Letrozole EG

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Letrozole EG Filmtablette 2.5 mg
  • Dosierung:
  • 2.5 mg
  • Darreichungsform:
  • Filmtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Letrozole EG Filmtablette 2.5 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Endokrine Therapie. Hormoonantagonisten und Verwandte Ressourcen: aromatase-inhibitor

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE371673
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Letrozole EG 2,5 mg Filmtabletten

Letrozol

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Letrozole EG und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Letrozole EG beachten?

Wie ist Letrozole EG einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Letrozole EG aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Letrozole EG und wofür wird es angewendet?

Was Letrozole EG ist und wie es wirkt

Letrozole EG enthält einen Wirkstoff namens Letrozol. Dieser gehört zu einer Gruppe von

Arzneimitteln, die „Aromatase-Hemmer“ genannt werden. Es ist eine hormonale (oder „endokrine“)

Behandlung von Brustkrebs. Die Entwicklung von Brustkrebs wird oft durch Östrogene, das sind

weibliche Geschlechtshormone, stimuliert. Letrozole EG senkt die Östrogenmenge, indem es ein

Enzym („Aromatase“) blockiert, das an der Produktion von Östrogenen beteiligt ist. Dadurch kann das

Wachstum eines Tumors in der Brust gehemmt werden, der Östrogen zum Wachsen braucht.

Demzufolge können Tumorzellen nur langsam oder gar nicht wachsen und/oder sich in andere

Körperteile ausbreiten.

Wofür Letrozole EG angewendet wird

Letrozole EG wird zur Behandlung von Brustkrebs bei Frauen nach den Wechseljahren angewendet.

Diese Frauen haben also keine Monatsblutung mehr.

Es wird angewendet, um ein erneutes Auftreten von Krebs zu verhindern. Es kann als erste Behandlung

vor einer Brustkrebsoperation angewendet werden, wenn eine sofortige Operation nicht angezeigt ist, oder

es kann als erste Behandlung nach einer Brustkrebsoperation oder nach fünf Jahren Behandlung mit

Tamoxifen angewendet werden. Letrozole EG wird auch angewendet, um zu verhindern, dass sich

Brustkrebs bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs in andere Körperteile ausbreitet.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wie Letrozole EG wirkt oder warum Ihnen dieses Arzneimittel verschrieben

wurde, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Gebrauchsinformation

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Letrozole EG beachten?

Bitte halten Sie sich genau an alle Anweisungen des Arztes. Diese Anweisungen können von den

allgemeinen Informationen in dieser Packungsbeilage abweichen.

Letrozole EG darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Letrozol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie noch Ihre Menstruation haben, wenn Ihre Wechseljahre also noch nicht vorbei sind

wenn Sie schwanger sind

wenn Sie stillen

Wenn eine dieser Bedingungen auf Sie zutrifft, nehmen Sie dieses Arzneimittel nicht ein und

sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Letrozole EG einnehmen,

wenn Sie eine schwere Nierenerkrankung haben

wenn Sie eine schwere Lebererkrankung haben

wenn Sie in der Vergangenheit Osteoporose oder Knochenbrüche hatten (siehe auch

„Überwachung während der Behandlung mit Letrozole EG“ in Abschnitt 3)

Wenn eine dieser Bedingungen auf Sie zutrifft, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Ihr Arzt wird das während

Ihrer Behandlung mit Letrozole EG berücksichtigen.

Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren)

Kinder und Jugendliche dürfen dieses Arzneimittel nicht einnehmen.

Ältere Personen (ab 65 Jahren)

Personen ab 65 Jahren können dieses Arzneimittel in derselben Dosierung wie andere Erwachsene

einnehmen.

Einnahme von Letrozole EG zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Sie dürfen Letrozole EG nur einnehmen, wenn Sie die Wechseljahre hinter sich haben. Ihr Arzt

muss jedoch die Anwendung effizienter Verhütungsmethoden mit Ihnen besprechen, da Sie

während der Behandlung mit Letrozole EG noch stets schwanger werden könnten.

Sie dürfen Letrozole EG nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder stillen, da dies Ihrem

Baby schaden kann.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittel Ihren Arzt oder Apotheker um

Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Wenn Sie sich schwindlig, müde, schläfrig oder allgemein unwohl fühlen, dürfen Sie keine Fahrzeuge

führen oder Werkzeuge oder Maschinen bedienen, bis Sie sich wieder normal fühlen.

Letrozole EG enthält Lactose

Letrozole EG enthält Lactose (Milchzucker). Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache

mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Gebrauchsinformation

3.

Wie ist Letrozole EG einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein.

Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt eine Tablette Letrozole EG einmal täglich. Wenn Sie Letrozole EG

jeden Tag zur gleichen Zeit einnehmen, ist es für Sie einfacher, an die Einnahme zu denken.

Die Tablette kann mit oder ohne Nahrungsmittel eingenommen werden und sollte im Ganzen mit

Wasser oder einer anderen Flüssigkeit geschluckt werden.

Wie lange Letrozole EG einzunehmen ist

Nehmen Sie Letrozole EG solange ein, wie Ihr Arzt es Ihnen gesagt hat. Sie müssen es

möglicherweise monate- oder sogar jahrelang einnehmen. Wenn Sie Fragen dazu haben, wie lange Sie

Letrozole EG einnehmen müssen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Überwachung während der Behandlung mit Letrozole EG

Sie dürfen dieses Arzneimittel nur unter strenger ärztlicher Aufsicht einnehmen. Ihr Arzt wird Ihren

Zustand regelmäßig kontrollieren, um festzustellen, ob die Behandlung die richtige Wirkung hat.

Letrozole EG kann aufgrund der Senkung der Östrogengehalts in Ihrem Körper dünner werdende

Knochen oder Knochenschwund (Osteoporose) verursachen. Ihr Arzt kann vor, während und nach der

Behandlung entscheiden, Ihre Knochendichte zu messen (so kann Osteoporose festgestellt werden).

Wenn Sie eine größere Menge von Letrozole EG eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Letrozole EG eingenommen haben, oder wenn sonst jemand

versehentlich Ihre Tabletten eingenommen hat, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt, Ihren Apotheker,

Antigiftzentrum

(070/245.245)

oder

nächste

Krankenhaus.

Nehmen

Arzneimittelpackung mit. Eine ärztliche Behandlung kann erforderlich sein.

Wenn Sie die Einnahme von Letrozole EG vergessen haben

Wenn es fast Zeit für Ihre nächste Dosis ist (z. B. innerhalb 2 oder 3 Stunden), lassen Sie die

vergessene Dosis aus und nehmen Sie Ihre nächste Dosis zum geplanten Zeitpunkt ein.

Sonst nehmen Sie die Dosis ein, sobald Sie daran denken, und nehmen die nächste Tablette wie

geplant ein.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Letrozole EG abbrechen

Beenden Sie die Einnahme von Letrozole EG nicht, bevor Ihr Arzt es Ihnen sagt. Beachten Sie auch

den Abschnitt „Wie lange Letrozole EG einzunehmen ist“ oben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Die meisten Nebenwirkungen sind leicht bis mittelschwer und verschwinden im Allgemeinen nach

einigen Tagen oder Wochen Behandlung.

Einige dieser Nebenwirkungen, wie Hitzewallungen, Haarausfall oder vaginale Blutungen, können auf

den Östrogenmangel in Ihrem Körper zurückzuführen sein.

Gebrauchsinformation

Machen Sie sich über diese Liste der möglichen Nebenwirkungen keine Sorgen, es ist möglich, dass

Sie an keiner dieser Nebenwirkungen leiden.

Einige Nebenwirkungen könnten schwer sein:

Seltene oder gelegentliche Nebenwirkungen (d. h. sie können zwischen 1 und 100 von 10.000

Patientinnen betreffen):

Schwäche, Lähmung oder Gefühllosigkeit in einem Körperteil (insbesondere Arm oder

Bein), Koordinationsstörung, Übelkeit oder Schwierigkeiten beim Sprechen oder Atmen

(Anzeichen einer Störung im Gehirn, z. B. Schlaganfall)

Plötzliche drückende Schmerzen in der Brust (Anzeichen einer Störung im Herzen)

Atembeschwerden, Brustschmerz, Ohnmacht, hohe Herzfrequenz, bläuliche Verfärbung der

Haut oder plötzliche Schmerzen in Arm, Bein oder Fuß (Anzeichen eines Blutgerinnsels)

Schwellung

Rötung

entlang

einer Vene,

äußerst

druckempfindlich

möglicherweise schmerzhaft bei Berührung ist

Starkes Fieber, Schüttelfrost oder Mundgeschwüre aufgrund von Infektionen (Mangel an

weißen Blutkörperchen)

Starkes und anhaltendes verschwommenes Sehen

Wenn Sie eines dieser Anzeichen feststellen, informieren Sie sofort Ihren Arzt.

Sie müssen den Arzt auch sofort informieren, wenn Sie während der Behandlung mit Letrozole EG

eines der folgenden Symptome feststellen:

Schwellung von insbesondere Gesicht und Rachen (Anzeichen einer allergischen Reaktion).

Gelbe Haut und Augen, Übelkeit, Appetitmangel, dunkler Urin (Anzeichen von Hepatitis).

Ausschlag, rote Haut, Blasenbildung an Lippen, Augen oder Mund, Abschälen der Haut,

Fieber (Anzeichen einer Hauterkrankung).

Einige Nebenwirkungen sind sehr häufig. Diese Nebenwirkungen können mehr als 1 von 10

Personen betreffen

Hitzewallungen

Erhöhte Cholesterinwerte (Hypercholesterolämie)

Müdigkeit

Verstärktes Schwitzen

Schmerzen in Knochen und Gelenken (Arthralgie)

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn eine dieser Nebenwirkungen Sie stark beeinträchtigt.

Einige Nebenwirkungen sind häufig. Diese Nebenwirkungen können bis zu 1 von 10 Personen

betreffen

Hautausschlag

Kopfschmerzen

Schwindel

Malaise (allgemeines Unwohlsein)

Störungen im Verdauungstrakt, wie Übelkeit, Erbrechen, Verdauungsstörung, Verstopfung,

Durchfall

Gesteigerter oder verminderter Appetit

Muskelschmerzen

Dünner werdende Knochen oder Knochenschwund (Osteoporose), was in manchen Fällen zu

Knochenbrüchen führt (siehe auch „Überwachung während der Behandlung mit Letrozole EG“

in Abschnitt 3)

Schwellung von Armen, Händen, Füßen, Knöcheln (Ödem)

Depression

Gewichtszunahme

Haarausfall

Erhöhter Blutdruck (Hypertonie)

Bauchschmerzen

Trockene Haut

Vaginale Blutungen

Gebrauchsinformation

Palpitationen, rascher Herzschlag

Gelenksteifigkeit (Arthritis)

Brustkorbschmerzen

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn eine dieser Nebenwirkungen Sie stark beeinträchtigt.

Andere Nebenwirkungen treten gelegentlich auf. Diese Nebenwirkungen können bis zu 1 von 100

Personen betreffen

Störungen

Nervensystems

Angst,

Nervosität,

Reizbarkeit,

Benommenheit,

Gedächtnisstörungen, Schläfrigkeit, Schlaflosigkeit

Schmerzen oder brennendes Gefühl in Händen und Handgelenk (Karpaltunnelsyndrom)

Einschränkung der Sinneswahrnehmung, insbesondere der Berührung

Augenerkrankungen wie verschwommenes Sehen, Augenreizung

Hauterkrankungen wie Juckreiz (Urtikaria)

Ausfluss aus der Scheide oder trockene Scheide

Schmerzen in der Brust

Fieber

Durst, Schmeckstörung, Mundtrockenheit

Trockenheit der Schleimhäute

Gewichtsabnahme

Harnweginfektion, häufigeres Wasserlassen

Husten

Erhöhte Enzymwerte

Gelbrfärbung von Haut und Augen

Hohe Bilirubinspiegel im Blut (Bilirubin ist ein Abbauprodukt der roten Blutzellen)

Nebenwirkungen, deren Häufigkeit nicht bekannt ist. Die Häufigkeit ist auf Grundlage der

verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Schnellender Finger, ein Zustand, in dem Ihr Finger oder Daumen in einer gebeugten Stellung stehen

bleibt.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn eine dieser Nebenwirkungen Sie stark beeinträchtigt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für

Nebenwirkungen,

nicht

dieser

Packungsbeilage

angegeben

sind.

können

Nebenwirkungen auch direkt über die Website: www.fagg.afmps.be anzeigen. Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Letrozole EG aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und dem Umkarton angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

Gebrauchsinformation

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Letrozole EG enthält

Der Wirkstoff ist: Letrozol. Jede Tablette enthält 2,5 mg Letrozol.

Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, Maisstärke, mikrokristalline Cellulose,

Natriumstärkeglykolat

(Typ

Hydroxypropylmethylcellulose

mPas),

Hydroxypropylcellulose, Magnesiumstearat, Talk, Baumwollsamenöl, Eisenoxid gelb (E 172),

Eisenoxid rot (E 172), Titandioxid (E 171).

Wie Letrozole EG aussieht und Inhalt der Packung

Letrozole EG Filmtabletten sind rund und gelb, und beide Seiten sind konvex. Die Tabletten sind in

Blisterpackungen mit 10, 30 und 100 Tabletten erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Eurogenerics NV – Heizel Esplanade b22 – 1020 Brüssel

Hersteller:

Haupt Pharma Münster GmbH - Schleebrüggenkamp 15 - 48159 Münster - Deutschland

STADApharm GmbH - Stadastr. 2-18 - 61118 Bad Vilbel – Deutschland

STADA Arzneimittel AG - Stadastraße 2 – 18 - 61118 Bad Vilbel – Deutschland

Stada Arzneimittel GmbH - Muthgasse 36 - 1190 Wien - Österreich

Eurogenerics – Heizel Esplanade b22 - 1020 Brüssel

Clonmel Healthcare Ltd. - Waterford Road – Clonmel - Co. Tipperary - Irland

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)

unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Deutschland:

Letrozol AL 2,5 mg Filmtabletten

Osterreich:

Letrozol Stada 2,5 mg Filmtabletten

Belgien:

Letrozole EG 2,5 mg Filmtabletten

Dänemark:

Letrozol Stada

Finnland:

Letrozol Stada

Frankeich:

Letrozole EG 2,5 mg comprimé pelliculé

Irland:

Letrozole 2,5 mg film coated tblets

Italien:

Letrozolo EG 2,5 mg compresse rivestite con film

Luxemburg:

Letrozole EG 2,5 mg

Niederlande:

Letrozol CF 2,5 mg filmomhulde tabletten

Rumänien:

Letrozol Stada 2,5 mg comprimate filmate

Schweden:

Letrozol Stada 2,5 mg filmdragerad tablett

Zulassungsnummer: BE371673

Abgabeform: verschreibungspflichtig.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt/überarbeitet im 10/2017 / 10/2017.

24-3-2018

EMA bewertet die Anwendung von Omega-3-Fettsäure-haltigen Arzneimitteln nach Herzinfarkt

EMA bewertet die Anwendung von Omega-3-Fettsäure-haltigen Arzneimitteln nach Herzinfarkt

Das BfArM informiert über die Einleitung eines europäischen Risikobewertungsverfahrens nach Artikel 31 der Richtlinie 2001/83/EG zur Anwendung von Omega-3-Fettsäure-haltigen Arzneimitteln nach Herzinfarkt.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

1-12-2017

Vancomycinhaltige Antibiotika: Änderungen der Produktinformationen 
Aktualisierung zur Minimierung von Resistenzentwicklungen

Vancomycinhaltige Antibiotika: Änderungen der Produktinformationen Aktualisierung zur Minimierung von Resistenzentwicklungen

Zur Minimierung von Resistenzentwicklungen hat der Ausschuss für Humanarzneimittel CHMP der Europäischen Arzneimittelagentur EMA in einem Verfahren nach Artikel 31 der Richtlinie 2001/83/EG die Produktinformationen vancomycinhaltiger Arzneimittel umfassend aktualisiert und Vorgaben für den Wirkstoffgehalt/die Zusammensetzung gemacht. Das BfArM setzt den Durchführungsbeschluss der EU-Kommission per Bescheid um.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

30-11-2017

Hinweis zur verpflichtenden Einreichung von Referrals via Common Repository des BfArM

Hinweis zur verpflichtenden Einreichung von Referrals via Common Repository des BfArM

Das BfArM weist darauf hin, dass ab 1. Dezember 2017 Unterlagen zu Europäischen Risikobewertungsverfahren, d.h. zu Referrals nach Artikel 13, Artikel 29(4), Artikel 30, Artikel 31 und Artikel 107i der Richtlinie 2001/83/EG oder nach Artikel 5 Abs. 3 und Artikel 20 der Verordnung (EG) Nr. 726/2004 bis zu deren Abschluss auf Europäischer Ebene nur noch über das Common Repository der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) einzureichen sind.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

28-10-2017

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) startet eine neue Risikobewertung von Hydroxyethylstärke (HES)-haltigen Arzneimitteln

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) startet eine neue Risikobewertung von Hydroxyethylstärke (HES)-haltigen Arzneimitteln

Das BfArM informiert über die Einleitung eines europäischen Risikobewertungsverfahrens nach Art. 107i der RL 2001/83/EG für HES-haltige Arzneimittel. Studien zeigen eine geringe Einhaltung von Beschränkungen, die zum Ziel haben, das Risiko von Nierenschäden und Tod zu reduzieren

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-8-2017

Fälschungsrichtlinie

Fälschungsrichtlinie

Ab dem 09.02.2019 sind die von der Richtlinie 2011/62/EU in Verbindung mit der Delegierten Verordnung (EU) 2016/161 zur Ergänzung der Richtlinie 2001/83/EG erfassten Humanarzneimittel mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen und einer Vorrichtung zum Erkennen einer möglichen Manipulation zu versehen.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

15-7-2017

Unzuverlässige Studien der Fa. Micro Therapeutic Research Labs

Unzuverlässige Studien der Fa. Micro Therapeutic Research Labs

Unzuverlässige Studien der Fa. Micro Therapeutic Research Labs; Verfahren nach Art. 31 der RL 2001/83/EG

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

15-7-2017

Direkt wirkende Antiretrovirale Arzneimittel gegen Hepatitis C (DAAV): Mögliche Hepatitis B Reaktivierung und mögliches Wiederauftreten von Leberzellkarzinomen

Direkt wirkende Antiretrovirale Arzneimittel gegen Hepatitis C (DAAV): Mögliche Hepatitis B Reaktivierung und mögliches Wiederauftreten von Leberzellkarzinomen

Direkt wirkende Antiretrovirale Arzneimittel gegen Hepatitis C (DAAV): Mögliche Hepatitis B Reaktivierung und mögliches Wiederauftreten von Leberzellkarzinomen Verfahren nach Art. 20 der VO (EG) 726/2004

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

3-6-2017

Umsetzung des Beschlusses der CMDh zum PSUR Single Assessment Verfahren für den Wirkstoff Budesonid

Umsetzung des Beschlusses der CMDh zum PSUR Single Assessment Verfahren für den Wirkstoff Budesonid

Das BfArM hat mit Bescheid vom 30.05.2017 den entsprechenden Beschluss, EMA/CMDh/33056/2017 corr1 vom 25.01.2017, der Koordinierungsgruppe für dezentrale Verfahren und Verfahren der gegenseitigen Anerkennung (CMDh) nach Artikel 107d) bis g) der Richtlinie 2001/83/EG, betreffend die Zulassungen für Humanarzneimittel mit dem Wirkstoff Budesonid, umgesetzt.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

7-3-2018

LETROZOLE Tablet, Film Coated [American Health Packaging]

LETROZOLE Tablet, Film Coated [American Health Packaging]

Updated Date: Mar 7, 2018 EST

US - DailyMed

25-1-2018

LETROZOLE Tablet, Film Coated [AvKARE, Inc.]

LETROZOLE Tablet, Film Coated [AvKARE, Inc.]

Updated Date: Jan 25, 2018 EST

US - DailyMed

14-12-2017

Anastrozole vs. Letrozole

Anastrozole vs. Letrozole

Title: Anastrozole vs. LetrozoleCategory: MedicationsCreated: 12/14/2017 12:00:00 AMLast Editorial Review: 12/14/2017 12:00:00 AM

US - MedicineNet

6-12-2017

Arimidex vs. Femara

Arimidex vs. Femara

Arimidex (anastrozole) and Femara (letrozole) are non-steroidal aromatase inhibitors (lowers estrogen production) used to treat breast cancer in postmenopausal women. Arimidex and Femara are often given to women whose cancer has progressed even after taking tamoxifen (Nolvadex, Soltamox) for some time.

US - RxList

22-11-2017

LETROZOLE Tablet [Breckenridge Pharmaceutical, Inc.]

LETROZOLE Tablet [Breckenridge Pharmaceutical, Inc.]

Updated Date: Nov 22, 2017 EST

US - DailyMed

6-10-2017

LETROZOLE Tablet, Film Coated [Apotex Corp.]

LETROZOLE Tablet, Film Coated [Apotex Corp.]

Updated Date: Oct 6, 2017 EST

US - DailyMed

18-8-2017

LETROZOLE Tablet, Film Coated [Teva Pharmaceuticals USA Inc]

LETROZOLE Tablet, Film Coated [Teva Pharmaceuticals USA Inc]

Updated Date: Aug 18, 2017 EST

US - DailyMed

8-8-2017

LETROZOLE Tablet [Jiangsu Hengrui Medicine Co., Ltd.]

LETROZOLE Tablet [Jiangsu Hengrui Medicine Co., Ltd.]

Updated Date: Aug 8, 2017 EST

US - DailyMed

27-7-2017

FEMARA (Letrozole) Tablet, Film Coated [Novartis Pharmaceuticals Corporation]

FEMARA (Letrozole) Tablet, Film Coated [Novartis Pharmaceuticals Corporation]

Updated Date: Jul 27, 2017 EST

US - DailyMed

11-7-2017

Letrozole

Letrozole

Letrozole is a prescription drug is used to treat certain types of breast cancer (such as hormone-receptor-positive breast cancer) in women after menopause.

US - RxList