Marbocyl 2 %

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Marbocyl 2 % Injektionslösung 20 mg/ml
  • Dosierung:
  • 20 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Marbocyl 2 % Injektionslösung 20 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V201406
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – DE Versie

MARBOCYL 2%

PACKUNGSBEILAGE

MARBOCYL 2%, Injektionslösung für Rinder und Schweine

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE

CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber

VETOQUINOL N.V./S.A.

Kontichsesteenweg 42

B- 2630 Aartselaar

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller

VETOQUINOL S.A.

BP 189

F- 70204 LURE Cédex

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

MARBOCYL 2%, Injektionslösung für Rinder und Schweine

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 ml enthält:

Marbofloxacin………………………20,0 mg

Dinatriumedetat....................................0,1 mg

Thyoglycerol........................................0,5 mg

m-cresol……………………………..2,0 mg

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Kälber und Jungrinder

Zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, die durch Marbofloxacin-

empfindliche Stämme von Pasteurella multocida, Mannheimia haemolytica und Mycoplasma

bovis verursacht werden.

Schweine

Zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, die durch Marbofloxacin-

empfindliche Stämme von Actinobacillus pleuropneumoniae, Mycoplasma hyopneumonia und

Pasteurella multocida hervorgerufen werden.

Das Produkt soll nur bei mittels Antibiogramm nachgewiesener Empfindlichkeit der Erreger

angewendet werden.

5.

GEGENANZEIGEN

Bakterielle Infektionen mit gegenüber anderen Fluorchinolonen unempfindlichen Erregern

(Kreuzresistenz).

Nicht bei Tieren mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Marbofloxacin oder anderen

Fluorchinolonen anwenden.

Bijsluiter – DE Versie

MARBOCYL 2%

6.

NEBENWIRKUNGEN

Die subkutane und intramuskuläre Injektion kann vorübergehende Ödeme an der

Injektionsstelle hervorrufen. Die intramuskuläre Injektion kann Schmerzreaktionen und

entzündliche Veränderungen an der Injektionsstelle verursachen. Diese bleiben 6 Tage bei

Schweinen und 12 Tage bei Kälbern nachweisbar.

Falls Sie eine Nebenwirkung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren feststellen, die nicht in der

Packungsbeilage aufgeführt ist, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Rinder und Mastschweine

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Kälber und Jungrinder

Die Dosis beträgt 2 mg/kg/Tag (1 ml/10 kg), somit 1 x täglich eine subkutane oder

intramuskuläre Injektion über 3-5 Tage. Die erste Injektion kann auch intravenös verabreicht

werden.

Schweine:

Zur Behandlung von Atemwegserkrankungen: Die Dosis beträgt 2 mg/kg/Tag, somit 1 x

täglich eine intramuskuläre Injektion über 3-5 Tage.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Keine

10.

WARTEZEIT

Kälber und Jungrinder

Schweine

Essbare Gewebe

6 Tage

4 Tage

Nicht bei Tieren anwenden, deren Milch für den menschlichen Verzehr vorgesehen ist.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Keine

Außer Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Haltbarkeit des Fertigarzneimittels nach Anbruch des Behältnisses: 28 Tage

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Keine

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Bijsluiter – DE Versie

MARBOCYL 2%

i)

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Es wird empfohlen, Fluorchinolone zu therapeutischen Zwecken nur dann einzusetzen, wenn

andere Gruppen von Antibiotika unwirksam waren oder mit großer Wahrscheinlichkeit

ungenügend wirksam sein werden.

Anwendung

Fluorchinolonen

sollte,

wenn

möglich,

einer

Empfindlichkeitsprüfung basieren. Bei der Anwendung des Tierarzneimittels sind die

amtlichen und örtlichen Regelungen über den Einsatz von Antibiotika zu berücksichtigen.

Abweichungen von den Anwendungsbedingungen der Gebrauchs- und Fachinformation

können die Prävalenz von Fluorchinolon-resistenten Bakterien fördern und aufgrund

möglicher Kreuzresistenzen die Wirksamkeit einer Behandlung mit anderen Chinolonen

vermindern.

ii)

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Keine

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Versuchen

Labortieren

(Ratte,

Kaninchen)

wurden

keine

teratogenen,

embryotoxischen oder maternotoxische Effekte von Marbofloxacin nachgewiesen.

Der Einsatz liegt daher, nach Bewertung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses, im Ermessen des

behandelnden Tierarztes.

Siehe auch „Wartezeit“.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Keine bekannt

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen und Gegenmittel)

Nach der Verabreichung in der dreifachen empfohlenen Dosis wurde kein Symptom von

Überdosierung beobachtet.

Die Überdosierungssymptome von Marbofloxacin sind vom akut neurologischen Typ und

werden symptomatisch behandelt.

Inkompatibilitäten

Nicht mit anderen Arzneimitteln mischen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON

NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON

ABFALLMATERIALIEN, SOFERN ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend

den örtlichen Vorschriften zu entsorgen.

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

Fragen Sie Ihren Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

07/09/2009

Bijsluiter – DE Versie

MARBOCYL 2%

15.

WEITERE ANGABEN

Auf tierärztliches Rezept

BE-V201406

Packung mit flasche von 10, 20, 50, 100 oder 250 ml. Es werden möglicherweise nicht alle

Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

22-6-2017

Marbocyl FD ad us. vet., Lyophilisat

Marbocyl FD ad us. vet., Lyophilisat

● Änderungen Text "Sonstige Hinweise" (Lagerhinweis)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.