Livostin

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Livostin Augentropfensuspension 0,5 mg-ml
  • Dosierung:
  • 0,5 mg-ml
  • Darreichungsform:
  • Augentropfensuspension
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Livostin Augentropfensuspension 0,5 mg-ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • H 1 -Antihistaminikum

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE154533
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation

Februar 2016

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Livostin 0,5 mg/ml Augentropfensuspension

Levocabastin

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen

Behandlungserfolg zu erzielen, muss Livostin jedoch vorschriftsgemäß angewendet

werden.

- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

- Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach 5 Tagen keine Besserung eintritt,

müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

- Wenn eine der unter Abschnitt 4 aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich

beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser

Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet

1. Was ist Livostin und wofür wird es angewendet?

2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Livostin beachten?

3. Wie ist Livostin anzuwenden?

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5. Wie ist Livostin aufzubewahren?

6. Weitere Informationen

1. WAS IST LIVOSTIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Livostin ist ein Arzneimittel gegen allergische Augenbeschwerden.

Livostin Augentropfen sind angezeigt zur schnellen und lang anhaltenden Linderung von

Augenentzündungen infolge einer Überempfindlichkeit, wie bei Heuschnupfen. Diese

Symptome können in bestimmten Jahreszeiten, aber auch während des ganzen Jahres

auftreten.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON LIVOSTIN BEACHTEN ?

Livostin darf nicht angewendet werden,

Livostin 0,5 mg/ml Augentropfen

v9.0_B4.4

Gebrauchsinformation

Februar 2016

wenn Sie allergisch gegen einen der Bestandteile der Augentropfen sind. Diese

Bestandteile finden Sie unter Punkt 6. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte Ihren Arzt oder

Apotheker vor der Anwendung.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Livostin ist erforderlich

Livostin darf nur bei Augenentzündungen infolge einer Allergie (Überempfindlichkeit),

jedoch nicht bei sonstigen Augenentzündungen bzw. -erkrankungen benutzt werden.

Wenn Sie eine Nierenkrankheit haben, dürfen Sie Livostin Augentropgen nicht

langfristig anwenden, da das Arzneimittel vor allem über die Nieren ausgeschieden

wird.

Sie dürfen Livostin Augentropfen ebenfalls nicht anwenden, wenn Sie weiche

Kontaktlinsen tragen.

Nach der Verabreichung der Augentropfen sind folgende Maßnahmen nützlich, um die

aufnahme in den Blutkreislauf zu verringern:

Augenlid 2 Minuten lang geschlossen halten;

Tränenkanal mit dem Finger 2 Minuten lang zudrücken.

Bei Anwendung von Livostin mit anderen Arzneimitteln

Es liegen keine hinreichenden Daten über die möglichen Wechselwirkungen mit anderen

Arzneimitteln, die im Auge zu verabreichen sind, vor. Sie sollten dieses Arzneimittel daher

vorzugsweise nicht in Kombination mit solchen Mitteln anwenden.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden

bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige

Arzneimittel handelt.

Bei Anwendung von Livostin zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Keine Besonderheiten.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels

Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Es liegen keine hinreichenden Daten für die Verwendung von Livostin bei Schwangeren

vor. Ihr Arzt oder Apotheker wird entscheiden, ob Sie die Augentropfen während Ihrer

Schwangerschaft anwenden dürfen.

Sie dürfen die Augentropfen während der Stillzeit nicht benutzen, ohne dies zuvor mit Ihrem

Arzt besprochen zu haben.

Livostin 0,5 mg/ml Augentropfen

v9.0_B4.4

Gebrauchsinformation

Februar 2016

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Livostin

Augentropfen verursachen keine Schläfrigkeit und vermindern nicht

Reaktionsvermögen und die Reaktionsgeschwindigkeit.

Sie können die Augentropfen

anwenden, wenn Sie ein Fahrzeug lenken oder Maschinen bedienen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Livostin

Livostin Augentropfen enthalten Benzalkoniumchlorid und Propylenglycol. Vermeiden Sie

den Kontakt mit weichen Kontaktlinsen, da dies zu Augenreizung führen kann. Nehmen Sie

die Kontaktlinsen vor der Verabreichung der Augentropfen heraus und warten Sie

mindestens 15 Minuten, bevor Sie sie wieder einlegen. Weiche Kontaktlinsen können sich

verfärben.

3. WIE IST LIVOSTIN ANZUWENDEN?

Wenden Sie Livostin genau nach Anweisung der Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt

oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Erwachsene und Kinder:

Die übliche Dosierung beträgt 1 Tropfen Livostin pro Auge, 2 Mal täglich.

Bei starken Beschwerden können Sie 3 bis 4 Mal täglich 1 Tropfen in jedes Auge

einträufeln.

Drehen Sie die Flasche um und träufeln Sie jeweils 1 Tropfen direkt in den äußeren

Augenwinkel.

Das Tropffläschchen vor jeder Anwendung gut schütteln!

Sie dürfen die Augentropfen nicht länger als 1 Monat nach Anbruch des Tropffläschchens

verwenden. Aus hygienischen Gründen ist jeder Kontakt zwischen der Flasche und dem

Auge zu vermeiden.

Wenn Sie eine größere Menge von Livostin angewendet haben, als Sie sollten

Es treten keine Vergiftungserscheinungen auf, wenn Sie zu viel Livostin Augentropfen in die

Augen eingeträufelt haben.

Bei versehentlicher Einnahme und Schlucken des Flascheninhalts könnten Sie sich

schläfrig fühlen. In diesem Fall müssen Sie viel nicht alkoholische Getränke trinken, damit

das Arzneimittel schneller über die Nieren ausgeschieden wird.

Wenn Sie zu viel Livostin angewendet oder das Produkt eingenommen haben, nehmen Sie

sofort

Kontakt auf mit Ihrem

Arzt,

Ihrem

Apotheker oder

dem Antigiftzentrum

(070.245.245).

Wenn Sie die Anwendung von Livostin vergessen haben

Livostin 0,5 mg/ml Augentropfen

v9.0_B4.4

Gebrauchsinformation

Februar 2016

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen

haben.

Wenn Sie die Anwendung von Livostin abbrechen

Keine Besonderheiten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt

oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Livostin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Bei der Anwendung von Livostin können die folgenden bedeutenden Nebenwirkungen

auftreten: Schwellung des Auges, Schwellung des Augenlides, Blutansammlung im Auge,

eine besondere Form der allergischen Reaktion, gekennzeichnet durch Schwellung von

Lippen, Zunge und Augenlidern, Nesselsucht und Kurzatmigkeit (angioneurotisches Ödem)

und Überempfindlichkeit. Wenn bei Ihnen eine dieser Nebenwirkungen auftritt, sollten Sie

die Behandlung abbrechen und Ihren Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Nebenwirkungen, die häufig auftreten (bei 1 bis 10 von 100 Anwendern), sind:

Augenschmerzen

verschwommene Sicht.

Nebenwirkungen, die sehr selten auftreten (bei weniger als 1 von 10.000 Anwendern), sind:

Kopfschmerzen

Nebenwirkungen mit Frequenz nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren

Daten nicht abschätzbar):

Bindehautentzündung, Entzündung der Augenlider, wässrige Augen

Reizung der mit dem Arzneimittel in Kontakt geratenen Haut, Nesselsucht,

Reaktion am Anwendungsort, wie Brennen, Rötung, Reizung, Schmerz, Schwellung,

juckende Augen oder verschwommene Sicht.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,

wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

5. WIE IST LIVOSTIN AUFZUBEWAHREN?

Livostin 0,5 mg/ml Augentropfen

v9.0_B4.4

Gebrauchsinformation

Februar 2016

Livostin Augentropfen sind bei Zimmertemperatur (15–25°C) aufzubewahren. Zur

Infektionsvorbeugung muss die Tropffläschchen nach jeder Anwendung gut verschlossen

werden.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen Livostin nach dem auf dem Umkarton nach „Exp.“ angegebenen Verfalldatum

nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats (die

ersten zwei Zahlen geben den Monat an, die letzten das Jahr).

Spülen Sie Arzneimittel nicht durch das Spülbecken oder die Toilette und geben Sie sie

nicht zum Hausmüll. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie Sie Ihre Arzneimittel entsorgen

können, wenn diese nicht mehr benötigt werden. Sie werden dann ordnungsgemäβ

vernichtet und gelangen nicht in die Umwelt.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Livostin enthält:

Der Wirkstoff in Livostin ist Levocabastinhydrochlorid. Jedes ml enthält 0,5 mg

Levocabastin. 1 ml entspricht 33 Tropfen, wobei jeder Tropfen 0,015 mg Levocabastin

enthält.

sonstigen

Stoffe

Livostin

sind:

0,295 mg/ml

einer

50%igen

Lösung

Benzalkoniumchlorid

Konservierungsmittel,

Propylenglykol,

Polysorbat 80,

Dinatriummonohydrogenphosphat

wasserfrei,

Natriumdihydrogenphosphat

Monohydrat, Dinatriumedetat, Hypromellose 2910 3000 mPa.s und Wasser für

Injektionszwecke.

Wie Livostin aussieht und Inhalt der Packung

Tropffläschchen mit 4 ml Augentropfensuspension.

Abgabe

Belgien: Livostin Augentropfen sind ohne Verschreibung erhältlich.

Luxemburg: Livostin Augentropfen sind rezeptpflichtig.

Pharmazeutischer Unternehmer

Johnson & Johnson Consumer NV/SA

Antwerpseweg 15-17

B-2340 Beerse, Belgien

Livostin 0,5 mg/ml Augentropfen

v9.0_B4.4

Gebrauchsinformation

Februar 2016

Hersteller

Famar S.A.

Agiou Dimitriou 63

Alimos Attiki

17456

Griechenland

Johnson & Johnson Consumer NV/SA

Antwerpseweg 15-17

B- 2340 Beerse

Zulassungsnummer

BE 154533

Diese Gebrauchsgenehmigung wurde zuletzt genehmigt in 05/2016

Livostin 0,5 mg/ml Augentropfen

v9.0_B4.4