Mäusetod - Patronen

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Mäusetod - Patronen
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Mäusetod - Patronen
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Rodentizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-2783
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Mäusetod - Patronen

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber

Eidg. Zulassungsnummer

Rodentizid

Eric Schweizer AG

W-2783

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Schwefel 36.8 % [7.37g / Patrone] FU Räuchermittel

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung Dosierungshinweise

Auflagen

Obstbau allg.

Maulwürfe (Fam.)

Wühl- oder Schermaus

Aufwandmenge: 1 - 5

Gaspatronen/Kolonie

Anwendung: In die Gänge legen.

W Reben

Maulwürfe (Fam.)

Wühl- oder Schermaus

Aufwandmenge: 1 - 5

Gaspatronen/Kolonie

Anwendung: In die Gänge legen.

Gemüsebau allg.

Maulwürfe (Fam.)

Wühl- oder Schermaus

Aufwandmenge: 1 - 5

Gaspatronen/Kolonie

Anwendung: In die Gänge legen.

Feldbau allg.

Maulwürfe (Fam.)

Wühl- oder Schermaus

Aufwandmenge: 1 - 5

Gaspatronen/Kolonie

Anwendung: In die Gänge legen.

Auflagen und Bemerkungen:

Die Gänge sind gut abzudichten.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H272 Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

SPo 3 Nach Anzünden des Mittels Rauch nicht einatmen und die behandelte Fläche sofort

verlassen.

Signalwort:

Gefahr

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

GHS03

Symbol

Gefahrenbezeichnung Brandfördernd

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

7-7-2018

Informationsbrief zu Fiasp® (Insulin aspart): Neue Farbgebung der Patronen und Fertigpens

Informationsbrief zu Fiasp® (Insulin aspart): Neue Farbgebung der Patronen und Fertigpens

Die Firma Novo Nordisk Pharma GmbH informiert darüber, dass für Fiasp® Produkte ab Juli 2018 eine neue Farbgebung eingeführt wird, um die Unterscheidbarkeit von Tresiba® zu verbessern.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

30-7-2018

Puregon Injektionslösung in Patronen

Rote - Liste