Lidoprim S

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Lidoprim S Injektionslösung 40 mg/ml;200 mg/ml
  • Dosierung:
  • 40 mg/ml;200 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Lidoprim S Injektionslösung 40 mg/ml;200 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Sulfonamide und Trimethoprim

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V140621
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Notice – Version DE

Lidoprim S

B. PACKUNGSBEILAGE

Notice – Version DE

Lidoprim S

GEBRAUCHSINFORMATION

LIDOPRIM S, Injektionslösung

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhabers:

Prodivet pharmaceuticals sa/nv

Hagbenden, 39c

B-4731 EYNATTEN (Belgien)

Hersteller der für die Chargenfreigabe verantwortlich ist

AniMedica Herstellungs GmbH

Im Südfeld 9

D-48308 SENDEN-BÖSENSELL

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

LIDOPRIM S Injektionslösung

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Pro ml

Wirkstoff e:

Trimethoprim 40 mg – Sulfametoxazol 200 m g

Sonstige Bestandteile:

Benzylalkohol – Natriumhydroxid – Propylenglycol - Glycerinformal – N,N-Dimethylacetamid

– Wasser für Injektionszwecke

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Behandlung von Infektionen hervorgerufen durch Keime, die empfindlich reagieren auf die

Verbindung Trimethoprim – Sulfamethoxazol, unter Vorbehalt, dass wirksame

Konzentrationen im Infektionsherd erreicht werden, bei Kälber und Ferkel.

Sensibilisierungsteste werden empfohlen bevor mit der Behandlung begonnen wird. Die

Behandlung wir nur eingeleitet wenn die Sensibilität auf die Kombination Trimethoprim –

Sulfamethoxazol gewährleistet ist.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei

- Schwere Nierenfunktionsstörungen .

- Veränderung der Knochenmarkfunktion.

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem

der sonstigen Bestandteile

6.

NEBENWIRKUNGEN

Erbrechen

Überempfindliche Reaktionen auf Sulfonamide

Harnkristalle

Aplasische Anämie

Thrombocytopenia

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt

sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt mit.

Notice – Version DE

Lidoprim S

7.

ZIELTIERART(EN)

Kälber und Ferkel.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Lidoprim S wird intramuskulär verabreicht, 3 bis 5 Tage lang.

- Kälber : 30 mg (5mg Trimethoprim + 25mg Sulfamethoxazol) / kg, entspricht 1 ml/8 kg

Körpergewicht einmal pro Tag.

- Ferkel : 30 mg (5mg Trimethoprim + 25mg Sulfamethoxazol) / kg, entspricht 1 ml/8 kg

Körpergewicht einmal pro Tag.

Das Körpergewicht wird mit höchster Präzision bestimmt um eine genaue Dosierung zu

gewährleisten und eine Unterdosierung zu vermeiden.

Die maximale Behandlungsdauer liegt bei 5 Tagen.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

10.

WARTEZEIT

Kälber (essbare Gewebe) : 24 Tage nach der letzten Injektion.

Ferkel (essbare Gewebe) : 4 Tage nach der letzten Injektion.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Nicht über 25°C lagern, in der Originalverpackung

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 28 Tage wenn die Lösung in

verschlossenen Flaschen, vor Licht geschützt und unter 25° C aufbewahrt wird.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

auf Grund des hohen Grades von bekannten Resistenzen wird das Produkt unter

Berücksichtigung der Ergebnisse der Sensibilisierungsteste angewendet.

die Nierenfunktion muss bekannt sein und überwacht werden.

Wechselwirkungen können auftreten wenn Arzneimittel, die den Leberstoffwechsel und

die Knochenmarkfunktion beeinflussen, gleichzeitig verabreicht werden

während der gesamten Dauer der Behandlung muss ausreichend Wasser zur Verfügung

stehen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Für den Verbraucher :

Dieses Produkt enthält Trimethoprim und Sulfamethoxazol.

Personen mit einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Trimethoprim und/oder

Sulfamethoxazol sollen jeglichen Kontakt mit der Lösung LIDOPRIM S vermeiden.

Bei versehentlicher Selbstinjektion ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die

Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Für den Arzt :

Dieses Produkt enthält Trimethoprim und Sulfamethoxazol.

Wenn hohe Dosierungen injiziert werden muss eine Zwangsdiurese, eine Kontrolle und

Überwachung des Blutbildes, einschließlich der Elektrolyten, veranlasst werden.

Notice – Version DE

Lidoprim S

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Lidoprim S ist für junge Tiere

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Nicht in Kombination mit anderen Lösungen, insbesondere mit Lokalanästhetika auf Basis

von para-Aminobenzoesäure-Ester injizieren

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), wenn nötig

In normalen Dosen verabreicht, verursacht diese Kombination keine klinisch

toxischen,Auswirkungen mit Ausnahme möglicher Überempfindlichkeitsreaktionen die in der

Regel symptomatisch mit Antihistaminika oder Corticosteroiden behandelt werden können.

Inkompatibilitäten

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Tierarzneimittel nicht mit

anderen Tierarzneimitteln gemischt werden

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

Fragen Sie Ihren Tierarzt wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Mai 2016.

15.

WEITERE ANGABEN

BE-V140621

Verschreibungspflichtig.

Falls weitere Informationen über das Tierarzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte

Prodivet pharmaceuticals sa/nv

Hagbenden, 39c

B-4731 EYNATTEN

Tel : 00 32 (0)87 85 20 25

Fax : 00 32 (0)87 86 68 20

info@prodivet.com