Isomate CLR OFM

Hauptinformation

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Isomate CLR OFM
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Insektizid (Insektenlockstoff, Pheromon)

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-6362
  • Letzte Änderung:
  • 15-11-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Handelsbezeichnung: Isomate CLR OFM

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 06.11.2018)

Produktkategorie:

Bewilligungsinhaber:

Eidg. Zulassungsnummer:

Insektizid (Insektenlockstoff, Pheromon)

Andermatt Biocontrol

W-6362

Stoff(e):

Gehalt:

Formulierungscode:

Wirkstoff: E8E10-12 OH (E,E-8.10-

dodecadien-1-ol; Codlemone)

Wirkstoff: Z11-14 Ac

Wirkstoff: Z8-12Ac

Wirkstoff: Z9-14Ac

Wirkstoff: 12 OH (1-dodecanol)

Wirkstoff: 14 OH (1-tetradecanol)

Wirkstoff: E8-12Ac

Wirkstoff: Z8-12OH ((Z)-8-dodecen-1-ol)

34.5 % [215 mg /

Dispenser]

31.5 % [196 mg /

Dispenser]

12.4 % [76.2 mg /

Dispenser]

6.58 % [41 mg /

Dispenser]

5.08 % [36.6 mg /

Dispenser]

1.01 % [6.3 mg /

Dispenser]

0.78 % [4.8 mg /

Dispenser]

0.14 % [0.9 mg /

Dispenser]

VP Verdampfende Wirkstoffe

enthaltendes Produkt

Anwendungen

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

O Obstbau allg.

Apfelwickler

Schalenwickler

Nebenwirkung:

Kleiner Fruchtwickler

Pflaumenwickler

Aufwandmenge: 700 Dispenser/ha

Anwendung: 1 x im Frühjahr vor Flugbeginn.

1, 2, 3, 4, 5

Auflagen und Bemerkungen:

Anlagegrösse nicht unter 1-2 ha. Reihenabstand nicht über 4.5 m.

Gute Isolation (mindestens 100 m von unbehandelten Beständen).

Anlageform und Baumbestand möglichst uniform.

Möglichst geringe Ausgangspopulation (nicht über 1-2% Befall im Vorjahr).

Bei der Handhabung und beim Aufhängen der Dispensoren sind Schutzhandschuhe zu tragen.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H315 Verursacht Hautreizungen.

H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H410 Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Signalwort:

Achtung

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

GHS07

GHS09

Symbol

Gefahrenbezeichnung Vorsicht gefährlich Gewässergefährdend

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

15-1-2019

Assessment of genetically modified soybean A2704‐12 for renewal of authorisation under Regulation (EC) No 1829/2003 (application EFSA‐GMO‐RX‐009)

Assessment of genetically modified soybean A2704‐12 for renewal of authorisation under Regulation (EC) No 1829/2003 (application EFSA‐GMO‐RX‐009)

Published on: Mon, 14 Jan 2019 Following the submission of application EFSA‐GMO‐RX‐009 under Regulation (EC) No 1829/2003 from Bayer CropScience N.V., the Panel on Genetically Modified Organisms of the European Food Safety Authority was asked to deliver a scientific risk assessment on the data submitted in the context of the renewal of authorisation application for the herbicide‐tolerant genetically modified soybean A2704‐12, for food and feed uses, import and processing, excluding cultivation within th...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

4-12-2018

Mylan Expands Its Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Tablets, USP, Amlodipine and Valsartan Tablets, USP, and Valsartan and Hydrochlorothiazide Tablets, USP, to all Lots Within Expiry Due to The Detection of Trace Amounts of NDEA (N-Nitrosodiethylam

Mylan Expands Its Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Tablets, USP, Amlodipine and Valsartan Tablets, USP, and Valsartan and Hydrochlorothiazide Tablets, USP, to all Lots Within Expiry Due to The Detection of Trace Amounts of NDEA (N-Nitrosodiethylam

– Mylan N.V. (NASDAQ: MYL) today announced that its U.S. based Mylan Pharmaceuticals business is expanding its consumer-level voluntary nationwide recall to include all lots of Valsartan-containing products within expiry. The 104 additional lots include 26 lots of Amlodipine and Valsartan Tablets, USP (including the 5mg/160mg, 10mg/160mg, 5mg/320mg and 10mg/320mg strengths), 51 lots of Valsartan Tablets, USP (including 40 mg, 80 mg, 160 mg and 320 mg strengths), and 27 lots of Valsartan and Hydrochloroth...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.