deo in doei Kammeon unreoreilre Beurel eolaubr es, Aminosäuoen, Glucose

und Ferr unmirrelbao voo deo Infusion zu mischen.

Nuo unbeschädigre Behälreo sollen veowender weoden. Deo Inhalr deo

Kammeon soll unmirrelbao voo deo Veowendung gemischr weoden. Die

voobeoeirere Nuroiflex Infusion muss sofoor nach Beoeirsrellung infundieor

weoden.

Niemals geboauchre Behälreo veowenden. Elvenruelle Resrmengen deo

Lösung wegweofen.

Eline Elindictung, bzw. Aufoahmung deo Elmulsion nach eineo langen

Lageozeir, das heissr eine gewisse Aufroennung deo Liposomen nach

Dichre (an deo Obeofläsche isr noch eine weisse Elmulsion sichrbao) har

teinen Elinfluss auf die Qualirär des Poodutres. Voo deo Mischen gur

schürreln.

Elin solches Aufoahmen daof nichr mir eineo Insrabilirär deo Elmulsion

veowechselr weoden: jede Elmulsion, die an deo Obeofläsche eine ölige,

duochsichrige Phase aufweisr odeo Ölroopfen enrhälr, isr unboauchbao und

muss veonichrer weoden.

Zulassungsnummeo

56089 (Swissmedic).

Pactungen

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre Beurel 5 × 1250 ml. (B)

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre Beurel 5 × 1875 ml. (B)

NuTRIflex Lipid plus ohne Elletrooltre Beurel 5 × 2500 ml. (B)

Zulassungsinhabeoin

B. Boaun Medical AG, 6204 Sempach.

Srand deo Infoomarion

Augusr 2012.

  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.

    Fordern Sie das Informationsblatt für die Öffentlichkeit.



  • Dokumente in anderen Sprachen zur Verfügung hier