Lisinopril Teva

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Lisinopril Teva Tablette 20 mg
  • Dosierung:
  • 20 mg
  • Darreichungsform:
  • Tablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Lisinopril Teva Tablette 20 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE255141
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

LisinoprilTeva-BSD-afslV43-jul17.doc

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN

LISINOPRIL TEVA 5 mg und 20 mg TABLETTEN

Lisinopril-Dihydrat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann

anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

1.

Was ist Lisinopril Teva und wofür wird es angewendet?

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Lisinopril Teva beachten?

3.

Wie ist Lisinopril Teva einzunehmen?

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5.

Wie ist Lisinopril Teva aufzubewahren?

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was ist Lisinopril Teva und wofür wird es angewendet?

Lisinopril Teva gehört zur Arzneimittegruppe der sogenannten Angiotensin-Converting-Enzyme-Hemmer

(ACE-Hemmer). Diese Tabletten sind Vasodilatatoren (Arzneimittel, die die Blutgefäße erweitern) und es

dadurch Ihrem Herzen erleichtern, das Blut durch Ihren Körper zu pumpen. Dies trägt zur Senkung des

Blutdruckes bei.

Lisinopril Teva wird angewendet:

zur Behandlung einer Krankheit, die als symptomatische Herzinsuffizienz bekannt ist, und das Herz das

Blut nicht mehr wirksam pumpt, wie es sollte.

zur Behandlung von Bluthochdruck.

zur Vorbeugung von erneuten Herzproblemen bei Patienten, die vor kurzem einen Herzinfarkt erlitten ha-

ben.

zur Behandlung einer Nierenkrankheit, die durch Diabetes und Bluthochdruck bedingt ist.

Lisinopril wird bei Kindern (ab 6 Jahren) nur zur Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie) empfohlen.

Lisinopril darf bei Kindern mit einer schweren Nierenfunktionsstörung nicht angewendet werden.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Lisinopril Teva beachten?

Lisinopril Teva darf NICHT eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Lisinopril, gegen einen anderen Angiotensin-Converting-Enzyme(ACE)-Hem-

mer oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie an einer allergischen Reaktion gegen irgendeinen anderen ACE-Hemmer gelitten haben, wie z.

B. Captopril, Enalapril, die zu einer Anschwellung von Gesicht, Lippen, Zunge und/oder Rachen führte.

wenn Sie oder ein Mitglied Ihrer engsten Familie eine Anschwellung von Gesicht oder Körper (angioneu-

rotisches Ödem) in der Vorgeschichte hat, die mit der Anwendung von Arzneimitteln nicht verbunden ist.

LisinoprilTeva-BSD-afslV43-jul17.doc

wenn Sie seit mehr als 3 Monaten schwanger sind (es ist besser, Lisinopril Teva in der Frühschwanger-

schaft zu vermeiden – siehe Abschnitt 2: Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit)

wenn Sie Diabetes mellitus oder eine eingeschränkte Nierenfunktion haben und mit einem blutdrucksen-

kenden Arzneimittel, das Aliskiren enthält, behandelt werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Lisinopril Teva einnehmen.

Informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen:

wenn Sie an einer Verengung der Nierenarterien leiden, an einem sonstigen Nierenproblem leiden oder

ob Sie sich der Dialyse unterziehen.

wenn Sie vor kurzem an Durchfall oder Erbrechen gelitten haben.

wenn Sie eine salzarme Diät befolgen.

wenn Sie an niedrigem Blutdruck leiden (Sie können dies an Schwindel oder Benommenheit, insbesonde-

re beim Aufstehen, merken).

wenn Sie an einer Leberkrankheit leiden.

wenn Sie eine unzureichende Blutzufuhr zum Herzen haben (ischämische Herzkrankheit)

wenn Sie eine unzureichende Blutzufuhr zum Gehirn haben (zerebrovaskuläre Krankheit)

wenn Sie eine Aortenstenose oder Ausflusstraktobstruktion (eine Verengung der vom Herzen wegführen-

den Hauptarterie), eine Verengung der Herzklappen (Mitralklappenstenose) oder eine Dickenzunahme

des Herzmuskels (hypertrophische Kardiomyopathyie) haben

wenn Sie eine kollagene vaskuläre Krankheit haben, z. B. systemischer Lupus erythematodes, eine aller-

gische Krankheit, die Gelenkschmerzen, Hautausschläge und Fieber hervorruft

wenn Sie sich einer Desensibilisierungsbehandlung unterziehen (z. B. um die Wirkungen einer Allergie

gegen Wespen- oder Bienenstiche zu reduzieren)

wenn Sie sich einer LDL-Apherese unterziehen (Entfernen von Cholesterin aus dem Blut durch eine Ma-

schine)

wenn Sie vor kurzem einen Herzanfall erlitten haben und an niedrigem Blutdruck oder Nierenproblemen

leiden

wenn Sie erfahren haben, dass Sie an einer schweren kongestiven Herzinsuffizienz leiden.

wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel zur Behandlung von hohem Blutdruck einnehmen:

einen Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten (diese werden auch als Sartane bezeichnet - z. B.

Valsartan, Telmisartan, Irbesartan), insbesondere wenn Sie Nierenprobleme aufgrund von

Diabetes mellitus haben.

Aliskiren.

Ihr Arzt wird gegebenenfalls Ihre Nierenfunktion, Ihren Blutdruck und die Elektrolytwerte (z. B. Kalium) in

Ihrem Blut in regelmäßigen Abständen überprüfen.

Siehe auch Abschnitt „Lisinopril Teva darf NICHT eingenommen werden“.

Wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, ist das Risiko auf Angioödem (schnelle Schwel-

lung des Unterhautgewebes z.B. im Rachenbereich) erhöht:

Sirolimus, Everolimus, Temsirolimus und andere Arzneimittel, die zur Klasse der sogenannten

mTOR-Hemmer gehören (angewendet zur Vermeidung der Abstoßung von transplantierten

Organen)

Sie müssen Ihren Arzt darüber informieren, wenn Sie denken, dass Sie schwanger sind (oder schwanger

werden könnten). Lisinopril Teva wird in der Frühschwangerschaft nicht empfohlen und darf nicht

eingenommen werden, wenn Sie seit mehr als 3 Monaten schwanger sind, da es Ihrem Baby schwer schaden

kann, wenn es in diesem Stadium angewendet wird (siehe Abschnitt 2: Schwangerschaft, Stillzeit und

Fortpflanzungsfähigkeit).

LisinoprilTeva-BSD-afslV43-jul17.doc

Wenn Sie sich einer Operation unterziehen müssen, die mit einem Anästhetikum (einschließlich einer

Behandlung beim Zahnarzt) durchgeführt wird, informieren Sie Ihren Arzt oder Zahnarzt, dass Sie Lisinopril

Teva Tabletten einnehmen.

Einnahme von Lisinopril Teva zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:

andere Arzneimittel zur Reduzierung des Blutdruckes, wie Diuretika (″Wassertabletten″), z. B. Amilorid, da

Ihr Blutdruck zu niedrig sein kann.

Antipsychotika, z. B. Chlorpromazin (zur Behandlung von Geistesstörungen) oder trizyklische Antidepres-

siva, z. B. Amitriptylin, die niedrigen Blutdruck hervorrufen können.

Lithium, da Lithiumspiegel erhöht sein können.

Insulin oder Tabletten für Diabetes, da das Risiko auf Hypoglykämie (niedriger Blutzuckerspiegel) erhöht

sein kann.

Kalium-haltige Salzersatzmittel oder Kaliumergänzungen, sonstige Arzneimittel, die den Kaliumgehalt in

Ihrem Körper erhöhen können (wie z.B. Heparin und Co-Trimoxazol auch bekannt als Trimethoprim/Sulfa-

methoxazol), da Lisinopril Teva die Kaliumspiegel erhöhen kann.

Arzneimittel, die Gold enthalten, wie Natriumaurothiomalat, die Ihnen als Injektion verabreicht werden.

Arzneimittel oft angewendet zur Vermeidung der Abstoßung von transplantierten Organen (Sirolimus,

Everolimus, Temsirolimus und andere Arzneimittel, die zur Klasse der sogenannten mTOR-Hemmer ge-

hören). Siehe Abschnitt “Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen”.

Ihr Arzt muss unter Umständen Ihre Dosierung anpassen und/oder sonstige Vorsichtsmaßnahmen treffen:

wenn Sie einen Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten oder Aliskiren einnehmen (siehe auch Abschnitte

„Lisinopril Teva darf NICHT eingenommen werden" und „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“).

Informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie Lisinopril Teva in Kombination mit einem der folgenden Arzneimittel

einnehmen, da sie die Wirksamkeit von Lisinopril Teva vermindern können:

nicht-steroidale Antirheumatika (eine Art von Schmerzmitteln, z. B. Indomethacin); die Nierenfunktion

kann ebenfalls beeinträchtigt sein.

sympathomimetische Arzneimittel, wie z. B. Ephedrin, Adrenalin oder Isoprenalin. Ephedrin kann in Arz-

neimitteln gegen Erkältungen und verstopfte Nase vorhanden sein.

Informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie Lisinopril Teva in Kombination mit einem der folgenden Arzneimittel

einnehmen, da sie das Risiko auf die Blutstörung Leukopenie (eine Reduzierung der Zahl der weißen

Blutzellen) erhöhen können:

Procainamid (zur Behandlung abnormaler Herzrhythmen).

Allopurinol (zur Behandlung von Gicht).

Immunsuppressiva (werden nach einer Organtransplantation angewendet).

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Sie müssen Ihren Arzt darüber informieren, wenn Sie denken, dass Sie schwanger sind (oder schwanger

werden könnten). Ihr Arzt wird Ihnen normalerweise empfehlen, die Einnhame von Lisinopril Teva

abzubrechen, bevor Sie schwanger werden oder sobald Sie wissen, dass Sie schwanger sind, und wird Ihnen

empfehlen, ein anderes Arzneimittel anstelle von Lisinopril Teva einzunehmen. Lisinopril Teva wird in der

Frühschwangerschaft nicht empfohlen und darf nicht eingenommen werden, wenn Sie seit mehr als 3

LisinoprilTeva-BSD-afslV43-jul17.doc

Monaten schwanger sind, da es Ihrem Baby schwer schaden kann, wenn es nach dem dritten

Schwangerschaftsmonat angewendet wird.

Stillzeit

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie stillen oder stillen möchten. Lisinopril Teva wird nicht empfohlen bei

stillenden Müttern, und Ihr Arzt kann eine andere Behandlung für Sie wählen, wenn Sie stillen möchten,

insbesondere, wenn Ihr Baby ein neugeborenes oder frühgeborenes Baby ist.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Lisinopril Teva kann Schwindel oder Benommenheit hervorrufen, insbesondere, wenn Sie Lisinopril Teva

Tabletten zum ersten Mal einnehmen. Wenn Sie davon betroffen sind, führen Sie kein Fahrzeug und

bedienen Sie keine Maschinen.

Lisinopril Teva enthält Mannitol

Lisinopril Teva enthält Mannitol, das eine leichte abführende Wirkung haben kann.

Wie ist Lisinopril Teva einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie

bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die Tabletten sollten vorzugsweise mit einem Glas Wasser ungefähr zum gleichen Zeitpunkt jeden Tag

eingenommen werden. Lisinopril Teva kann mit oder ohne Nahrungsmittel eingenommen werden.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene und ältere Patienten

Bluthochdruck

Die Behandlung wird im Allgemeinen mit einer 10 mg Tablette täglich begonnen. Einige Patienten, wie

diejenigen mit Nierenproblemen, können eine niedrigere Anfangsdosis benötigen. Die Dosis wird dann

jede 2-4 Wochen allmählich erhöht, bis Ihr Blutdruck unter Kontrolle ist. Die übliche Langzeitdosierung

beträgt 20 mg einmal täglich.

Herzinsuffizienz

Die Behandlung wird im Allgemeinen im Krankenhaus mit einer 2,5 mg Tablette täglich begonnen. Die

Dosis wird allmählich erhöht, bis Ihre Symptome unter Kontrolle sind. Die übliche Langzeitdosierung

beträgt 5-35 mg einmal täglich. Die Dosis von einigen Diuretika (“Wassertabletten”), die Sie

einnehmen, kann vor Beginn der Behandlung mit Lisinopril Teva reduziert werden.

Nach einem Herzanfall

Die übliche Dosierung beträgt 5 mg am ersten und am zweiten Tag, dann 10 mg einmal täglich, und

zwar normalerweise über einen Zeitraum von sechs Wochen. Patienten mit niedrigem Blutdruck

(Hypotonie) erhalten normalerweise eine niedrigere Dosis von 2,5 mg mit einer Erhaltungsdosis von

5 mg mit zeitlichen Reduzierungen auf 2,5 mg, falls erforderlich. Wenn niedriger Blutdruck über einen

längeren Zeitraum besteht, kann Ihr Arzt Ihre Behandlung mit Lisinopril Teva abbrechen.

Nierenkrankheit bedingt durch Diabetes und Bluthochdruck

Die Behandlung wird im Allgemeinen mit einer 10 mg Tablette täglich begonnen. Die Dosis wird dann je

nach Ihrem Bedarf allmählich angepasst. Die übliche Langzeitdosierung beträgt 10-20 mg einmal

täglich.

Einige afrokaribische Patienten können höhere Dosen von Lisinopril Teva benötigen, um eine adäquate

Kontrolle der Symptome zu erreichen.

Kinder unter 6 Jahren

LisinoprilTeva-BSD-afslV43-jul17.doc

Von der Anwendung von Lisinopril wird abgeraten.

Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahre

Die Dosis hängt von Ihrem Gewicht ab. Die übliche Anfangsdosis liegt zwischen 2,5 mg und 5 mg einmal

täglich, die auf ein Maximum von 20 mg bis 40 mg einmal täglich erhöht werden kann. Patienten mit

Nierenproblemen sollten eine niedrigere Dosis einnehmen. Ihr Arzt wird entscheiden über die genaue Dosis

für Sie.

Wenn Sie eine größere Menge von Lisinopril Teva eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie (oder eine andere Person) eine ganze Menge Tabletten auf einmal schlucken, oder wenn Sie

denken, dass ein Kind einige Tabletten geschluckt hat, nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Arzt, Apotheker

oder mit der Giftnotrufzentrale auf (070/245.245) oder mit der Notaufnahmen des nächstgelegenen

Krankenhauses auf. Eine Überdosis kann einen schweren Blutdruckabfall hervorrufen, die Herzfrequenz

verändern, Schwindel, Angst, Husten, Störungen des Salzhaushaltes des Blutes und Niereninsuffizienz

hervorrufen, deren Symptome Benommenheit, Übelkeit, Erbrechen, Atemlosigkeit und Ohnmacht sind.

Nehmen Sie bitte diese Gebrauchsinformation, die restlichen Tabletten und das Behältnis mit ins

Krankenhaus oder zum Arzt, sodass sie wissen, welche Tabletten eingenommen wurden.

Wenn Sie die Einnahme von Lisinopril Teva vergessen haben

Wenn Sie eine Tablette vergessen haben, nehmen Sie eine ein, sobald Sie sich daran erinnern, es sei denn,

es ist nahezu der Zeitpunkt, die nächste Tablette einzunehmen. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein,

wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Lisinopril Teva abbrechen

Brechen Sie nicht die Einnahme Ihres Arzneimittels ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt ab, selbst

wenn Sie sich besser fühlen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten

müssen.

Brechen Sie die Einnahme der Tabletten ab und informieren Sie sofort Ihren Arzt oder begeben Sie sich

zur Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses, wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome

auftritt:

eine schwere allergische Reaktion (Anschwellung von Lippen, Gesicht oder Hals, die zu schweren Atem-

beschwerden führt; Hautausschlag oder Quaddeln).

schwere Bläschen, Blutung von Lippen, Augen, Mund, Nase und Genitalien (Stevens-Johnson-Syndrom).

Es handelt sich um sehr schwere, jedoch seltene Nebenwirkungen. Sie können dringende ärztliche Hilfe oder

eine Einlieferung ins Krankenhaus benötigen.

Wenn Sie Lisinopril Teva Tabletten zum ersten Mal einnehmen, können Sie sich kurze Zeit danach

schwindelig oder benommen fühlen. Es ist unwahrscheinlich, wenn Sie die Tabletten regelmäßig einnehmen.

Verständigen Sie Ihren Arzt, wenn Sie sich Sorgen machen.

Folgende Nebenwirkungen wurden mit folgenden Häufigkeiten beobachtet:

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Personen betreffen):

LisinoprilTeva-BSD-afslV43-jul17.doc

Kopfschmerzen.

Schwindel oder Benommenheit, insbesondere beim Aufstehen.

Erbrechen, Durchfall.

Husten.

Nierenfunktionsstörungen.

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Personen betreffen):

Palpitationen (Herzklopfen), schnelle Herzfrequenz.

Herzanfälle oder Schlaganfall bei empfindlichen Patienten (möglicherweise auf Grund eines übermäßigen

Blutdruckabfalles).

beeinträchtigter Blutkreislauf, dadurch blasse, kalte und unempfindliche Finger und Zehen.

Kribbeln und Prickeln.

Vertigo (Schwindel).

Stimmungsschwankungen, Veränderungen des Geschmacks.

Schläfrigkeit oder andere Schlafprobleme, wie Schlaflosigkeit.

laufende Nase.

Bauchschmerzen, Verdauungsstörung, Übelkeit.

Hautausschlag, Juckreiz.

Müdigkeit, Muskelschwäche (Asthenie).

hohe Blutkaliumspiegel.

erhöhte Leberenzymspiegel im Blut.

Impotenz (Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten).

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Personen betreffen):

Verringerung der Zahl der roten Blutzellen (Anämie), Symptome können Müdigkeit, blasse Haut umfas-

sen.

akute Niereninsuffizienz, die sich durch Übelkeit, Erbrechen, Lethargie, Benommenheit.

Verwirrtheit.

Mundtrockenheit.

Hautausschlag mit dunkelroten, erhabenen, juckenden Beulen (Quaddeln)

Haarausfall.

Psoriasis (Krankheit, die rote, schuppige, krustige Flecken auf der Haut).

eine schwere allergische Reaktion

Entwicklung von Brüsten bei Männern.

Veränderungen von einigen Blutzellen oder anderen Blutbestandteilen. Ihr Arzt kann gelegentlich Blutpro-

ben entnehmen, um zu kontrollieren, ob Lisinopril Teva irgendeine Wirkung auf Ihr Blut hat.

Syndrom der inadäquaten ADH-Sekretion (Krankheit, bei der der Körper zu viel antidiuretisches Hormon

produziert).

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Personen betreffen):

Blutstörungen (die durch eine unübliche Blutung oder einen unerklärten Bluterguss, Fieber oder Frösteln,

Rachenentzündung, Geschwüre im Mund oder Rachen gekennzeichnet sind).

niedrige Blutzuckerspiegel (Hypoglykämie).

Verringerung der Urinmenge oder kein Wasserlassen.

Keuchen, Bronchitis, Nebenhöhlenprobleme, Entzündung der Lunge.

Gelbsucht (Symptome umfassen Gelbfärbung der Haut und des Augenweißes), Leberentzündung (Sym-

ptome können Müdigkeit, Appetitmangel, Fieber, Gelbsucht umfassen).

Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Symptome können Übelkeit oder Erbrechen, schwere Bauch- oder

Rückenschmerzen umfassen).

Schwitzen.

LisinoprilTeva-BSD-afslV43-jul17.doc

Bläschen, die leicht platzen können und wund und schmerzhaft sind oder bluten können, rote juckende

Flecken oder schuppende Haut, die rote, wunde Flecken auf dem Körper hinterlässt.

eine Kombination von Symptomen, einschließlich Fieber, Blutstörungen oder Schmerzen in Muskeln und

Gelenken, Sonnenlichtempfindlichkeit und eine starke Verringerung der Zahl der weißen Blutzellen, die

Infektionen wahrscheinlicher machen.

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):

Symptome von Depression

Ohnmacht.

Eine höhere Inzidenz von Angioödem (Anschwellung von Gesicht oder Körper) wurde bei afrokaribischen

Patienten beobachtet.

Während der Einnahme von Lisinopril Teva können Veränderungen in der Chemie Ihres Blutes oder Harns

auftreten. Ihre Behandlung kann daher durch regelmäßige Tests überwacht werden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder das medizinische Fachpersonal.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte,

Abteilung Vigilanz, EUROSTATION II, Victor Hortaplein, 40/40, B-1060 BRÜSSEL, Website: www.fagg-

afmps.be, E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie

dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt

werden.

Wie ist Lisinopril Teva aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25°C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren. Nicht in ein anderes Behältnis umlagern.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach ″EXP″ angegebenen Verfalldatum nicht mehr

verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt

bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Lisinopril Teva enthält

Der Wirkstoff ist Lisinopril (als Dihydrat), 5 mg oder 20 mg.

Die sonstigen Bestandteile sind: vorverkleisterte Stärke, Maisstärke, Calciumhydrogenphosphat, Mannitol

und Magnesiumstearat.

Wie Lisinopril Teva aussieht und Inhalt der Packung

Lisinopril Teva 20 mg Tabletten sind weiße, ovale Tabletten mit Prägung ″LSN 20″ auf der einen und ei-

ner Bruchkerbe auf der anderen Seite. Lisinopril Teva 20 mg Tabletten sind in Blisterpackungen mit 14,

28, 30, 50, 100 und 500 Tabletten und in Anstaltspackungen mit 50 (Einheitspackung, Unit-Dose-An-

staltspackung) und 100 Tabletten erhältlich

Lisinopril Teva 5 mg Tabletten sind weiße, ovale Tabletten mit Prägung ″LSN 5″ auf der einen und einer

Bruchkerbe auf der anderen Seite. Lisinopril Teva 5 mg Tabletten sind in Blisterpackungen mit 14, 28, 30,

LisinoprilTeva-BSD-afslV43-jul17.doc

50, 60, 100 und 500 Tabletten und in Anstaltspackungen mit 50 (Einheitspackung, Unit-Dose-Anstaltspa-

ckung) und 100 Tabletten erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Teva Pharma Belgium AG, Laarstraat 16, B-2610 Wilrijk

Hersteller

PHARMACHEMIE B.V., Swensweg 5 / P.O. Box 552, 2003 RN Haarlem / Niederlande

oder

Teva UK Ltd., Brampton Road, Hampden Park Eastbourne, East Sussex BN22 9AG / England

oder

Teva Pharmaceutical Works Private Limited Company, Pallagi Street 13, H-4042 Debrecen / Ungarn

Zulassungsnummern

5 mg: BE255166

20 mg: BE255141

Art der Abgabe

Verschreibungspflichtig.

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den

folgenden Bezeichnungen zugelassen:

BE: Lisinopril Teva Tabletten

DE: Lisinopril-TEVA Tabletten

IT: Lisinopril Teva

ES: Lisinopril Teva comprimidos EFG

UK: Lisinopril Teva Tablets

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 06/2017.

5-3-2018

Hospira Issues a Voluntary Nationwide Recall for Hydromorphone HCL Injection, USP CII Due to The Potential for Empty or Cracked Glass Vials

Hospira Issues a Voluntary Nationwide Recall for Hydromorphone HCL Injection, USP CII Due to The Potential for Empty or Cracked Glass Vials

Hospira, Inc., a Pfizer company, is voluntarily recalling three lots of Hydromorphone HCl Injection, USP CII 10 mg/mL, 1 mL in 2 mL Single Dose Vials lot numbers 71330DD (NDC 0409-2634-01), and 691853F and 700753F (NDC 0703-0110-01 – Teva lots) to the hospital/institution level. Hospira, Inc. initiated this recall on February 07, 2018 due to the potential that units from these lots may be empty or cracked at the bottom of the glass vial.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-7-2018

Raloxifene Teva (Teva B.V.)

Raloxifene Teva (Teva B.V.)

Raloxifene Teva (Active substance: Raloxifene hydrochloride) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2017)4939 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

8-5-2018

LISINOPRIL Tablet [Par Pharmaceutical]

LISINOPRIL Tablet [Par Pharmaceutical]

Updated Date: May 8, 2018 EST

US - DailyMed

3-5-2018

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Active substance: pramipexole) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2775 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Active substance: Arsenic trioxide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2778 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

METHOTREXATE Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

METHOTREXATE Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: May 3, 2018 EST

US - DailyMed

25-4-2018

SURMONTIL (Trimipramine Maleate) Capsule [Teva Women'S Health, Inc.]

SURMONTIL (Trimipramine Maleate) Capsule [Teva Women'S Health, Inc.]

Updated Date: Apr 25, 2018 EST

US - DailyMed

23-4-2018

FENTANYL Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

FENTANYL Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Apr 23, 2018 EST

US - DailyMed

19-4-2018

LISINOPRIL Tablet [Contract Pharmacy Services-PA]

LISINOPRIL Tablet [Contract Pharmacy Services-PA]

Updated Date: Apr 19, 2018 EST

US - DailyMed

6-4-2018

PROGLYCEM (Diazoxide) Suspension [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

PROGLYCEM (Diazoxide) Suspension [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Apr 6, 2018 EST

US - DailyMed

4-4-2018

GLYBURIDE Tablet [TEVA Pharmaceuticals USA Inc]

GLYBURIDE Tablet [TEVA Pharmaceuticals USA Inc]

Updated Date: Apr 4, 2018 EST

US - DailyMed

2-4-2018

LISINOPRIL AND HYDROCHLOROTHIAZIDE Tablet [QPharma Inc]

LISINOPRIL AND HYDROCHLOROTHIAZIDE Tablet [QPharma Inc]

Updated Date: Apr 2, 2018 EST

US - DailyMed

1-4-2018

01.04.2018: Gemcitabin-Teva 200 mg, Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung, , 39.70, -2.0%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer59200004 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameGemcitabin-Teva 200 mg, Pulver zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum09.06.2009Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz09.06.2009ATC-KlassierungGemcitabin (L01BC05)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis08.06.2019Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytostatikumF...

ODDB -Open Drug Database

1-4-2018

01.04.2018: Gemcitabin-Teva liquid 200 mg / 5 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung, , 39.70, -11.9%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer65005004 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameGemcitabin-Teva liquid 200 mg / 5 ml, Konzentrat zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum08.04.2014Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz08.04.2014ATC-KlassierungGemcitabin (L01BC05)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis07.04.2019Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwe...

ODDB -Open Drug Database

1-4-2018

01.04.2018: Gemcitabin-Teva liquid 1 g / 25 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung, , 130.30, -1.8%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer65005005 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameGemcitabin-Teva liquid 1 g / 25 ml, Konzentrat zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum08.04.2014Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz08.04.2014ATC-KlassierungGemcitabin (L01BC05)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis07.04.2019Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwend...

ODDB -Open Drug Database

30-3-2018

DIAMOX SEQUELS (Acetazolamide) Capsule, Extended Release [Teva Women'S Health, Inc.]

DIAMOX SEQUELS (Acetazolamide) Capsule, Extended Release [Teva Women'S Health, Inc.]

Updated Date: Mar 30, 2018 EST

US - DailyMed

30-3-2018

ACETAZOLAMIDE Capsule, Extended Release [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

ACETAZOLAMIDE Capsule, Extended Release [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Mar 30, 2018 EST

US - DailyMed

28-3-2018

PALONOSETRON HYDROCHLORIDE Injection, Solution [Teva Parenteral Medicines, Inc.]

PALONOSETRON HYDROCHLORIDE Injection, Solution [Teva Parenteral Medicines, Inc.]

Updated Date: Mar 28, 2018 EST

US - DailyMed

28-3-2018

PRINIVIL (Lisinopril) Tablet [Merck Sharp Dohme Corp.]

PRINIVIL (Lisinopril) Tablet [Merck Sharp Dohme Corp.]

Updated Date: Mar 28, 2018 EST

US - DailyMed

21-3-2018

LINEZOLID Tablet, Film Coated [Teva Pharmaceuticals USA Inc]

LINEZOLID Tablet, Film Coated [Teva Pharmaceuticals USA Inc]

Updated Date: Mar 21, 2018 EST

US - DailyMed

20-3-2018

ISONIAZID Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

ISONIAZID Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Mar 20, 2018 EST

US - DailyMed

19-3-2018

LISINOPRIL Tablet [QPharma Inc]

LISINOPRIL Tablet [QPharma Inc]

Updated Date: Mar 19, 2018 EST

US - DailyMed

14-3-2018

DuoResp Spiromax (Teva Pharma B.V.)

DuoResp Spiromax (Teva Pharma B.V.)

DuoResp Spiromax (Active substance: budesonide / formoterol) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)1614 of Wed, 14 Mar 2018

Europe -DG Health and Food Safety

13-3-2018

LISINOPRIL Tablet [PD-Rx Pharmaceuticals, Inc.]

LISINOPRIL Tablet [PD-Rx Pharmaceuticals, Inc.]

Updated Date: Mar 13, 2018 EST

US - DailyMed

7-3-2018

Myfenax (Teva B.V.)

Myfenax (Teva B.V.)

Myfenax (Active substance: Mycophenolate mofetil) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)1485 of Wed, 07 Mar 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/PSUSA/10550/201705

Europe -DG Health and Food Safety

7-3-2018

Mycophenolate mofetil Teva (Teva B.V.)

Mycophenolate mofetil Teva (Teva B.V.)

Mycophenolate mofetil Teva (Active substance: Mycophenolate mofetil) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)1486 of Wed, 07 Mar 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/882/PSUSA/10550/201705

Europe -DG Health and Food Safety

5-3-2018

BiResp Spiromax (Teva Pharma B.V.)

BiResp Spiromax (Teva Pharma B.V.)

BiResp Spiromax (Active substance: budesonide / formoterol) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)1410 of Mon, 05 Mar 2018

Europe -DG Health and Food Safety

2-3-2018

HYDROXYUREA Capsule [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

HYDROXYUREA Capsule [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Mar 2, 2018 EST

US - DailyMed

2-3-2018

HALOPERIDOL DECANOATE Injection [Teva Parenteral Medicines, Inc.]

HALOPERIDOL DECANOATE Injection [Teva Parenteral Medicines, Inc.]

Updated Date: Mar 2, 2018 EST

US - DailyMed

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva 10 mg/5 ml, Konzentrat zur Injektion/Instillation, Durchstechflasche(n) à 10 mg / 5 ml, 40.50, -8.7%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58676001 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva 10 mg/5 ml, Konzentrat zur Injektion/InstillationRegistrierungsdatum14.11.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz14.11.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis13.11.2018Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n) à 10 mg / 5 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL Eintr...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva 50 mg/25 ml, Konzentrat zur Injektion/Instillation, Durchstechflasche(n) à 50 mg / 25 ml, 103.20, -11.8%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58676002 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva 50 mg/25 ml, Konzentrat zur Injektion/InstillationRegistrierungsdatum14.11.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz14.11.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis13.11.2018Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n) à 50 mg / 25 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL Ein...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva 200 mg/100 ml, Konzentrat zur Injektion/Instillation, Durchstechflasche(n) à 200 mg / 100 ml, 260.40, -12.9%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58676003 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva 200 mg/100 ml, Konzentrat zur Injektion/InstillationRegistrierungsdatum14.11.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz14.11.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis13.11.2018Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n) à 200 mg / 100 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 10 mg / 5 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 5 ml, 39.65, -11.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274006 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 10 mg / 5 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse5 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgabekate...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 20 mg / 10 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 10 ml, 59.50, -13.5%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274007 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 20 mg / 10 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse10 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgabeka...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 50 mg / 25 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 25 ml, 103.20, -15.4%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274008 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 50 mg / 25 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse25 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgabeka...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 100 mg / 50 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 50 ml, 164.70, -16.3%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274009 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 100 mg / 50 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse50 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgabek...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 200 mg / 100 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 100 ml, 262.60, -16.8%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274010 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 200 mg / 100 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse100 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgab...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Letrozol-Teva 2,5 mg, Filmtabletten, 30 Tablette(n), 83.25, -13.3%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer60394001 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameLetrozol-Teva 2,5 mg, FilmtablettenRegistrierungsdatum28.03.2011Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.03.2011ATC-KlassierungLetrozol (L02BG04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.03.2021Index Therapeuticus (BSV)07.16.20.Packungsgrösse30 Tablette(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.20.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungCytostatikumFachinformationFIPatientenin...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Letrozol-Teva 2,5 mg, Filmtabletten, 100 Tablette(n), 238.10, -15.1%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer60394002 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameLetrozol-Teva 2,5 mg, FilmtablettenRegistrierungsdatum28.03.2011Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.03.2011ATC-KlassierungLetrozol (L02BG04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.03.2021Index Therapeuticus (BSV)07.16.20.Packungsgrösse100 Tablette(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.20.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungCytostatikumFachinformationFIPatienteni...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Methotrexat Teva Onco 5 mg/2 ml, Lösung zur parenteralen Anwendung, , 7.55, -10.7%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer47999005 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameMethotrexat Teva Onco 5 mg/2 ml, Lösung zur parenteralen AnwendungRegistrierungsdatum23.10.1987Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz21.12.2007ATC-KlassierungMethotrexat (L01BA01)Revisionsdatum21.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis20.12.2022Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytostatik...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Methotrexat Teva Onco 50 mg/2 ml, Lösung zur parenteralen Anwendung, , 17.45, -12.3%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer47999001 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameMethotrexat Teva Onco 50 mg/2 ml, Lösung zur parenteralen AnwendungRegistrierungsdatum23.10.1987Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz23.10.1987ATC-KlassierungMethotrexat (L01BA01)Revisionsdatum21.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis20.12.2022Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytostati...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Methotrexat Teva Onco 500 mg/20 ml, Lösung zur parenteralen Anwendung, , 76.65, -17.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer47999002 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameMethotrexat Teva Onco 500 mg/20 ml, Lösung zur parenteralen AnwendungRegistrierungsdatum23.10.1987Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz23.10.1987ATC-KlassierungMethotrexat (L01BA01)Revisionsdatum21.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis20.12.2022Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytosta...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Methotrexat Teva Onco 5000 mg/50 ml, Lösung zur parenteralen Anwendung, , 377.50, -20.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer47999004 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameMethotrexat Teva Onco 5000 mg/50 ml, Lösung zur parenteralen AnwendungRegistrierungsdatum23.10.1987Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz23.10.1987ATC-KlassierungMethotrexat (L01BA01)Revisionsdatum21.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis20.12.2022Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytost...

ODDB -Open Drug Database

26-2-2018

LISINOPRIL Tablet [McKesson Corporation]

LISINOPRIL Tablet [McKesson Corporation]

Updated Date: Feb 26, 2018 EST

US - DailyMed