Mebucaine f

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Mebucaine f Lutschtabletten mit Mintaroma
  • Darreichungsform:
  • Lutschtabletten mit Mintaroma
  • Zusammensetzung:
  • oxybuprocaini hydrochloridum 0,2 mg, tyrothricinum 4 mg, cetylpyridinii chloridum 1 mg, sorbitolum, arom.: saccharinum natricum und andere, excipiens pro compresso.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Mebucaine f Lutschtabletten mit Mintaroma
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika
  • Therapiebereich:
  • Entzündungen im Mund- und Rachenraum

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 45894
  • Berechtigungsdatum:
  • 06-12-1983
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Transferiert von Novartis Consumer Health Schweiz AG

Mebucaïne® f, Lutschtabletten

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG

Was ist Mebucaïne f und wann wird es angewendet?

Mebucaïne f ist eine zuckerfreie Lutschtablette und wird gegen Entzündungen des Mund- und

Rachenraumes, vorab bei Halsweh, als unterstützende Massnahme bei Angina, Heiserkeit und

Aphthen angewendet. Ausserdem wirkt Mebucaïne f schmerzlindernd.

Die Wirkstoffe Tyrothricin und Cetylpyridin wirken antibakteriell und desinfizierend, Oxybuprocain

wirkt schmerzlindernd.

Was sollte dazu beachtet werden

Hinweis für Diabetiker: 1 Lutschtablette Mebucaïne f enthält ca. 1 g Kohlenhydrate, was 4,1 kcal

(17,16 kJ) entspricht.

Wann darf Mebucaïne f nicht angewendet werden?

Mebucaïne f darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegenüber einem darin

enthaltenen Wirkstoff oder Hilfsstoff.

Wann ist bei der Anwendung von Mebucaïne f Vorsicht geboten?

Mebucaïne f darf nicht über längere Zeit ohne ärztliche Kontrolle angewendet werden.

Bei höherem Fieber oder wenn innerhalb einer Woche keine Besserung eintritt, ist ein Arzt bzw. eine

Ärztin aufzusuchen.

Bei zu häufiger Anwendung während längerer Zeit können in seltenen Fällen lokale

Reizerscheinungen auftreten.

Mebucaïne f enthält Sorbitol (E420): Wenn Sie an einer Unverträglichkeit gegenüber gewissen

Zuckern (Fructoseintoleranz) leiden, sollten Sie Mebucaïne f nicht anwenden.

Für Kinder unter 6 Jahren wird Mebucaïne f wegen möglicher Überempfindlichkeit gegen Menthol

nicht empfohlen.

Mebucaïne f soll nicht kurz vor oder nach dem Zähneputzen angewendet werden, da seine

Wirksamkeit sonst nachlässt.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie

·frische Wunden im Mund-/Rachenbereich haben,

·an andern Krankheiten leiden,

·Allergien haben oder

·andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Mebucaïne f während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft möglichst auf Arzneimittel verzichten.

Mebucaïne f darf während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Absprache mit dem Arzt oder

der Ärztin angewendet werden. Wenn Sie eine Schwangerschaft planen, sollten sie Mebucaïne f nur

nach ärztlicher Rücksprache anwenden.

Wie verwenden Sie Mebucaïne f?

Falls vom Arzt oder der Ärztin nicht anders verordnet, wird Mebucaïne f bei den oben beschriebenen

Beschwerden wie folgt angewendet:

Erwachsene: In leichteren Fällen alle 2–3 Stunden, in schweren Fällen alle 1–2 Stunden eine

Lutschtablette langsam im Mund zergehen lassen (nicht zerkauen, nicht schlucken).

Sie sollten pro Tag nicht mehr als 12 Lutschtabletten einnehmen.

Die Anwendung und Sicherheit von Mebucaïne f Lutschtabletten wurde bei Kindern nicht geprüft.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung.

Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Mebucaïne f haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Mebucaïne f auftreten:

Bei Anwendung auf frischen Wunden im Mundbereich kann es zu Blutungen kommen.

Stoppen Sie die Behandlung mit Mebucaïne f und informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Ihre Ärztin,

wenn bei Ihnen eines oder mehrere der folgenden Symptome auftreten, die Zeichen einer

allergischen Reaktion sein können:

·Atem- oder Schluckprobleme,

·Schwellung im Gesicht, der Lippen, der Zunge oder des Rachens,

·starker Juckreiz der Haut mit rotem Ausschlag oder Blasen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Für Kinder unerreichbar aufbewahren.

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) lagern und vor Feuchtigkeit schützen.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Mebucaïne f enthalten?

1 Lutschtablette Mebucaïne f enthält:

Wirkstoffe: Tyrothricin 4,0 mg, Cetylpyridin chloridum 1,0 mg, Oxybuprocain hydrochloridum

0,2 mg.

Hilfsstoffe: Aromastoff: Menthol, Süssstoff: Sorbitol, Saccharin sowie weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

45894 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Mebucaïne f? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 20 und 30 Lutschtabletten.

Zulassungsinhaberin

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG, Risch.

Diese Packungsbeilage wurde im Januar 2016 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.