Midro Tabs

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Midro Tabs Tabletten
  • Darreichungsform:
  • Tabletten
  • Zusammensetzung:
  • sennae folii Staub 145 mg Endwerte. sennosidum B 3.5-4.2 mg, excipiens pro compresso.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Pflanzliches für Menschengebrauch

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Midro Tabs Tabletten
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Phytotherapeutika
  • Therapiebereich:
  • Bei gelegentlicher Verstopfung

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 15322
  • Berechtigungsdatum:
  • 15-02-1950
  • Letzte Änderung:
  • 07-09-2017

Packungsbeilage

Patienteninformation

Midro® Tabs

Midro AG

Pflanzliches Arzneimittel

Was sind Midro Tabs und wann werden sie angewendet?

Midro Tabs sind ein pflanzliches Abführmittel zur Behandlung von gelegentlicher Verstopfung (z.B.

bei Kostumstellung, Ortswechsel oder Bettruhe).

Was sollte dazu beachtet werden?

Um Ihren Darm zur normalen Funktion zu erziehen, können folgende Hinweise hilfreich sein:

1. Ernähren Sie sich richtig: Zu regelmässigen Mahlzeiten kalorienreduzierte, ballaststoffreiche

Mischkost (z.B. Gemüse, Salate, Vollkornbrot usw.) bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr.

2. Möglichst viel Bewegung (insbesondere bei sitzender Berufsausübung).

3. Keine Unterdrückung des Stuhldrangs.

Wann dürfen Midro Tabs nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Bei allen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (z.B. Entzündungen, Blutungen, Verengungen im

Magen-Darm-System, bei Darmverschluss, Verdacht auf Blinddarmentzündung) oder bei

Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe dürfen Midro Tabs nicht eingenommen

werden. Für Kinder unter 12 Jahren nur auf ärztliche Verschreibung. Abführmittel sollen, wegen

einer möglichen Gewöhnung, nur gelegentlich und nicht länger als 1–2 Wochen eingenommen

werden. Bei chronischem Gebrauch/Missbrauch oder Anwendung höherer als der empfohlenen

Dosen können Durchfälle mit Wasserverlust und Störungen des Salzhaushaltes (insbesondere

Kaliumverlust) auftreten. Deshalb ist besondere Vorsicht geboten bei Patienten, die gleichzeitig

bestimmte wassertreibende Medikamente (Diuretika), Arzneimittel mit Süssholzwurzel,

Kortikosteroide, gewisse Antihistaminika (wie Terfenadin), Arzneimittel bei Herzmuskelschwäche

(Herzglycoside wie Dogoxin) sowie bestimmte Arzneimittel bei Herzrhythmusstörungen

(Antiarrhythmika) einnehmen. Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ärztin,

Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere

Medikamente (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden. Langzeitbehandlungen

gehören unter ärztliche Kontrolle.

Dürfen Midro Tabs während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

In der Schwangerschaft und während der Stillzeit dürfen Midro Tabs nur nach Rücksprache mit dem

Arzt bzw. der Ärztin eingenommen werden.

Wie verwenden Sie Midro Tabs?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, 2–6 Tabs vorzugsweise vor dem Schlafengehen zerkauen und

mit etwas Wasser schlucken (Wirkungseintritt nach ca. 8 Stunden). Beginnen Sie mit 4 Midro Tabs.

Reduzieren oder steigern Sie die Dosierung so individuell, wie Sie es für eine Darmentleerung

benötigen. Die maximale tägliche Aufnahme darf nicht mehr als 30 mg Hydroxyanthracenderivate

(berechnet als Sennosid B) betragen. Dies entspricht maximal 6 Midro Tabs. Halten Sie sich an die

in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung.

Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt,

Apotheker oder Drogistenbzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen können Midro Tabs haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme oder Anwendung von Midro Tabs auftreten: In

seltenen Fällen können Midro Tabs Blähungen oder Bauchkrämpfe verursachen. Wenn Sie

Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder

Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Arzneimittel sollten für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden. Vor Wärme und Feuchtigkeit

schützen und bei Raumtemperatur (15–25 °C) lagern. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem

Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr

Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen

verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Midro Tabs enthalten?

1 Tablette enthält: Sennesblätter 145 mg (entspricht 3,5–4,2 mg Hydroxyanthracenderivate,

berechnet als Sennosid B); Dieses Präparat enthält zusätzlich Aromastoffe (Kümmel,

Pfefferminzblätter, Süssholzwurzel) sowie weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

15322 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Midro Tabs? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Packungsgrösse à 90 Tabs.

Zulassungsinhaberin

Midro AG, 4057 Basel.

Diese Packungsbeilage wurde im Juni 2006 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.