Kamillin Medipharm

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Kamillin Medipharm Konzentrat
  • Darreichungsform:
  • Konzentrat
  • Zusammensetzung:
  • matricariae extract ethanolicum Flüssigkeit Endwerte. matricariae aetheroleum 1.7 mg Endwerte. levomenolum 0,5 mg und ether EN-IN-dicyclicus 0.2 mg, ratio: 1:1.7-2.6, excipiens zur Lösung pro 1 g, Endwerte. ethanolum 48 % V/V.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Pflanzliches für Menschengebrauch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Kamillin Medipharm Konzentrat
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Phytotherapeutika
  • Therapiebereich:
  • Bei kleineren Hautaffektionen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 33752
  • Berechtigungsdatum:
  • 01-07-1968
  • Letzte Änderung:
  • 05-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Information für Patientinnen und Patienten

Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, denn sie enthält wichtige Informationen.

Dieses Arzneimittel haben Sie entweder persönlich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin verschrieben

erhalten oder Sie haben es ohne ärztliche Verschreibung in der Apotheke oder Drogerie bezogen.

Wenden Sie das Arzneimittel gemäss Packungsbeilage beziehungsweise nach Anweisung des Arztes

oder Apothekers bzw. der Ärztin oder der Apothekerin an, um den grössten Nutzen zu haben.

Bewahren Sie die Packungsbeilage auf, Sie wollen sie vielleicht später nochmals lesen.

Kamillin Medipharm® Konzentrat

Pflanzliches Arzneimittel

Was ist Kamillin Medipharm Konzentrat und wann wird es angewendet?

Kamillin Medipharm Konzentrat ist ein alkoholischer Kamillenextrakt zur innerlichen und

äusserlichen Anwendung bei entzündlichen Haut- und Schleimhauter-krankungen. Kamille wirkt

entzündungshemmend, schmerzlindernd und heilungsfördernd auf das geschädigte Zellgewebe von

Haut und Schleimhaut. Dafür verantwortliche Inhaltsstoffe der Kamille - Azulen, Levomenol und

En-in-dicycloether - sind in dem wasserunlöslichen ätherischen Öl der Kamille enthalten. Kamillin

Medipharm Konzentrat enthält diese Wirkstoffe in relativ hoher Konzentration und in quantifizierter

Menge. Es ist dadurch den wässrigen Kamillenaufgüssen und -auszügen überlegen. Kamillin

Medipharm Konzentrat kann für alle Bereiche der innerlichen und äusserlichen Kamillentherapie bei

entzündlichen Haut- und Schleimhauterkrankungen verwendet werden:

Innerlich bei entzündlichen Magenerkrankungen mit Magenschmerzen, saurem Aufstossen,

Krämpfen. Als Kamillendampf und zum Gurgeln bei Erkältung, Schnupfen, Nasenneben-

höhlenentzündungen, Halsweh und Bronchitis. Zum Mundspülen, Massieren und Pinseln bei

Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches. Für Umschläge, Wasch-ungen, Teil-

und Ganzbäder sowie als Säuglingsbad bei entzündlichen Hauterscheinungen. Für Sitzbäder bei

Schmerzen und Juckreiz am Darmausgang, Entzündungen der Geschlechtsorgane. Für Spülungen

und Einläufe bei Reizzuständen des Dickdarms und entzündlichen Erkrankungen der weiblichen

Geschlechtsorgane.

Was sollte dazu beachtet werden?

Kamillin Medipharm Konzentrat enthält Alkohol. Es ist daher bei innerlicher Anwendung,

insbesondere bei Kindern, auf die richtige Verdünnung zu achten.

Wann darf Kamillin Medipharm Konzentrat nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Kamillin Medipharm Konzentrat darf aufgrund des Alkoholgehalts nicht als Augenbad verwendet

werden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie

- an anderen Krankheiten leiden

- Allergien haben oder

- andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Tritt eine lokale Verschlechterung ein oder bleibt eine Heilung innerhalb 2-3 Wochen aus, ist ein

Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. eine Ärztin, Apothekerin oder Drogistin aufzusuchen.

Verschlechtert sich das Allgemeinbefinden (z.B. Fieber), ist unverzüglich ein Arzt bzw. eine Ärztin

zu konsultieren!

Darf Kamillin Medipharm Konzentrat während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit

angewendet werden?

Kamillin Medipharm Konzentrat kann äusserlich in der Schwangerschaft und in der Stillzeit

angewendet werden. Innerliche Anwendung: Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei

bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische

wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie

während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt oder

den Apotheker bzw. die Ärztin oder die Apothekerin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Kamillin Medipharm Konzentrat?

Zur innerlichen Anwendung bei entzündlichen Magenerkrankungen:

Kleinkinder (ab 2 Jahren): 10 Tropfen

Schulkinder: 20 Tropfen

Erwachsene: 30 Tropfen

auf eine Tasse warmes Wasser bis zu viermal täglich.

Zur lnhalation bei Erkältung und Bronchitis:

10 Tropfen auf 5 ml heisses Wasser 1-3 mal täglich. Dämpfe kräftig einatmen.

Zu Gesichtsdampfbädern bei Erkältungen, Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzün-dungen:

1 Esslöffel (15 ml) auf 1 l heisses Wasser ein- bis zweimal täglich.

Für Pinselungen und zum Betupfen bei Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches:

unverdünnt ein- bis dreimal täglich.

Für Mundspülungen und zum Gurgeln bei Entzündungen der Mundschleimhaut, des Zahnfleisches

und bei Halsweh:

30 Tropfen auf ein halbes Glas warmes Wasser ein- bis mehrmals täglich.

Für Umschläge, Waschungen und Spülungen bei entzündlichen Hauterscheinungen und

entzündlichen Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane:

1 Esslöffel (15 ml) auf 1 l Wasser ein- bis mehrmals täglich.

Für Teil- und Säuglingsbäder bei entzündlichen Hauterscheinungen:

1 Esslöffel (15 ml) auf 1 l Wasser ein- bis mehrmals täglich.

Für Sitzbäder bei Schmerzen und Juckreiz am Darmausgang sowie Entzündungen der

Geschlechtsorgane:

2 Esslöffel (30 ml) auf 30 l Wasser ein- bis mehrmals täglich.

Für Vollbäder bei entzündlichen Hauterscheinungen:

5 Esslöffel (75 ml) auf 75 l Wasser einmal täglich.

Für Einläufe bei Reizzuständen des Dickdarms:

1 Esslöffel (15 ml) auf 1 l Wasser einmal täglich.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Kamillin Medipharm Konzentrat haben?

Für Kamillin Medipharm Konzentrat sind bei bestimmungsgemässem Gebrauch bisher keine

Nebenwirkungen beobachtet worden.

Wenn Sie dennoch Nebenwirkungen beobachten, informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder

Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist ferner zu beachten?

Die bei Pflanzenauszügen mitunter auftretenden natürlichen Ausfällungen haben keinerlei Einfluss

auf die Wirksamkeit des Präparates.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit <EXP> bezeichneten Datum verwendet

werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin,

Apothekerin oder Drogistin.

Was ist in Kamillin Medipharm Konzentrat enthalten?

Kamillin Medipharm Konzentrat ist ein quantifizierter alkoholischer Auszug aus Kamillenblüten

(DEV 1:1,7-2,6). Auszugsmittel: Ethanol 48% (V/V). 1 ml enthält mindestens

1,7 mg azulenhaltiges ätherisches Kamillenöl mit mindestens 0,5 mg Levomenol [(-)-a -Bisabolol]

und mindestens 0,2 mg En-in-dicycloether. Alkoholgehalt 48 Vol.-%.

1 ml Kamillin Medipharm Konzentrat entspricht ca. 30 Tropfen.

Zulassungsnummer

33752 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Kamillin Medipharm Konzentrat? Welche Packungen sind erhältlich?

Kamillin Medipharm Konzentrat erhalten Sie in Apotheken und Drogerien ohne ärztliche

Verschreibung. Es gibt Packungen zu 100 ml und 500 ml.

Zulassungsinhaberin

Iromedica AG, St. Gallen

Diese Packungsbeilage wurde im September 2007 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.