Levamisole 7,5%

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Levamisole 7,5% Injektionslösung
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Levamisole 7,5% Injektionslösung
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V130821
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter - DE versie

Levamisole 7,5 %

B. PACKUNGSBEILAGE

Bijsluiter - DE versie

Levamisole 7,5 %

PACKUNGSBEILAGE

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS FÜR DEN HANDEL MIT DIESEM

ARZNEIMITTEL UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE

CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

KELA Laboratoria sa

Sint Lenaartseweg 48

B – 2320 HOOGSTRATEN

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

LEVAMISOL 7,5 %

3.

ARZNEILICH WIRKSAME(R) BESTANDTEIL(E) UND SONSTIGE(R) BESTANDTEIL(E)

Levamisoli hydrochloridum 75 mg – Excipiens q.s. ad 1 ml.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur Behandlung von Rundwurminfektionen (Lungenwürmer und Magen-Darmwürmer) bei Schafen

- Lungenwürmer:

Dictyocaulus filaria (Adultform)

- Labmagen:

Haemonchus contortus (Adultform, L4),Ostertagia spp. (Adultform), Trichostrongylus

axei (Adultform, L4)

- Dünndarm:

Trichostrongylus colubriformis (Adultform, L4), Cooperia spp. (Adultform), Nematodirus

spp. (Adultform, L4), Strongyloides papillosus (Adultform, L4)

- Dickdarm:

Oesophagostomum venulosum (Adultform), Chabertia ovina (Adultform, L4)

5.

GEGENANZEIGEN

Keine bekannt

6.

NEBENWIRKUNGEN

Bei der empfohlenen Dosierung kann bei einigen Tieren zeitweilig ein leichter Speichelfluss auftreten.

Bei einer Überdosierung können Tränenfluss, Speichelfluss, Fressunlust, Koliken und Diarrhö, nervöse

Symptome (Kopfschütteln, Lecken der Lippen, Muskeltremor, Erregung oder Depression, häufiges Harnen

oder Koten, Ataxie, Konvulsionen) auftreten.

Auftreten und Intensität der Symptome hängt von der verabreichten Dosis ab.

Schwache Nebenwirkungen können bereits nach der zwei- bis dreimaligen Verabreichung der empfohlenen

Dosierung beobachtet werden.

Die Symptome treten innerhalb von 30 Min. nach der Verabreichung auf und verschwinden in der Regel nach

1-2 Stunden.

Behandlung einer Überdosierung: Tiere in einem kritischen Zustand müssen symptomatisch behandelt werden

(z. B. mit Atropinsulfat). Bei einer leichten Vergiftung sollten die Tiere nicht behandelt werden, da die

Symptome für gewöhnlich innerhalb weniger Stunden verschwinden.

Falls Sie eine Nebenwirkung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren feststellen, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt ist, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

Bijsluiter - DE versie

Levamisole 7,5 %

7.

ZIELTIERART(EN)

Schaf

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Schaf: 7,5 mg Levamisol HCl pro kg Körpergewicht, s. c.

Dies entspricht 1 ml LEVAMISOL 7,5 % pro 10 kg Körpergewicht.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Subkutane Verabreichung (s. c.).

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung bei Tieren

Die häufige und wiederholte Anwendung kann zur Entwicklung einer Resistenz führen. Eine Resistenz gegen

Levamisol ist bei Schafen für Haemonchus contortus, Ostertagia circumcincta und Trichostrongylus vitrinus

bekannt.

Daher ist eine korrekte Dosierung wichtig, um das Risiko einer Resistenz zu verringern.

Um eine Unterdosierung zu vermeiden, sollten die Tiere ihrem Körpergewicht entsprechend in Gruppen

eingeteilt und anschließend die Dosierung anhand des jeweils schwersten Tiers in den einzelnen Gruppen

bestimmt werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Bei versehentlicher Selbstinjektion sofort einen Arzt konsultieren und diesem die Packungsbeilage oder die

Verpackung zeigen.

10.

WARTEZEIT

Schlachtung: 14 Tage.

Nicht Tieren verabreichen, deren Milch für den menschlichen Verzehr bestimmt ist.

11.

BESONDERE LAGERUNGSBEDINGUNGEN

Arzneimittel außer Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Vor Licht geschützt aufbewahren.

Das Verfallsdatum steht auf der Verpackung unter EX.

Haltbarkeit nach dem ersten Anstechen der Ampulle: 28 Tage.

12.

BESONDERE(R) WARNHINWEIS(E)

13. BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

Fragen Sie Ihren Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind.

Diese Maßnahmen dienen dem Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE:

Juni 2010

Bijsluiter - DE versie

Levamisole 7,5 %

15.

WEITERE ANGABEN:

Für Tiere.

Ausschließlich auf tierärztliches Rezept erhältliches Tierarzneimittel.

Register-Nr. BE-V130821