Künzle Abführtee

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Künzle Abführtee geschnittene Drogen
  • Darreichungsform:
  • geschnittene Drogen
  • Zusammensetzung:
  • sennae Obst angustifoliae 33.3 %, foeniculi sweet Obst 20 %, anisi Obst 16.6 %, Koriander Früchte 16.6 %, carvi die Frucht von 6,6 %, Süßholzwurzel 6.6 %, für Papier und 1,5 g.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Pflanzliches für Menschengebrauch

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Künzle Abführtee geschnittene Drogen
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Phytoarzneimittel
  • Therapiebereich:
  • Zur kurzfristigen Anwendung bei gelegentlicher Verstopfung

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 56197
  • Berechtigungsdatum:
  • 31-03-2004
  • Letzte Änderung:
  • 25-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Information für Patientinnen und Patienten

Lesen Sie diese Packungsbeilage, denn sie enthält wichtige Informationen. Dieses Arzneimittel

haben Sie entweder persönlich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin verschrieben erhalten, oder Sie

haben es ohne ärztliche Verschreibung in der Apotheke oder Drogerie bezogen. Wenden Sie das

Arzneimittel gemäss Packungsbeilage beziehungsweise nach Anweisung des Arztes oder des

Apothekers bzw. der Ärztin oder der Apothekerin an, um den grössten Nutzen zu haben. Bewahren

Sie die Packungsbeilage auf, Sie wollen sie vielleicht später nochmals lesen.

Künzle's Abführtee

Pflanzliches Arzneimittel

Was ist Künzle’s Abführtee und wann wird er angewendet?

Künzle’s Abführtee enthält eine Kräuterteemischung in getrockneter und feingeschnittener Form aus:

Sennesfrüchte, Fenchelfrüchte süss, Anisfrüchte, Korianderfrüchte, Kümmelfrüchte und

Süssholzwurzel. Künzle’s Abführtee regt die Darmtätigkeit an und ist angezeigt zur Behandlung von

gelegentlicher Verstopfung (z.B. bei Bettruhe, Kostumstellung, Ortswechsel)

Was sollte dazu beachtet werden?

Wenn Sie an Verstopfung leiden, sollten Sie:

– ballaststoffreiche Nahrung (Gemüse, Früchte, Vollkornbrot) sowie

– viel und regelmässig Flüssigkeit einnehmen und

– auf körperliche Betätigung (Sport) achten.

Abführmittel sollen, wegen einer möglichen Gewöhnung nur gelegentlich und nicht länger als 1-2

Wochen eingenommen werden. Bei länger andauernder Anwendung oder zu häufigem Gebrauch

oder einer höheren als der empfohlenen Dosierung können Durchfälle mit Wasserverlust und

Störungen des Salzhaushaltes (Kaliumverlust) auftreten, sowie die Darmschleimhaut geschädigt

werden. Langzeitbehandlungen gehören unter ärztliche Kontrolle. Bei andauernder oder immer

wiederkehrender Verstopfung empfiehlt es sich, einen Arzt bzw. eine Ärztin aufzusuchen und die

Ursachen dafür abklären zu lassen.

Wann darf Künzle’s Abführtee nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Künzle’s Abführtee darf bei akut-entzündlichen abdominalen Schmerzen, Ileus und Erkrankungen

des Magen/Darm-Traktes nicht angewendet werden. Für Kinder unter 12 Jahren nur auf ärztliche

Verordnung verwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie:

– an anderen Krankheiten leiden

– Allergien haben

– andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen.

Darf Künzle’s Abführtee während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Künzle’s Abführtee darf während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit nur nach Rücksprache

mit einem Arzt bzw. mit einer Ärztin eingenommen werden.

Wie verwenden Sie Künzle’s Abführtee?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 1 bis 2 Tassen

(1 Filterbeutel pro Tasse) vor dem Schlafengehen. Wirkungseintritt nach ca. 8 – 10 Stunden.

Zubereitung: 1 Filterbeutel pro Tasse mit kochendem Wasser übergiessen und lassen Sie die

Filterbeutel 10 Minuten darin (in zugedecktem Gefäss) ziehen. Nehmen Sie dann anschliessend die

Filterbeutel heraus und drücken Sie sie über der Tasse leicht aus. Zucker vermeiden, Tee warm

trinken.

Halten Sie sich an die im Prospekt angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene

Dosierung. Wenn Sie glauben der Tee wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem

Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Künzle’s Abführtee haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme oder Anwendung von Künzle’s Abführtee

auftreten:

– Selten können Leibschmerzen (Krämpfe oder Blähungen) auftreten.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder

Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Künzle’s Abführtee ist vor Licht geschützt, an einem trockenen Ort und vor Kinderhand geschützt

aufzubewahren. Medikamente immer in der Originalverpackung aufbewahren.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Künzle’s Abführtee enthalten?

1 Doppelkammerbeutel enthält 1,5 g einer Mischung aus: Sennesfrüchte 0,500 g; Fenchelfrüchte süss

0,300 g; Anisfrüchte 0,250 g; Korianderfrüchte 0,250 g; Kümmelfrüchte 0,100 g und Süssholzwurzel

0,100 g.

Zulassungsnummer

56197 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Künzle’s Abführtee? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Schachteln mit 20 Doppelkammerbeuteln in Aromaschutzverpackung.

Zulassungsinhaberin

Kräuterpfarrer Künzle AG, CH-4452 Itingen.

Diese Packungsbeilage wurde im Dezember 2002 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.

PI040136/06.15

10-11-2018

Pest categorisation of Popillia japonica

Pest categorisation of Popillia japonica

Published on: Thu, 08 Nov 2018 00:00:00 +0100 The Panel on Plant Health performed a pest categorisation of Popillia japonica(Coleoptera: Scarabaeidae) for the EU. P. japonica is a distinguishable species listed in Annex IAII of Council Directive 2000/29/EC. It is native to Japan but established in the USA in the early 20th century. It spreads from New Jersey to most US states east of the Mississippi, some to the west and north into Canada. P. japonica feeds on over 700 plant species. Adults attack folia...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

1-11-2018

Pest categorisation of Conotrachelus nenuphar

Pest categorisation of Conotrachelus nenuphar

Published on: Wed, 31 Oct 2018 00:00:00 +0100 The EFSA Panel on Plant Health performed a pest categorisation of Conotrachelus nenuphar (Herbst) (Coleoptera: Curculionidae), for the EU. C. nenuphar is a well‐defined species, recognised as a serious pest of stone and pome fruit in the USA and Canada where it also feeds on a range of other hosts including soft fruit (e.g. Ribes,Fragaria) and wild plants (e.g. Crataegus). Adults, which are not good flyers, feed on tender twigs, flower buds and leaves. Femal...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.