Latesyl

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Latesyl - Creme
  • Einheiten im Paket:
  • 40 g, Laufzeit: 60 Monate,100 g, Laufzeit: 60 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Latesyl - Creme
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Preparations with salicyl

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 15343
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Latesyl–Creme 15.343 GI

GEBRAUCHSINFORMATION:INFORMATIONFÜRDENANWENDER

Latesyl-Creme

Wirkstoffe:Diethylaminsalicylat,Myrtecain

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderAnwendungdieses

Arzneimittelsbeginnen.

- HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

- WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

- DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritteweiter.Es

kannanderenMenschenschaden,auchwenndiesedieselbenSymptomehabenwieSie.

- WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSie

Nebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,informieren

SiebitteIhrenArztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1. WasistLatesyl-Cremeundwofürwirdsieangewendet?

2. WasmüssenSievorderAnwendungvonLatesyl-Cremebeachten?

3. WieistLatesyl-Cremeanzuwenden?

4. WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5. WieistLatesyl-Cremeaufzubewahren?

6. WeitereInformationen

1. WASISTLatesyl-CremeUNDWOFÜRWIRDSIEANGEWENDET?

Latesyl-Cremeisteinäußerlichanwendbaresschmerzstillendesundentzündungshemmendes

Medikament,welchesvondergesundenHautgutvertragenwird.SiehateinenangenehmenGeruch

(Lavendel)undfettetnicht.

DerWirkstoffDiethylaminsalicylatisteinSalzderSalicylsäuremitschmerzstillenderund

entzündungshemmenderWirkung.

MyrtecainsetztdieEmpfindlichkeitderHautgegenüberSchmerzreizenherabundentspanntdie

Muskulatur.

Latesyl-CremewirdangewendetbeiNervenschmerzen,Muskel-undGelenkschmerzen,Prellungen,

Stauchungen,ZerrungenundErgüssen,Sehnen-undSehnenscheidenentzündungen,Schmerzenim

BereichvonSchulter,ArmundWirbelsäuleundHexenschuss.

2. WASMÜSSENSIEVORDERANWENDUNGVONLatesyl-CremeBEACHTEN?

Latesyl-Cremedarfnichtangewendetwerden,

- wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenDiethylaminsalicylatundMyrtecainodergegen

andereRheumamittel(sogenanntenichtsteroidaleAntirheumatika/NSAR)odereinender

sonstigenBestandteilevonLatesyl-Cremesind.

- wennSieanderzubehandelndenStelleanekzematischoderentzündlichveränderterHautleiden

oderoffeneWundenhaben.

- beiSäuglingenundKleinkindernbiszu30MonatenundbeiKindernmitKrampfanfällen(z.B.

FieberkrämpfeoderandereKrampferkrankungen)inderVorgeschichte.

- wennSiegeradestillen.

BesondereVorsichtbeiderAnwendungvonLatesyl-Cremeisterforderlich,

- wennbeiIhnenersteAnzeichenvonNebenwirkungenauftreten,Sieschwangerwerdenoderan

bronchialemAsthmaleiden.InformierenSieindiesenFällenIhrenArzt!

Latesyl–Creme 15.343 GI

- derWirkstoffDiethylaminsalicylatwirdsehrgutüberdieHautaufgenommenundkannbei

KindernzuSymptomeneinerÜberdosierungführen,wieauchbeiErwachsenenwenneine

mehrmaligeAnwendungaufgroßenHautarealenerfolgt,oderSieaneinerNierenerkrankung

leiden.

- Latesyl–CremeistnichtzurLangzeitbehandlunggeeignet.

- DasArzneimittelsollnichtindieAugen,aufSchleimhäuteodergeschädigteHautbezirkegelangen.

BeiAnwendungvonLatesyl-CrememitanderenArzneimitteln

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmen/anwenden

bzw.vorKurzemeingenommen/angewendethaben,auchwennessichumnichtverschreibungspflichtige

Arzneimittelhandelt.

BeiwiederholtergroßflächigerAnwendungsindWechselwirkungenmitgleichzeitigeingenommenen

Arzneimitteln

- zurHemmungderBlutgerinnung(Blutungsgefahr),

- zurSenkungdesBlutzuckers(Unterzuckerung),

- zurFörderungderHarnausscheidung(Saluretika)oderSpironolacton(erhöhteNeigungzu

Ödemen)

möglich.

BeigleichzeitigerVerwendungandererRheumamittelkönnensichderenNebenwirkungenverstärkenund

beiKombinationmitanderenentzündungshemmendenArzneimitteln,z.B.sogenannteCorticoideund

nichtsteroidaleAntirheumatika(NSAR),sindNebenwirkungenwieMagen-,Darmblutungenund

ZurückhaltungdesWassersimKörpermöglich.

InformierenSiedaherIhrenArzt(Facharzt),wennSieeinesdieserArzneimitteleinnehmen.

SchwangerschaftundStillzeit

FragenSievorderEinnahme/AnwendungvonallenArzneimittelnIhrenArztoderApothekerumRat.

InderSchwangerschaft,vorallemindenletzten3Monaten,wirdeineAnwendungaufgrundnicht

vorliegenderentsprechenderDatennichtempfohlen.

DainderCremeenthalteneBestandteilekrampfauslösendeWirkunghabenkönnen,undkeineDaten

bezüglichdesÜbertrittsindieMuttermilchvorliegen,darfLatesyl–CremeinderStillzeitnicht

angewendetwerden.

WichtigeInformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonLatesyl-Creme

DasArzneimittelenthältCethylalkohol.DieserkannörtlichbegrenzteHautreizungen(z.B.

Kontaktdermatitis)hervorrufen.

DasArzneimittelenthältLavendelölmitsehrgeringenMengenansogenanntenTerpenen.Terpene

könneninhohenDoseninsbesonderebeiKindernKrampfanfälleauslösen(sieheAbschnitte„Latesyl-

Cremedarfnichtangewendetwerden“und„WieistLatesyl–Cremeanzuwenden“).

AuchbeierwachsenenPatientenmitKrampfanfälleninderAnamneseistVorsichtangebracht.

3. WIEISTLatesyl-CremeANZUWENDEN?

WendenSieLatesyl-CremeimmergenaunachAnweisungdesArztesan.BittefragenSiebeiIhrem

ArztoderApothekernach,wennSiesichnichtganzsichersind.FallsvomArztnichtandersverordnet,

istdieüblicheDosis:

Erwachsene:biszu3xtäglichdünnaufdieschmerzendeStelleauftragen.

KinderundJugendliche:esliegenkeineDatenzurSicherheitundWirksamkeitindieserAltersgruppevor

(sieheAbschnitt„WichtigeInformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonLatesyl–Creme“)

Latesyl–Creme 15.343 GI

SäuglingeundKleinkinderbiszu30Monaten,KindermitKrampfanfälleninderAnamnese:siehe

Abschnitt„Latesyl–Cremedarfnichtangewendetwerden“und„WichtigeInformationenüberbestimmte

sonstigeBestandteilevonLatesyl–Creme“)

PatientenmitNierenerkrankung:sieheAbschnitt„BesondereVorsichtbeiderAnwendungvonLatesyl–

Cremeisterforderlich“.InformierenSiedaherIhrenArzt,solltenSieuntereinerNierenerkrankung

leiden.

ArtderAnwendung:

Leichteinmassieren,bisdieCremevonderHautaufgenommenist.

NichtmitAugen,SchleimhäutenodergeschädigtenHautpartieninBerührungbringen.Nachder

AnwendungdieHändegründlichwaschen.

EinSalbenverbandistnichtzweckmäßig.

DauerderAnwendung:

ZurkurzfristigenBehandlung.

WennSieeinegrößereMengevonLatesyl-Cremeangewendethaben,alsSiesollten,

kannesmöglicherweisezuHautreizungenkommen.InsbesonderebeizuhäufigerAnwendungauf

grossenHautflächenkönnenNebenwirkungenwieinAbschnitt4.„WelcheNebenwirkungensind

möglich?“auftreten.

InFällenmitschwerwiegenderÜberdosierungkönnenausserdemfolgendeSymptomeauftreten:

Brechreiz,Schwindel,Durchfall,Ohrensausen,Atemnot,StörungenimStoffwechsel-und

Elektrolythaushalt,Blutungen,Blutarmut,Krämpfe,Halluzination,Rausch,Verwirrung,Kopfschmerz.

FragenSieinallenFällenunbedingtIhrenArztumRat.

WennSiedieAnwendungvonLatesyl-Cremevergessenhaben,

verwendenSiebeidernächstenAnwendungnichtdiedoppelteDosis.

WennSiedieAnwendungvonLatesyl-Cremeabbrechen,

kanndasArzneimittelmöglicherweisenichtrichtigwirken.WennSiedieBehandlungabbrechen

möchten,sprechenSiedaherbittevorhermitIhremArzt.

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArztoderApotheker.

4. WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannLatesyl-CremeNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedemauftreten

müssen.

InseltenenFällen(wenigerals1von10.000)kanneszuÜberempfindlichkeitsreaktionenderHaut,wie

Rötung,JuckreizoderHautausschlagkommen.

EinbestehendesAsthmakannbeiÜberempfindlichkeitgegenSalicylateverschlechtertwerden.

BeiwiederholterAnwendungaufgroßenFlächen(überca.20gtäglich)sindNebenwirkungenaufden

Magen-Darm-Trakt,wieÜbelkeitoderReizungenderMagenschleimhaut,nichtmitSicherheit

auszuschließen.

DasArzneimittelenthältSpurenvonsogenanntenTerpenen.DiesebergeneinRisikofür

KrampferkrankungenbeiKindern,undwenndieDosierungsrichtliniennichteingehaltenwerden,können

Erregungs-undVerwirrungszuständebeiälterenPatientenauftreten(sieheauchAbschnitt„Wichtige

InformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonLatesyl–Creme“)..Jedochsindaufgrundder

äußerstgeringenMengeanTerpeneninLatesyl–CremesolcheNebenwirkungenbishernichtberichtet

worden.

Latesyl–Creme 15.343 GI

InformierenSiebitteIhrenArztoderApotheker,wenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSie

erheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformation

angegebensind.

5. WIEISTLatesyl-CremeAUFZUBEWAHREN?

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

Nichtüber25°Caufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemUmkartonunddemBehältnisangegebenenVerfalldatum

nichtmehranwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufdenletztenTagdesMonats.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSieIhren

ApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.DieseMaßnahme

hilftdieUmweltzuschützen.

6. WEITEREINFORMATIONEN

WasLatesyl-Cremeenthält

- DieWirkstoffesind:DiethylaminsalicylatundMyrtecain.100gCremeenthalten10g

Diethylaminsalicylat,1gMyrtecain.

- DiesonstigenBestandteilesind:Cetylalkohol,Macrogolstearat,Polyoxyethylenglykolstearat,

Glycerolmonostearat,dünnflüssigesParaffin,Macrogol-glykolisierteGlyceride,Poly(oxyethylen)-

60-Rizinusöl,Lavendelöl,Salzsäure,gereinigtesWasser.

WieLatesyl-CremeaussiehtundInhaltderPackung

WeißeCremeineinerAluminiumtubemitKunststoffschraubverschlussausPolyethylenzu40gund100

g.

PharmazeutischerUnternehmer

G.Roth&SöhnepharmazeutischePräparateGmbH,A-2371Hinterbrühl

Hersteller:

SolvayPharma,Suresnes,Frankreich

Z.Nr.:15.343

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztgenehmigtimAugust2007.

DiefolgendenInformationensindnurfürÄrztebzw.medizinischesFachpersonalbestimmt:

TherapiebeiIntoxikation:

RascheEliminationdesGiftes,GabevonBikarbonat-oderTrispuffer,forciertealkalisierendeDiurese,

DiazepambeiKrämpfen,KontrollederElektrolyte,Hämodialyse.