VP-Pulver neu

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • VP-Pulver neu
  • Darreichungsform:
  • DP Staub
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • VP-Pulver neu
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Regulator für die Pflanzenentwicklung

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-3088
  • Letzte Änderung:
  • 15-11-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Handelsbezeichnung: VP-Pulver neu

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 06.11.2018)

Produktkategorie:

Bewilligungsinhaber:

Eidg. Zulassungsnummer:

Regulator für die Pflanzenentwicklung Omya (Schweiz) AG

W-3088

Stoff(e):

Gehalt:

Formulierungscode:

Wirkstoff: Chlorpropham (CIPC)

DP Staub

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

L Erntegut

Keimhemmung

Aufwandmenge: 1 kg/Tonne Kartoffeln

Wartefrist: 4 Woche(n)

1, 2, 3, 4, 5, 6

Auflagen und Bemerkungen:

Nur trockene und gesunde Knollen behandeln.

Die behandelten Kartoffeln dürfen frühestens 1 Monat nach der Behandlung konsumiert werden.

Nur in Räumen anwenden, die ausschliesslich der Speise- und Futterkartoffel-Lagerung dienen.

Umgang mit behandeltem Lagergut: Schutzhandschuhe tragen.

Bewilligt nur für die Behandlung folgender Erntegüter: Speise- und Futterkartoffeln (nicht für

Kartoffeln zur Pflanzgutproduktion).

Befüllen der Maschine: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Schutzbrille + Atemschutzmaske (P2)

tragen. Ausbringen des Staubpulvers: Schutzhandschuhe + Schutzanzug + Schutzbrille +

Kopfbedeckung + Atemschutzmaske (A2P3) tragen. Technische Schutzvorrichtungen während

des Ausbringens (z.B. geschlossene Traktorkabine) können die vorgeschriebene persönliche

Schutzausrüstung ersetzen, wenn gewährleistet ist, dass sie einen vergleichbaren oder höheren

Schutz bieten.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H351 Kann vermutlich Krebs erzeugen.

H413 Kann für Wasserorganismen schädlich sein, mit langfristiger Wirkung.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Signalwort:

Achtung

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

GHS08

Symbol

Gefahrenbezeichnung Gesundheitsschädigend

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

21-11-2018

Safety and efficacy of Monteban® G100 (narasin) for chickens for fattening

Safety and efficacy of Monteban® G100 (narasin) for chickens for fattening

Published on: Tue, 20 Nov 2018 The feed additive Monteban® G100, containing the active substance narasin, an ionophore anticoccidial, is intended to control coccidiosis in chickens for fattening at a dose of 60–70 mg/kg complete feed. Narasin is produced by fermentation. Limited data on the taxonomic identification of the production strain did not allow the proper identification of strain NRRL 8092 as Streptomyces aureofaciens. The FEEDAP Panel cannot conclude on the absence of genetic determinants for ...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

11-10-2018

Neue Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimittel (AMVV) mit neu gefasster Anlage in Kraft getreten

Neue Verordnung über die Verschreibungspflicht von Arzneimittel (AMVV) mit neu gefasster Anlage in Kraft getreten

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

16-8-2018

Rote-Hand-Brief zu THIOPENTAL ROTEXMEDICA 500 mg und THIOPENTAL ROTEXMEDICA 1000 mg.

Rote-Hand-Brief zu THIOPENTAL ROTEXMEDICA 500 mg und THIOPENTAL ROTEXMEDICA 1000 mg.

Die Firma Rotexmedica GmbH Arzneimittelwerk möchte in Abstimmung mit dem Landesamt für soziale Dienste Schleswig-Holstein über die folgende vorsorgliche Einschränkung der Anwendung auf strenge Indikationsstellungen sowie eine Vertriebseinschränkung auf Krankenhäuser und Kliniken für die Produkte THIOPENTAL ROTEXMEDICA 500 mg und 1000 mg, Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung, informieren.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

17-12-2018


Orphan designation: Polyphenyl(disodium 3-O-sulfo-beta-D-glucopyranuronate)-(1->3)-beta-D-galactopyranoside, Treatment of anti-MAG neuropathy, 17/07/2017, Positive

Orphan designation: Polyphenyl(disodium 3-O-sulfo-beta-D-glucopyranuronate)-(1->3)-beta-D-galactopyranoside, Treatment of anti-MAG neuropathy, 17/07/2017, Positive

Orphan designation: Polyphenyl(disodium 3-O-sulfo-beta-D-glucopyranuronate)-(1->3)-beta-D-galactopyranoside, Treatment of anti-MAG neuropathy, 17/07/2017, Positive

Europe - EMA - European Medicines Agency

11-12-2018

REYATAZ® 50 mg Pulver zum Einnehmen

Rote - Liste

13-11-2018

Nplate® 125/250/500 Mikrogramm Pulver

Rote - Liste

25-10-2018

Vancomycin Lyomark 1000 mg Pulver

Rote - Liste

24-10-2018

Renvela® 2,4 g Pulver

Rote - Liste

1-10-2018

Neuroplant® 300 mg Novo

Rote - Liste

1-10-2018

Neuroplant®

Rote - Liste

24-9-2018

Pixuvri® 29 mg Pulver

Rote - Liste

21-9-2018

GONAL-f 1050 I.E. (Pulver)

Rote - Liste

21-9-2018

GONAL-f 450 I.E. (Pulver)

Rote - Liste

3-9-2018

Revatio® 10 mg/ml Pulver

Rote - Liste

22-8-2018

Bolus Eucalypti comp. Pulver

Rote - Liste