Lincocin Pro Injectione

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Lincocin Pro Injectione Injektionslösung 100 mg/ml
  • Dosierung:
  • 100 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Lincocin Pro Injectione Injektionslösung 100 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antibiotika für den systemischen Einsatz, lincosamide

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V061381
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Notice – Version DE

LINCOCIN PRO INJECTIONE

PACKUNGSBEILAGE

LINCOCIN

Pro Injectione 100 mg/ml Injektionslösung für Hunde, Katzen und Schweine.

1.

NAME

UND

ANSCHRIFT

DES

ZULASSUNGSINHABERS

UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber

Zoetis Belgium SA

Rue Laid Burniat 1

B-1348 Louvain-la-Neuve

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller

Für 100 ml:

Zoetis Belgium SA

Rue Laid Burniat 1

B-1348 Louvain-la-Neuve

Für 250 ml :

Bela-Pharm GmbH&Co. KG

Lohner Strasse 19

49377 Vechta, Deutschland

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

LINCOCIN

Pro Injectione 100 mg/ml Injektionslösung für Hunde, Katzen und Schweine.

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Lincomycini hydrochloridum (= Lincomycinum 100 mg) – Alcohol benzylicus – Aqua ad iniectabilia

q.s. ad 1 ml

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Behandlung von Infektionen, die durch Lincomycin empfindliche grampositive Organismen

verursacht werden , besonders durch Streptokokken und Staphylokokken, und durch Mycoplasma mit

Vorbehalt ein Diffusion als Antibiotikum in den Infektionsbereich in wirksamer Konzentration in

Abhängigkeit von den pharmakokinetischen Eigenschaften.

Hunde:

- Infektionen der Atemwege u.a. Amygdalite, Pneumonie, Brochitis iund Laryngitis verursacht

durch Lincomycin empfindliche Organismen

- Hauterkrankungen, u.a. pustuläre Dermatitis und Infizierte Wunden verursacht durch

Lincomycin empfindliche Organismen.

Notice – Version DE

LINCOCIN PRO INJECTIONE

Katzen:

- Pneumonie verursacht durch Lincomycin empfindliche Organismen.

- Wundinfektionen verursacht durch Lincomycin empfindliche Organismen.

Schweine:

- Arthritis, verursacht durch Lincomycin empfindliche Organismen

- Pneumonie verursacht durch Lincomycin empfindliche Organismen.

5.

GEGENANZEIGEN

LINCOCIN

Kaninchen,

Hamstern,

Meerschweinchen,

Wiederkäuern

Pferden

kontraindiziert.

Nicht gleichzeitig mit Clindamycin oder Makrolidantibiotika anwenden.

Nicht anwenden bei Tieren die überempfindlich für Lincosamide sind.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Weicher Stuhlgang kann wahrgenommen werden, besonders bei hoher Dosis.

Lincosamide können eine neuromuskuläre Blockade und dadurch eine post-anästhetische Paralyse

verursachen.

Lincosamide können nach schneller intravenöser Injektion eine kardiale Depression verursachen.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:

- Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)

- Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)

- Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)

- Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)

- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte).

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht

gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Hunde, Katzen und Schweine.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Hunde und Katzen:

- Intramuskulär 20 mg je kg Körpergewicht, einmal täglich oder 10 mg je kg Körpergewicht,

zweimal täglich.

oder

- intravenös 10 bis 20 mg je kg Körpergewicht, ein-bis zéweimal täglich. Die intravenöse

Injektion muß langsam verabreicht werden.

Notice – Version DE

LINCOCIN PRO INJECTIONE

Schweine: Intramuskulär 10 mg je kg Körpergewicht, einmal täglich, 3 Tage lang.

Nicht mehr als 10 ml an derselben Injektionsstelle verabreichen.

Dosierungstabelle:

Tierart

Lincomycin-

Dosierung in mg/kg:

Anzahl ml LINCOCIN

(100 mg/ml):

Hund

10-20

1-2 ml/10 kg KG

Katze

10-20

1-2 ml/10 kg KG

Schweine

1 ml/10 kg KG

VERABREICHUNGSWEISE

Hund, Katze: Intramuskuläre oder intravenöse Verabreichung.

Schweine: Intramuskuläre Verabreichung.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Keine.

10.

WARTEZEIT

Essbare Gewebe: Schweine: 4 Tage

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Trocken lagern. Nicht über 25°C lagern.

Haltbarkeit nach der ersten Öffnung der Flasche: 21 Tage

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum EXP nicht

mehr anwenden.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Die intravenöse Injektion muß langsam verabreicht werden.

Resistenzzüchtung

kann

sich

bestimmten

krankheitserregenden

Mikroorganismen

weiterentwickeln; der Einsatz des Produkts sollte deshalb auf der Grundlage der Ergebnisse von

Empfindlichkeitstests erfolgen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Kontakt mit Haut vermeiden. Bei Berührung mit dem Mittel, Hände mit Wasser und Seife abwaschen.

Anwendung

während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode:

Trächtige Hündinnen, die mit 50mg/kg/Tag behandelt wurde, warfen Welpen ohne teratogene

Störungen.

Lincomycin wird teilweise durch Milch ausgeschieden.

Notice – Version DE

LINCOCIN PRO INJECTIONE

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Nicht gleichzeitig mit Clindamycin oder Makrolide verwenden.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

- Bei Hunden, die für 3 – 5 Tage intravenös oder intramuskulär mit Dosen von bis zu 150mg/kg

behandelt wurden, wurden keine unerwünschten Wirkungen beobachtet.

- Schweine, die mit einer doppelten Dosis für 14 Tage behandelt wurden, entwickelten an der

Injektionsstelle mittelgradige bis schwere Myositiden und zeigten weichen Kot.

Keine anderen

abnormalen Reaktionen wurden beobachtet.

Inkompatibilitäten:

Nicht mit anderen Tierarzneimitteln mischen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Fragen Sie Ihren Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Mai 2017

15.

WEITERE ANGABEN

BE-V061381

Verschreibungspflichtig

Fläschchen mit 100 ml und 250 ml.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

26-7-2018

Trek Bicycle Corporation recalls Bontrager Line Pro Flat Bicycle Pedals

Trek Bicycle Corporation recalls Bontrager Line Pro Flat Bicycle Pedals

The pedals may have been manufactured with hydrogen embrittlement in the spindle of the pedals, causing one or both of the pedals to fail. When it fails, the pedal body separates from the spindle. If this happens while the bicycle is being operated, the rider could potentially lose control of the bicycle and fall.

Health Canada

29-5-2018

Herausforderungen und offene „To-dos“ für die pharmazeutische Industrie

Herausforderungen und offene „To-dos“ für die pharmazeutische Industrie

Vortragsfolien von Verband Forschender Arzneimittelhersteller e. V., Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e. V., Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e. V., Pro Generika e. V., im Rahmen der Veranstaltung "BfArM im Dialog - Arzneimittelfälschungen und Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie" vom 8. Mai 2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

24-6-2014

Focus on correct dose of Pro-Epanutin

Focus on correct dose of Pro-Epanutin

The Danish Health and Medicines Authority encourages hospitals to pay special attention to the risk of dose errors of the anticonvulsant medicine Pro-Epanutin.

Danish Medicines Agency

1-8-2018

Transtec PRO

Rote - Liste

29-5-2018

EU/3/18/2023 (Dr Regenold GmbH)

EU/3/18/2023 (Dr Regenold GmbH)

EU/3/18/2023 (Active substance: H-Arg-Pro-Lys-Pro-Gln-Gln-Phe-2Thi-Gly-Leu-Met(O2)-NH2-DOTA-225-actinium) - Orphan designation - Commission Decision (2018)3391 of Tue, 29 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/252/17

Europe -DG Health and Food Safety

14-5-2018

Are you wondering what you should discuss with your doctor at your annual checkup?

Pro tip: Use our checklist as a starting point.  https://go.usa.gov/xQg4q  #NWHWpic.twitter.com/A44He0N4sf

Are you wondering what you should discuss with your doctor at your annual checkup? Pro tip: Use our checklist as a starting point. https://go.usa.gov/xQg4q  #NWHWpic.twitter.com/A44He0N4sf

Are you wondering what you should discuss with your doctor at your annual checkup? Pro tip: Use our checklist as a starting point. https://go.usa.gov/xQg4q  #NWHW pic.twitter.com/A44He0N4sf

FDA - U.S. Food and Drug Administration

9-10-2017

Lincocin and its associated names

Lincocin and its associated names

Lincocin and its associated names (Active substance: Lincomycin) - Community Referrals - Art 34 - Commission Decision (2017)6867 of Mon, 09 Oct 2017 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/A-34/123

Europe -DG Health and Food Safety