Ketoprosol 10% ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Ketoprosol® 10% ad us. vet., Injektionslösung
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Ketoprosol® 10% ad us. vet., Injektionslösung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antiphlogistikum, Antipyretikum, Analgetikum, für Rinder, Schweine und Pferde

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 65829
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage

Ketoprosol

10% ad us. vet., Injektionslösung

Virbac (Switzerland) AG

Antiphlogistikum, Antipyretikum, Analgetikum, für Rinder, Schweine und Pferde

ATCvet: QM01AE03

Zusammensetzung

1 ml Injektionslösung enthält:

Wirkstoff: Ketoprofen 100 mg

Hilfsstoffe: Arginin, Conserv. Benzylalkohol 10 mg, Aqua ad injectabilia

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Ketoprofen

Eigenschaften / Wirkungen

Ketoprofen ist ein nichtsteroidales Antiphlogistikum (NSAID). Ketoprofen verfügt neben der

entzündungshemmenden auch über eine analgetische und antipyretische Wirkung.

Der Wirkungsmechanismus beruht v.a. auf der Hemmung der Cyclooxygenase und damit

der Prostaglandinsynthese. Neben der Cyclooxygenase wird auch, in einem geringeren

Ausmass, die Lipoxygenase gehemmt. Ketoprofen vermindert die Wirkung von Bradykinin,

welches ein chemischer Botenstoff für Schmerz und Entzündung ist. Zusätzlich stabilisiert

Ketoprofen die Membranen der Lysosomen. Dadurch wird die Freisetzung von

lysosomalen Enzymen, welche gewebszerstörend wirken, gehemmt.

Pharmakokinetik

Nach intramuskulärer Applikation wird Ketoprofen rasch resorbiert, maximale

Plasmakonzentrationen werden nach 30 - 60 Minuten erreicht.

Die Bioverfügbarkeit liegt nach intramuskulärer Applikation beim Rind und Schwein

zwischen 90 - 100%, beim Pferd bei 70%; die Plasmahalbwertszeit ist abhängig von

Spezies und Applikationsart und beträgt nach intravenöser Applikation ca. 1 Stunde und

nach intramuskulärer Applikation ca. 3 Stunden.

Ketoprofen ist eine schwache Säure, wird zu ca. 95% an Plasmaproteine gebunden und

besitzt eine gute Penetrationsfähigkeit in entzündetes Gewebe.

Die Metabolisierung erfolgt grossteils in der Leber und die Metaboliten werden

hauptsächlich über den Harn ausgeschieden.

Indikationen

Rind:

Als unterstützende Therapie insbesondere bei:

-Fieberhaften Erkrankungen des Respirationstraktes

-Akuten Euterentzündungen verursacht durch E. coli

Zur Linderung postoperativer Schmerzen nach Enthornung und Kastration

Pferd:

Als unterstützende Therapie insbesondere bei:

-Akuten, schmerzhaften Entzündungszuständen des Bewegungsapparates

-Der Behandlung von Koliken

Schwein:

Als unterstützende Therapie zur Fiebersenkung insbesondere bei:

-Infektionen des Respirationstraktes

MMA-Komplex (Mastitis-Metritis-Agalaktie-

Syndrom)

Zur Linderung post-operativer Schmerzen beim Saugferkel bei kleineren

Weichteiloperationen wie Kastration.

Bei allen Tierarten ist bei bakteriell bedingten Erkrankungen zusätzlich eine geeignete

antibiotische Therapie durchzuführen.

Rind: (langsam intravenös oder intramuskulär)

3 mg Ketoprofen/kg Körpergewicht täglich über 1 - 3 Tage (entspricht 3 ml/100 kg

Körpergewicht pro Tag). Pro Injektionsstelle (intramuskulär) sollen nicht mehr als 10 ml

verabreicht werden.

Pferd: (langsam intravenös)

2,2 mg Ketoprofen/kg Körpergewicht (entspricht 1 ml/45 kg Körpergewicht) täglich über 1 -

3 Tage.

Bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates sollte Ketoprosol für 3 - 5 Tage

verabreicht werden. Zur symptomatischen Behandlung der Kolik ist im Regelfall eine

Injektion ausreichend. Vor jeder weiteren Applikation ist eine neuerliche klinische

Untersuchung erforderlich.

Schwein: (intramuskulär)

Einmalig 3 mg Ketoprofen/kg Körpergewicht (entspricht 3 ml/100 kg oder 0.03 ml/kg

Körpergewicht).

Saugferkel:

Einmalige intramuskuläre Injektion von 3 mg Ketoprofen pro kg Körpergewicht (entspricht

0.03 ml Ketoprosol Injektionslösung pro kg Körpergewicht), 10 - 30 Minuten vor dem

operativen Eingriff.

Auf die Dosiergenauigkeit und die sorgfältige Bestimmung des Körpergewichts sind

besonders zu achten. Es wird empfohlen, ein für Ferkel geeignetes Injektionsgerät (z.B.

Dosierspritze oder Injektionspistole) zu verwenden, das eine Graduierung von mindestens

0.05 ml aufweist.

Die Behandlung von Ferkeln mit Ketoprofen vor der Kastration lindert post-operative

Schmerzen für die Dauer von 1 - 2 Stunden. Für die Schmerzlinderung während der

Operation wird zusätzlich ein geeignetes Anästhetikum/Sedativum benötigt.

Trächtigkeit:

Bei Labortieren ergaben Untersuchungen bei Anwendung von Ketoprofen während der

Trächtigkeit keine Hinweise auf unerwünschte Wirkungen. Es liegen keine

Untersuchungen bei trächtigen Rindern und Schweinen vor.

Laktation:

Kann während der Laktation angewendet werden.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht anwenden bei:

Überempfindlichkeit gegenüber Ketoprofen oder einem sonstigen Bestandteil des

Präparates

-Läsionen der Magen-Darm-Schleimhaut

-Hämorrhagischer Diathese

-Gestörter Nieren- oder Leberfunktion

-Fohlen in den ersten Lebensmonaten

-Trächtigen Stuten

Vorsichtsmassnahmen

Besondere Vorsichtsmassnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Die Anwendung bei Tieren mit einem Alter von unter 6 Wochen oder bei älteren Tieren

kann zusätzliche Risiken beinhalten. Falls eine solche Anwendung dennoch erforderlich

ist, sollten gegebenenfalls die Dosis reduziert und die Tiere sorgfältig klinisch überwacht

werden. Nicht bei unter 15 Tage alten Fohlen anwenden.

Während des Behandlungszeitraumes ist eine ausreichende Trinkwasserversorgung

sicherzustellen. Besondere Vorsicht ist bei Tieren mit Dehydratation, Hypovolämie und

Hypotension geboten.

Kurz vor der Geburt verabreicht, kann Ketoprofen die Geburt hinauszögern und sollte

deshalb zu diesem Zeitpunkt nicht verwendet werden.

Nicht intraarteriell verabreichen.

Überdosierung:

Keine klinischen Anzeichen einer Nebenwirkung wurden festgestellt: bei Pferden nach

Verabreichung der 5-fachen empfohlenen Dosis von Ketoprofen über einen Zeitraum von

15 Tagen, bei Rindern nach Verabreichung der 5-fachen empfohlenen Dosis über 5 Tage

und bei Schweinen nach Verabreichung der 3-fachen empfohlenen Dosis über 3 Tage.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Schäden an der Magenschleimhaut (Ulcera) können auch bei bestimmungsmässigem

Gebrauch nicht ausgeschlossen werden.

Intramuskuläre Applikation führt gelegentlich zu einer transienten schmerzhaften Irritation

des Gewebes.

Beim Pferd können in Einzelfällen allergische Reaktionen auftreten.

Essbares Gewebe

Rind, Pferd:

i.v. 1 Tag

Rind, Schwein: i.m. 4 Tage

Milch

Keine

Wechselwirkungen

Ketoprosol nicht gleichzeitig mit anderen NSAIDs, Glukokortikoiden, Antikoagulantien

sowie Diuretika anwenden.

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Tierarzneimittel nicht mit

anderen Tierarzneimitteln gemischt werden.

Sonstige Hinweise

Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) in der Originalpackung vor Licht geschützt lagern.

Medikament nur bis zu dem auf der Packung mit "EXP" bezeichneten Datum verwenden.

Aufbrauchsfrist nach erster Entnahme: 28 Tage.

Arzneimittel für Kinder unerreichbar aufbewahren.

Vorsichtsmassnahmen für den Anwender:

Bei versehentlicher Selbstinjektion ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die

Arzneimittelinformation vorzuzeigen. Personen mit bekannter Überempfindlichkeit

gegenüber Ketoprofen sollten den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden.

Spritzer auf Haut oder Augen vermeiden. Bei versehentlichem Kontakt den betroffenen

Bereich sofort gründlich mit Wasser spülen. Falls die Reizung anhält, ist ein Arzt zu Rate

zu ziehen. Nach der Anwendung die Hände waschen.

Packungen

Durchstechflaschen zu 50 ml und 100 ml

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 65'829

Informationsstand: 12/2015

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

12-7-2018

July 10, 2018: Pawtucket Woman Sentenced for Participation in Opioid Prescription Conspiracy

July 10, 2018: Pawtucket Woman Sentenced for Participation in Opioid Prescription Conspiracy

July 10, 2018: Pawtucket Woman Sentenced for Participation in Opioid Prescription Conspiracy

FDA - U.S. Food and Drug Administration

11-7-2018

July 10, 2018: VA Medical Center Nurse Indicted, Arraigned for Allegedly Tampering with and Stealing Prescription Opioids

July 10, 2018: VA Medical Center Nurse Indicted, Arraigned for Allegedly Tampering with and Stealing Prescription Opioids

July 10, 2018: VA Medical Center Nurse Indicted, Arraigned for Allegedly Tampering with and Stealing Prescription Opioids

FDA - U.S. Food and Drug Administration

11-7-2018

July 10, 2018: Former Des Moines Pharmacy Technician Sentenced for Illegally Tampering with Fentanyl

July 10, 2018: Former Des Moines Pharmacy Technician Sentenced for Illegally Tampering with Fentanyl

July 10, 2018: Former Des Moines Pharmacy Technician Sentenced for Illegally Tampering with Fentanyl

FDA - U.S. Food and Drug Administration

11-7-2018

July 10: 2018: Former Pharmacy Technician Indicted for Stealing Fentanyl, Morphine

July 10: 2018: Former Pharmacy Technician Indicted for Stealing Fentanyl, Morphine

July 10: 2018: Former Pharmacy Technician Indicted for Stealing Fentanyl, Morphine

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-7-2018

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.07.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-7-2018

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

● Änderung Text "Sonstige Hinweise" (Dauer der Haltbarkeit)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

● Neue Zieltierart: Katze

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-6-2018

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

● Die Neuzulassung erfolgte am 21.06.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

17-7-2018

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register.  #Pediatrics  https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevice pic.twitter.com/hL7vawmOgR

FDA - U.S. Food and Drug Administration

15-7-2018

Sempera® Liquid 10 mg/ml

Rote - Liste

12-7-2018

Morphin Merck® 10 mg/- 20 mg

Rote - Liste

11-7-2018

Terbinafin HCL acis 10 mg/g Spray

Rote - Liste

11-7-2018

Carboplatin Kabi 10 mg/ml Konzentrat

Rote - Liste

10-7-2018

Tegsedi (IONIS USA Limited)

Tegsedi (IONIS USA Limited)

Tegsedi (Active substance: inotersen) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)4458 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4782

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Ninlaro (Takeda Pharma A/S)

Ninlaro (Takeda Pharma A/S)

Ninlaro (Active substance: ixazomib) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)4463 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

DepoCyte (Pacira Limited)

DepoCyte (Pacira Limited)

DepoCyte (Active substance: Cytarabine) - Centralised - Withdrawal - Commission Decision (2018)4490 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Fertavid (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Fertavid (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Fertavid (Active substance: follitropin beta) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4474 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/1042/T/39

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Corbilta (Orion Corporation)

Corbilta (Orion Corporation)

Corbilta (Active substance: levodopa / carbidopa / entacapone) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)4468 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2785/R/15

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Verkazia (Santen Oy)

Verkazia (Santen Oy)

Verkazia (Active substance: ciclosporin) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)4469 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4411

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Noxafil (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Noxafil (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Noxafil (Active substance: Posaconazole) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4476 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/610/T/54

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Adrovance (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Adrovance (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Adrovance (Active substance: Alendronate sodium / Colecalciferol) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4477 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/759/T/39

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Sovaldi (Gilead Sciences Ireland UC)

Sovaldi (Gilead Sciences Ireland UC)

Sovaldi (Active substance: sofosbuvir) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4482 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2798/T/51

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Revolade (Novartis Europharm Limited)

Revolade (Novartis Europharm Limited)

Revolade (Active substance: Eltrombopag) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)4487 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/PSUSA/1205/201709

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Temozolomide HEXAL (Hexal AG)

Temozolomide HEXAL (Hexal AG)

Temozolomide HEXAL (Active substance: temozolomide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018) 4481 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Temozolomide Sandoz (Sandoz GmbH)

Temozolomide Sandoz (Sandoz GmbH)

Temozolomide Sandoz (Active substance: temozolomide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)4480 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Pemetrexed Sandoz (Sandoz GmbH)

Pemetrexed Sandoz (Sandoz GmbH)

Pemetrexed Sandoz (Active substance: pemetrexed) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)4485 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Hirobriz Breezhaler (Novartis Europharm Limited)

Hirobriz Breezhaler (Novartis Europharm Limited)

Hirobriz Breezhaler (Active substance: indacaterol) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4486 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/1211/T/47

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Puregon (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Puregon (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Puregon (Active substance: follitropin beta) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4479 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/86/T/97

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Ammonaps (Swedish Orphan Biovitrum International AB)

Ammonaps (Swedish Orphan Biovitrum International AB)

Ammonaps (Active substance: Sodium phenylbutyrate) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)4483 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Visudyne (Novartis Europharm Limited)

Visudyne (Novartis Europharm Limited)

Visudyne (Active substance: verteporfin) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4484 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/305/T/96

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Zovirax Duo 50 mg/g / 10 mg/g Creme

Rote - Liste

9-7-2018

Levitra® 10 mg Schmelztabletten

Rote - Liste

5-7-2018

Zyrtec® 10 mg Filmtabletten

Rote - Liste

4-7-2018

Tecentriq (Roche Registration GmbH)

Tecentriq (Roche Registration GmbH)

Tecentriq (Active substance: atezolizumab) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018)4336 of Wed, 04 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4143/II/10

Europe -DG Health and Food Safety

2-7-2018

exoderil® Gel 10 mg

Rote - Liste

28-6-2018

Glucosteril 10 % Injektionslösung

Rote - Liste

27-6-2018

EU/3/11/849 (Merck Sharp and Dohme B.V.)

EU/3/11/849 (Merck Sharp and Dohme B.V.)

EU/3/11/849 (Active substance: (S)-{8-fluoro-2-2[4-(3-methoxyphenyl)-1-piperazinyl]-3-[2-methoxy-5-(trifluoromethyl)-phenyl]-3,4-dihydro-4-quinazolinyl} acetic acid) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)4102 of Wed, 27 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/090/10/T/02

Europe -DG Health and Food Safety

27-6-2018

Glucosteril® 10 % Infusionslösung

Rote - Liste

27-6-2018

Fluanxol Depot 10%, 100 mg/ml

Rote - Liste

22-6-2018

News and press releases:  Reinforced EU/US collaboration on medicines

News and press releases: Reinforced EU/US collaboration on medicines

Update on the European Commission/EMA–FDA bilateral of 18-19 June 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

22-6-2018

Androcur® 10 mg Tabletten

Rote - Liste

20-6-2018

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Our annual survey measures satisfaction with a range of services and activities including our role and performance

Therapeutic Goods Administration - Australia

20-6-2018

Biorphen 10 mg/ml Injektionslösung

Rote - Liste

20-6-2018

Memantine Merz® 10 mg Filmtabletten

Rote - Liste