KM 72 neu

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • KM 72 neu
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • KM 72 neu
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Regulator für die Pflanzenentwicklung

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-3088
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: KM 72 neu

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer

Regulator für die

Pflanzenentwicklung

Omya (Schweiz) AG W-3088

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Chlorpropham (CIPC)

DP Staub

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkun

Dosierungshinweise

Auflagen

L ErntegutKeimhemmung

Aufwandmenge: 1 kg/Tonne

Kartoffeln

Wartefrist: 4 Woche(n)

1, 2, 3, 4, 5, 6

Auflagen und Bemerkungen:

Nur trockene und gesunde Knollen behandeln.

Die behandelten Kartoffeln dürfen frühestens 1 Monat nach der Behandlung konsumiert werden.

Nur in Räumen anwenden, die ausschliesslich der Speise- und Futterkartoffel-Lagerung dienen.

Umgang mit behandeltem Lagergut: Schutzhandschuhe tragen.

Bewilligt nur für die Behandlung folgender Erntegüter: Speise- und Futterkartoffeln (nicht für

Kartoffeln zur Pflanzgutproduktion).

Befüllen der Maschine: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Schutzbrille + Atemschutzmaske (P2)

tragen. Ausbringen des Staubpulvers: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Schutzbrille +

Kopfbedeckung + Atemschutzmaske (A2P3) tragen. Technische Schutzvorrichtungen während

des Ausbringens (z.B. geschlossene Traktorkabine) können die vorgeschriebene persönliche

Schutzausrüstung ersetzen, wenn gewährleistet ist, dass sie einen vergleichbaren oder höheren

Schutz bieten.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H351 Kann vermutlich Krebs erzeugen.

H413 Kann für Wasserorganismen schädlich sein, mit langfristiger Wirkung.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Signalwort:

Achtung

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

GHS08

Symbol

Gefahrenbezeichnung Gesundheitsschädigend

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

1-5-2018

Eficur RTU ad us. vet., Injektionssuspension

Eficur RTU ad us. vet., Injektionssuspension

● Neu: Packungen mit Glas- oder PET-Flaschen

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-2-2018

Botulismus Vakzine ad us. vet.

Botulismus Vakzine ad us. vet.

● Absetzfrist neu: 21 Tage ● Zusätzliche Packungsgrösse: Flasche zu 100 ml (50 Dosen)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

5-7-2018

Staurodorm Neu

Rote - Liste

28-5-2018

Cayston (Gilead Sciences Ireland UC)

Cayston (Gilead Sciences Ireland UC)

Cayston (Active substance: aztreonam) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3343 of Mon, 28 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/996/T/72

Europe -DG Health and Food Safety