NeoCitran Hustenstiller 0.8 mg/ml

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • NeoCitran Hustenstiller 0.8 mg/ml Sirup
  • Darreichungsform:
  • Sirup
  • Zusammensetzung:
  • butamirati dihydrogenocitras 8 mg, sorbitolum, arom.: saccharinum natricum, vanillinum, conserv.: E 210, excipiens ad-Lösung für 10 ml.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • NeoCitran Hustenstiller 0.8 mg/ml Sirup
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika
  • Therapiebereich:
  • Husten, insbesondere trockener Husten

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 31215
  • Berechtigungsdatum:
  • 09-11-1965
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Patienteninformation

Transferiert von Novartis Consumer Health Schweiz AG

NeoCitran® Hustenstiller - Sirup/Depot-Tabletten

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG

Was ist NeoCitran Hustenstiller und wann wird es angewendet?

NeoCitran Hustenstiller lindert den Husten und Reizhusten bei Erkältungen. Auf ärztliche

Verschreibung kann NeoCitran Hustenstiller ebenfalls zur Behandlung akuter Hustenanfälle

verschiedenen Ursprungs angewendet werden.

Der Sirup kann für Kinder ab 3 Jahren, die Depot-Tabletten für Jugendliche ab 12 Jahren verwendet

werden.

Was sollte dazu beachtet werden?

Rauchen verstärkt den Husten. Sie können die Wirkung von NeoCitran Hustenstiller unterstützen,

indem Sie auf das Rauchen verzichten. Der Sirup ist mit Saccharin und Sorbitol gesüsst und kann

also auch von Diabetikern genommen werden. Eine Depot-Tablette 50 mg enthält 93 mg Laktose,

und ihre Verwendung durch Diabetiker kann als gefahrlos angesehen werden.

Wann darf NeoCitran Hustenstiller nicht angewendet werden?

Sie dürfen NeoCitran Hustenstiller nicht anwenden, wenn Sie gegen Butamiratzitrat (Wirkstoff) oder

einen der Hilfsstoffe allergisch sind. Ferner sollten Sie den Sirup nicht einnehmen oder Ihrem Kind

verabreichen, wenn Sie oder Ihr Kind an einer (seltenen) erblichen Krankheit des

Zuckerstoffwechsels, der sogenannten Fructose-Intoleranz, leiden. Der Sirup enthält als Süssmittel

Sorbitol, einen Zucker, der bei der Verdauung Fructose bildet.

NeoCitran Hustenstiller Sirup enthält Alkohol (11.73 mg/5 ml).

NeoCitran Hustenstiller Depot-Tabletten enthalten Laktose. Falls Sie an einer Intoleranz gegen

gewisse Zucker leiden, sollten Sie NeoCitran Hustenstiller Depot-Tabletten nicht einnehmen.

Aufgrund des hohen Wirkstoffgehalts sind die Depot-Tabletten für Kinder unter 12 Jahren nicht

geeignet.

Wann ist bei der Einnahme von NeoCitran Hustenstiller Vorsicht geboten?

Bei Husten, der länger als 7 Tage anhält, muss ein Arzt bzw. eine Ärztin beigezogen werden.

Wenn der Husten oder der Husten Ihres Kindes produktiv ist, d.h. wenn er mit viel Schleimbildung

verbunden ist, sollten Sie vor Anwendung von NeoCitran Hustenstiller Ihren Arzt oder Ihre Ärztin

konsultieren.

Die Hemmung des Hustenreflexes durch NeoCitran Hustenstiller begünstigt einen Sekretstau in den

Bronchien, was das Risiko einer Atemwegsinfektion (z.B. einer Lungenentzündung) vergrössert und,

darüber hinaus, zu einem gefährlichen Krampf der Bronchien (Bronchospasmus) führen kann.

Deshalb sollten Sie davon absehen, gleichzeitig mit NeoCitran Hustenstiller hustenlösende

Arzneimittel zu verabreichen, welche die Sekrete der Bronchien verflüssigen (Expectorantien und

Mucolytika).

Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit, die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit, Werkzeuge

oder Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen!

Während Ihr Kind NeoCitran Hustenstiller einnimmt, sollte es vermeiden im Strassenverkehr Velo

zu fahren.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie oder Ihr Kind

·an anderen Krankheiten leiden,

·Allergien haben oder

·andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf NeoCitran Hustenstiller während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen

werden?

In der Schwangerschaft und der Stillzeit sollten Sie NeoCitran Hustenstiller nur nach Rücksprache

mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin einnehmen.

Wie verwenden Sie NeoCitran Hustenstiller?

Wenn vom Arzt oder der Ärztin nicht anders verordnet:

Sirup (ab 3 Jahren)

Kinder von 3 bis 6 Jahren: 5 ml 3mal täglich; von 6 bis 12 Jahren: 10 ml 3mal täglich;

Jugendliche ab 12 Jahren: 15 ml 3mal täglich.

Erwachsene: 15 ml 4mal täglich.

Messen Sie mit dem beigepackten Messbecher. Nach Gebrauch und vor Benutzung durch eine

andere Person den Messbecher mit Wasser spülen und trocknen.

Depot-Tabletten 50 mg

Kinder ab 12 Jahren: 1 oder 2 Tabletten täglich.

Erwachsene: 2 oder 3 Tabletten täglich in Abständen von 8 bis 12 Stunden.

Depot-Tabletten schlucken, ohne zu kauen.

Der Sirup und die Depot-Tabletten sollten möglichst vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Bei

Husten, der länger als 7 Tage anhält, muss ein Arzt bzw. eine Ärztin beigezogen werden.

Falls Sie (oder Ihr Kind) zu viel NeoCitran Hustenstiller eingenommen haben, informieren Sie

umgehend Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann NeoCitran Hustenstiller haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von NeoCitran Hustenstiller auftreten: In

seltenen Fällen treten Hautausschlag, gelegentlich Übelkeit, Durchfall und Schläfrigkeit auf.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Arzneimittel sollen für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) und vor Feuchtigkeit geschützt aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in NeoCitran Hustenstiller enthalten?

Sirup: 10 ml enthalten 15 mg des Wirkstoffs Butamiratzitrat, die Hilfsstoffe Saccharin, Sorbitol,

Vanillin und den Konservierungsstoff Benzoesäure (E210) sowie weitere Hilfsstoffe.

Depot-Tabletten 50 mg: 1 Tablette enthält 50 mg des Wirkstoffs Butamiratzitrat, als Hilfsstoffe die

Farbstoffe: Erythrosin (E127) und Eisenoxyd (E172) sowie weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

31215, 48748 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie NeoCitran Hustenstiller? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Sirup: Packung zu 200 ml.

Depot-Tabletten 50 mg: Packung zu 10 Tabletten.

Zulassungsinhaberin

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG, Risch.

Diese Packungsbeilage wurde im März 2013 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.

14-2-2019

Modification of the existing maximum residue levels for mandipropamid in various crops

Modification of the existing maximum residue levels for mandipropamid in various crops

Published on: Wed, 13 Feb 2019 In accordance with Article 6 of Regulation (EC) No 396/2005, the applicants Syngenta Crop Protection B.V. and Agriculture and Horticulture Development Board (AHDB) submitted, respectively, a request to the competent national authorities in the Netherlands and United Kingdom to modify the existing maximum residue levels (MRLs) for the active substance mandipropamid in various crops. The data submitted in support of the request were found to be sufficient to derive MRL propo...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

4-2-2019

Dr. Reddy's Laboratories Continues its Voluntary Nationwide Recall of Levetiracetam in 0.54% Sodium Chloride Injection 1500mg/100mL Due to Mislabeling

Dr. Reddy's Laboratories Continues its Voluntary Nationwide Recall of Levetiracetam in 0.54% Sodium Chloride Injection 1500mg/100mL Due to Mislabeling

Dr. Reddy’s Laboratories Ltd. (BSE: 500124, NSE: DRREDDY, NYSE: RDY) announced that it’s wholly owned subsidiary, Dr Reddy’s Laboratories, Inc is continuing its voluntary nationwide recall of lot ABD807 of Levetiracetram in 0.54% Sodium Chloride Injection, 1,500 mg/100 mL (15 mg/mL) single-dose infusion bags to the hospital level in U.S.A.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-1-2019

Tris Pharma, Inc Expands Its Voluntary Nationwide Retail Recall of Ibuprofen Oral Suspension Drops, USP, 50 mg per 1.25 mL, Due to Higher Concentration of Ibuprofen

Tris Pharma, Inc Expands Its Voluntary Nationwide Retail Recall of Ibuprofen Oral Suspension Drops, USP, 50 mg per 1.25 mL, Due to Higher Concentration of Ibuprofen

Monmouth Junction, NJ, Tris Pharma, Inc. is expanding the scope of its November 2018 recall by adding three (3) additional lots of Ibuprofen Oral Suspension Drops, USP, 50 mg per 1.25 mL, to the retail (pharmacy) level. Some units from these batches have been found to have higher levels of Ibuprofen concentration.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

15-2-2019

magno sanol® uno 245 mg Kapseln

Rote - Liste

15-2-2019

Aldactone® 10 ml Canrenoat

Rote - Liste

13-2-2019

Canemes® 1 mg Kapseln

Rote - Liste

13-2-2019

Syrea® 500 mg Kapsel

Rote - Liste

12-2-2019

Bendadocel 20 mg/ml

Rote - Liste

11-2-2019

Leukeran® 2 mg Filmtabletten

Rote - Liste

11-2-2019

Rocornal® 200 mg Kapseln

Rote - Liste

8-2-2019

Naramig® 2,5 mg Filmtabletten

Rote - Liste

7-2-2019

Cilostazol-Elpen 100 mg Tabletten

Rote - Liste

7-2-2019

Zeffix 100 mg Filmtabletten

Rote - Liste

7-2-2019

Zeffix 5 mg/ml Lösung zum Einnehmen

Rote - Liste

5-2-2019

FORMIGRAN® 2,5 mg Filmtabletten

Rote - Liste

5-2-2019

Juluca 50 mg/25 mg Filmtabletten

Rote - Liste

5-2-2019

Calciumacetat-Nefro 950 mg

Rote - Liste

5-2-2019

ferro sanol® 40 mg Dragees

Rote - Liste

5-2-2019

Modafinil Heumann 100 mg Tabletten

Rote - Liste

5-2-2019

Minette® 2 mg/0,03 mg Filmtabletten

Rote - Liste

1-2-2019

Diotop 75 mg / 20 mg modified-release capsules, hard and associated names

Diotop 75 mg / 20 mg modified-release capsules, hard and associated names

Diotop 75 mg / 20 mg modified-release capsules, hard and associated names (Active substance: diclofenac/omeprazole) - Community Referrals - Art 29 - Commission Decision (2019)845 of Fri, 01 Feb 2019 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/A-29(4)/1474

Europe -DG Health and Food Safety

1-2-2019

RISPERDAL® Lösung 1 mg/ml

Rote - Liste

1-2-2019

OeKolp®-Tabletten 2 mg

Rote - Liste

1-2-2019

Clionara® 2 mg/1 mg Filmtabletten

Rote - Liste

1-2-2019

Gynokadin® Tabletten 2 mg

Rote - Liste

31-1-2019

Isoderm 10 mg/20 mg

Rote - Liste

31-1-2019

Namuscla 167 mg Hartkapseln

Rote - Liste

31-1-2019

Ketoconazole HRA® 200 mg Tabletten

Rote - Liste