Nactop

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Nactop Lutschtablette gepresst 200 mg
  • Dosierung:
  • 200 mg
  • Darreichungsform:
  • Lutschtablette gepresst
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Nactop Lutschtablette gepresst 200 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Mucolyticum

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE236546
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage

Oktober 2015

GEBRAUCHSINFORMATION : Information für Anwender

NACTOP PASTILLE 200 mg Lutschtabletten

(Acetylcystein)

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Einnahme

dieses

Arzneimittels

beginnen,

denn

sie

enthält

wichtige

Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage

beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals

lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat

benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie

sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist NACTOP PASTILLE 200 mg und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von NACTOP PASTILLE 200 mg beachten?

Wie ist NACTOP PASTILLE 200 mg einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist NACTOP PASTILLE 200 mg aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST NACTOP PASTILLE 200 mg UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Arzneimittel (auf der Basis von Acetylcystein) zur Verflüssigung von Schleim (löst

Schleim, der sich bei Atemwegserkrankungen bildet) und zur Behandlung bei

chronischen Problemen von den Luftwegen z.B. verursacht durch den langanhaltenden

Tabakkonsum.

Es wird verwendet :

Zur Verflüssigung von störendem Schleim, der sich bei Atemwegserkrankungen

bildet.

Bei chronischer Bronchitis (meistens verursacht durch den langanhaltenden

Tabakkonsum)

Verringerung

Gefahr

Schwere

einer

Akuterkrankung.

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON NACTOP PASTILLE 200 mg

BEACHTEN?

NACTOP PASTILLE 200 mg Lutschtabletten

Packungsbeilage

Oktober 2015

NACTOP PASTILLE 200 mg darf nicht eingenommen werden,

Wenn Sie allergisch gegen Acetylcystein oder einen der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie NACTOP PASTILLE 200

mg einnehmen.

Wenn Sie an Asthma leiden, da Acetylcystein bei einer Verabreichung als Aerosol zu

einer Verengung der Atemwege führen kann.

Wenn Sie Schwierigkeiten beim Abhusten des Schleims aus den Luftwegen haben:

Dann müssen die Luftwege durch Haltungsdrainage oder gegebenenfalls durch

Absaugen (Aspiration) frei gehalten werden.

Wenn Sie an Herzschwäche, Bluthochdruck oder Phenylketonurie leiden: Lesen Sie

den Abschnitt „Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von

NACTOP PASTILLE 200 mg“.

Wenn Sie ein unbehandeltes aktives Magengeschwür haben: Verzichten Sie besser

auf die Einnahme von Acetylcystein. Patienten, die bereits ein Magengeschwür hatten,

sollten bei schweren Magenbeschwerden ihren Arzt um Rat fragen.

Wenn Sie noch andere Arzneimittel einnehmen, lesen Sie bitte auch den Abschnitt

„Bei Einnahme von NACTOP PASTILLE 200 mg mit anderen Arzneimitteln“.

Falls einer dieser Zustände bei Ihnen vorliegt oder dies in der Vergangenheit der Fall

war, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.

Kinder

Nicht einnehmen bei Kindern unter 2 Jahren.

Einnahme von NACTOP PASTILLE 200 mg zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen,

kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel

einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Acetylcystein kann mit Schwermetallsalzen wie Gold- und Eisensalzen sowie mit

Kalziumsalzen reagieren. Es ist daher besser, Acetylcystein und diese Salze zeitlich

versetzt einzunehmen oder auf unterschiedlichem Wege zu verabreichen.

Die orale Einnahme von Acetylcystein, zusammen mit einem Antibiotikum (Stoff, der

Bakterien vernichtet), nämlich Amoxicillin, Erythromycin, Doxycyclin, Bacampicillin,

Thiamphenicol, und Amoxicillin in Kombination mit Clavulansäure, stellt keine Probleme

dar.

Einnahme von NACTOP PASTILLE 200 mg zusammen mit Nahrungsmitteln und

Getränken

Keine besonderen Vorschriften.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels

Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

NACTOP PASTILLE 200 mg Lutschtabletten

Packungsbeilage

Oktober 2015

Auch wenn bisher keine Nebenwirkungen bei Schwangerschaften beschrieben wurden,

ist bei der Verwendung von NACTOP PASTILLE in der Schwangerschaft Vorsicht

geboten.

In Ermangelung verlässlicher Daten ist bei der Verwendung von NACTOP PASTILLE

während der Stillzeit Vorsicht geboten.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es gibt keinerlei Hinweise dafür, dass dieses Arzneimittel die Aufmerksamkeit oder das

Reaktionsvermögen beeinflusst.

NACTOP PASTILLE 200 mg enthält Aspartam, Natriumbicarbonat und Sorbitol

Wenn Sie an Phenylketonurie leiden, dürfen Sie NACTOP 200 mg Lutschtabletten nicht

einnehmen, da dieses Arzneimittel Aspartam enthält. Dieser Süßstoff enthält eine

Phenylalaninquelle und kann für Menschen mit Phenylketonurie schädlich sein.

Wenn Sie an Herzschwäche oder Bluthochdruck leiden, müssen Sie daran denken, daß

es bei der Einnahme zu einer Salzzufuhr kommt. 1 Lutschtablette stimmt überein mit der

Zufuhr von 67,9 mg Kochsalz.

Dieses Medikament enthält Sorbitol. Wenn Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie

bestimmte Zuckerarten nicht vertragen (z. B. bei der seltenen ererbten Fructose-

Unverträglichkeit), wenden Sie sich vor der Einnahme dieses Arzneimittels an Ihren

Arzt.

3.

WIE IST NACTOP PASTILLE 200 mg EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder

Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher

sind.

Dosierung

Atemwegserkrankungen

Erwachsene und Kinder über 7 Jahren:

2 bis 3 Lutschtabletten pro Tag.

Kinder zwischen 2 und 7 Jahren:

2 Lutschtabletten pro Tag.

Bei Kinder unter 2 Jahren es ist nicht angeraten diese pharmazeutische Form zu

gebrauchen.

Verabreichungsweg

Die Tabletten nicht hinunterschlucken aber im Mund langsam lassen zergehen.

Behandlungsdauer

Ihr Arzt wird Sie informieren, wie lange Sie NACTOP PASTILLE 200 mg einnehmen

sollen.

Die Dauer der Behandlung kann von wenigen Wochen bis zu einigen Monaten reichen,

unterbrochen von behandlungsfreien Perioden, deren Dauer vom Allgemeinzustand des

Patienten abhängt.

NACTOP PASTILLE 200 mg Lutschtabletten

Packungsbeilage

Oktober 2015

Wenn Sie die Einnahme von NACTOP PASTILLE 200 mg vergessen haben

Nehmen Sie die nächste Dosis zur üblichen Zeit ein.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen

haben.

Wenn Sie die Einnahme von NACTOP PASTILLE 200 mg abbrechen

Keine Besonderheiten.

Wenn Sie eine größere Menge von NACTOP PASTILLE 200 mg eingenommen

haben, als Sie sollten

Wenn Sie zuviel NACTOP PASTILLE eingenommen haben, wenden Sie sich sofort an

Ihren Arzt, Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Acetylcystein ist nur schwach toxisch. Nach der Einnahme hoher Dosierungen können

Nebenwirkungen (siehe dort) auftreten. Zumeist genügt eine Behandlung der Symptome.

Sollten die auftretenden Symptome sehr stark sein, ist der behandelnde Arzt zu

konsultieren.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an

Ihren Arzt oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber

nicht bei jedem auftreten müssen.

Nachstehend wird der Prozentsatz der Fälle wiedergegeben, bei denen eine bestimmte

unerwünschte Nebenwirkung möglich ist:

Sehr häufig: ≥ 1/10; häufig: ≥1/100, < 1/10; gelegentlich: ≥ 1/1000, < 1/100; selten: ≥

1/10000, < 1/1000; sehr selten: < 1/10000.

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts:

Häufig: Übelkeit. Gelegentlich: Entzündung der Mundschleimhaut (Stomatitis).

Selten: Erbrechen. Sehr selten: Diarrhö.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:

Gelegentlich: Nesselsucht (Urtikaria). Selten: Hautausschlag (Rash).

Erkrankungen der Atemwege:

Gelegentlich:

übermäßige

Schleimabsonderung

Luftwegen

(Bronchorrhoe) und starke Absonderung von Nasensekret (Rhinorrhoe). Sehr

selten: Verengung der Luftwege (Bronchospasmus).

Erkrankungen des Immunsystems:

Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktion. Mögliche allergische Reaktionen wie

Juckreiz, Nesselsucht, Hautausschlag mit Hautrötung (erythematöser Ausschlag),

Flüssigkeitsansammlung (Ödem) im Gesicht.

Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths:

Sehr selten: Schwindel.

Herzerkrankungen:

Sehr selten: beschleunigte Herzfunktion (Tachykardie).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben

NACTOP PASTILLE 200 mg Lutschtabletten

Packungsbeilage

Oktober 2015

sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem

Anzeigen:

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr

Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST NACTOP PASTILLE 200 mg AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Keine besonderen Aufbewahrungsvorkehrungen.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton oder der Innenverpackung

nach „exp“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum

bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden.

Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATION

Was NACTOP PASTILLE 200 mg enthält

Der Wirkstoff ist Acetylcystein.

Die sonstigen Bestandteile sind : Zitronensäure anhydrat, Sorbitol (E420), Mannitol

(E421), Macrogol 6000, Crospovidone, Natriumhydrogenocarbonat, Zitronen-Aroma,

Mandarinenaroma, Aspartam, Magnesiumstearat, Avicel CE-15.

Wie NACTOP PASTILLE 200 mg aussieht und Inhalt der Packung

Packung mit 20, 30, 60 oder 90 Lutschtabletten.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer :

Apotex N.V.

E. Demunterlaan 5/8

1090 Brüssel

Hersteller :

ZAMBON n.v.

E. Demunterlaan 1/9

1090 Brüssel

Art der Abgabe

NACTOP PASTILLE 200 mg Lutschtabletten

Packungsbeilage

Oktober 2015

Apothekenpflichtig.

Zulassungsnummer

BE236546

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt 11/2015.

NACTOP PASTILLE 200 mg Lutschtabletten