Legalon Sil

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Legalon Sil Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung 350 mg
  • Dosierung:
  • 350 mg
  • Darreichungsform:
  • Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Legalon Sil Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung 350 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Gegenmittel

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE135974
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation – 19/01/2016

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Legalon-Sil 528,5 mg (entsprechend 350 mg Silibinin),

Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung

Silibinin

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Legalon-Sil und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Legalon-Sil beachten?

Wie ist Legalon-Sil anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Legalon-Sil aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Legalon-Sil und wofür wird es angewendet?

Legalon-Sil ist ausschließlich bestimmt für intravenöse Einspritzung.

Pharmazeutische Gruppe oder Wirkungsmode: Silibinin besitzt Schutzeigenschaften für der

Leberzellen.

Legalon-Sil ist spezifisch bestimmt für Behandlung der Vergiftung durch Phalloïdine und Alpha-

amanitine.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Legalon-Sil beachten?

Legalon-Sil darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Silibilin oder einen der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

An diesem Tag, wird es keine Kontraindikation beschreibt.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Wenn Sie bereits andere Arzneimittel einnehmen. Lesen Sie auch den Abschnitt „Anwendung von

Legalon-Sil zusammen mit anderen Arzneimitteln“.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn einer der oben genannten Warnhinweise auf Sie zutrifft

oder früher auf Sie zugetroffen hat.

Anwendung von Legalon-Sil zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel

angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Eine minimale Verzögerung von 1 Stunde ist einzuhalten zwischen das Ende von Legalon-Sil

Injektion und das Beginnung von Hämodialyse.

Gebrauchsinformation – 19/01/2016

Bei Polytherapie darf es berücksichtigen mit eine wichtige Affinität von Silibinin mit den Plasma

Proteinen (98% Verbindung).

Anwendung von Legalon-Sil zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Entfällt

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt

um Rat.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt um Rat.

Tierversuchen haben keine teratogeen oder embryogiftigen Effekte bewiesen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Entfällt

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Legalon-Sil

Eine Kontrolle der Elektrolytenbalance darf untergenommen werden mit Rücksicht auf der nicht

belanglosen Zufuhr an Natrium.

3.

Wie ist Legalon-Sil anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei

Ihrem Arzt nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosierung:

Die tägliche Dosierung variiert zwischen 20 bis 50 mg Silibinin/kg; verteilt auf 4 Injektionen nach die

Schwere den Symptomen.

Legalon Sil wird als intravenöse Infusion verabreicht.

Inhalt einer Durchstechflasche in 35 ml Infusionslösung (z. B. in 5 %iger Glucoselöung oder in

0,9 %iger physiologischer Kochsalzlösung) (1 ml = 10 mg Silibinin) lösen und der Infusion

zugeben.

Zwischen den Infusionen muss ein Zeitabstand von 4 Stunden liegen. Die Infusionsdauer jeder

Verabreichung beträgt 2 Stunden.

Zur Behandlung eines Patienten mit einem Körpergewicht von 70 kg wird bei einer Tagesdosis von

20 mg/kg der Inhalt einer Durchstechflasche (= 350 mg Silibinin) für eine Infusion benötigt. Nach

Ablauf von 4 Stunden ist die Infusion zu wiederholen, sodass insgesamt 4 Infusionen über einen

Zeitraum von 24 Stunden verabreicht werden.

Die mögliche Hämodialyse wird stattfinden während die freie Zwischenzeit zwischen zwei

Injektionen um eine schnelle Ausscheidung zu vermeiden.

Legalon-Sil Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung sind einzig bestimmt für Anwendung bei

einer zuständigen Ärzteschaft.

Säure-Basen- und Elektrolytgleichgewicht sowie Flüssigkeitsbilanz der Patienten sind streng zu

überwachen. Die empfohlene Tagesdosis von 20 mg Silibinin pro kg Körpergewicht und die

Gebrauchsinformation – 19/01/2016

entsprechende

Menge

Kochsalzlösung

Lösungsmittel

entsprechen

einer

maximalen

Tageszufuhr von etwa 0,36 mmol Natrium pro kg Körpergewicht.

Die Legalon

®

SIL-Infusionen sind so schnell wie möglich nach der Intoxikation zu verabreichen,

auch wenn die Diagnosis einer Pilzvergiftung noch nicht zweifelsfrei gestellt wurde.

Die Infusionen sollten über mehrere Tage bis zum vollständigen Verschwinden der

Vergiftungssymptome fortgesetzt werden.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, die Wirkung des

Medikaments sei zu schwach oder zu stark.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Medikaments haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

Wenn Sie eine größere Menge von Legalon-Sil angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine zu große Menge Legalon-Sil eingenommen haben, informieren Sie bitte sofort Ihren

Arzt oder Apotheker oder rufen Sie die Giftnotrufzentrale an (070/245.245).

Kein Fall werd beschrieben und der therapeutische Rand scheint zehr groß.

Wenn Sie die Anwendung von Legalon-Sil vergessen haben

Entfällt

Wenn Sie die Anwendung von Legalon-Sil abbrechen

Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wie lange Sie Legalon-Sil verwenden müssen.

Stellen Sie die Behandlung vor der Zeit nicht ein, die Behandlung darf beendigt werden.

Kein Zeichen von Entwöhnung wurde beschrieben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Während der Infusion kann ein Wärmegefühl auftreten (Flush) (sehr selten), Fieber (nicht bekannte

Häufigkeit), erhöhte Bilirubin im Blut (nicht bekannte Häufigkeit).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder, Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte Abteilung Vigilanz EUROSTATION II Victor Hortaplein, 40/40 B-1060

Brüssel anzeigen.

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, da

mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Gebrauchsinformation – 19/01/2016

5.

Wie ist Legalon-Sil aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Bei Zimmertemperatur (+15°C - +25°C) aufbewahren. Die Durchstechflasche ist stets in der

Original-Umverpackung aufzubewahren.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Zubereitung

Die chemische und physikalische Stabilität der rekonstituierten Lösung wurde bei 5°C für einen

Zeitraum von 24 Stunden und bei 30°C für einen Zeitraum von 6 Stunden nachgewiesen. Aus

mikrobiologischen Gründen muss die rekonstituierte Lösung sofort verwendet werden, sofern das

Risiko einer mikrobiellen Kontamination nicht durch die Methode zur Öffnung / Rekonstitution /

Verdünnung ausgeschlossen werde kann.

Wird die Lösung nicht sofort verwendet, ist der

Anwender für die Lagerdauer und Lagerbedingungen nach der Rekonstitution verantwortlich.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett, dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ oder

„exp.“

angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den

letzten Tag des angegebenen Monats.

Das Verfalldatum auf dem Umkarton, beispielsweise „EXP 07/04“ bedeutet, dass das Produkt am 31.

Juli 2004 verfallen ist.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz

der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Legalon-Sil enthält

Der Wirkstoff ist:

528,5 mg Silibinin-C2’, 3-Dihydrogensuccinat, Dinatriumsalz entsprechend 350 mg Silibinin *

*Der Inhalt einer Durchstechflasche entspricht 528,5 mg Silibinin-C2’, 3-Dihydrogensuccinat, Dinatriumsalz

entsprechend 350 mg Silibinin nach der alten titrimetrischen Methode zur Dosisbestimmung; nach der neuen HPLC-

Methode beträgt der Inhalt 476 mg Monosuccinat, bis-(dihydrogensuccinat), Natriumsalze, entsprechend 315 mg

Silibinin. Nach der Rekonstitution mit 35 ml Infusionslösung enthält 1 ml nach der alten Methode 10 mg Silibinin.

Dies entspricht nach der neuen Methode 9 mg Silibinin.

Der sonstige Bestandteil ist: Inulin

Wie Legalon-Sil aussieht und Inhalt der Packung

4 Durchstechflaschen mit 598,5 mg Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

S.A. Meda Pharma N.V.

Chaussée de la Hulpe 166

1170 Bruxelles

Hersteller:

Madaus GmbH

D-51101Köln,

Deutschland

Gebrauchsinformation – 19/01/2016

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem

örtlichen Vertreter des Pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.

Belgie

S.A. Meda Pharma N.V.

Chaussée de la Hulpe 166

1170 Brüssel

Registrierung Nummer

BE135974

Abgabe

Verschreibungspflichtig

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 12/2015.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die folgenden Informationen sind nur für Ärzte bzw. medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Dieses Arzneimittel ist einzig bestimmt für Anwendung bei einer zuständigen Ärzteschaft. Es ist in

der Apotheke nicht verfügbar.

17-10-2018

Applicability of in silico tools for the prediction of dermal absorption for pesticides

Applicability of in silico tools for the prediction of dermal absorption for pesticides

Published on: Tue, 16 Oct 2018 00:00:00 +0200 Based on the “Human in vitro dermal absorption datasets” published as supporting information to the revised EFSA Guidance on Dermal Absorption, in silico models for prediction of absorption across the skin have been evaluated. For this evaluation, a systematic literature search and review was performed, identifying 288 publications describing mathematical models for prediction of dermal absorption. Eleven models potentially relevant to the regulatory assessm...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

12-9-2018

Application of data science in risk assessment and early warning

Application of data science in risk assessment and early warning

Published on: Mon, 27 Aug 2018 00:00:00 +0200 The currently applied approaches, procedures and tools used for the identification of emerging risks vary greatly among Member States of the EU. EFSA established a structured approach for emerging risk identification that mainly consists of systematically searching, collecting, collating and analysing information and data. In addition, EFSA concluded that new methodologies and tools are needed to facilitate efficient and transparent sharing of data, knowledg...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

11-9-2018

Identification and evaluation of potentially mutagenic and carcinogenic food contaminants

Identification and evaluation of potentially mutagenic and carcinogenic food contaminants

Published on: Mon, 27 Aug 2018 00:00:00 +0200 Heat processing of food gives rise to a plethora of chemical compounds whose toxicological effects are largely unknown. Due to a general lack of experimental toxicological data, assessing the risks associated with the consumption of these substances remains a challenge. Computer models that allow for an in silico prediction of physicochemical and toxicological characteristics, may be able to fill current data gaps and facilitate the risk assessment of toxico...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

31-7-2018

AuroMedics Pharma LLC Issues Voluntary Nationwide Recall of Piperacillin and Tazobactam for Injection 3.375 grams per vial, Due to Presence of Particulates Identified as Glass and Silicone Material

AuroMedics Pharma LLC Issues Voluntary Nationwide Recall of Piperacillin and Tazobactam for Injection 3.375 grams per vial, Due to Presence of Particulates Identified as Glass and Silicone Material

East Windsor, New Jersey, AuroMedics Pharma LLC is voluntarily recalling two lots of Piperacillin and Tazobactam for injection, USP 3.375 g (Piperacillin Sodium equivalent to 3 g of Piperacillin USP and Tazobactam Sodium equivalent to 0.375 g of Tazobactam USP. Each vial contains 7.05 mEq (162 mg) of Sodium) in a Single-Dose vial, to the hospital level. One vial from lot# PP0317012-A was found to contain particulate matter, identified as glass within the vial and another vial from lot# PP0317059-A was fo...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-7-2018

July 26, 2018: Miami-Dade Resident Charged in Connection with Performance of Illicit Silicone Injections

July 26, 2018: Miami-Dade Resident Charged in Connection with Performance of Illicit Silicone Injections

July 26, 2018: Miami-Dade Resident Charged in Connection with Performance of Illicit Silicone Injections

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-7-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu CellSearch Circulating Tumor Cell Kit 7900001, CellSearch Epithelial Cell Kit 7900000 von Menarini Silicon Biosystems lnc.

Dringende Sicherheitsinformation zu CellSearch Circulating Tumor Cell Kit 7900001, CellSearch Epithelial Cell Kit 7900000 von Menarini Silicon Biosystems lnc.

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

11-7-2018

MyNicNaxs, LLC Issues Voluntary Nationwide Recall of Various Dietary Supplements Due to Undeclared Active Pharmaceutical Ingredient (API)

MyNicNaxs, LLC Issues Voluntary Nationwide Recall of Various Dietary Supplements Due to Undeclared Active Pharmaceutical Ingredient (API)

MyNicNaxs, LLC, Deltona, FL is voluntarily recalling all lots of dietary supplements distributed nationwide to the consumer level. The products have been found to contain undeclared active pharmaceutical ingredients (API). The presence of Sildenafil, Sibutramine, Diclofenac and/or Phenolphthalein in the dietary supplements renders it an unapproved drug for which safety and efficacy have not been established and, therefore, subject to recall. These products were distributed from January 2013, to December ...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

29-6-2018

UPDATE: FDA Animal Drug Safety Communication: FDA continues to warn about risk of accidental overdosing of dogs with the noise aversion drug Sileo

UPDATE: FDA Animal Drug Safety Communication: FDA continues to warn about risk of accidental overdosing of dogs with the noise aversion drug Sileo

FDA is alerting dog owners and veterinarians about the risk of accidental overdose to dogs treated with the drug Sileo, a prescription gel that is given to dogs by mouth to treat noise aversion.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

18-5-2018

7K and Poseidon 4500 by Shoreside Enterprises: Voluntary Recall - Due to Presence of Undeclared Sildenafil and/or Tadalafil

7K and Poseidon 4500 by Shoreside Enterprises: Voluntary Recall - Due to Presence of Undeclared Sildenafil and/or Tadalafil

Use of products with the undeclared active ingredients, sildenafil and tadalafil, may pose a threat to consumers because the active ingredient may interact with nitrates found in some prescription drugs (such as nitroglycerin) and may cause a significant drop in blood pressure that may be life threatening. Among the adult male population who are most likely to use these products, adult males who use nitrates for cardiac conditions are the most at risk from these products. These products are considered ta...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-5-2018

Shoreside Enterprises Issues Voluntary Nationwide Recall of 7K and Poseidon 4500 (Extreme 1000 Mg) Due to Presence of Undeclared Sildenafil and Tadalafil

Shoreside Enterprises Issues Voluntary Nationwide Recall of 7K and Poseidon 4500 (Extreme 1000 Mg) Due to Presence of Undeclared Sildenafil and Tadalafil

Shoreside Enterprises, Inc. is voluntarily recalling 7K (Lot specific: Lot #RO) and Poseidon 4500 (Extreme 1000 mg) (Lot specific: Lot #20117BL) to the consumer level. FDA analysis found the samples of these products to contain undeclared Sildenafil and/or Tadalafil. Sildenafil and Tadalafil are active ingredients in two FDA-approved prescription drugs used for the treatment of erectile dysfunction (ED).

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-4-2018

Epic Products, LLC, Issues Voluntary Nationwide Recall of All Lots of Euphoric Capsules Due to Presence of Undeclared Sildenafil and Tadalafil

Epic Products, LLC, Issues Voluntary Nationwide Recall of All Lots of Euphoric Capsules Due to Presence of Undeclared Sildenafil and Tadalafil

Overland Park, KS, Epic Products, LLC is voluntarily recalling all lots of Euphoric capsules, packaged in 1 count blister cards, 3 count bottles, and 12 count bottles to the consumer level. FDA analysis found samples of Euphoric to be tainted with undeclared sildenafil and tadalafil, active ingredients in two FDA-approved prescription drug products, also known as phosphodiesterase 5-inhibitors (PDE-5 inhibitors), used to treat male erectile dysfunction (ED). The presence of sildenafil and tadalafil in E...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-3-2018

Sexual enhancement product "Leopard Miracle of Honey" may pose serious health risks

Sexual enhancement product "Leopard Miracle of Honey" may pose serious health risks

Health Canada is advising Canadians that two versions of the sexual enhancement product “Leopard Miracle of Honey” may pose serious health risks. Both versions are labelled as being approved by Health Canada, with NPN 80073650. Health Canada’s testing found that both versions of the product contain the undeclared prescription drug sildenafil. The product was not authorized to contain this prescription drug. Health Canada seized the products from two Ontario convenience stores located in Woodbridge, ON, a...

Health Canada

14-12-2017

Marmex Corp Issues Voluntary Nationwide Recall Of Blue Pearl All Natural Male Enhancement Supplement, Due To Undeclared Sildenafil

Marmex Corp Issues Voluntary Nationwide Recall Of Blue Pearl All Natural Male Enhancement Supplement, Due To Undeclared Sildenafil

Orange, CA, Marmex Corp is voluntarily recalling All lots of Blue Pearl All Natural Male Enhancement Supplement, 500mg to the consumer level. FDA analysis has found the products to contain sildenafil.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

30-11-2017

Nutra Labs Inc. Issues Voluntary Nationwide Recall of Dietary Supplements Bull and Chao Jimengnan Tablets Due to Undeclared Active Pharmaceutical Ingredients

Nutra Labs Inc. Issues Voluntary Nationwide Recall of Dietary Supplements Bull and Chao Jimengnan Tablets Due to Undeclared Active Pharmaceutical Ingredients

Nutra Labs Inc. is voluntarily recalling lots sold by their firm of the male enhancement supplements Bull 1800 mg Capsules with the production date of 05/08/2016, and Chao Jimengnan 150 mg Tablets with Lot # 20151018 to the consumer level. FDA analysis found the products to be tainted with sildenafil, 0.026mg/capsule for Bull, and 70.46mg/tablet for Chao Jimengnan respectively. Sildenafil is the active pharmaceutical ingredient in an FDA approved product used for erectile dysfunction, making Bull capsule...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

22-10-2018

EU/3/10/815 (Pfizer Europe MA EEIG)

EU/3/10/815 (Pfizer Europe MA EEIG)

EU/3/10/815 (Active substance: Sildenafil citrate) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)6993 of Mon, 22 Oct 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/068/10/T/01

Europe -DG Health and Food Safety

26-9-2018

Sileo (Orion Corporation)

Sileo (Orion Corporation)

Sileo (Active substance: Dexmedetomidine hydrochloride) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6325 of Wed, 26 Sep 2018

Europe -DG Health and Food Safety

1-8-2018

Viagra (Pfizer Europe MA EEIG)

Viagra (Pfizer Europe MA EEIG)

Viagra (Active substance: sildenafil) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5203 of Wed, 01 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/202/T/98

Europe -DG Health and Food Safety

1-8-2018

Revatio (Pfizer Europe MA EEIG)

Revatio (Pfizer Europe MA EEIG)

Revatio (Active substance: sildenafil) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5221 of Wed, 01 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/638/T/82

Europe -DG Health and Food Safety

28-5-2018

Sildenafil-Hormosan Filmtabletten

Rote - Liste