Moviprep Sinaas-Orange

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Moviprep Sinaas-Orange Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
  • Darreichungsform:
  • Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Moviprep Sinaas-Orange Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Osmotisch arbeiten Abführmittel

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE375846
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

MOVIPREP Orange

Gebrauchsinformation

10 Augustus 2017

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

MOVIPREP

Orange, Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

Macrogol 3350, Wasserfreies Natriumsulfat, Natriumchlorid, Kaliumchlorid,

Ascorbinsäure, Natriumascorbat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes, Apothekers oder des medizinischen Fachpersonals an.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser

Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

1. Was ist Moviprep Orange und wofür wird es angewendet?

2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Moviprep Orange beachten?

3. Wie ist Moviprep Orange einzunehmen?

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5. Wie ist Moviprep Orange aufzubewahren?

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Moviprep Orange und wofür wird es angewendet?

Moviprep Orange ist ein Laxans mit Orangengeschmack, das in vier Beuteln verpackt ist. Es gibt zwei

große Beutel („Beutel A“) und zwei kleine Beutel („Beutel B“). Sie brauchen alle Beutel für eine

Behandlung.

Moviprep Orange ist ein Arzneimittel für Erwachsene zur Darmreinigung vor klinischen Maßnahmen, um

den Darm auf die Untersuchung vorzubereiten. Moviprep Orange wirkt, indem es den Darm entleert. Eine

erwartete Wirkung bei der Anwendung von Moviprep Orange ist also wässriger Durchfall.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Moviprep Orange beachten?

Moviprep Orange darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen die Wirkstoffe oder einen der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie eine Darmobstruktion (-blockade) haben.

wenn Sie eine perforierte Darmwand haben.

wenn bei Ihnen Störungen bei der Magenentleerung vorliegen.

wenn Sie an Darmlähmung leiden (dies tritt häufig nach einer Operation in der Bauchgegend auf).

wenn Sie an Phenylketonurie leiden. Es handelt sich dabei um eine Erbkrankheit, bei der der Körper

nicht in der Lage ist, eine bestimmte Aminosäure abzubauen. Moviprep Orange enthält eine

Phenylalanin-Quelle.

wenn Ihr Körper nicht in der Lage ist, ausreichende Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase zu

produzieren.

wenn Sie ein toxisches Megacolon (eine schwere Komplikation einer akuten Dickdarmentzündung)

haben.

Norgine NV/SA – BE375846.Leaflet.5.3

Seite 1/8

MOVIPREP Orange

Gebrauchsinformation

10 Augustus 2017

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Wenn Ihre Gesundheit beeinträchtigt ist oder Sie eine schwere Krankheit haben, sollten Sie die möglichen

Nebenwirkungen, beschrieben in Abschnitt 4, besonders berücksichtigen. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt

oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Über das Vorliegen folgender Umstände sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker in Kenntnis setzen, bevor

Sie Moviprep Orange einnehmen:

Sie müssen Flüssigkeiten verdicken, bevor Sie sie problemlos hinunterschlucken können

Neigung zum Erbrechen von Getränken, Essen oder Magensäure

Nierenerkrankung

Herzschwäche, Herz-Kreislauf-Erkrankungen einschließlich Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen

oder Herzklopfen

Schilddrüsenerkrankung

Austrocknung

akute Exazerbation (ungewöhnliche Verschlimmerung) einer Darmentzündung (Morbus Crohn oder

ulcerative Colitis)

Moviprep Orange darf an Patienten mit Bewusstseinsstörung ohne ärztliche Aufsicht nicht verabreicht

werden.

Kinder und Jugendliche

Moviprep Orange sollte nicht von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren eingenommen werden.

Einnahme von Moviprep Orange zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich

andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, nehmen Sie diese dann mindestens 1 Stunde vor der oder nach

der Einnahme von Moviprep Orange ein, da die anderen Arzneimittel aus Ihrem Verdauungssystem

ausgespült werden können und damit ihre Wirksamkeit verlieren.

Einnahme von Moviprep Orange zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Nehmen Sie ab dem Beginn der Einnahme von Moviprep Orange bis nach der Untersuchung keine feste

Nahrung zu sich.

Während der Einnahme von Moviprep Orange sollten Sie weiterhin ausreichend klare Flüssigkeit zu sich

nehmen. Der Flüssigkeitsgehalt von Moviprep Orange ersetzt nicht Ihre reguläre Flüssigkeitszufuhr.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Es liegen keine Daten für die Verwendung von Moviprep Orange bei Schwangeren oder stillenden

Müttern vor; Moviprep Orange darf daher nur angewendet werden, wenn der Arzt dies als notwendig

erachtet.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um

Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Moviprep Orange hat keinen Einfluss auf Ihre Fahrtüchtigkeit oder Ihre Fähigkeit, Maschinen zu

bedienen.

Moviprep Orange enthält Natrium, Kalium und eine Quelle für Phenylalanin

Dieses Arzneimittel enthält 56,2 mmol aufnehmbares Natrium pro Liter. Wenn Sie eine kochsalzarme

Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen.

Norgine NV/SA – BE375846.Leaflet.5.3

Seite 2/8

MOVIPREP Orange

Gebrauchsinformation

10 Augustus 2017

Dieses Arzneimittel enthält 14,2 mmol Kalium pro Liter. Wenn Sie an eingeschränkter Nierenfunktion

leiden oder eine kontrollierte Kalium-Diät (Diät mit niedrigem Kaliumgehalt) einhalten müssen, sollten

Sie dies berücksichtigen.

Enthält Aspartam als Quelle für Phenylalanin und kann schädlich sein, wenn Sie eine Phenylketonurie

haben.

Bitte nehmen Sie Moviprep Orange erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt

ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

3.

Wie ist Moviprep Orange einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn

Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis ist 2 Liter Lösung, die auf folgende Weise zubereitet wird:

Diese Packung enthält 2 durchsichtige Folien, die je 2 Beutel enthalten: Beutel A und Beutel B. Der Inhalt

jedes Beutelpaars (A und B) wird in Wasser aufgelöst, um eine 1-Liter-Lösung zu erhalten. Diese

Packung reicht also aus, um zwei Liter Moviprep Orange -Lösung zuzubereiten.

Bevor Sie Moviprep Orange einnehmen, lesen Sie bitte die folgenden Anweisungen sorgfältig durch.

Sie müssen wissen:

wann Sie Moviprep Orange einnehmen müssen

wie Sie Moviprep Orange zubereiten müssen

wie Sie Moviprep Orange trinken müssen

welche Auswirkungen Sie erwarten können

Wann Sie Moviprep Orange einnehmen müssen

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes, Apothekers oder des medizinischen Fachpersonals ein. Fragen Sie bei

Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Ihre

Behandlung mit Moviprep Orange muss vor der klinischen Untersuchung beendet sein.

Für die Darmvorbereitung kann Moviprep Orange sowohl als geteilte Gabe als auch als Einmalgabe wie

unten beschrieben eingenommen werden:

Für die Durchführung, wenn Sie eine Vollnarkose erhalten:

Geteilte Gabe: Ein Liter Moviprep Orange am Vorabend und ein Liter Moviprep Orange am

frühen Morgen des Untersuchungstages. Die Einnahme sowohl von Moviprep Orange als auch

anderer klarer Flüssigkeit muss mindestens zwei Stunden vor Beginn der Untersuchung

abgeschlossen sein.

Einmalgabe: Einnahme von zwei Litern Moviprep Orange am Vorabend des Untersuchungstages

oder Einnahme von zwei Litern Moviprep Orange am Morgen des Untersuchungstages. Die

Einnahme sowohl von Moviprep als auch anderer klarer Flüssigkeit muss mindestens zwei

Stunden vor Beginn der Untersuchung abgeschlossen sein.

Für die Durchführung, wenn Sie keine Vollnarkose erhalten:

Norgine NV/SA – BE375846.Leaflet.5.3

Seite 3/8

MOVIPREP Orange

Gebrauchsinformation

10 Augustus 2017

Geteilte Gabe: Ein Liter Moviprep Orange am Vorabend und ein weiterer Liter Moviprep Orange

am frühen Morgen des Untersuchungstages. Die Einnahme sowohl von Moviprep Orange als

auch anderer klarer Flüssigkeit muss mindestens eine Stunde vor Beginn der Untersuchung

abgeschlossen sein.

Einmalgabe: Einnahme von zwei Litern Moviprep Orange am Vorabend des Untersuchungstages

oder Einnahme von zwei Litern Moviprep Orange am Morgen des Untersuchungstages. Die

Einnahme von Moviprep Orange muss mindestens zwei Stunden vor Beginn der Untersuchung

abgeschlossen sein. Die Einnahme von anderer klarer Flüssigkeit muss mindestens eine Stunde

vor Beginn der Untersuchung abgeschlossen sein.

Wichtig: Von Beginn der Moviprep Orange-Einnahme bis zum Abschluss der Untersuchung dürfen

Sie keine feste Nahrung zu sich nehmen.

Wie Sie Moviprep Orange zubereiten müssen

Öffnen Sie eine durchsichtige Folie und entnehmen Sie die Beutel A und Beutel B.

Geben Sie den Inhalt von SOWOHL Beutel A als auch Beutel B in einen Messbecher, der einen

Liter Flüssigkeit fassen kann.

Geben Sie Wasser bis zur 1-Liter-Markierung in das Gefäß und rühren Sie, bis sich das Pulver

vollstandig aufgelöst hat und die Moviprep Orange -Lösung klar oder leicht trüb ist. Dieser

Vorgang kann bis zu 5 Minuten dauern.

Wie Sie Moviprep Orange trinken müssen

Trinken Sie den ersten Liter der Moviprep Orange -Lösung innerhalb eines Zeitraums von 1 bis 2

Stunden. Versuchen Sie, alle 10 bis 15 Minuten ein Glas leer zu trinken.

Wenn Sie damit fertig sind, bereiten Sie den zweiten Liter Moviprep Orange -Lösung mit dem Inhalt der

Beutel A und B der übrigen Folie zu, und trinken Sie diese Lösung aus.

Es wird empfohlen, während dieser Behandlung zusätzlich einen weiteren Liter klare Flüssigkeit zu

trinken, um zu verhindern, dass Sie zu viel Durst bekommen und dass Sie austrocknen. Es eignen sich

Wasser, klare Suppen, Obstsäfte (ohne Fruchtfleisch), Erfrischungsgetränke, Tee oder Kaffee (ohne

Milch). Sie dürfen diese Getränke zu jedem gewünschten Zeitpunkt zu sich nehmen.

Welche Auswirkungen Sie erwarten können

Wenn Sie beginnen, die Moviprep Orange -Lösung zu trinken, sollten Sie in der Nähe einer Toilette

bleiben. Zu einem bestimmten Zeitpunkt werden Sie einen wässrigen Stuhlgang bekommen. Dies ist ganz

normal und weist darauf hin, dass die Moviprep Orange -Lösung zu wirken beginnt. Der Stuhlgang wird

schnell aufhören, nachdem Sie das Trinken beendet haben.

Wenn Sie diesen Anweisungen befolgen, wird Ihr Darm leer sein, so dass Ihre Untersuchung erfolgreich

durchgeführt werden kann. Bitte planen Sie nach der letzten Einnahme ausreichend Zeit für die Anreise

zu Ihrer Darmspiegelung ein.

Wenn Sie eine größere Menge von Moviprep Orange eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Moviprep Orange eingenommen haben als Sie sollten, können Sie

übermäßige Diarrhö bekommen, was zu Austrocknung führen kann. Nehmen Sie große Mengen an

Norgine NV/SA – BE375846.Leaflet.5.3

Seite 4/8

MOVIPREP Orange

Gebrauchsinformation

10 Augustus 2017

Flüssigkeit zu sich, insbesondere Obstsäfte. Wenn Sie sich Sorgen machen, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

Wenn Sie eine größere Menge von Moviprep Orange haben eingenommen, kontaktieren Sie sofort Ihren

Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Wenn Sie die Einnahme von Moviprep Orange vergessen haben

Wenn Sie vergessen haben, Moviprep Orange einzunehmen, nehmen Sie die Dosis ein, sobald Sie sich

daran erinnern. Sollten seit dem vorgesehenen Einnahmezeitpunkt bereits mehrere Stunden vergangen

sein, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn Sie Moviprep Orange als geteilte Gabe

einnehmen, ist es wichtig, dass Sie Moviprep Orange Vorbereitung zumindest; eine Stunde vor der

Untersuchung (ohne Vollnarkose) oder zwei Stunden vor der Untersuchung (mit Vollnarkose) beendet

haben. Wenn Sie das gesamte Moviprep Orange als Einzelgabe am Morgen vor der Untersuchung

einnehmen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Moviprep Orange-Vorbereitung mindestens zwei Stunden vor

der Untersuchung beenden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch Moviprep Orange Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Es ist normal, dass Sie Diarrhö (Durchfall) bekommen, wenn Sie Moviprep Orange einnehmen.

Wenn Sie von einem der nachfolgend genannten Symptome betroffen sind, nehmen Sie Moviprep Orange

nicht weiter ein und suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf.

Hautausschlag oder Juckreiz

Schwellungen des Gesichts, der Knöchel oder anderer Körperteile

Herzklopfen

sehr starke Müdigkeit

Kurzatmigkeit

Dies sind Symptome einer schweren allergischen Reaktion.

Wenn Sie innerhalb von 6 Stunden nach der Einnahme von Moviprep Orange keinen Stuhlgang haben,

nehmen Sie Moviprep Orange nicht weiter ein und suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf.

Weitere Nebenwirkungen:

Sehr häufig auftretende Nebenwirkungen (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):

Bauchschmerzen, angeschwollener Bauch, Müdigkeit, allgemeines Unwohlsein, Schmerzen im

Anusbereich, und Übelkeit und Fieber.

Häufig auftretende Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

Hunger, Schlafstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Erbrechen, Verdauungsstörungen, Durst und

Schüttelfrost.

Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

Unbehagen, Schluckbeschwerden, und veränderte Ergebnisse Leberfunktionstests.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden mitunter beobachtet, ihre Häufigkeit ist jedoch nicht bekannt, da

sie auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar sind: Blähungen (Flatulenz), kurzzeitiger

Anstieg des Blutdrucks, unregelmäßiger Herzrhythmus oder Herzklopfen, Austrocknung, Würgereiz

(angespanntes Würgen bis Erbrechen), sehr niedrige Natriumspiegel im Blut, welche Krampfanfälle

Norgine NV/SA – BE375846.Leaflet.5.3

Seite 5/8

MOVIPREP Orange

Gebrauchsinformation

10 Augustus 2017

auslösen können und Änderungen in den Salzkonzentrationen im Blut wie beispielsweise verminderte

Bikarbonatkonzentration, Kalziumkonzentration erhöht oder vermindert, Chloridkonzentration im Blut

erhöht oder vermindert, verminderte Phosphatkonzentration. Kalium- und Natriumspiegel im Blut können

ebenfalls vermindert sein.

In der Regel treten diese Reaktionen nur für die Dauer der Behandlung auf. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat,

wenn die Beschwerden anhalten.

Überempfindlichkeitsreaktionen können Hautauschschlag, Juckreiz, Rötung der Haut oder Nesselsucht,

geschwollene Hände, Füße oder Knöchel, Kopfschmerzen, Herzklopfen und Kurzatmigkeit verursachen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische

Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen über:

Belgien:

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be,

Luxemburg:

Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et des Médicaments

Villa Louvigny – Allée Marconi

L-2120 Luxembourg

Website: http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Moviprep Orange aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Karton und den Beuteln nach „EXP“ angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen

Monats.

Moviprep Orange -Beutel bei Zimmertemperatur (nicht über 25°C) lagern.

Nach Auflösung des Moviprep Orange -Pulvers in Wasser sollte die Lösung abgedeckt bei

Zimmertemperatur (nicht über 25°C) gelagert werden. Sie kann auch im Kühlschrank (2°C -8°C)

aufbewahrt werden. Bewahren Sie die Lösung nicht länger als 24 Stunden auf.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Moviprep Orange enthält

Norgine NV/SA – BE375846.Leaflet.5.3

Seite 6/8

MOVIPREP Orange

Gebrauchsinformation

10 Augustus 2017

Beutel A enthält folgende Wirkstoffe:

Macrogol (auch bekannt unter der Bezeichnung Polyethylenglycol) 3350

100 g

Wasserfreies Natriumsulfat

7,500 g

Natriumchlorid

2,691 g

Kaliumchlorid

1,015 g

Beutel B enthält folgende Wirkstoffe:

Ascorbinsäure

4,700 g

Natriumascorbat

5,900 g

Ein Liter einer Lösung, die aus beiden Beuteln zubereitet wird, weist folgende

Elektrolytionenkonzentrationen auf:

Natrium

181,6 mmol/l (wovon höchstens 56,2 mmol aufnehmbar sind)

Chlorid

59,8 mmol/l

Sulfat

52,8 mmol/l

Kalium

14,2 mmol/l

Ascorbat

29,8 mmol/l

Die sonstigen Bestandteile sind:

Orangenaroma (enthält natürliche Aromastoffe und Zubereitungen, Maltodextrin, Dextrose), Aspartam

(E951) und Acesulfam-Kalium (E950) als Süßstoffe. Für weitere Informationen, siehe Abschnitt 2.

Wie Moviprep Orange aussieht und Inhalt der Packung

Diese Packung enthält 2 durchsichtige Folien, die jeweils ein Beutelpaar enthalten: Beutel A und Beutel

B. Der Inhalt jedes Beutelpaars (A und B) wird in Wasser gelöst, um eine 1-Liter-Lösung zu erhalten.

Moviprep Orange -Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen ist in Packungsgrößen von 1,

10, 40, 80, 160 und 320 Packungen einer einzelnen Anwendung erhältlich. Klinikpackung mit 40

einzelnen Anwendungen. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer:

Norgine NV/SA, Romeinsestraat 10, B-3001 Heverlee

Hersteller:

Norgine Limited, New Road, Hengoed, Mid Glamorgan, CF82 8SJ, Vereinigtes Königreich

Zulassungsnummer: BE375846

Verschreibungsart:

Belgien: Apothekenpflichtig

Luxemburg: Verschreibungspflichtig

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschafsraumes (EWR) unter

den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Belgien

MOVIPREP Sinaas/Orange

Dänemark

MOVIPREP Appelsin

Deutschland

MOVIPREP Orange

Finnland

MOVIPREP Appelsiini

Irland

MOVIPREP Orange

Italien

MOVIPREP Arancio

Luxemburg

MOVIPREP Sinaas/Orange

Niederlande

MOVIPREP Orange

Norgine NV/SA – BE375846.Leaflet.5.3

Seite 7/8

MOVIPREP Orange

Gebrauchsinformation

10 Augustus 2017

Österreich

MOVIPREP Orange

Spanien

MOVIPREP sabor Naranja

Vereinigtes Königreich

MOVIPREP Orange

Schweden

MOVPREP APELSIN

MOVIPREP ist eine eingetragene Marke der Norgine-Unternehmensgruppe.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 08/2017.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die folgenden Informationen sind nur für medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Bei Patienten in schlechtem Gesundheits- oder Allgemeinzustand oder bei Patienten, bei denen eine

der folgenden schweren klinischen Beeinträchtigungen vorliegt, muss Moviprep Orange mit

besonderer Vorsicht angewendet werden:

- gestörter Würgereflex mit Aspirations- oder Regurgitationstendenz

- Bewusstseinsstörungen

- schwere Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < 30 ml/min)

- Herzinsuffizienz (NYHA-Stadium III oder IV)

- Gefahr von Arrhythmien, z. B. bei Behandlung von kardiovaskulären Erkrankungen oder bei

Vorliegen einer Schilddrüsenerkrankung

- Dehydration

- schwere akute entzündliche Darmerkrankung

Ein bestehender Flüssigkeitsmangel oder Elektrolytverschiebungen müssen vor der Behandlung mit

Moviprep Orange ausgeglichen werden.

Bei bewusstseinsgetrübten Patienten und Patienten mit Aspirations- oder Regurgitationstendenz ist

während der Anwendung eine besonders engmaschige Überwachung erforderlich, insbesondere wenn

Moviprep Orange über eine Nasogastralsonde zugeführt wird.

Moviprep Orange darf nicht an bewusstlose Patienten verabreicht werden.

Norgine NV/SA – BE375846.Leaflet.5.3

Seite 8/8

29-10-2018

Maribel’s Sweets Inc. Allergy Alert on Undeclared Milk Allergens in Chocolate Bars

Maribel’s Sweets Inc. Allergy Alert on Undeclared Milk Allergens in Chocolate Bars

Maribel’s Sweets Inc. of Brooklyn, NY is recalling its 2.82oz MarieBelle Japanese Matcha Japanese Green Tea and White Chocolate Bar, container code 101619, Cacao Market by MarieBelle Rosemary Truffle Salt 60% Dark Chocolate Bar, all container codes, and the Cacao Market by MarieBelle Orange Peels 60% Dark Chocolate Bar, all container codes, because they may contain undeclared milk allergens. Consumers who are allergic to milk allergens may run the risk of serious or life-threatening allergic reactions if...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-8-2018

Jimmy Hack Golf, LLC recalls Orange Whip Trainer

Jimmy Hack Golf, LLC recalls Orange Whip Trainer

The orange ball can detach from the trainer while in use, posing an injury hazard to the user and bystanders.

Health Canada

16-7-2018

Orange Book Patent Listing Dispute List

Orange Book Patent Listing Dispute List

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-12-2017

Marmex Corp Issues Voluntary Nationwide Recall Of Blue Pearl All Natural Male Enhancement Supplement, Due To Undeclared Sildenafil

Marmex Corp Issues Voluntary Nationwide Recall Of Blue Pearl All Natural Male Enhancement Supplement, Due To Undeclared Sildenafil

Orange, CA, Marmex Corp is voluntarily recalling All lots of Blue Pearl All Natural Male Enhancement Supplement, 500mg to the consumer level. FDA analysis has found the products to contain sildenafil.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

6-7-2018

Mucofalk® Orange

Rote - Liste