Libeo

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Libeo Kautablette 40 mg
  • Dosierung:
  • 40 mg
  • Darreichungsform:
  • Kautablette
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Libeo Kautablette 40 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Diuretika, Furosemid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V459466
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – DE versie

LIBEO 10 MG

GEBRAUCHSINFORMATION

Libeo 40 mg Kautabletten für Hunde

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE

CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Ceva Santé Animale S.A /N.V.

Metrologielaan 6

1130 Brussel

Belgiqien

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Ceva Santé Animale

200 avenue de Mayenne

Zone Industrielle des touches

53000 LAVAL

FRANKREICH

Tel: 33 2 43 49 51 51

Fax: 33 2 43 53 97 00

E-mail: sogeval@sogeval.fr

Ceva Santé Animale

Boulevard de la Communication

Zone Autoroutière

53950 LOUVERNE

FRANKREICH

Tel: 33 2 43 49 51 51

Fax: 33 2 43 53 97 00

E-mail: sogeval@sogeval.fr

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

LIBEO 40 mg Kautabletten für Hunde

Furosemid

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 Tablette zu 1320 mg enthält:

Wirkstoff:

Furosemid...................................................................40 mg

Kautablette

Kleeblattförmige, beige Tablette. Die Tablette kann in vier gleiche Stücke geteilt werden.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Behandlung von Aszites und Ödemen, insbesondere wenn diese in Verbindung mit

Herzinsuffizienz auftreten.

5.

GEGENANZEIGEN

Bijsluiter – DE versie

LIBEO 10 MG

Nicht anwenden bei Hunden mit Hypovolämie, niedrigem Blutdruck oder Dehydratation.

Nicht anwenden bei Niereninsuffizienz mit Anurie.

Nicht anwenden bei Elektrolytmangel.

Nicht bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Furosemid, Sulfonamiden oder einem der

sonstigen Bestandteile anwenden.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Kreuzreaktionen gegenüber Sulfonamiden sind möglich.

In seltenen Fällen kann der Kot weich werden. Diese Symptome sind vorübergehend und mild

und erfordern kein Absetzen der Behandlung.

Die diuretische Wirkung von Furosemid kann zu Hämokonzentration und

Kreislaufinsuffizienz führen. Bei lang andauernder Behandlung können Elektrolytmangel

(einschließlich Hypokaliämie, Hyponatriämie) und Dehydratation auftreten.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker

mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Hunde

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zum Eingeben.

1 bis 5 mg Furosemid/kg Körpergewicht täglich, d.h. ½ bis 2,5 Tabletten LIBEO 40 mg pro

20 kg Körpergewicht, ein bis zweimal täglich, abhängig von dem Ausmaß des Ödems oder

des Aszites.

Beispiel für die Dosierung von 1mg/kg pro Verabreichung:

Tabletten pro Verabreichung

LIBEO 40 mg

7,6 - 10 kg

10,1 - 12,5 kg

Verwenden Libeo 10 mg

12,6 - 15 kg

Verwenden Libeo 10 mg

15,1 – 20 kg

20,1 - 30 kg

30,1 – 40 kg

40,1 – 50 kg

1 1/4

Hunde mit einem Körpergewicht von 2 bis 7,5 kg und 10,1 bis 15 kg sollten mit Libeo 10 mg

Tabletten behandelt werden.

Bijsluiter – DE versie

LIBEO 10 MG

Für den Erhaltungsbedarf sollte der behandelnde Tierarzt die niedrigst mögliche Dosierung

festlegen, mit der eine Wirkung erzielt wird, je nachdem, wie der Hund auf die Therapie

anspricht.

Dosierung sowie Dosierungsintervall müssen gegebenenfalls angepasst werden, je nach

Zustand des Tieres.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Die Tabletten sind aromatisiert und können vor Fütterung der Hauptmahlzeit zusammen mit

einer kleinen Menge Futter vermischt verabreicht werden oder direkt in den Mund verabreicht

werden.

Falls die letzte Behandlung spät abends erfolgt, kann dies eine unbequeme nächtliche Diurese

zur Folge haben.

Anleitung zum Teilen einer Tablette: Legen Sie die Tablette auf eine ebene Fläche, mit der

Bruchkerbe nach unten (die gewölbte Fläche zeigt nach oben). Mit der Spitze des Zeigefingers

leichten, senkrechten Druck auf die Mitte der Tablette ausüben, um sie zu halbieren. Um

Viertel zu erhalten, leichten Druck auf die Mitte einer Tablettenhälfte ausüben, um sie zu

teilen.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Nicht über 30°C lagern.

Nicht verwendete Bruchteile einer Tablette im geöffneten Blister aufbewahren und innerhalb

von 72 Stunden aufbrauchen.

Nach Ablauf des auf der äußeren Umhüllung und dem Blister angegebenen Verfalldatum

“Exp” nicht mehr anwenden.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Die klinische Wirkung kann bei zunehmender Trinkwasseraufnahme ausbleiben. Sofern der

klinische Zustand des Tieres es erlaubt, sollte die Trinkwasseraufnahme während der

Behandlung auf die physiologische Menge eines gesunden Tieres beschränkt werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Da die Tabletten aromatisiert sind, sollten sie an einem sicheren Ort außer Reichweite von

Tieren aufbewahrt werden.

Bei bereits vorhandenen Störungen des Wasser- oder Elektrolythaushalts, eingeschränkter

Leberfunktion (kann ein Leberkoma auslösen) und Diabetes mellitus sollte Furosemid mit

Vorsicht angewandt werden. Bei längerer Anwendung sollten Wasser- und Elektrolythaushalt

häufig kontrolliert werden.

Bijsluiter – DE versie

LIBEO 10 MG

1-2 Tage vor Beginn der Behandlung und nach Beginn der Behandlung mit Diuretika und

ACE-Hemmer sollten Nierenfunktion und Wasserhaushalt kontrolliert werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Personen

bekannter

Überempfindlichkeit

gegenüber

Furosemid

sollten

Tierarzneimittel nicht handhaben. Nach der Handhabung Hände waschen.

Vermeiden Sie den Umgang mit diesem Tierarzneimittel, falls Sie überempfindlich gegenüber

Sulfonamiden sind, da bei Sulfonamidüberempfindlichkeit auch eine Überempfindlichkeit

gegenüber Furosemid auftreten kann. Falls bei Ihnen nach erfolgtem Kontakt Symptome wie

z.B. Hautausschlag auftreten, unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die

Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.. Schwellungen im Gesichtsbereich, der Lippen

oder der Augen oder Atembeschwerden sind schwerwiegendere Symptomen, die umgehend

ärztliche Hilfe erfordern. Nach versehentlichem Verschlucken suchen unverzüglich ein Arzt

zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Anwendung während der Trächtigkeit oder der Laktation

Laborstudien haben Hinweise auf eine teratogene Wirkung gegeben.

Die Sicherheit des Tierarzneimittels wurde nicht an tragenden und laktierenden Hündinnen

geprüft. Furosemid wird jedoch mit der Milch ausgeschieden.

Das Produkt darf bei tragenden und laktierenden Tieren nur nach erfolgter Nutzen-Risiko-

Bewertung durch den verantwortlichen Tierarzt angewendet werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Anwendung von Arzneimitteln, die das Elektrolytgleichgewicht

beeinflussen (Kortikosteroide, andere Diuretika, Amphotericin B, Herzglykoside), erfordert

eine sorgfältige Überwachung.

Die gleichzeitige Anwendung mit Aminoglykosiden oder Cephalosporinen kann das Risiko

einer Nephrotoxizität erhöhen.

Furosemid kann das Risiko einer Sulfonamidallergie erhöhen.

Furosemid kann den Insulinbedarf bei diabetischen Tieren verändern.

Furosemid kann die Ausscheidung von NSAIDs reduzieren.

Die Dosierung muss für eine Langzeitbehandlung in Kombination mit ACE-Hemmern evtl.

angepasst werden, je nachdem, wie das Tier auf die Therapie anspricht.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Höhere Dosierungen als die empfohlene können vorübergehende Taubheit, Störungen des

Elektrolyt- und Wasserhaushaltes, zentralnervöse Symptome (Lethargie, Koma, Anfall) und

Kreislaufkollaps verursachen.

Die Behandlung erfolgt symptomatisch.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON

NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON

ABFALLMATERIALIEN, SOFERN ERFORDERLICH

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

Fragen Sie Ihren Tierarzt wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz.

Bijsluiter – DE versie

LIBEO 10 MG

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Januar 2017

15.

WEITERE ANGABEN

Packungsgrössen:

Faltschachtel mit 8 Kautabletten

Faltschachtel mit 16 Kautabletten

Faltschachtel mit 96 Kautabletten

Faltschachtel mit 120 Kautabletten

Faltschachtel mit 200 Kautabletten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Falls weitere Informationen über das Tierarzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte

mit dem örtlichen Vertreter des Zulassungsinhabers in Verbindung.

Mitvertrieb:

Ceva Santé Animale N.V.

Metrologielaan 6

1130 Brussel – Belgien

BE-V459466

Verschreibungspflichtig