Microlax

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Microlax Klysma
  • Darreichungsform:
  • Klysma
  • Zusammensetzung:
  • sodium lauryl sulfoacetate 9 mg, natrii citras dihydricus 90 mg, sorbitolum 625 mg, conserv.: E 200, excipiens ad-Lösung für 1 ml.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Microlax Klysma
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika human
  • Therapiebereich:
  • Laxans

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 29869
  • Berechtigungsdatum:
  • 21-05-1964
  • Letzte Änderung:
  • 05-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Microlax®

Janssen-Cilag AG

Was ist Microlax und wann wird es angewendet?

Microlax ist ein Produkt zur rektalen Anwendung. Die wirksamen Bestandteile von Microlax führen

zusammen zu einer Stuhlerweichung, und es kommt innerhalb von 5–20 Minuten zur schonenden

Darmentleerung.

Microlax wird verwendet zur kurzfristigen Anwendung bei Stuhlverhärtung und der daraus

entstehenden Verstopfung der unteren Darmabschnitte, zur Erleichterung des Stuhlgangs bei

Stuhleindickung, vor und nach Operationen sowie als Stuhlförderungsmittel während der

Schwangerschaft, vor der Geburt, im Wochenbett und in der Stillzeit.

Wann darf Microlax nicht angewendet werden?

Microlax darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe.

Wann ist bei der Anwendung von Microlax Vorsicht geboten?

Bei länger dauernder oder hochdosierter Anwendung können Wasser- und Mineralverluste (Kalium)

eintreten sowie Schädigungen der Darmschleimhaut mit Verstärkung der Darmträgheit verursachen.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch

selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Microlax während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das

Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt.

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel

verzichten oder den Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um

Rat fragen.

Wie verwenden Sie Microlax?

Spitze abbrechen.

Erwachsene und Kinder über 3 Jahre: Bei Erwachsenen und Kinder über 3 Jahren wird die Kanüle

vollständig eingeführt.

Kinder unter 3 Jahren: Bei Kindern unter 3 Jahren wird die Kanüle nur bis zur Hälfte ihrer Länge

eingeführt. Bitte beachten Sie den Markierungsring auf der Kanüle.

Ein Tropfen des Tubeninhaltes, auf die Kanüle gestrichen, genügt als Gleitmittel. In hartnäckigen

Fällen können auch 2 Tuben benötigt werden. Die Wirkung tritt gewöhnlich nach 5–20 Minuten ein.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Microlax haben?

In sehr seltenen Fällen wurde bei der Anwendung von Microlax folgenden

Nebenwirkungen berichtet: Überempfindlichkeitsreaktionen (z.B. Juckreiz, Hautrötung, Schwellung

am Ohr, Nesselfieber), Schmerzen- und Unbehagen im Bauchraum, Unbehagen im Bereich des

Darmausgangs, Durchfall.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Arzneimittel für Kinder unerreichbar aufbewahren. Bei Raumtemperatur (15–25 °C) aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Microlax enthalten?

Wirkstoffe: Natriumzitrat 90 mg, Natriumlaurylsulfoacetat 9 mg, Sorbitol 625 mg pro 1 ml Lösung.

Hilfsstoffe: Sorbinsäure E 200.

Zulassungsnummer

29869 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Microlax? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Einmalklistier mit 5 ml Lösung: Packungen zu 4, 12 und 50 Tuben.

Zulassungsinhaberin

Janssen-Cilag AG, Zug, ZG.

Diese Packungsbeilage wurde im November 2013 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.