Niquitin Minilozenge Citrus

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Niquitin Minilozenge Citrus Lutschtablette gepresst 1,5 mg
  • Dosierung:
  • 1,5 mg
  • Darreichungsform:
  • Lutschtablette gepresst
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Niquitin Minilozenge Citrus Lutschtablette gepresst 1,5 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Medikamente für den Einsatz bei nicotineafhankelijkheid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE470791
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

PACKUNGSBEILAGE

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

NiQuitin Minilozenge Citrus 1,5 mg Lutschtabletten, gespresst

Nicotin

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach

der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker oder eine Beratungsstelle zur Raucherentwöhnung.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Wenn Sie nach insgesamt 9 Monaten immer noch das Gefühl haben, dass Sie NiQuitin Minilozenges

benötigen, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

In dieser Gebrauchsinformation werden die NiQuitin Minilozenge Citrus 1,5 mg Lutschtabletten als

NiQuitin Minilozenges bezeichnet.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was sind NiQuitin Minilozenges und wofür werden sie angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von NiQuitin Minilozenges beachten?

Wie sind NiQuitin Minilozenges anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie sind NiQuitin Minilozenges aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was sind NiQuitin Minilozenges und wofür werden sie angewendet?

NiQuitin Minilozenges werden angewendet, um Menschen dabei zu helfen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Diese Art der Behandlung wird als Nicotin-Ersatztherapie oder NET bezeichnet. NiQuitin Minilozenge 1,5

mg ist für Raucher geeignet, die bis zu 20 Zigaretten am Tag rauchen.

Das in den Zigaretten enthaltene Nicotin kann bei Ihnen zu einer körperlichen Abhängigkeit führen.

NiQuitin Minilozenges helfen Ihnen dabei, das Rauchen aufzugeben, indem es einen Teil des Nicotins

ersetzt, das Sie bisher mit den Zigaretten aufgenommen haben.

Dieses Nicotin lindert einige der unangenehmen Begleiterscheinungen, die bei Rauchern auftreten

können, wenn sie versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören. Hierzu gehören Krankheitsgefühl oder

Reizbarkeit.

Nicotin kann außerdem das heftige Verlangen nach einer Zigarette mindern und Ihnen helfen, dem

Verlangen zu rauchen zu widerstehen.

NiQuitin Minilozenges bergen nicht die gleichen Gefahren für die Gesundheit wie Tabak. Das liegt daran,

dass sie weder Teerstoffe noch Kohlenmonoxyd oder andere Giftstoffe des Zigarettenrauchs enthalten.

Manche Menschen sind besorgt, dass sie von den Nicotin-Lutschtabletten abhängig werden könnten,

nachdem sie das Rauchen aufgegeben haben. Das passiert nur sehr selten; sollte dies doch einmal der Fall

sein, ist es weniger schädlich, als weiter zu rauchen. Außerdem kann diese Angewohnheit leichter

durchbrochen werden.

Ihre Chancen auf einen erfolgreichen Entzug erhöhen sich, wenn Sie an einem

Raucherentwöhnungsprogramm teilnehmen. Bei diesen Raucherentwöhnungsprogrammen handelt es sich

um unterstützende und beratende Maßnahmen zur Verhaltensänderung. Wenden Sie sich bezüglich weiterer

Informationen zu solchen Raucherentwöhnungsprogrammen an einen Arzt oder Apotheker.

transfer mah_okt 2015

Das Rauchen schadet der Gesundheit. Daher ist es in jedem Fall ratsam, das Rauchen aufzugeben. Die

Anwendung einer Nicotin-Ersatztherapie (NET) wie NiQuitin Minilozenges kann dabei helfen. Im

Allgemeinen sind alle möglichen Nebenwirkungen, die im Zuge einer Nicotin-Ersatztherapie auftreten

können, bedeutend geringer als die bekannten Gefahren, die Sie durch fortgesetztes Rauchen in Kauf

nehmen.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von NiQuitin Minilozenges beachten?

NiQuitin Minilozenges dürfen nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Nicotin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses

Arzneimittels sind.

wenn Sie Nichtraucher sind.

wenn Sie jünger sind als 12 Jahre.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie NiQuitin Minilozenges anwenden.

wenn Sie kürzlich einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten haben oder an schweren

Herzrhythmusstörungen, einer instabilen oder fortschreitenden Angina (Schmerzen im Brustkorb), nicht

mit Medikamenten behandeltem Bluthochdruck oder einer auch in Ruhe bestehenden Angina leiden,

sollten Sie versuchen, das Rauchen ohne Anwendung von NET-Präparaten aufzugeben, es sei denn, Ihr

Arzt empfiehlt Ihnen deren Anwendung.

wenn Sie an Diabetes leiden, müssen Sie zu Beginn der Anwendung von NiQuitin Minilozenges Ihren

Blutzuckerspiegel häufiger kontrollieren als sonst. Ihr Insulin- oder Arzneimittelbedarf kann sich

verändern.

wenn Sie jemals allergische Reaktionen hatten, die mit Schwellungen der Lippen, des Gesichts und des

Rachens (Angioödem) oder einem juckenden Hautausschlag (Urtikaria) einhergingen. Die Anwendung

einer Nicotin-Ersatztherapie kann bisweilen solche Reaktionen auslösen.

Wechseln Sie nicht zwischen NiQuitin Minilozenges und einem Nicotinkaugummi, wenn Sie den Versuch

unternehmen, das Rauchen aufzugeben.

Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Hilfe und Rat, wenn Sie an einer der folgenden

Erkrankungen leiden:

schwerwiegende oder mittelschwere Leber- oder Nierenprobleme, weil es bei Ihnen eher zu

Nebenwirkungen kommen kann.

unkontrollierte Überfunktion der Schilddrüse oder Phäochromozytom (ein Tumor der Nebenniere, der

den Blutdruck beeinflussen kann), da Nicotin – wie Ihnen Ihr Arzt sicherlich mitgeteilt hat – zu einer

Verstärkung Ihrer Beschwerden führen kann.

Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre oder Entzündungen der Speiseröhre, da ein Verschlucken von

Nicotin Ihre Beschwerden verstärken kann. Es kann außerdem Geschwüre im Mund verursachen. Wenn

Ihre Beschwerden zunehmen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Vielleicht möchten Sie lieber ein

NET-Arzneimittel anwenden, das nicht über die Mundhöhle angewendet wird, z. B. ein Pflaster.

Wenn Sie Kinder im Alter von unter 12 Jahren haben

transfer mah_okt 2015

Die für Erwachsene geeignete Dosis kann bei Kindern schwere Vergiftungen hervorrufen, die zum Tode

führen können. Daher ist es unbedingt erforderlich, NiQuitin Minilozenges jederzeit für Kinder unzugänglich

aufzubewahren.

Anwendung von NiQuitin Minilozenges zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere

Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden. Dies ist besonders

wichtig, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, die folgende Wirkstoffe enthalten: Theophyllin (zur

Behandlung von Asthma), Tacrin (gegen Alzheimer-Krankheit), Clozapin (gegen Schizophrenie) oder

Ropinirol (gegen Parkinson-Krankheit).

Wenn Sie aufhören zu rauchen, kann sich das auf die Wirkung anderer Arzneimittel auswirken, die Sie

möglicherweise einnehmen. Wenn Sie diesbezüglich Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

Anwendung von NiQuitin Minilozenges zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Nehmen Sie keine Speisen und Getränke zu sich, wenn Sie NiQuitin Minilozenges im Mund haben.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um

Rat.

Rauchen während der Schwangerschaft birgt Risiken für Ihr Baby. Hierzu gehören ein verzögertes

Wachstum vor der Geburt sowie Früh- oder Totgeburten. Der beste Weg, Ihre Gesundheit und die Ihres

Babys zu schützen, besteht darin, das Rauchen aufzugeben. Je eher Sie mit dem Rauchen aufhören, desto

besser.

Im Idealfall sollten Sie in der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufhören, ohne eine NET anzuwenden.

Wenn Sie das jedoch bereits erfolglos versucht haben, kann Ihnen vom Arzt zu einer NET geraten werden,

um Ihnen dabei zu helfen, das Rauchen aufzugeben. Das ist für die Entwicklung Ihres Babys besser, als

weiter zu rauchen. Die Entscheidung zur Anwendung einer NET sollte im Verlauf Ihrer Schwangerschaft so

früh wie möglich getroffen werden. Sie sollten es sich zum Ziel setzen, die NET für die Dauer von höchstens

2 bis 3 Monaten anzuwenden. Denken Sie immer daran, dass es von größter Bedeutung ist, mit dem Rauchen

aufzuhören. Arzneimittel wie Lutschtabletten sind gegebenenfalls Nicotinpflastern vorzuziehen, da Ihnen bei

der Anwendung von Lutschtabletten das Nicotin nicht kontinuierlich zugeführt wird. Pflaster können

hingegen bevorzugt werden, wenn Ihnen übel oder unwohl ist.

Wenn Sie stillen, kann Zigarettenrauch bei Babys und Kindern Atembeschwerden und andere Probleme

verursachen. Im Idealfall sollten Sie mit dem Rauchen aufhören, ohne eine NET anzuwenden. Wenn Sie das

jedoch bereits erfolglos versucht haben, kann Ihnen vom Arzt zu einer NET geraten werden. Wenn Sie eine

NET anwenden, um mit dem Rauchen aufzuhören, wird nur eine geringe Nicotinmenge auf Ihr Baby

übergehen. Diese ist weniger schädlich als die Belastung durch das Passivrauchen. Am besten nehmen Sie

NET-Präparate, die zu bestimmten Tageszeiten angewendet werden (z. B. Kaugummi oder Lutschtabletten;

Pflaster sind weniger geeignet). Außerdem ist es besser zu stillen, unmittelbar bevor Sie das Arzneimittel

anwenden. Das trägt dazu bei, dass Ihr Baby eine möglichst geringe Menge an Nicotin aufnimmt.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Auswirkungen von NiQuitin Minilozenges auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von

Maschinen sind nicht bekannt. Sie sollten jedoch beachten, dass es bei dem Versuch, sich das Rauchen

abzugewöhnen, zu Verhaltensänderungen kommen kann, die sich auf Ihre Verkehrstüchtigkeit und die

Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen auswirken können.

transfer mah_okt 2015

3.

Wie sind NiQuitin Minilozenges anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach

der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker

nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Nehmen Sie eine NiQuitin Minilozenge Lutschtablette in den Mund und lassen Sie diese zergehen, indem

Sie die Lutschtablette von Zeit zu Zeit von einer Seite der Mundhöhle auf die andere wechseln, bis sie sich

vollständig aufgelöst hat. Das wird etwa 10 Minuten dauern. Die Lutschtablette soll nicht zerkaut oder

geschluckt werden. Wenden Sie nicht mehr als 15 Lutschtabletten täglich an. Wenn Sie nach insgesamt 9

Monaten immer noch das Gefühl haben, dass Sie NiQuitin Minilozenges benötigen, fragen Sie bitte Ihren

Arzt oder Apotheker um Rat.

Dieses Arzneimittel ist zur Anwendung in der Mundhöhle bestimmt. Das bedeutet, dass das in den Tabletten

enthaltene Nicotin langsam in der Mundhöhle freigesetzt wird, aus der es dann in den Körper aufgenommen

wird.

Erwachsene (ab 18 Jahre):

Beginnen Sie mit der Anwendung von 8 bis 12 Lutschtabletten pro Tag. Lutschen Sie eine

Lutschtablette, wann immer Sie das Verlangen verspüren zu rauchen.

Wenden Sie die Lutschtabletten auf diese Weise bis zu 6 Wochen an und verringern Sie anschließend

schrittweise die Anzahl an Lutschtabletten, die Sie pro Tag anwenden.

Wenn Sie nur noch 1 oder 2 Lutschtabletten am Tag benötigen, können Sie die Anwendung beenden.

Nachdem Sie das Rauchen erfolgreich aufgegeben haben, werden Sie möglicherweise bisweilen das

plötzliche Verlangen nach einer Zigarette verspüren. Wenn das der Fall sein sollte, können Sie erneut eine

Lutschtablette anwenden.

Überschreiten Sie nicht die angegebene Dosis. Befolgen Sie strikt die Anweisungen Ihres Arztes oder

Apothekers und wenden Sie pro Tag (24 Stunden) nicht mehr als 15 Lutschtabletten an.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Jugendliche (12 bis einschließlich 17 Jahre)

Jugendliche dürfen NiQuitin Minilozenges nur nach ärztlicher Absprache anwenden.

Kinder unter 12 Jahren

Kinder unter 12 Jahren dürfen NiQuitin Minilozenges nicht anwenden.

Wenn Sie in Versuchung kommen, wieder mit dem Rauchen zu beginnen

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie befürchten, dass Sie wieder anfangen könnten zu

rauchen, oder Schwierigkeiten haben, die Anwendung der Lutschtabletten vollständig aufzugeben. Falls Sie

wieder mit dem Rauchen beginnen, können diese Sie beraten, wie Sie mit einer weiteren Anwendung einer

Nicotin-Ersatztherapie (NET) die besten Ergebnisse erzielen können.

Wenn Sie eine größere Menge von NiQuitin Minilozenges angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viele NiQuitin Minilozenges anwenden, kann Ihnen übel, schwindelig oder unwohl werden.

Beenden Sie die Anwendung der Lutschtabletten und fragen Sie unverzüglich Ihren Arzt oder die

Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses um Rat. Zeigen Sie dort, wenn möglich, die Packung oder

diese Gebrauchsinformation vor.

transfer mah_okt 2015

Die Lutschtabletten sind für Kinder unter 12 Jahren und für Nichtraucher nicht geeignet. Werden die

Lutschtabletten von Kindern oder Nichtrauchern angewendet, kann es bei ihnen zu Anzeichen einer Nicotin-

Überdosierung kommen. Hierzu zählen Kopfschmerzen, Übelkeit, Magenschmerzen und Durchfall. Sollte

ein Kind eine der Lutschtabletten angewendet oder verschluckt haben, müssen Sie sich umgehend mit Ihrem

Arzt in Verbindung setzen oder die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses aufsuchen. Zeigen Sie

dort, wenn möglich, die Packung oder diese Gebrauchsinformation vor.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

Suchen Sie sofort einen Arzt, einen Apotheker, die nächstgelegene Unfallstation eines Krankenhauses oder

das Giftinformationszentrum (070/245.245) auf.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen. In den empfohlenen Dosen haben NiQuitin Minilozenges bislang keine schwerwiegenden

Nebenwirkungen hervorgerufen.

Das Rauchen aufzugeben kann selbst auch Beschwerden wie Schwindel, Kopfschmerzen, Schlafstörungen,

Husten und grippeähnliche Symptome verursachen. Auch Beschwerden wie Depression, Reizbarkeit,

Angstzustände, Ruhelosigkeit, gesteigerter Appetit und Schlaflosigkeit können mit den

Entzugserscheinungen während der Raucherentwöhnung zusammenhängen.

Weitere Nebenwirkungen werden nachfolgend aufgelistet – sie werden jeweils gemäß der Häufigkeit

gruppiert, mit der sie auftreten können.

Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10

Die Lutschtabletten können leichte Entzündungen oder Reizungen von Mundhöhle oder Zunge

verursachen. Sie können auch Übelkeit auslösen.

Häufig: weniger als 1 Behandelter von 10

Halsentzündungen

Übelkeit

Magenbeschwerden

Durchfall

Verdauungsstörungen/Sodbrennen

Blähungen

Schluckauf

Gelegentlich: weniger als 1 Behandelter von 100

Nervosität

Depression

Herzklopfen (Palpitationen)

Beschleunigter Herzschlag

Brustschmerzen

Hautausschlag

Müdigkeit und allgemeines Unwohlsein

Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10000

Symptome schwerer allergischer Reaktion wie plötzlich erschwerte Atmung und Engegefühl im

Brustkorb, Hautausschlag und sich einer Ohnmacht nahe fühlen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

transfer mah_okt 2015

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische

Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über www.fagg-afmps.be oder patientinfo@fagg-afmps.be

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie sind NiQuitin Minilozenges aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis und dem Umkarton angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen

Monats.

Nicht über 30 °C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu

schützen.

Verwenden Sie das Behältnis nicht für andere Zwecke, da es möglicherweise noch Rückstände von

Tablettenstaub enthalten könnte.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was NiQuitin Minilozenges enthalten

Der Wirkstoff ist Nicotin. Eine Lutschtablette enthält 1,5 mg Nicotin (in Form eines Resin-

Komplexes, der als Nicotinresinat bezeichnet wird).

Die sonstigen Bestandteile sind Mannitol (E421), Natriumalginat (E401), Natriumcarbonat-Anhydrat

(E500i), Kalziumpolycarbophil, Magnesiumstearat (E470b), Xanthan (E415), Acesulfam-Kalium

(E950), Kaliumbicarbonat (E501), Zitrusgewächsaroma und Pfefferminz-Aroma

Wie NiQuitin Minilozenges aussehen und Inhalt der Packung:

Weiße bis cremefarbene, ovale, gepresste Lutschtabletten mit konvexen Oberflächen.

Die Lutschtablette mit 1,5 mg Nicotin trägt ein „U“ auf einer Seite.

Ein Behältnis enthält 20 Lutschtabletten. Die Packungen können ein Behältnis (20 Lutschtabletten) oder drei

Behältnisse (60 Lutschtabletten) enthalten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Omega Pharma Belgium NV

Venecoweg 26

BE-9810 Nazareth

Hersteller: GlaxoSmithKline Dungarvan Limited, Knockbrack, Dungarvan Co. Waterford, Irland.

Zulassungsnummern: BE470791

Art der Abgabe: Apothekenpflichtig.

transfer mah_okt 2015

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den

folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Österreich

NiQuitin Mini Zitrus 1,5 mg Lutschtabletten, gepresst

Belgien

NiQuitin Minilozenge Citrus 1,5 mg Lutschtabletten, gepresst

Tschechische Republik

NiQuitin Mini s příchutí citrusů 1,5 mg

Dänemark

NiQuitin Citrus1,5 mg komprimeret sugetablet

Estland

NiQuitin Mini Citrus

Deutschland

NiQuitin Mini Zitrus 1,5 mg Lutschtabletten, gepresst

Ungarn

NiQuitin Minitab 1,5 mg Citrus ízű préselt szopogató tabletta

Irland

NiQuitin Mini 1.5 mg Citrus Lozenges

Italien

NiQuitin 1,5 mg pastiglie gusto agrumi

Litauen

NiQuitin 1,5 mg suslėgtosios pastilės

Luxemburg

NiQuitin Minilozenge Citrus 1,5 mg comprimés

à sucer

Niederlande

NiQuitin Minizuigtablet Citrus 1,5 mg zuigtabletten

Norwegen

Nicabate

Polen

NiQuitin Mini Citrus

Portugal

NiQuitin Citrus 1,5 mg comprimidos para chupar

Slowakei

NiQuitin Mini s príchuťou citrusov 1,5mg

Spanien

NiQuitin 1,5 mg Comprimidos para Chupar Sabor Cítrico

Schweden

NiQuitin Citrus 1,5 mg komprimerad sugtablett

Vereinigtes Königreich

Nicabate Minis Citrus

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im xxxx

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im: 10/2015

transfer mah_okt 2015

31-10-2018

Updated review of the existing maximum residue levels for imazalil according to Article 12 of Regulation (EC) No 396/2005 following new toxicological information

Updated review of the existing maximum residue levels for imazalil according to Article 12 of Regulation (EC) No 396/2005 following new toxicological information

Published on: Tue, 30 Oct 2018 00:00:00 +0100 In compliance with Article 43 of Regulation (EC) No 396/2005, EFSA received a mandate from the European Commission to provide an update of the reasoned opinion on the review of existing maximum residue levels (MRLs) for imazalil published on 5 September 2017, taking into account the additional information provided on the toxicity of the metabolites R014821, FK‐772 and FK‐284. EFSA did not derive MRL proposals from the post‐harvest uses reported on citrus fru...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

30-10-2018

Pest categorisation of Aleurocanthus spp.

Pest categorisation of Aleurocanthus spp.

Published on: Mon, 29 Oct 2018 00:00:00 +0100 The Panel on Plant Health performed a pest categorisation of Aleurocanthus spp., a well‐defined insect genus of the whitefly family Aleyrodidae (Arthropoda: Hemiptera). Difficulties within the taxonomy of the genus give doubt about the ability to accurately identify some members to species level. Nevertheless, the genus is thought to currently include about ninety species mainly reported from tropical and subtropical areas. The genus is listed in Council Dir...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

20-10-2018

Evaluation of confirmatory data following the Article 12 MRL review for pyraflufen‐ethyl

Evaluation of confirmatory data following the Article 12 MRL review for pyraflufen‐ethyl

Published on: Fri, 19 Oct 2018 00:00:00 +0200 The applicant, Nichino Europe Co. Ltd., submitted application request to the competent national authority in the Netherlands to evaluate confirmatory data that were identified for pyraflufen‐ethyl in the framework of the maximum residue level (MRL) review under Article 12 of Regulation (EC) No 396/2005 as not available. The submitted data were sufficient to confirm the MRLs for citrus fruits, tree nuts, pome fruits, stone fruits, table and wine grapes, curra...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.