Liposic Fluid UD

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Liposic Fluid UD Augengel
  • Darreichungsform:
  • Augengel
  • Zusammensetzung:
  • carbomerum 980 2 mg, excipiens ad gelatum 1 g.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Liposic Fluid UD Augengel
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika
  • Therapiebereich:
  • Tränenflüssigkeitsersatz

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 58387
  • Berechtigungsdatum:
  • 15-10-2008
  • Letzte Änderung:
  • 25-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Liposic® Fluid UD Augengel

Bausch & Lomb Swiss AG

Was ist Liposic Fluid UD und wann wird es angewendet?

Liposic Fluid UD ist eine künstliche Tränenflüssigkeit. Sie wird zur Befeuchtung der Augen und bei

leichten Reizungen des Auges angewendet. Auf Empfehlung des Apothekers oder des Drogisten

bzw. der Apothekerin oder der Drogistin, oder auf ärztliche Verschreibung wird Liposic Fluid UD

auch bei trockenen Augen verschiedener Ursache eingesetzt.

Was sollte dazu beachtet werden?

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen zur Behandlung Ihrer gegenwärtigen

Augenbeschwerden von Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin verordnet. Verwenden Sie es nicht für die Behandlung anderer Erkrankungen oder von

Drittpersonen.

Hinweis für Kontaktlinsenträger:

Liposic Fluid UD ist für Kontaktlinsenträger nicht geeignet.

Wann darf Liposic Fluid UD nicht angewendet werden?

Bei bekannter oder vermuteter Überempfindlichkeit (Allergie) auf einen Inhaltsstoff von Liposic

Fluid UD.

Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht klinisch geprüft worden, weshalb von

einer Anwendung abgeraten wird.

Wann ist bei der Anwendung von Liposic Fluid UD Vorsicht geboten?

Wenn nach 2-3 Tagen keine Besserung eingetreten ist, ist ein Arzt bzw. eine Ärztin aufzusuchen.

Kommt es zu einer Verschlechterung oder treten neue Beschwerden auf, z.B. Abnahme der

Sehschärfe, ist unverzüglich ein Arzt bzw. eine Ärztin aufzusuchen.

Für kurze Zeit nach der Anwendung ist verschwommenes Sehen möglich. In einem solchen Fall

sollten Sie das Lenken von Fahrzeugen oder Bedienen von Maschinen unterlassen, bis sich die Sicht

normalisiert hat.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch

selbstgekaufte!) einnehmen oder am Auge anwenden.

Darf Liposic Fluid UD während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Wie verwenden Sie Liposic Fluid UD?

Erwachsene: 3 - 5 mal täglich oder häufiger und vor dem Schlafengehen 1 Tropfen in den

Bindehautsack des betroffenen Auges träufeln. Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen ist

bisher nicht klinisch geprüft worden, weshalb von einer Anwendung abgeraten wird.

Liposic Fluid UD ist zur Dauertherapie geeignet. Eine Dauertherapie gehört jedoch in ärztliche

Behandlung.

Wenn Sie noch andere Augenpräparate verwenden, sollte zwischen den Anwendungen der Präparate

am Auge ein Zeitraum von mindestens 15 Minuten, bei zusätzlicher Behandlung mit einer

Augensalbe ein Zeitraum von 15 Minuten liegen. Liposic Fluid UD kann die Verweildauer anderer

Augentropfen am Auge verlängern und damit deren Wirkung verstärken. Um dies zu vermeiden,

sollte Liposic Fluid UD stets als letztes Präparat angewendet werden.

Liposic Fluid UD enthält kein Konservierungsmittel. Für jede Anwendung ist daher eine neue

Unidose zu verwenden und nach Gebrauch zu verwerfen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Liposic Fluid UD haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Liposic Fluid UD auftreten:

Verschwommenes Sehen bis zur gleichmässigen Verteilung von Liposic Fluid UD auf der

Augenoberfläche.

Sehr selten kann es zu einer Überempfindlichkeitsreaktion gegen einen der Inhaltsstoffe kommen.

Sollten Überempfindlichkeitsreaktionen oder Reizungen am Auge auftreten, unterbrechen Sie bitte

die Behandlung und suchen Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin auf. Patienten, die besonders empfindlich

auf Konservierungsmittel reagieren, wird Liposic Fluid UD ohne Konservierungsmittel

empfohlen. In sehr seltenen Fällen (bis zu 1 von 10.000 Behandelten) entwickelten Patienten mit

ausgeprägten Hornhautschädigungen unter der Behandlung mit phosphathaltigen Augentropfen

Trübungen der Hornhaut durch Kalkablagerungen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier

nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin,

Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Liposic Fluid UD: Lösen Sie einen Unidosen-Behälter von den anderen Unidosen ab. Drehen Sie den

Verschluss, um den Behälter zu öffnen und tropfen Sie die Lösung ins Auge. Die Unidosen müssen

sofort nach Gebrauch weggeworfen werden.

Haltbarkeit: Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Exp.» bezeichneten Datum

verwendet werden.

Aufbewahrung/Lagerung: In der verschlossenen Originalpackung bei Raumtemperatur (15 - 25 ˚C)

und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Liposic Fluid UD soll vor Licht geschützt in der Faltschachtel aufbewahrt werden.

Liposic Fluid UD enthält kein Konservierungsmittel, weshalb geöffnete Unidosen nicht aufbewahrt

werden dürfen. Die nach der Anwendung in der Unidose verbleibende Restmenge ist zu verwerfen.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Liposic Fluid UD enthalten?

Liposic Fluid UD, Augengel: 1 g enthält: Wirkstoff: 2 mg Carbomer 980 sowie Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

58387 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Liposic Fluid UD? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Liposic Fluid UD, Augengel gibt es in Packungen mit 10, 30 oder 60 Unidosen zu 0.6 g.

Zulassungsinhaberin

Bausch & Lomb Swiss AG, Zug.

Diese Packungsbeilage wurde im Mai 2018 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.

BL_PI_DE_20180614

14-11-2018

FDA alerts doctors, patients about risk of complications when certain implanted pumps are used to deliver pain medications not approved for use with the devices

FDA alerts doctors, patients about risk of complications when certain implanted pumps are used to deliver pain medications not approved for use with the devices

FDA alerted health care providers and patients about the serious complications that can occur when using medications not approved for use with implanted pumps that deliver medication into the spinal fluid to treat or manage pain.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-11-2018

Implanted Pumps: Safety Communication - Use Caution When Selecting Pain Medicine for Intrathecal Administration

Implanted Pumps: Safety Communication - Use Caution When Selecting Pain Medicine for Intrathecal Administration

The FDA is aware that patients undergoing treatment or management of pain are commonly given pain medicines in the spinal fluid (intrathecal administration) that are not FDA approved for use with the implanted pump.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

25-10-2018

BLL Enterprises Inc. recalls Fluid Film Rust & Corrosion Protection Aerosol

BLL Enterprises Inc. recalls Fluid Film Rust & Corrosion Protection Aerosol

The recalled products do not have proper hazard labelling required by the Consumer Chemicals and Containers Regulations, 2001 under the Canada Consumer Product Safety Act.

Health Canada

18-10-2018

Stewart’s Shops Issues Allergy Alert on Undeclared Milk in Cranberry Apple Refresher

Stewart’s Shops Issues Allergy Alert on Undeclared Milk in Cranberry Apple Refresher

Saratoga Springs, NY - Stewart’s Shops Corp. is recalling units of Stewart’s Shops brand Cranberry Apple Refresher 16 fluid oz. because the product may contain undeclared milk. People who have an allergy to milk run the risk of serious or life-threatening allergic reaction if they consume this product. Approximately 2,300 units of affected product were distributed in upstate New York and Southern Vermont.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-7-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Bond Polymer Refine Detection DS9800 von Leica Biosystems Newcastle Ltd

Dringende Sicherheitsinformation zu Bond Polymer Refine Detection DS9800 von Leica Biosystems Newcastle Ltd

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

6-6-2018

CARDIOSAVE Hybrid Intra-aortic Balloon Pump by Maquet Datascope Corp.: Class I Recall - Due to Fluid Ingress that May Affect Device Operation and Interrupt or Delay Therapy

CARDIOSAVE Hybrid Intra-aortic Balloon Pump by Maquet Datascope Corp.: Class I Recall - Due to Fluid Ingress that May Affect Device Operation and Interrupt or Delay Therapy

Maquet Datascope Corp. is recalling the IABP due to a design issue that allows fluid (such as saline) to seep into the device. The fluid can cause corrosion of internal components such as the electronic circuit boards, and lead to device malfunction (e.g., sudden stops) which can cause a delay or interruption in therapy. Device failure may result in immediate and serious adverse health consequences, including death.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-4-2018

Gold Viagra 9800mg capsules

Gold Viagra 9800mg capsules

Safety advisory

Therapeutic Goods Administration - Australia

8-3-2018

Puritan Bennett 980 Series Ventilator

Puritan Bennett 980 Series Ventilator

New suspension - Medtronic Puritan Bennett 980 Series Ventilator

Therapeutic Goods Administration - Australia

14-11-2018

The @US_FDA issues a safety communication cautioning doctors & patients of the risks associated w/ using medications that are not approved for use w/ implanted pumps that are delivered into the spinal fluid to treat or   manage pain:  https://go.usa.gov/x

The @US_FDA issues a safety communication cautioning doctors & patients of the risks associated w/ using medications that are not approved for use w/ implanted pumps that are delivered into the spinal fluid to treat or manage pain: https://go.usa.gov/x

The @US_FDA issues a safety communication cautioning doctors & patients of the risks associated w/ using medications that are not approved for use w/ implanted pumps that are delivered into the spinal fluid to treat or manage pain: https://go.usa.gov/xPfuw  #FDA #MedicalDevice pic.twitter.com/kgDSx2PQzn

FDA - U.S. Food and Drug Administration

6-11-2018

Samsca (Otsuka Pharmaceutical Netherlands B.V.)

Samsca (Otsuka Pharmaceutical Netherlands B.V.)

Samsca (Active substance: tolvaptan) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)7419 of Tue, 06 Nov 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/980/T/36

Europe -DG Health and Food Safety

26-10-2018

Oculotect fluid/- fluid sine

Rote - Liste

25-7-2018

Viread (Gilead Sciences Ireland UC)

Viread (Gilead Sciences Ireland UC)

Viread (Active substance: tenofovir disoproxil fumarate) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4980 of Wed, 25 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/419/T/187

Europe -DG Health and Food Safety

3-7-2018

Samsca (Otsuka Pharmaceutical Europe Ltd)

Samsca (Otsuka Pharmaceutical Europe Ltd)

Samsca (Active substance: tolvaptan) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018) 4250 of Tue, 03 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/980/II/31

Europe -DG Health and Food Safety