Input classic

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Input classic
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Input classic
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Fungizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • D-4256
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Input classic (Parallelimport)

Produktekategorie

Ausl. Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer

Fungizid

Bayer CropScience AG

D-4256

Packungsbeilagenummer

Herkunftsland

Ausl. Zulassungsnummer

7339

Deutschland

5625-00

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Spiroxamine

30.5 % 300 g/l

EC Emulsionskonzentrat

Wirkstoff:

Prothioconazole

16.3 % 160 g/l

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

F Gerste

Echter Mehltau des Getreides

Netzfleckenkrankheit der Gerste

Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit

Sprenkelnekrosen (PLS+RCC)

Zwergrost der Gerste

Aufwandmenge: 0.75 l/ha

Anwendung: Stadium 31-51

(BBCH).

1, 2, 3, 4, 5

F Gerste

Echter Mehltau des Getreides

Netzfleckenkrankheit der Gerste

Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit

Sprenkelnekrosen (PLS+RCC)

Zwergrost der Gerste

Aufwandmenge: 1.25 l/ha

Anwendung: Stadium 31-51

(BBCH).

1, 2, 4, 5

Korn

(Dinkel)

Braunrost

Echter Mehltau des Getreides

Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S.

nodorum)

Aufwandmenge: 1.25 l/ha

Anwendung: Stadium 31-61

(BBCH).

1, 4, 5

F Korn

(Dinkel)

Braunrost

Echter Mehltau des Getreides

Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S.

Aufwandmenge: 0.75 l/ha

Anwendung: Stadium 31-61

1, 3, 4, 5

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

nodorum)

(BBCH).

Triticale

Weizen

Ährenfusariosen

Aufwandmenge: 1.25 l/ha

Anwendung: Stadium 55-69

(BBCH).

1, 4, 5

F Triticale

Braunrost

Echter Mehltau des Getreides

Gelbrost

Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit

Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S.

nodorum)

Aufwandmenge: 0.75 l/ha

Anwendung: Stadium 31-61

(BBCH).

1, 3, 4, 5

F Triticale

Braunrost

Echter Mehltau des Getreides

Gelbrost

Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S.

nodorum)

Aufwandmenge: 1.25 l/ha

Anwendung: Stadium 31-61

(BBCH).

1, 4, 5

F Weizen

Braunrost

Echter Mehltau des Getreides

Gelbrost

Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S.

nodorum)

Septoria-Spelzenbräune (S. nodorum)

Aufwandmenge: 0.65 l/ha

Anwendung: Stadium 31-61

(BBCH).

1, 4, 5, 7

F Weizen

Braunrost

Echter Mehltau des Getreides

Gelbrost

Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S.

nodorum)

Septoria-Spelzenbräune (S. nodorum)

Sprenkelnekrosen (PLS)

Aufwandmenge: 1.25 l/ha

Anwendung: Stadium 31-61

(BBCH).

1, 4, 5, 6

F Weizen

Halmbruchkrankheit des Getreides

Aufwandmenge: 1.25 l/ha

Anwendung: Stadium 30-32

(BBCH).

1, 4, 5

F Weizen

Halmbruchkrankheit des Getreides

Aufwandmenge: 0.65 l/ha

Anwendung: Stadium 30-32

(BBCH).

1, 4, 5, 7

F Winterroggen

Braunrost

Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit

Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S.

nodorum)

Aufwandmenge: 0.75 l/ha

Anwendung: Stadium 37-61

(BBCH).

1, 3, 4, 5

F Winterroggen

Braunrost

Rhynchosporium-Blattfleckenkrankheit

Septoria-Blattdürre (S. tritici oder S.

nodorum)

Aufwandmenge: 1.25 l/ha

Anwendung: Stadium 37-61

(BBCH).

1, 4, 5

Auflagen und Bemerkungen:

Maximal 1 Behandlung pro Kultur.

PLS+RCC = Physiological Leaf Spots und Ramularia collo-cygni.

In Tankmischung mit 0.75 l/ha Fandango.

SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 20 m zu Oberflächengewässern einhalten. Zum Schutz vor den Folgen einer

Abschwemmung eine mit einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene Pufferzone von

mindestens 6 m einhalten. Reduktion der Distanz aufgrund von Drift und Ausnahmen gemäss den

Weisungen des BLW.

Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe + Schutzbrille oder Visier tragen. Ausbringen der

Spritzbrühe: Schutzhandschuhe + Schutzanzug tragen. Technische Schutzvorrichtungen während

des Ausbringens (z.B. geschlossene Traktorkabine) können die vorgeschriebene persönliche

Schutzausrüstung ersetzen, wenn gewährleistet ist, dass sie einen vergleichbaren oder höheren

Schutz bieten.

PLS = Physiological Leaf Spots

In Tankmischung mit 0.65 l/ha Fandango.

Gefahrenkennzeichnungen:

Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausländischen Originaletikette.

Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

26-6-2018

Statement from FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D., on FDA’s new steps to advance health through improvements in nutrition under the agency’s Nutrition Innovation Strategy

Statement from FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D., on FDA’s new steps to advance health through improvements in nutrition under the agency’s Nutrition Innovation Strategy

Announcement of public meeting to solicit input on plans to modernize food standards and labeling

FDA - U.S. Food and Drug Administration

5-6-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu OmniDiagnost Classic -  OmniDiagnost-Eleva von Philips Medical Systems Nederland B.V

Dringende Sicherheitsinformation zu OmniDiagnost Classic - OmniDiagnost-Eleva von Philips Medical Systems Nederland B.V

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

23-5-2018

The FDA is Seeking Input on the Evaluation of Approaches to Demonstrate Effectiveness of Heartworm Preventatives for Dogs

The FDA is Seeking Input on the Evaluation of Approaches to Demonstrate Effectiveness of Heartworm Preventatives for Dogs

FDA’s CVM is evaluating the design of studies intended to support the standard of effectiveness for new animal drugs to prevent heartworm disease in dogs. The FDA is requesting public input on evaluating these products to assist in the potential development of alternative study designs.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

18-7-2018

HSCC announced today a new workstream, conducted under the Task Group, that will discuss and seek input on a software bill of materials (SBOM) for medical devices. SBOMs can ensure that users have better understanding of what software elements are in a me

HSCC announced today a new workstream, conducted under the Task Group, that will discuss and seek input on a software bill of materials (SBOM) for medical devices. SBOMs can ensure that users have better understanding of what software elements are in a me

HSCC announced today a new workstream, conducted under the Task Group, that will discuss and seek input on a software bill of materials (SBOM) for medical devices. SBOMs can ensure that users have better understanding of what software elements are in a medical device.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-6-2018

New information about #FDAPrecert and opportunity for public input now available-  https://go.usa.gov/xQJmG  #DigitalHealth #MedicalDevice #mhealth

New information about #FDAPrecert and opportunity for public input now available- https://go.usa.gov/xQJmG  #DigitalHealth #MedicalDevice #mhealth

New information about #FDAPrecert and opportunity for public input now available- https://go.usa.gov/xQJmG  #DigitalHealth #MedicalDevice #mhealth

FDA - U.S. Food and Drug Administration