Noromectin

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Noromectin 1,87% - orale Paste für Pferde
  • Einheiten im Paket:
  • 1 Injektor zu 6,42 g, Laufzeit: 36 Monate,2 Injektoren zu je 6,42 g, Laufzeit: 36 Monate,10 Injektoren zu je 6,42 g, Laufzeit: 3
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Noromectin 1,87% - orale Paste für Pferde
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke; NE (Abgabemöglichkeit nicht eingeschränkt)

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-00529
  • Berechtigungsdatum:
  • 21-05-2002
  • Letzte Änderung:
  • 10-08-2017

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

GEBRAUCHSINFORMATION

Seite 1

NOROMECTIN 1,87 % ORALE PASTE FÜR PFERDE

Darreichungsform

Orale Paste mit einem Gehalt von 1,87 % w/w Ivermectin Ph.Eur. und 2 % w/w Titandioxid

(E 171).

Anwendungsgebiete

Noromectin 1,87 % orale Paste für Pferde ist mit einer Dosierung von 200

g Ivermectin pro

kg Körpergewicht indiziert zur Behandlung von Infektionen bei Pferden mit folgenden

Parasiten:

Große Strongyliden: adulte und arterielle Larvenstadien (L4) von Strongylus vulgaris, adulte

und Larvenstadien im Gewebe von S. edentatus und adulte S. equinus.

Adulte kleine Strongyliden einschließlich benzimidazolresistenter Stämme: Cyathostomum

catinatum,

Cyathostomum

pateratum,

Cylicocyclus

ashworthi,

Cylicocyclus

elongatus,

Cylicocyclus

insigne,

Cylicocyclus

leptostomum,

Cylicocyclus

nassatus,

Cylicocyclus

radiatus,

Cylicostephanus

asymetricus,

Cylicostephanus

bidentatus,

Cylicostephanus

calicatus, Cylicostephanus goldi, Cylicostephanus longibursatus, Cylicostephanus minutes,

Cylicodontophorus bicornatus und Gyalocephalus capitatus.

Adulte und immature Lungenwürmer, Dictocaulus arnfieldi.

Adulte und immature Pfriemenschwänze, Oxyuris equi.

Adulte und 3. u. 4. Stadien der Spulwürmer, Parascaris equorum.

Adulte kleine Magenwürmer, Trichostrongylus axei,

Zwergfadenwürmer, Strongyloides westeri.

Mikrofiliarien, Onchocerca spp.

Mundhöhlen- und Magenlarvenstadien der Magendasseln, Gasterophilus spp.

Ivermectin ist nicht wirksam gegen enzystierte Larvenstadien der kleinen Strongyliden.

Dosierung und Anwendung

Noromectin 1,87 % Paste für Pferde wird oral in einer einmaligen Dosierung von 200

g/kg

Ivermectin

Körpergewicht

angewendet.

Teilstrich

Stempelschaftes

Injektors entspricht einer Dosis für 100 kg Körpergewicht (entsprechend der empfohlenen

Dosierung von 200

g/kg KGW). Jeder Injektor enthält 140 mg Ivermectin, ausreichend zur

Behandlung von 700 kg Körpergewicht.

Gegenanzeigen, Warnhinweise etc.

Nur zur Tierbehandlung bestimmt.

Bei Pferden mit starkem Befall mit Mikrofilarien von Onchozerkenarten wurden nach der

Behandlung Ödeme und Juckreiz beobachtet. Diese Reaktionen sind vermutlich auf die

Abtötung

einer

großen

Anzahl

Mikrofilarien

zurückzuführen.

Diese

Erscheinungen

klingen innerhalb einiger Tage ab, eine symptomatische Behandlung durch den Tierarzt wird

empfohlen.

Eine oftmalige und wiederholte Anwendung kann zur Entwicklung von Resistenzen führen.

GEBRAUCHSINFORMATION

Seite 2

Nicht bei Hunden und Katzen anwenden, da schwere Nebenwirkungen auftreten

können. Bei Hunden und Katzen kann es zu Unverträglichkeitsreaktionen kommen,

wenn sie verschüttete Paste aufnehmen oder Zugang zu gebrauchten Injektoren haben.

Während der Anwendung weder rauchen noch essen.

Nach der Anwendung Hände waschen.

Wartezeit

Während der Behandlung dürfen Tiere, welche für den menschlichen Verzehr bestimmt sind

nicht geschlachtet werden. Pferde, welche für den menschlichen Verzehr bestimmt sind,

dürfen frühestens nach Ablauf von 34 Tagen nach der Behandlung geschlachtet werden.

Nicht bei Stuten anwenden, deren Milch für den menschlichen Verzehr bestimmt ist.

Packstoffentsorgung:

FÜR

FISCHE

ANDERE

WASSER

LEBENDE

ORGANISMEN

EXTREM

GEFÄHRLICH. Daher dürfen Produktreste und leere Behältnisse nicht in Gewässer oder

Gräben gelangen. Abgelaufene, nicht vollständig entleerte sowie leere Packungen sind als

gefährlicher Abfall zu behandeln und gemäß den geltenden Vorschriften einer unschädlichen

Beseitigung zuzuführen.

Besondere Lagerungshinweise

Nicht über 25 ° C und vor Licht geschützt im Überkarton aufbewahren.

Außer Sicht- und Reichweite von Kindern aufbewahren.

Es handelt sich um ein Einmaldosis-Präparat, das nach Gebrauch zu entsorgen ist.

Rezeptflicht/Kleinverkauf

Rezept- und apothekenpflichtig, wiederholte Abgabe verboten.

Packungsgrößen

1 x 1 Injektoren mit 7,49 g Pasteninhalt.

1 x 2 Injektoren mit 7,49 g Pasteninhalt.

1 x 10 Injektoren mit 7,49 g Pasteninhalt.

Weitere Informationen

Pferde jeden Alters einschließlich junge Fohlen, trächtige Stuten und Zuchthengste wurden

ohne negative Beeinflussung Ihrer Gesundheit und Fruchtbarkeit behandelt.

Zulassungsnummer:

29-5-2018

Informationsbrief zu Scabioral® 3 mg Tabletten (Wirkstoff: Ivermectin): Wichtige Informationen zum Lieferengpass von Scabioral®

Informationsbrief zu Scabioral® 3 mg Tabletten (Wirkstoff: Ivermectin): Wichtige Informationen zum Lieferengpass von Scabioral®

Die Firma INFECTOPHARM Arzneimittel und Consilium GmbH informiert über den Lieferengpass von Scabioral® 3 mg Tabletten und einer alternativen Therapie.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.