Natrium chloratum 0

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Natrium chloratum 0 9% Amino, Injektionslösung
  • Darreichungsform:
  • 9% Amino, Injektionslösung
  • Zusammensetzung:
  • natrii chloridum 9 mg, aqua q.s. zu einer Lösung anstelle von 1 ml.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • für die Allgemeinheit:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie das Informationsblatt für die Öffentlichkeit.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Natrium chloratum 0 9% Amino, Injektionslösung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetik menschlichen
  • Therapiebereich:
  • Trägerlösung

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 56508
  • Berechtigungsdatum:
  • 16-02-2010
  • Letzte Änderung:
  • 14-02-2018

Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels

Fachinformation

Natrium chloratum 0,9% Amino

Amino AG

Zusammensetzung

Wirkstoff: Natrii chloridum.

Hilfsstoff: Aqua ad iniectabilia.

Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit

Injektionslösung

1 ml enthält 9 mg Natrii chloridum.

Entspricht: Na+ 154 mmol/l.

Cl- 154 mmol/l.

Theoretische Osmolarität: 308 mOsm/l.

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Sterile Trägerlösung für kompatible Arzneimittel.

Dosierung/Anwendung

Soweit nicht anders verordnet, erfolgt die Dosierung in Abhängigkeit sowohl des Elektrolyten-,

Wasser- sowie Säuren/Basenhaushalts des Patienten, als auch der Art und Menge der gelösten

Substanz und der gewünschten Dosis des zuzugebenenden Arzneimittels.

Kontraindikationen

Hypervolämie;

Hypernatriämie;

Azidose;

Hyperchlorämie;

Hypertone Dehydratation;

Hyperhydratation;

Hypotone Dehydratation.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bei Patienten mit Herz- oder Niereninsuffizienz, Hypertonie oder Ödemen muss die Natriumzufuhr

unter Umständen berücksichtigt werden und es sind regelmässige Kontrollen des Elektrolyt- und

Flüssigkeitsstatus während der Anwendung erforderlich.

Interaktionen

Kortikosteroide sowie Kortikotropin (ACTH) können eine Natriumretention mit kardialer

Dekompensation, Hypervolämie, Ödemen und/oder Hypernatriämie begünstigen. Natriumchlorid

kann durch gesteigerte Ausscheidung die Wirksamkeit von Lithium-Salzen abschwächen.

Schwangerschaft/Stillzeit

Natrium chloratum 0,9% Amino wird als Trägerlösung verwendet und kann aufgrund der

Erfahrungen während der Schwangerschaft und Stillzeit appliziert werden. Die

Vorsichtsmassnahmen des zugegebenen Arzneimittels bezüglich Schwangerschaft/Stillzeit müssen

beachtet werden.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Die Hinweise des zugegebenen Arzneimittels müssen beachtet werden.

Unerwünschte Wirkungen

Bei sachgemässer Anwendung von Natriumchlorid 0,9% Injektionslösungen und bei Beachtung der

Vorsichtsmassnahmen sind keine unerwünschten Wirkungen zu erwarten.

Bei der Applikation mit gewissen zugegebenen Arzneimitteln besteht die Gefahr einer

Thrombophlebitis.

Überdosierung

Hyperhydration (hypertone oder isotone), Hypernatriämie, Hyperchlorämie, Azidose, Hypokaliämie.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code: B05BB01

Natriumchlorid Injektionslösungen sind sterile, pyrogenfreie und isotone Trägerlösungen für

kompatible Arzneimittel.

Natriumionen sind die wichtigsten Kationen der Extrazellularflüssigkeit. Sie sind für die Erhaltung

des osmotischen Drucks entscheidend.

Pharmakokinetik

Nicht zutreffend.

Präklinische Daten

Es liegen keine Daten vor.

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten

Bei der Zugabe von Arzneimitteln zu Natriumchlorid Injektionslösungen ist die Fachinformation des

betreffenden Arzneimittels bezüglich Inkompatibilitäten zu beachten.

Die Zugabe von medikamentösen Zusätzen muss auf aseptischem Wege erfolgen. In jedem Fall ist

darauf zu achten, dass eine vollständige Mischung des Zusatzes mit der Lösung gewährleistet wird.

Die Mischung muss unmittelbar vor der Verabreichung hergestellt und darf nicht gelagert werden.

Haltbarkeit

Natrium chloridum 0,9% Amino Injektionslösungen dürfen nur bis zu dem auf dem Behältnis mit

EXP bezeichneten Datum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Nicht über 25 °C, in der Originalverpackung und für Kinder unzugänglich aufbewahren. Nicht

einfrieren.

Hinweise für die Handhabung

Nur klare Lösungen und unbeschädigte Behältnisse verwenden. Natrium chloridum 0,9% Amino

Injektionslösungen enthalten keine Konservierungsmittel. Nach Öffnen der Ampullen oder der

Durchstechflaschen ist die Lösung sofort zu verwenden, nicht verwendete Lösung ist zu verwerfen.

Zulassungsnummer

56508 (Swissmedic).

Packungen

Packungen mit 10 oder 100 Ampullen zu 2 ml, 5 ml und 10 ml. [B]

Packungen mit 1 oder 10 Durchstechflaschen zu 50 ml und 100 ml. [B]

Zulassungsinhaberin

Amino AG, Gebenstorf.

Stand der Information

September 2009.

  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.

    Fordern Sie das Informationsblatt für die Öffentlichkeit.



  • Dokumente in anderen Sprachen zur Verfügung hier

29-5-2018

Rote-Hand-Brief zu Inhixa® (Enoxaparin-Natrium): Risiko der Auto-Aktivierung des Nadelschutzes bei ungeöffneten, unbenutzten Fertigspritzen

Rote-Hand-Brief zu Inhixa® (Enoxaparin-Natrium): Risiko der Auto-Aktivierung des Nadelschutzes bei ungeöffneten, unbenutzten Fertigspritzen

Die Firma Techdow Pharma Germany GmbH informiert über vereinzelte Fälle einer frühzeitigen Auto-Aktivierung des Nadelschutzes in ungeöffneten, unbenutzten Inhixa-Fertigspritzen.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.