Nobilis Coryza

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Nobilis Coryza Injektionssuspension
  • Darreichungsform:
  • Injektionssuspension
  • Zusammensetzung:
  • Avibacterium paragallinarum, Serotyp B, Stamm Spross, inaktiviert >= 1CPD; Avibacterium paragallinarum, Serotyp C, Stamm H-18, inaktiviert >= 1CPD; Avibacterium paragallinarum, Serotyp A, Stamm 083, inaktiviert >= 1CPD
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Nobilis Coryza Injektionssuspension
    Deutschland
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
  • Zulassungsnummer:
  • PEI.V.01765.01.1
  • Letzte Änderung:
  • 17-11-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Nobilis Coryza

GEBRAUCHSINFORMATION

Nobilis

Coryza

Injektionssuspension für Hühner

1.

NAME

UND

ANSCHRIFT

DES

ZULASSUNGSINHABERS

UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS

Zulassungsinhaber:

Intervet Deutschland GmbH

Feldstraße 1a

D-85716 Unterschleißheim

Hersteller:

Intervet International b.v.

Wim de Körverstraat 35

5831 AN Boxmeer

Niederlande

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Nobilis

Coryza – Injektionssuspension für Hühner

3.

ARZNEILICH WIRKSAME(R) BESTANDTEIL(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Eine Impfstoffdosis (0,25 ml) enthält:

A. paragallinarum

Stamm 083 (Serotyp A)

mind. 1 CPD

(70% Chicken protective dose)

Stamm Spross (Serotyp B)

mind. 1 CPD

(70% Chicken protective dose)

Stamm H-18 (Serotyp C)

mind. 1 CPD

(70% Chicken protective dose)

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur aktiven Immunisierung von Hühnern mit dem Ziel die klinischen Symptome eines durch

Avibacterium paragallinarum Serotyp A, B, und C verursachten ansteckenden

Hühnerschnupfens sowie die Reisolationsrate der Bakterien zu verringern. Der schützende

Effekt ist für den Zeitraum von 2 bis mindestens 52 Wochen nach Impfung belegt.

5.

GEGENANZEIGEN

Keine.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Bei gesunden Tieren konnten keine ungewöhnlichen klinischen Reaktionen beobachtet

werden. Gelegentlich kann eine weiche bis harte vorübergehende Schwellung (10 mm) an

der Injektionsstelle auftreten. Diese Schwellungen klingen innerhalb von 2 Wochen wieder

Falls Sie Nebenwirkungen (insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt

sind) bei geimpften Tieren feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Hühner.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART DER ANWENDUNG

Verabreichen Sie eine intramuskuläre Injektion von 0,25 ml bei Hühnern im Alter von 10 - 12

Wochen, sowie eine weitere Impfung spätestens 4 - 6 Wochen vor Legebeginn. Der Abstand

zwischen den beiden Impfungen sollte mindestens 4 Wochen betragen.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Gebrauch

Impfstoff

Raumtemperatur

bringen.

Gebrauch

regelmäßig während der Anwendung kräftig schütteln. Nur sauberes, steriles Impfbesteck

verwenden.

10.

WARTEZEIT

Null Tage.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel außer Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Im Kühlschrank lagern (2

C – 8

C). Nicht einfrieren. Vor Licht schützen.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden.

Nach dem Anbrechen/Öffnen innerhalb von 3 Stunden zu verwenden.

12.

BESONDERE [WARN]HINWEISE

Nur gesunde Tiere impfen.

Bei versehentlicher Selbstinjektion ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die

Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Nicht bei legenden Tieren und nicht innerhalb von 4 - 6 Wochen vor Beginn der Legeperiode

anwenden.

Es liegen keine Informationen zur Unschädlichkeit und Wirksamkeit des Impfstoffes bei

gleichzeitiger Anwendung eines anderen veterinärmedizinischen Produktes vor. Ob der

Impfstoff vor oder nach Verabreichung eines anderen veterinärmedizinischen Produktes

verwendet werden sollte, muss daher fallweise entschieden werden.

Nicht mit anderen Impfstoffen, immunologischen Produkten oder Tierarzneimitteln mischen.

13.

BESONDERE

VORSICHTSMAßNAHMEN

FÜR

DIE

ENTSORGUNG

VON

NICHT

VERWENDETEM

ARZNEIMITTEL

ODER

VON

ABFALLMATERIAL,

SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend

den nationalen Vorschriften zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER GEBRAUCHSINFORMATION

November 2009

15.

WEITERE ANGABEN

Die immunologisch wirksamen Bestandteile sind die inaktivierten Keime des Serotyps A, B,

und C von Avibacterium paragallinarum. Diese induzieren eine homologe (Serotyp-

spezifische) aktive Immunität gegen den durch Avibacterium paragallinarum Serotyp A, B,

und C verursachten, ansteckenden Hühnerschnupfen (Coryza contagiosa gallinarum). Die

inaktivierten Bakterien sind in ein Adjuvans mit gereinigtem Saponin eingebunden, um eine

verlängerte Immunantwort zu stimulieren.

Packungsgrößen:

Behältnisse aus Glas (Typ I) oder aus PET mit 250 ml (1000 Impfstoffdosen) oder 500 ml (2000

Impfstoffdosen) verschlossen mit Halogenobutyl-Gummistopfen und versiegelt mit einer

kodierten Aluminiumkappe.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Für weitere Informationen zu diesem Tierarzneimittel kontaktieren Sie bitte den lokalen

Vertreter des Zulassungsinhabers.