Kinespir Patch

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Kinespir Patch wirkstoffhaltiges Pflaster 140 mg
  • Dosierung:
  • 140 mg
  • Darreichungsform:
  • wirkstoffhaltiges Pflaster
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Kinespir Patch wirkstoffhaltiges Pflaster 140 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Nicht-steroidale anti-entzündliche Mittel zur topischen Verwendung 4/7 Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels (SPC

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE322016
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Leaflet (DE)

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

KINESPIR PATCH 140 mg WIRKSTOFFHALTIGES PFLASTER

Diclofenac-Natrium

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach

Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nach 3 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

1.

Was ist Kinespir Patch und wofür wird es angewendet?

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Kinespir Patch beachten?

3.

Wie ist Kinespir Patch anzuwenden?

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5.

Wie ist Kinespir Patch aufzubewahren?

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Kinespir Patch und wofür wird es angewendet?

Kinespir Patch ist ein Schmerzstiller. Es gehört zu einer Arzneimittelgruppe, die nicht-steroidale

Entzündungshemmer (NSAID) genannt werden.

Erwachsene und Jugendliche im Alter von 16 Jahren und älter

Kinespir Patch wird zur lokalen

symptomatischen Kurzzeitbehandlung von Schmerzen wegen akuter Zerrungen,

Verstauchungen oder Prellungen auf Armen und Beinen nach einer Verletzung z.B. Sportverletzung

angewendet.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Kinespir Patch beachten?

Kinespir Patch darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Diclofenac, Propylenglycol, Butylhydroxytoluol oder einen der oder einen der in

Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie allergisch gegen andere nicht-steroidale Entzündungshemmer (NSAID, z.B. Acetylsalicylsäure,

Ibuprofen) sind.

wenn Sie nach der Einnahme von Acetylsalicylsäure oder anderen NSAID unter Asthma, einer Schwellung

der Haut oder einer Schwellung und Reizung in der Nase leiden.

wenn Sie unter einem aktiven peptischen Ulkus leiden.

wenn die Haut verletzt (z.B. Hautabschürfungen, Schnitte, Verbrennungen) oder infiziert ist oder auf ein

Ekzem.

während den letzten drei Monaten der Schwangerschaft.

bei Kindern und Jugendlichen jünger als 16 Jahre alt.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Kinespir Patch anwenden

Leaflet (DE)

wenn Sie jetzt oder früher unter bronchialem Asthma oder Allergien leiden: ein bronchialer Muskelkrampf

könnte auftreten (Bronchospasmus), der sich in Atemschwierigkeiten äußert.

wenn Sie einen Hautausschlag beobachten, müssen Sie das wirkstoffhaltige Pflaster sofort entfernen und die

Behandlung abbrechen.

wenn Sie unter Nieren-, Herz- oder Leberstörungen leiden oder bereits früher unter einem Magen-und

Darmgeschwür, einer Darmentzündung oder einer Blutungsneigung gelitten haben.

Nebenwirkungen können gemildert werden, wenn Sie die niedrigste wirksame Dosis während der kürzesten

Zeitspanne anwenden.

WICHTIGE Vorsichtsmaßnahmen:

wenn die Symptome länger als 3 Tage anhalten oder verschlimmern, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Wirkstoffhaltiges Pflaster nicht auf Augen oder Schleimhäute anwenden oder überhaupt mit diesen in Kontakt

kommen lassen

Nach dem Entfernen des wirkstoffhaltigen Pflasters vermeiden Sie mindestens einen Tag lang die Aussetzung

der behandelten Zone an direktem Sonnenlicht und UV-Licht (Solarium), um das Lichtempfindlichkeitsrisiko zu

verringern.

Kinespir Patch darf nicht gleichzeitig, weder topisch noch systemisch, mit Arzneimitteln die Diclofenac oder

sonstigen NSAID enthalten, angewendet werden.

Ältere Patienten

Ältere Patienten sollten Kinespir Patch mit Vorsicht anwenden, denn Nebenwirkungen sind bei Ihnen

wahrscheinlicher.

Kinder und Jugendliche

Wegen mangelnder Erfahrung wird die Anwendung von Kinespir Patch bei Kindern und Jugendlichen jünger als

16 Jahre alt nicht empfohlen.

Anwendung von Kinespir Patch zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen/angewendet haben

oder beabsichtigen andere Arzneimittel

einzunehmen/anzuwenden.

Wenn Kinespir Patch richtig angewendet wird, wird nur wenig Diclofenac vom Körper absorbiert, deswegen

kommen die Wechselwirkungen, die für das Diclofenac zum Einnehmen beschrieben werden, wahrscheinlich

nicht vor.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Während den ersten sechs Monaten der Schwangerschaft sollten Sie Kinespir Patch nur nach Rücksprache mit

Ihrem Arzt anwenden.

Während den letzten drei Monaten der Schwangerschaft sollten Sie Kinespir Patch nicht anwenden, da es ein

erhöhtes Risiko von Komplikationen für Mutter und Kind gibt (siehe ″Kinespir Patch darf nicht angewendet

werden″).

Stillzeit

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Sehr geringe Mengen von Diclofenac werden in die Muttermilch ausgeschieden. Da keine Nebenwirkungen für

das Kind bekannt sind, muss das Stillen während einer kurzzeitigen Anwendung von Kinespir Patch meistens

nicht abgebrochen werden. Kinespir Patch sollte jedoch nicht direkt im Brustbereich angebracht werden.

Leaflet (DE)

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Kinespir Patch hat keine oder nur eine vernachlässigbare Wirkung auf Ihre Fähigkeit ein Fahrzeug zu lenken

oder Maschinen zu bedienen.

Kinespir Patch enthält Propylenglycol und Butylhydroxytoluol

Propylenglycol kann Hautreizungen verursachen.

Butylhydroxytoluol kann lokale Hautreaktionen (z.B. Kontaktdermatitis) oder eine Reizung der Augen und

Schleimhäute verursachen.

3.

Wie ist Kinespir Patch anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach

Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich

nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Ein wirkstoffhaltiges Pflaster auf der schmerzenden Stelle zweimal täglich morgens und abends anbringen. Die

Tageshöchstdosis ist 2 wirkstoffhaltige Pflaster, auch wenn mehr als eine verletzte Stelle behandelt werden

muss. Behandeln Sie jeweils nur eine schmerzhafte Stelle.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Es gibt nicht genügend Daten bezüglich der Wirksamkeit und Sicherheit bei Kindern und Jugendlichen jünger als

16 Jahre alt.

Hinweise zur Anwendung

Nur zur Anwendung auf der Haut. Nicht schlucken!

1. Beutel mit den wirkstoffhaltigen Pflastern entlang der Markierung abschneiden.

2. Ein wirkstoffhaltiges Pflaster herausnehmen und Beutel durch Zusammenpressen des Verschlusses sorgfältig

wieder verschließen.

3. Schutzfilm von der Klebefläche des wirkstoffhaltigen Pflasters entfernen.

Leaflet (DE)

4. Wirkstoffhaltiges Pflaster auf die schmerzende Stelle anbringen.

Wenn nötig kann das wirkstoffhaltige Pflaster mit Hilfe einer elastischen Netzbandage an Ort und Stelle

festgehalten werden.

Wirkstoffhaltiges Pflaster nicht mit einer luftundurchlässigen (okklusiven) Bandage anwenden.

Wirkstoffhaltiges Pflaster nicht teilen.

Benutzte Pflaster mit der Klebeseite nach innen in zwei falten.

Anwendungsdauer

Ohne Anweisung des Arztes sollten Sie Kinespir Patch nicht länger als 3 Tage anwenden. Die Anwendung

dieses Arzneimittels über einen längeren Zeitraum muss mit dem Arzt abgesprochen werden und darf 7 Tage

nicht überschreiten.

Wenn Sie eine größere Menge von Kinespir Patch angewendet haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viel Kinespir Patch angewendet haben, setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt, Ihrem Apotheker

oder dem “Antigiftzentrum” (070/245.245) in Verbindung.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Nebenwirkungen nach einer nicht korrekten Anwendung von Kinespir

Patch oder einer ungewollten Überdosis (z.B. Kinder) beobachten. Er/Sie wird Ihnen sagen, welche weiteren

Maßnahmen entsprechend der Schwere der Vergiftung notwendig sein könnten.

Wenn Sie die Anwendung von Kinespir Patch vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten

müssen.

Setzen Sie sich sofort in Verbindung mit Ihrem Arzt und brechen Sie die Anwendung des Pflasters ab,

wenn Sie folgendes beobachten:

Leaflet (DE)

Plötzlicher juckender Ausschlag (Quaddeln), Schwellung von Händen, Füßen, Knöcheln, Gesicht, Lippen, Mund

oder Hals, Atemschwierigkeiten, Blutdruckabfall oder Schwäche.

Folgende Nebenwirkungen können auftreten:

Häufig (können bei bis zu 1 von 10 Personen auftreten)

Lokale Hautreaktionen wie Rötung der Haut, Brennen, Juckreiz, Rötung wie bei entzündeter Haut,

Hautausschlag manchmal mit Pusteln oder Quaddeln.

Gelegentlich (können bei bis zu 1 von 100 Personen auftreten)

Überempfindlichkeitsreaktionen oder lokale allergische Reaktionen (Kontaktdermatitis).

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

Bei Patienten, die Wirkstoffe aus der gleichen Arzneimittelgruppe wie Diclofenac topisch angewendet haben, gab

es einzelne Berichte eines generalisierten Hautausschlags, Überempfindlichkeitsreaktionen wie Schwellung von

Haut und Schleimhäuten und anaphylaktisch-ähnliche Reaktionen mit akuten Kreislaufstörungen und

Lichtempfindlichkeit.

Die Diclofenac-Absorption im Körper über die Haut ist sehr schwach verglichen mit der Konzentration des

Wirkstoffs im Blut nach einer oralen Einnahme von Diclofenac. Die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen im

Körper als solches (wie Magen-und Darmstörungen oder Nierenprobleme oder Atemschwierigkeiten) ist also

sehr gering.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt

über die Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte - Abteilung Vigilanz - EUROSTATION II -

Victor Hortaplein, 40/40 - B-1060 BRÜSSEL - Website: www.fagg-afmps.be - E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Kinespir Patch aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Beutel nach „EXP“ angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen

Monats.

Nicht über 25°C lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Austrocknung und Licht zu schützen.

Beutel fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Austrocknung zu schützen.

Kann nach der ersten Öffnung des Beutels 4 Monate gelagert werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Kinespir Patch enthält

Der Wirkstoff ist Diclofenac-Natrium. Jedes wirkstoffhaltige Pflaster enthält 140 mg Diclofenac-Natrium.

Leaflet (DE)

Die sonstigen Bestandteile sind: Glycerol; Propylenglycol (E1520); Diisopropyladipat; Sorbitol flüssig

(kristallisierend) (E420); Carmellose-Natrium; Polyacrylsäure-Natrium-Salz; basisches Butylmethacrylat

Copolymer; Disodiumedetat; Natriumsulfit wasserfrei (E221); Butylhydroxytoluol (E321); Aluminium-Kalium-

bis(Sulfat); kolloidales Silicium wasserfrei; leichtes Kaolin (natürlich); Macrogollaurylether (9 EO-Einheiten);

Levomenthol; Weinsäure; gereinigtes Wasser; Vliesstoff auf Polyesterbasis; Polypropylen-Schutzfilm.

Wie Kinespir Patch aussieht und Inhalt der Packung

Kinespir Patch ist ein 10 x 14 cm großes wirkstoffhaltiges Pflaster mit einer weißen bis hellbraunen Paste, die

gleichmäßig auf einer Vliestoffbasis verteilt ist und mit einem abnehmbaren Schutzfilm versehen ist.

Kinespir Patch ist in Verpackungen mit 2, 5, 10 oder 14 wirkstoffhaltigen Pflastern in wiederverschließbaren

Beuteln erhältlich, die jeweils 2 oder 5 wirkstoffhaltige Pflaster enthalten. Es werden möglicherweise nicht alle

Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Teva Pharma Belgium AG, Laarstraat 16, B-2610 Wilrijk

Hersteller

Merckle GmbH, Ludwig-Merckle-Straße 3, 89143 Blaubeuren, Deutschland

Zulassungsnummer

BE322016

Art der Abgabe

Frei verkäuflich.

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den

folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Dolostrip 140 mg wirkstoffhaltiges Pflaster

Kinespir Patch 140 mg pleister

Olfen 140 mg léčivé náplasti

Diclofenac-ratiopharm Schmerzpflaster

DICLODOLOR 140 mg APÓSITO ADHESIVO MEDICAMENTOSO

Algoplast-ratiopharm 140 mg gyógyszeres tapasz

Diclofenac Pharmentis 140 mg cerotti medicati

Diclobene 140 mg

ALGOPAIN-Eze Gel Patch 140 mg medicated plaster

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 07/2016.

3-4-2017

Illegally imported medicines bought from Biovea.com

Illegally imported medicines bought from Biovea.com

In recent days, a number of people have contacted the Danish Medicines Agency because medicines they bought online from Biovea have been seized. The seized medicines were dispatched from the USA, and import of medicine from the USA is illegal for Danish citizens. More information and good advice.

Danish Medicines Agency

15-7-2014

Changed procedure for information on duplicate closed and nullified closed cases (updated)

Changed procedure for information on duplicate closed and nullified closed cases (updated)

The new process for dispatching adverse reaction reports (ASPR) will be implemented on 12 and 13 July 2014.

Danish Medicines Agency

6-5-2014

Guidance material to doctors and users of contraceptive pills

Guidance material to doctors and users of contraceptive pills

The EU Pharmacovigilance Risk Assessment Committee (PRAC) recently completed a review of the risk of blood clots (VTE) with contraceptive pills and other combined hormonal contraceptives. Combined hormonal contraceptives contain two types of hormone, oestrogen and progesterone, and are available as pills, transdermal patches and vaginal rings.

Danish Medicines Agency

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.