Lomexin

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Lomexin 2%-Creme
  • Einheiten im Paket:
  • 30 g, Laufzeit: 36 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Lomexin 2%-Creme
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Imidazole and triazole de
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 1-21476
  • Berechtigungsdatum:
  • 17-05-1996
  • Letzte Änderung:
  • 08-03-2018

Öffentlichen Beurteilungsberichts

Für diese Arzneispezialität steht kein NPAR zur Verfügung. Alle relevanten

Änderungen seit 01.07.2011 finden sich in der Life – Cycle Tabelle.

Relevante Änderungen

Art der

Änderung

Genehmigungs-

Datum

Fachinformation

Gebrauchsinformation

Kennzeichnung

betroffen

Zusammenfassung der

Änderung bzw.

wissenschaftliche

Information

Übertragung

28.06.2012

FI GI KE

Übertragung auf: G.L. Pharma

GmbH; 8502 Lannach

Packungsbeilage

GI – Lomexin 2%-Creme

zugelassen:

17.05.1996

Seite 1 (4)

geändert:

29.09.2014

erstellt:

bearbeitet: EM/DS

kontrolliert:

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Lomexin 2%-Creme

Wirkstoff: Fenticonazolnitrat

Lesen

Sie

die

gesamte

Packungsbeilage

sorgfältig

durch,

bevor

Sie

mit

der

Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte

weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden

haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Lomexin und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Lomexin beachten?

Wie ist Lomexin anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Lomexin aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. Was ist Lomexin und wofür wird es angewendet?

Lomexin ist ein Mittel gegen Pilzinfektionen der Haut mit einem breiten Wirkungsspektrum. Es

wird angewendet bei:

Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor)

Ringelflechte (Tinea corporis)

Infektionen durch Fadenpilze (Dermatophyten), Hefen und sonstige Pilze

Die Pilze werden in ihrem Wachstum gehemmt bzw. abgetötet.

2. Was sollten Sie vor der Anwendung von Lomexin beachten?

Lomexin darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Fenticonazolnitrat oder einen der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie allergisch gegen andere Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen vom

Imidazol-Typ sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Lomexin anwenden.

Wenden Sie sich auch an Ihren Arzt, wenn bei Ihnen Überempfindlichkeitserscheinungen

auftreten oder die Behandlung keine Wirkung zeigt.

GI – Lomexin 2%-Creme

zugelassen:

17.05.1996

Seite 2 (4)

geändert:

29.09.2014

erstellt:

bearbeitet: EM/DS

kontrolliert:

Lomexin eignet sich nicht zur Anwendung am Auge. Bei versehentlichem Kontakt mit dem

Auge entfernen Sie die Creme möglichst rasch mit Wasser.

Wenn Sie Lomexin-Creme anwenden, weil Sie eine Pilzinfektion im Genitalbereich haben,

sollte auch Ihr Partner/Ihre Partnerin mit Lomexin behandelt werden, damit es nicht zu einer

neuerlichen Infektion kommt.

Kinder

Zur Anwendung bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter 3 Jahren liegen keine

ausreichenden Erfahrungen vor.

Anwendung von Lomexin zusammen mit anderen Arzneimitteln

Es sind bisher keine Wechselwirkungen bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels

Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Der Wirkstoff von Lomexin-Creme wird nach äußerlicher Anwendung praktisch nicht in die

Blutbahn aufgenommen. Aufgrund fehlender Erfahrungen wird eine Anwendung während der

Schwangerschaft und Stillzeit dennoch nicht empfohlen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Dieses

Arzneimittel

keinen

Einfluss

Verkehrstüchtigkeit

oder

Fähigkeit,

Maschinen zu bedienen.

Lomexin-Creme enthält Propylenglykol, Lanolin und Cetylalkohol

Diese Bestandteile können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

3. Wie ist Lomexin anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie

bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, halten Sie sich bitte an die folgende Dosierungs-

anleitung:

Tragen Sie Lomexin-Creme 1- bis 2-mal täglich auf die erkrankte Stelle auf.

Dauer der Anwendung

Wenden

Lomexin-Creme

lange

regelmäßig

eine

vollständige

Heilung

eingetreten ist.

Wenn Sie an einer Fuß- oder Nagelpilzinfektion leiden, führen Sie die Behandlung nach

Abheilung

noch

eine

oder

zwei

weitere

Wochen

fort,

einer

erneuten

Infektion

vorzubeugen.

Art der Anwendung

Anwendung auf der Haut.

GI – Lomexin 2%-Creme

zugelassen:

17.05.1996

Seite 3 (4)

geändert:

29.09.2014

erstellt:

bearbeitet: EM/DS

kontrolliert:

Waschen Sie die zu behandelnden Körperstellen sorgfältig und trocknen Sie sie gründlich ab.

Danach tragen Sie die Creme auf.

Lomexin-Creme fettet nicht, führt zu keinen Verfärbungen und kann mit Wasser leicht wieder

entfernt werden.

Während der Behandlung sind hygienische Maßnahmen wie tägliches Wechseln der Wäsche

und Handtücher, die mit dem erkrankten Körperteil in Berührung kommen, besonders wichtig.

Auf diese Weise können Sie eine Verbreitung der Pilzinfektion oder Wiederansteckung

verhindern.

Waschen Sie die benützte Wäsche bei 95°C (Kochprogramm). Verwenden Sie bitte deshalb

während der Behandlung nur kochfeste Wäsche und Handtücher.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an

Ihren Arzt oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei

jedem auftreten müssen.

Folgende Nebenwirkungen wurden berichtet:

Gelegentlich (kann 1 bis 10 Behandelte von 1.000 betreffen)

Am Beginn der Anwendung kann ein leichtes Brennen auftreten, das jedoch rasch wieder

verschwindet.

Sehr selten (kann weniger als 1 Behandelten von 10.000 betreffen)

In Einzelfällen wurde über leichte, vorübergehende entzündliche Hautrötungen berichtet.

Häufigkeit

nicht

bekannt

(Häufigkeit

Grundlage

verfügbaren

Daten

nicht

abschätzbar)

Auch bei äußerlicher Anwendung kann es manchmal zu Überempfindlichkeitsreaktionen

kommen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen (siehe Angaben weiter unten). Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN

ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at

GI – Lomexin 2%-Creme

zugelassen:

17.05.1996

Seite 4 (4)

geändert:

29.09.2014

erstellt:

bearbeitet: EM/DS

kontrolliert:

5. Wie ist Lomexin aufzubewahren?

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht

mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen

Monats.

Entsorgen

Arzneimittel

nicht

Abwasser

oder

Haushaltsabfall.

Fragen

Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Lomexin enthält

Der Wirkstoff ist: Fenticonazolnitrat. 1 g Creme enthält 20 mg Fenticonazolnitrat.

sonstigen

Bestandteile

sind:

Propylenglykol,

hydrogeniertes

Lanolin,

Mandelöl,

Polyglykolester

Fettsäuren,

Cetylalkohol,

Glycerinmonostearat,

Natriumedetat,

gereinigtes Wasser

Wie Lomexin-Creme aussieht und Inhalt der Packung

30 g weiße, homogene Creme in einer Aluminiumtube mit Kunststoffschraubverschluss

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Zulassungsinhaber

G.L. Pharma GmbH, 8502 Lannach

Hersteller

Recordati Industria Chimica e Farmaceutica S.p.A., Mailand, Italien

Z.Nr.: 1-21476

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im September 2014.