Nebivolol Teva

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Nebivolol Teva Tablette 5 mg
  • Dosierung:
  • 5 mg
  • Darreichungsform:
  • Tablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Nebivolol Teva Tablette 5 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE302827
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

NEBIVOLOL TEVA 5 mg TABLETTEN

Nebivolol

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung

dieses Arzneimittels beginnen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Beschwerden haben wie Sie.

Wenn

eine

aufgeführten

Nebenwirkungen

erheblich

beeinträchtigt

oder

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,

informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

DIESE PACKUNGSBEILAGE BEINHALTET:

Was ist Nebivolol Teva und wofür wird es angewendet?

Was müssen Sie vor der Einnahme von Nebivolol Teva beachten?

Wie ist Nebivolol Teva einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Nebivolol Teva aufzubewahren?

Weitere Angaben

1.

WAS IST NEBIVOLOL TEVA UND WOFUR WIRD ES ANGEWENDET?

Nebivolol Teva 5 mg Tabletten enthält Nebivolol, einen selektiven Beta-Blocker, der die Blutgefäße

erweitert (Vasodilator). Es wird zur Behandlung von erhöhtem Blutdruck (Hypertonie) verwendet.

Nebivolol Teva wird auch zur Behandlung von chronischem Herzversagen bei Patienten im Alter

ab 70 Jahren verwendet.

2.

WAS MUSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON NEBIVOLOL TEVA BEACHTEN?

Nebivolol Teva darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Nebivolol oder einen der sonstigen Bestandteile

von Nebivolol Teva sind (siehe Abschnitt 6 dieser Packungsbeilage).

wenn Sie einen niedrigen Blutdruck haben (der systolische oder ″obere″ Blutdruckwert liegt

unter 90 mmHg).

wenn Sie eine schlechte Durchblutung der Arme oder Beine haben.

wenn Sie einen sehr langsamen Herzschlag haben (weniger als 60 Schläge pro Minute vor

Beginn der Behandlung mit diesem Arzneimittel).

wenn bei Ihnen eine Überleitungsstörung im Herzen festgestellt wurde (wie Sick-Sinus-

Syndrom oder atrioventrikuläre Blockade) und Sie keinen funktionierenden Schrittmacher

haben.

wenn Sie ein akutes Herzversagen haben oder Sie eine Behandlung in die Vene verabreicht

bekommen (durch intravenöse Infusion), damit Ihr Herz besser arbeitet.

wenn Sie Atemprobleme haben oder keuchen (oder solche in der Vorgeschichte haben).

wenn Sie einen Tumor der Nebennierenrinde namens Phäochromozytom haben.

BSD-04.12-1/8

wenn Sie eine schwere Lebererkrankung oder Leberfunktionsstörung haben.

wenn Sie eine metabolische Azidose haben (wie sie bei Diabetikern vorkommt, wenn der

Blutzucker zu sehr gestiegen und zuviel Blut sauer geworden ist).

wenn Sie Arzneimittel verwenden, die Floctafenin oder Sultoprid enthalten.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Nebivolol Teva ist erforderlich

Wenn bei Ihnen einer der folgenden Umstände besteht oder auftritt:

Herzversagen (Unfähigkeit des Herzens genug Blut für den Bedarf Ihres Körpers zu pumpen).

leichte (erstgradige) atrioventrikuläre Blockade Ihres Herzens.

Schmerzen in der Brust durch Verkrampfen der Herzkrankgefäße (Prinzmetal-Angina oder

Variant-Angina).

schlechte Durchblutung in den Armen oder Beinen, z.B. Raynaud-Syndrom, krampfartige

Schmerzen beim Gehen.

längere Atemprobleme.

Diabetes: Nebivolol Teva hat keine Auswirkungen auf den Blutzucker, aber es könnte die

Zeichen einer Unterzuckerung verdecken (z.B. Zittern, schneller Herzschlag).

überaktive Schilddrüse, da Nebivolol Teva die Zeichen eines abnorm schnellen Herzschlags

aufgrund dieser Erkrankung verdecken kann.

Allergie, da die allergischen Reaktionen sich verstärken können und möglicherweise mehr

Arzneimittel benötigt werden, um sie zu behandeln.

eine Hauterkrankung namens Psoriasis, da Nebivolol Teva die Symptome verschlechtern kann.

Kontaktlinsenträger, da Nebivolol Teva

die Tränensekretion reduzieren und die Augen

trockener machen kann.

Von der Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird abgeraten.

In diesen Fällen muss Ihr Arzt möglicherweise Ihre Behandlung anpassen und Sie öfter

untersuchen.

Wenn Sie operiert werden müssen und ein Narkosemittel benötigen, ist es wichtig, dass Sie dem

Arzt oder Zahnarzt mitteilen, dass Sie dieses Arzneimittel nehmen.

Wenn Sie Nierenprobleme haben, dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht zur Behandlung von

Herzversagen nehmen und müssen sich an Ihren Arzt wenden.

Bei Einnahme von Nebivolol Teva mit anderen Arzneimitteln

Bitte

informieren

Ihren

Arzt

oder

Apotheker,

wenn

andere

Arzneimittel

einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um

nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel, pflanzliche Arzneimittel und starke Vitamine und

Mineralien handelt.

Bitte informieren Sie stets Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel

zusätzlich zu Nebivolol Teva nehmen oder erhalten:

Diltiazem oder Verapamil (zur Verwendung bei hohem Blutdruck und anderen Herzproblemen).

Während der Behandlung mit Nebivolol Teva darf kein Verapamil in eine Vene injiziert werden.

andere Arzneimittel namens Kalziumkanalantagonisten für hohen Blutdruck oder sonstige

Herzprobleme wie Amlodipin, Felodipin, Lacidipin, Nifedipin, Nicardipin, Nimodipin, Nitrendipin.

andere Antihypertonika oder organische Nitrate zur Behandlung von Schmerzen im Brustkorb.

Clonidin, Guanfacin, Moxonidin, Methyldopa, Rilmenidin zur Behandlung von hohem Blutdruck.

Arzneimittel

zur Behandlung von Arrhythmien (Herzrhythmusstörungen) wie Chinidin,

Hydrochinidin, Amiodaron, Cibenzolin, Flecainid, Disopyramid, Lidocain, Mexiletin, Propafenon.

BSD-04.12-2/8

trizyklische Antidepressiva (gegen Depression), Phenothiazine (gegen Psychosen) oder

Barbiturate (gegen Epilepsie).

Arzneimittel für Diabetes mellitus (Insuline und Präparate zum Einnehmen).

Digoxin oder sogenannte Digitalis-Glykoside (zur Behandlung von Herzversagen).

Entzündungshemmende Analgetika (NSARs) gegen Schmerzen und Entzündungen. Bitte

beachten Sie, dass kleine tägliche antithrombotische Dosen von Acetylsalicylsäure (z.B. 50

oder 100 mg) mit Nebivolol Teva sicher verwendet werden können.

Arzneimittel gegen Asthma, verstopfte Nase oder bestimmte Augenerkrankungen wie Glaukom

(erhöhter Druck im Auge) oder zur Pupillenerweiterung.

Narkosemittel: informieren Sie stets Ihren Narkosearzt darüber, dass Sie Nebivolol Teva

nehmen, bevor Sie anästhesiert werden.

Cimetidin (zur Behandlung von übermäßiger Magensäure) – In diesem Fall sollten Sie Nebivolol

Teva zu Mahlzeiten nehmen und das Antazidum zwischen den Mahlzeiten.

Arzneimittel, die den Nebivololstoffwechsel beeinflussen, wie Terbinafin (zur Behandlung von

Pilz- oder Hefeinfektionen), Bupropion (zur Unterstützung bei der Raucherentwöhnung),

Chloroquin (gegen Malaria oder rheumatoide Arthritis), Levomepromazin (zur Behandlung von

Psychosen), Paroxetin, Fluoxetin, Thioridiazin (gegen Depressionen).

Amifostin (eine schützende Substanz bei Chemo- oder Strahlentherapie).

Baclofen (ein Muskelrelaxans).

Mefloquin (Mittel gegen Malaria).

Bei Einnahme von Nebivolol Teva zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Nebivolol Teva 5 mg Tabletten kann vor, während oder nach einer Mahlzeit aber auch ohne

Nahrung eingenommen werden. Die Tablette bzw. Teile davon können mit etwas Wasser oder

einer anderen Flüssigkeit geschluckt werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Schwangerschaft

Nebivolol Teva sollte während der Schwangerschaft nicht genommen werden, es sei denn, ein Arzt

hat es ausdrücklich verordnet.

Stillzeit

Vom Stillen wird während der Einnahme von Nebivolol Teva abgeraten.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Untersuchungen zur Auswirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit

zum Bedienen von Maschinen durchgeführt.

Dieses Arzneimittel kann zu Schwindel oder Ohnmacht in Folge einer Senkung des Blutdrucks

führen. Wenn es dazu kommt, dürfen Sie nicht fahren oder Maschinen bedienen. Die Wirkungen

sind nach Beginn der Behandlung oder nach Dosissteigerungen wahrscheinlicher (siehe auch

Abschnitt 4).

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Nebivolol Teva

Dieses Produkt enthält Laktose. Wenn Ihr Arzt Ihnen gesagt hat, dass Sie bestimmte Zuckerarten

nicht vertragen, wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel nehmen.

3.

WIE IST NEBIVOLOL TEVA EINZUNEHMEN?

BSD-04.12-3/8

Nehmen Sie Nebivolol Teva stets so wie Ihr Arzt es Ihnen verordnet hat. Wenn Sie nicht sicher

sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Behandlung von erhöhtem Blutdruck (Hypertonie)

Die übliche Dosis beträgt 1 Tablette täglich.

Ältere Patienten und Patienten mit Nierenerkrankung beginnen gewöhnlich mit ½ Tablette

täglich.

Es kann bis zu 4 Wochen dauern, bis dieses Arzneimittel seine vollständige Wirkung entfaltet.

Behandlung von chronischem Herzversagen

Ihre Behandlung wird von einem erfahrenen Arzt eingeleitet und überwacht.

Ihr Arzt beginnt Ihre Behandlung mit ¼ Tablette pro Tag. Diese Behandlung kann nach 1-2

Wochen auf ½ Tablette täglich gesteigert werden, anschließend auf 1 Tablette pro Tag und auf

2 Tabletten pro Tag, bis die für Sie richtige Dosis erreicht wurde.

Die maximal empfohlene Dosis beträgt 10 mg (2 Tabletten täglich).

Zu Beginn der Behandlung und bei jeder Erhöhung der Dosis werden Sie 2 Stunden lang von

einem erfahrenen Arzt überwacht.

Ihr Arzt kann Ihre Dosis gegebenenfalls reduzieren, und Sie sollten das Arzneimittel nicht

plötzlich absetzen, da dies Ihr Herzversagen verschlechtern kann.

Patienten mit schweren Nierenproblemen sollten dieses Arzneimittel nicht anwenden.

Nehmen Sie Ihr Medikament einmal täglich ein, möglichst immer zur selben Tageszeit.

Ihr Arzt kann entscheiden Ihre Tabletten mit einem anderen Arzneimittel für Ihre Erkrankung zu

kombinieren.

Nebivolol Teva wird nicht für Kinder und Jugendliche empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Nebivolol Teva eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich zuviel Tabletten eingenommen haben (Überdosis), kann es zu langsamem

Herzschlag, niedrigem Blutdruck oder sonstigen Herzproblemen kommen, oder zu Atemnot oder

Keuchen.

Wenn Sie zuviel Tabletten eingenommen haben, nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Arzt,

Apotheker oder der Giftnotrufzentrale auf (070/245.245).

Wenn Sie die Einnahme von Nebivolol Teva vergessen haben

Wenn Sie vergessen haben Ihr Arzneimittel zu nehmen aber kurze Zeit später daran denken es zu

nehmen, nehmen Sie die nächste Tablette normal ein, wenn der übliche Zeitpunkt dafür

gekommen ist. Liegt die vergessene Einnahme jedoch schon länger zurück (z.B. den ganzen Tag),

lassen Sie die Dosis aus und nehmen Sie die nächste Dosis am nächsten Tag zur gewohnten Zeit

und lassen die vergessene Dosis weg. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis oder eine größere

Dosis, wenn Sie eine oder mehrere vorherige Einnahmen vergessen haben. Ein wiederholtes

Auslassen sollte vermieden werden.

Wenn Sie die Einnahme von Nebivolol Teva abbrechen

Brechen Sie die Einnahme von Nebivolol Teva nicht ab, ohne vorher Ihren Arzt zu fragen. Wenn

das Arzneimittel plötzlich abgesetzt wird, kann es zu gefährlichen Verschlimmerungen der

Symptome kommen. Dies betrifft insbesondere Patienten mit Angina pectoris.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker.

BSD-04.12-4/8

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MOGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Nebivolol Teva Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Wenn Nebivolol Teva bei der Behandlung von erhöhtem Blutdruck angewendet wird, sind mögliche

Nebenwirkungen:

Häufige Nebenwirkungen (geschätzte Häufigkeit weniger als 1 von 10 Personen aber mehr als 1

von 100):

Kopfschmerz.

Schwindel.

Müdigkeit.

ungewöhnliches Gefühl von Juckreiz oder Kribbeln.

Durchfall.

Verstopfung.

Übelkeit.

Kurzatmigkeit.

geschwollene Hände oder Füße.

Gelegentliche Nebenwirkungen (geschätzte Häufigkeit weniger als 1 von 100 Personen aber mehr

als 1 von 1000):

langsamer Herzschlag oder sonstige Herzbeschwerden.

niedriger Blutdruck.

krampfartige Schmerzen in den Beinen beim Laufen.

Sehstörungen.

Impotenz (Schwierigkeiten, eine Erektion zu erzielen).

Depressionen.

Verdauungsstörungen, Gas im Magen oder Darm.

Erbrechen.

Hautausschlag.

Juckreiz.

Engegefühl in der Brust, Atemnot oder Keuchen.

Alpträume.

Sehr seltene Nebenwirkungen (geschätzte Häufigkeit weniger als 1 von 10000 Personen):

Ohnmacht.

Verschlechterung einer Psoriasis.

Folgende Nebenwirkungen wurden mit nicht bekannter Häufigkeit beobachtet:

allergische Reaktionen am ganzen Körper mit allgemeinem Ausbruch von Hautausschlägen

(Überempfindlichkeitsreaktionen).

schneller Anfall von Schwellung der Haut von Gesicht oder Armen und Beinen, Lippen, Zunge,

Schleimhäuten von Rachen und Luftwegen, die zur Verengung und Schluckbeschwerden

führen – nehmen Sie sofort Kontakt mit einem Arzt auf! (Angioödem).

In einer klinischen Studie über chronische Herzinsuffizienz wurden folgende Nebenwirkungen

beobachtet:

BSD-04.12-5/8

Sehr häufig auftretende Nebenwirkungen (die geschätzte Häufigkeit liegt bei weniger als 1 von

10 Personen):

langsamer Herzschlag.

Schwindel.

Häufig auftretende Nebenwirkungen (die geschätzte Häufigkeit liegt bei weniger als 1 von 10

Personen, jedoch bei mehr als 1 von 100 Personen):

Verschlechterung der Herzinsuffizienz.

niedriger Blutdruck (Ohnmachtsgefühl beim schnellen Aufstehen).

Unverträglichkeit des Arzneimittels.

eine Art von leichter Herzerregungsleitungsstörung, die eine Wirkung auf den Herzrhythmus hat

(AV-Block I. Grades).

Schwellung der unteren Gliedmaßen (wie geschwollene Knöchel).

Wenn

eine

aufgeführten

Nebenwirkungen

erheblich

beeinträchtigt

oder

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren

Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

5.

WIE IST NEBIVOLOL TEVA AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen Nebivolol Teva nach dem auf dem Umkarton nach der Abkürzung Verwendbar bis

angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten

Tag des Monats.

Nicht über 30°C lagern.

Arzneimittel dürfen nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese

Maßnahmen helfen die Umwelt zu schützen.

6.

WEITERE INFORMATIONEN

Was Nebivolol Teva enthält

Der Wirkstoff ist Nebivolol.

Jede Tablette enthält 5 mg Nebivolol, entsprechend 5,45 mg Nebivololhydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Laktose-Monohydrat, Crospovidon Typ A, Poloxamer 188,

Povidon K 30, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat.

Wie Nebivolol Teva aussieht und Inhalt der Packung

Nebivolol Teva Tabletten sind weiße, runde, beidseitig gewölbte Tabletten mit Kreuzkerbung auf

einer Seite, mit einem Durchmesser von ca. 9 mm.

Nebivolol Teva kann in gleiche Viertel geteilt werden.

Die Tabletten werden in PVC/PE/PVDC/Aluminium-Blisterpackungen zu 7, 10 und 14 bereitgestellt.

Packungsgrößen: Packungen zu 7, 10, 14, 20, 28, 30, 50, 56, 60, 90, 100, 120 Tabletten.

BSD-04.12-6/8

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Teva Pharma Belgium AG

Laarstraat 16

B-2610 Wilrijk

Hersteller

Specifar S.A.

1, 28 Octovriou str., Ag. Varvara

123 51 Athen

Griechenland

Oder

Teva Czech Industries s.r.o.

Ostravská 29, č.p. 305,

747 70 0pava-Komárov

Tschechische Republik

Oder

TEVA UK Ltd.

Brampton Road, Hampden Park, Eastbourne, East Sussex, BN22 9AG

Vereinigtes Königreich

Oder

Pharmachemie B.V.

Swensweg 5

2031 GA Haarlem

Niederlande

Zulassungsnummer

BE302827

Dieses Arzneimittel wird in den Mitgliedstaaten des EWR unter folgenden Bezeichnungen

zugelassen:

DK: Nebivolol “Specifar”, tabletter 5 mg

DE: Nebivolol TEVA 5 mg Tabletten

ES: Nebivolol Specifar 5 mg comprimidos

PT: Nebivolol Specifar 5 mg comprimidos

IT: Nebivololo Specifar 5 mg compresse

NL: Nebivolol Specifar 5 mg, tabletten

UK: Nebivolol 5 mg tablets

BE: Nebivolol Teva 5 mg, comprimés

FI: Nebivolol Specifar 5 mg tabletti

SE: Nebivolol Specifar 5 mg tabletter

NO: Nebivolol Specifar 5 mg tabletter

BSD-04.12-7/8

Abgabe

Verschreibungspflichtig.

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 04/2012.

BSD-04.12-8/8

17-7-2018

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan and Valsartan Hydrochlorothiazide Tablets

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan and Valsartan Hydrochlorothiazide Tablets

Teva Pharmaceuticals USA today confirmed a voluntary recall to the consumer / user level of 29 lots of single and 51 lots of combination valsartan medicines distributed under the Actavis label in the U.S. due to the detection of trace amounts of an unexpected impurity found in an active pharmaceutical ingredient (API) manufactured by Zhejiang Huahai Pharmaceutical. The impurity detected in the API is N- nitrosodimethylamine (NDMA), which is a substance that occurs naturally in certain foods, drinking wat...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

16-7-2018

Major Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Due to The Potential Presence of a Probable Carcinogen (NDMA)

Major Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Due to The Potential Presence of a Probable Carcinogen (NDMA)

As a precautionary measure, the distribution firm, Major Pharmaceuticals, is issuing a nationwide voluntary recall of all lots within expiry of Valsartan which were supplied by Teva Pharmaceuticals and labeled as Major Pharmaceuticals.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

1-8-2018

Temozolomide Teva (Teva B.V.)

Temozolomide Teva (Teva B.V.)

Temozolomide Teva (Active substance: temozolomide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5214 of Wed, 01 Aug 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Rasagiline ratiopharm (Teva B.V.)

Rasagiline ratiopharm (Teva B.V.)

Rasagiline ratiopharm (Active substance: rasagiline) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5108 of Mon, 30 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Ibu Teva® 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

30-5-2018

Azi-TEVA® 200 mg/5 ml Pulver

Rote - Liste

18-5-2018

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Active substance: Follitropin alfa) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)3154 of Fri, 18 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2608/R/23

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Imatinib Teva B.V. (Teva B.V.)

Imatinib Teva B.V. (Teva B.V.)

Imatinib Teva B.V. (Active substance: imatinib) - Centralised - Withdrawal - Commission Decision (2018)3008 of Tue, 15 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Effentora (Teva B.V.)

Effentora (Teva B.V.)

Effentora (Active substance: fentanyl citrate) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)3013 of Tue, 15 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/PSUSA/1369/201704

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Active substance: pramipexole) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2775 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Active substance: Arsenic trioxide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2778 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety