Mission [demande de renouvellement en cours]

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Mission [demande de renouvellement en cours]
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Mission [demande de renouvellement en cours]
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Herbizid (Abbrennmittel) Herbizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-6934
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Mission [demande de renouvellement en cours]

Bewilligung beendet: Ausverkaufsfrist: 31.05.2018, Aufbrauchfrist: 31.05.2019

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber

Eidg. Zulassungsnummer

Herbizid

(Abbrennmittel)

Herbizid

United Phosphorus Switzerland Ltd.

W-6934

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Diquat

17.2 % 200 g/l

[als 32.8% Diquat dibromid (381

g/l)]

SL Wasserlösliches Konzentrat

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

B Beerenbau allg.

Dicotyledonen

(Unkräuter)

Konzentration: 0.4 %

Anwendung: In 300-1200 l Wasser/ha; ab

1. Standjahr.

Kernobst

Steinobst

Dicotyledonen

(Unkräuter)

Konzentration: 0.4 %

Anwendung: In 300-1200 l Wasser/ha; ab

1. Standjahr.

W Reben

Ackerwinde

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Zaunwinde

Zweijährige Disteln

Konzentration: 0.4 %

Anwendung: In 300-1200 l Wasser/ha; ab

1. Standjahr.

Karotten

Lauch

Nüsslisalat

Zwiebeln

Dicotyledonen

(Unkräuter)

Aufwandmenge: 3 l/ha

Anwendung: Vor dem Auflaufen der

Kulturen.

Speise- und

Futterkartoffeln

Desikkation, Abbrennen

Aufwandmenge: 3.6 - 4.8 l/ha

Anwendung: Hauptabbrennperiode.

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Speise- und

Futterkartoffeln

Desikkation, Abbrennen

Aufwandmenge: 4.5 l/ha

Anwendung: Beginn der Abbrennperiode.

Speise- und

Futterkartoffeln [Früh-]

Dicotyledonen

(Unkräuter)

Aufwandmenge: 4 l/ha

Anwendung: Bei Auflaufen der

Unkräuter.

Wiesen und Weiden

Faden-Ehrenpreis

Aufwandmenge: 4 l/ha

Anwendung: Spätherbst, kurz nach letzter

Beweidung oder letztem Schnitt.

Bäume und Sträucher

(ausserhalb Forst)

Einjährige Dicotyledonen

(Unkräuter)

Aufwandmenge: 4 - 5 l/ha

Anwendung: In 300-1200 l Wasser/ha.

1, 2

Auflagen und Bemerkungen:

Hinweis auf potentiellen Wiederaustrieb von mehrjährigen Unkräutern und Ungräsern.

Angabe der Kulturen und deren Verträglichkeit.

Gefahrenkennzeichnungen:

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

R 20/22 Gesundheitsschädlich beim Einatmen und Verschlucken.

R 36/37/38 Reizt die Augen, die Atmungsorgane und die Haut.

R 43 Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich.

R 48/25 Giftig: Gefahr ernster Gesundheitsschäden bei längerer Exposition durch Verschlucken.

R 50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen

haben.

S 01/02 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.

S 13 Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.

S 20/21 Bei der Arbeit nicht essen, trinken oder rauchen.

S 24 Berührung mit der Haut vermeiden.

S 36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung, Schutzhandschuhe und

Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen.

S 45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen).

S 60 Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen.

S 61 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen /

Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

SPo 2 Die gesamte Schutzkleidung muss nach Gebrauch gewaschen werden.

SPo 5 Bei der Anwendung in einem geschlossenen Raum (z.B. Gewächshaus) ist der behandelte

Raum vor dem Wiederbetreten [gründlich / oder Zeit angeben / bis zur Abtrocknung des

Spritzbelages] zu lüften.

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

Symbol

Gefahrenbezeichnung Umweltgefährlich Giftig

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

2-8-2018

The 2017 ANSES Annual Report is now available !

The 2017 ANSES Annual Report is now available !

At a time when its responsibilities are being extended, ANSES is consolidating its position as a protector of public health. With a field of action that covers all the risks to which the population may be exposed on a daily basis, the Agency confirms its scientific expertise capability and its mission to assess risks in situations of uncertainty.

France - Agence Nationale du Médicament Vétérinaire

12-7-2018

Plant health and citizen science: ANSES takes part in an operation to detect giant ragweed

Plant health and citizen science: ANSES takes part in an operation to detect giant ragweed

ANSES is taking part in a citizen observation mission targeting the giant ragweed plant (Ambrosia trifida) in partnership with the Tela Botanica Association and the Ragweed Observatory. Ambrosia trifidais an invasive alien species posing a threat to health and agriculture, because it releases pollen that is highly allergenic to humans and colonises crops leading to yield losses.

France - Agence Nationale du Médicament Vétérinaire

17-5-2018

#ThrowBackThursday: May 17, 1971- The Public Health Service Bureau of Radiological Health transferred to FDA. It’s Mission: Protect against unnecessary human exposure to radiation from electronic products in the home and industry. #OnThisDay #FDAHistory

#ThrowBackThursday: May 17, 1971- The Public Health Service Bureau of Radiological Health transferred to FDA. It’s Mission: Protect against unnecessary human exposure to radiation from electronic products in the home and industry. #OnThisDay #FDAHistory

#ThrowBackThursday: May 17, 1971- The Public Health Service Bureau of Radiological Health transferred to FDA. It’s Mission: Protect against unnecessary human exposure to radiation from electronic products in the home and industry. #OnThisDay #FDAHistory

FDA - U.S. Food and Drug Administration