Nikkel

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Nikkel
  • Darreichungsform:
  • SC Suspensionskonzentrat
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Nikkel
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Herbizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-2892-1
  • Letzte Änderung:
  • 15-11-2018

Packungsbeilage

Handelsbezeichnung: Nikkel

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 06.11.2018)

Produktkategorie:

Bewilligungsinhaber:

Eidg. Zulassungsnummer:

Herbizid

Omya (Schweiz) AG

W-2892-1

Stoff(e):

Gehalt:

Formulierungscode:

Wirkstoff: Napropamide 40.9 % 450 g/l

SC Suspensionskonzentrat

Anwendungen

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

B Erdbeere

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen (Ungr

ser)

Aufwandmenge: 2.5 l/ha

Anwendung: Unmittelbar nach der

Pflanzung. Im Herbst.

Asia-Salate

(Brassicaceae)

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen (Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.85 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar nach

der Saat.

sslisalat [ges

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen (Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.85 l/ha

Anwendung: Unmittelbar vor der Saat mit

flacher Einarbeitung.

1, 2, 3

Freiland: N

sslisalat [gepflanzt]

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen (Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.85 l/ha

Anwendung: Unmittelbar vor der

Pflanzung mit flacher Einarbeitung.

1, 2, 3

G Freiland: Rucola

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Aufwandmenge: 0.85 l/ha

Anwendung: Unmittelbar vor oder nach der

Saat sowie unmittelbar vor der Pflanzung

1, 2, 3

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Einj

hrige

Monocotyledonen (Ungr

ser)

mit flacher Einarbeitung.

chshaus:

Rucola [gepflanzt]

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen (Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.85 l/ha

Anwendung: 4-6 Tage vor der Pflanzung

mit flacher Einarbeitung.

1, 2, 3

F Tabak

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen (Ungr

ser)

Aufwandmenge: 2 l/ha

Anwendung: Fr

hjahr; vor oder sofort

nach der Pflanzung.

F Winterraps

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen (Ungr

ser)

Aufwandmenge: 3 l/ha

Anwendung: Herbst; Vorsaat mit

Einarbeitung; Nachsaat im Vorauflauf ohne

Einarbeitung.

ume und Str

ucher (ausserhalb

Forst)

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen (Ungr

ser)

Aufwandmenge: 2.5 l/ha

Auflagen und Bemerkungen:

Ansetzen der Spritzbr

he: Schutzhandschuhe + Schutzbrille oder Visier tragen.

Maximal 1 Behandlung pro Kultur und Jahr.

Bewilligt als geringf

gige Verwendung nach Art. 35 PSMV (minor use).

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die H

nde von Kindern gelangen.

EUH 208 Enth

lt [Name des sensibilisierenden Stoffes]. Kann allergische Reaktionen

hervorrufen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken f

r Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H410 Sehr giftig f

r Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

SP 1 Mittel und/oder dessen Beh

lter nicht in Gew

sser gelangen lassen.

Signalwort:

Achtung

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

GHS09

Symbol

Gefahrenbezeichnung

ssergef

hrdend

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erw

hnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

13-11-2018

Peer review of the pesticide risk assessment of the active substance napropamide‐M

Peer review of the pesticide risk assessment of the active substance napropamide‐M

Published on: Mon, 12 Nov 2018 00:00:00 +0100 The conclusions of EFSA following the peer review of the initial risk assessments carried out by the competent authority of the rapporteur Member State the United Kingdom for the pesticide active substance napropamide‐M are reported. The context of the peer review was that required by Regulation (EC) No 1107/2009 of the European Parliament and of the Council. The conclusions were reached on the basis of the evaluation of the representative uses of napropamid...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

1-9-2018

Acknowledgement:EFSA  wishes  to  thank  the  rapporteur  Member  State  Denmark  for  thepreparatory work on this scientific output.Suggested citation:EFSA (European Food Safety Authority), Brancato A, Brocca D, Carrasco Cabrera L,De Lentdecker C, Erdos

Acknowledgement:EFSA wishes to thank the rapporteur Member State Denmark for thepreparatory work on this scientific output.Suggested citation:EFSA (European Food Safety Authority), Brancato A, Brocca D, Carrasco Cabrera L,De Lentdecker C, Erdos

Published on: Fri, 31 Aug 2018 00:00:00 +0200 According to Article 12 of Regulation (EC) No 396/2005, EFSA has reviewed the maximum residue levels (MRLs) currently established at European level for the pesticide active substance napropamide. To assess the occurrence of napropamide residues in plants, processed commodities, rotational crops and livestock, EFSA considered the conclusions derived in the framework of Directive 91/414/EEC as well as the European authorisations reported by Member States (incl...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

29-8-2018

Review of the existing maximum residue levels for napropamide according to Article 12 of Regulation (EC) No 396/2005

Review of the existing maximum residue levels for napropamide according to Article 12 of Regulation (EC) No 396/2005

Published on: Fri, 24 Aug 2018 00:00:00 +0200 According to Article 12 of Regulation (EC) No 396/2005, EFSA has reviewed the maximum residue levels (MRLs) currently established at European level for the pesticide active substance napropamide. To assess the occurrence of napropamide residues in plants, processed commodities, rotational crops and livestock, EFSA considered the conclusions derived in the framework of Directive 91/414/EEC as well as the European authorisations reported by Member States (incl...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.