Inflacam 20 mg ml ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Inflacam® 20 mg/ml ad us. vet., Injektionslösung
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Inflacam® 20 mg/ml ad us. vet., Injektionslösung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Nichtsteroidales Antiphlogistikum für Rinder, Schweine und Pferde

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 62535
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage

Inflacam

20 mg/ml ad us. vet., Injektionslösung

Virbac (Switzerland) AG

Nichtsteroidales Antiphlogistikum für Rinder, Schweine und Pferde

ATCvet: QM01AC06

Zusammensetzung

1 ml Injektionslösung enthält:

Wirkstoff: Meloxicamum 20 mg.

Hilfsstoffe: Megluminum, Macrogolum 400, Poloxamerum 188, Glycinum, Conserv.:

Ethanolum 150 mg, Aqua ad inj.

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Meloxicam

Eigenschaften / Wirkungen

Inflacam enthält den Wirkstoff Meloxicam, ein nicht-steroidales Antiphlogistikum der

Oxicam-Gruppe und wirkt durch Hemmung der Prostaglandin-Synthese. Meloxicam wirkt

antiinflammatorisch, antiexsudativ, analgetisch und antipyretisch. Es hemmt die

Leukozyteninfiltration ins entzündete Gewebe. Ausserdem besteht eine schwache

Hemmung der kollagen-induzierten Thrombozyten-Aggregation. Meloxicam hemmt auch

die Endotoxinwirkung. Versuche zeigen, dass Meloxicam die Bildung von Thromboxan

B2 nach intravenöser Verabreichung von E. coli-Endotoxin bei Kälbern und Schweinen

vermindert.

Pharmakokinetik

Absorption:

Eine einmalige subkutan injizierte Dosis von 0,5 mg Meloxicam pro kg Körpergewicht bei

Kälbern ergab eine maximale mittlere Plasmakonzentration von 2,1 µg/ml nach

7,7 Stunden.

Bei Schweinen wurden nach intramuskulärer Verabreichung von zwei Dosen von 0,4 mg

Meloxicam pro kg Körpergewicht im Abstand von 24 Stunden maximale mittlere

Plasmakonzentrationen von 1,9 µg/ml nach 1 Stunde erreicht.

Verteilung:

Meloxicam wird zu mehr als 98% an Plasmaproteine gebunden. Die höchsten Meloxicam-

Konzentrationen werden in der Leber und Niere gefunden. Vergleichsweise geringe

Konzentrationen finden sich in der Skelettmuskulatur und im Fettgewebe.

Metabolismus:

Meloxicam wird vorwiegend im Plasma gefunden. Bei Kühen wird Meloxicam

hauptsächlich über die Galle und Milch ausgeschieden, während im Urin nur Spuren der

Muttersubstanz nachweisbar sind. Bei Schweinen sind in der Galle und im Urin nur Spuren

der Muttersubstanz nachweisbar. Meloxicam wird zu einem Alkohol, einem Säurederivat

und mehreren polaren Metaboliten verstoffwechselt. Alle Hauptmetabolite haben sich als

pharmakologisch inaktiv erwiesen. Der Metabolismus bei Pferden wurde nicht untersucht.

Elimination:

Meloxicam wird mit einer Eliminationshalbwertszeit von 26 Stunden respektive von

17,5 Stunden nach einer subkutanen Injektion bei jungen Rindern und laktierenden Kühen

eliminiert. Bei Schweinen beträgt die mittlere Plasma-Halbwertszeit nach intramuskulärer

Gabe ca. 2,5 Stunden. Bei Pferden wird Meloxicam nach einer intravenösen Injektion mit

einer terminalen Halbwertszeit von 8,5 Stunden eliminiert. Etwa 50% der verabreichten

Dosis werden über den Urin und der Rest über die Faeces ausgeschieden.

Indikationen

Inflacam 20 mg/ml ist bei Rindern indiziert zur Reduktion klinischer Symptome bei:

-akuter Atemwegsinfektion in Kombination mit einer geeigneten Antibiotika-Therapie;

akuter Mastitis laktierender Kühe in Kombination mit einer geeigneten Antibiotika-

Therapie;

-postoperativen Schmerzen nach der Enthornung von Kälbern.

Inflacam 20 mg/ml ist bei Schweinen indiziert bei:

nicht infektiösen Erkrankungen des Bewegungsapparates, um Lahmheits- und

Entzündungssymptome zu reduzieren:

Mastitis-Metritis-Agalactia-Syndrom (MMA) der Muttersauen in Kombination mit einer

geeigneten Antibiotika-Therapie, zur Entzündungshemmung und Schmerzlinderung.

Inflacam 20 mg/ml ist bei Pferden indiziert:

bei akuten und chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates zur Linderung von

Entzündung und Schmerzen;

-zur Schmerzlinderung bei Kolik.

Allgemeine Hinweise:

Kontaminationen während des Gebrauchs sind zu vermeiden.

Dosierung:

Rinder: Einmalige subkutane oder intravenöse Injektion in einer Dosierung von 0,5 mg

Meloxicam/kg Körpergewicht (d.h. 2,5 ml/100 kg KGW) in Kombination mit einer

geeigneten Antibiotika-Therapie. Bei der Enthornung von Kälbern muss die Injektion

20 Minuten vor dem Eingriff erfolgen.

Schweine: Einmalige intramuskuläre Injektion in einer Dosierung von 0,4 mg Meloxicam/kg

KGW (d.h. 2,0 ml/100 kg KGW) bei MMA. Falls erforderlich kann nach 24 Stunden

Meloxicam ein zweites Mal verabreicht werden.

Pferde: Einmalige intravenöse Injektion in einer Dosierung von 0,6 mg Meloxicam/kg KGW

(d.h. 3,0 ml/100 kg KGW). Zur Linderung von Entzündungen und Schmerzen bei akuten

oder chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates kann Inflacam 15 mg/ml orale

Suspension in einer Dosierung von 0,6 mg Meloxicam/kg KGW 24 Stunden nach der

Injektion zur Weiterbehandlung eingesetzt werden.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Inflacam 20 mg/ml sollte nicht angewendet werden bei:

Tieren mit gastrointestinalen Störungen, speziell bei Blutungen, verminderter Leber-,

Herz- oder Nierenfunktion und mit hämorrhagischen Erkrankungen;

-bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Meloxicam oder einem der Hilfsstoffe;

trächtigen oder laktierenden Stuten, oder Stuten, deren Milch für den menschlichen

Verzehr bestimmt ist;

-Fohlen, die jünger als 6 Wochen oder Kälbern, die jünger als 1 Woche sind.

Vorsichtsmassnahmen

Beim Auftreten von unerwünschten Wirkungen, sollte die Behandlung abgebrochen und

ein Tierarzt aufgesucht werden.

Der Gebrauch bei dehydrierten, hypovolämischen oder hypotensiven Tieren sollte

vermieden werden, da ein potenzielles Risiko von renaler Toxizität besteht.

Ist bei der Behandlung von Koliken bei Pferden eine ungenügende Schmerzlinderung

festzustellen, sollte eine sorgfältige Überprüfung der Diagnose erfolgen, da dies auf die

Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffes hindeuten könnte.

Die Behandlung der Kälber mit Inflacam 20 mg/ml Injektionslösung 20 Minuten vor der

Enthornung reduziert die post-operativen Schmerzen. Inflacam alleine ist jedoch nicht

ausreichend für eine angemessene Schmerzausschaltung während der Enthornung. Um

eine angemessene Schmerzausschaltung während des Eingriffs zu erreichen, ist eine

Co-Medikation mit einem geeigneten Schmerzmittel erforderlich.

Anwendung während der Trächtigkeit oder Laktation:

Inflacam 20 mg/ml kann bei Rindern und Schweinen während der Trächtigkeit und

Laktation angewendet werden, bei Pferden ist es kontraindiziert (vgl. Kontraindikationen).

Überdosierung:

Bei Überdosierung soll eine symptomatische Behandlung gestartet werden.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Sowohl die subkutane oder intravenöse Verabreichung beim Rind als auch die

intramuskuläre Applikation beim Schwein wird gut vertragen. In klinischen Studien wurde

lediglich eine vorübergehende leichte Schwellung an der Injektionsstelle nach subkutaner

Verabreichung bei weniger als 10% der behandelten Rinder beobachtet. In Einzelfällen

wurde bei Pferden während der klinischen Studien nach oraler Behandlung die für NSAID

typischen Nebenwirkungen (leichte Urtikaria, Diarrhoe) beobachtet. Diese Symptome

waren reversibel. An der Injektionsstelle kann es zu vorübergehenden Schwellungen

kommen, die jedoch in der Regel keiner Behandlung bedürfen. In sehr seltenen Fällen

können anaphylaktische Reaktionen auftreten, die symptomatisch behandelt werden

sollten.

Essbares Gewebe

Rinder: 15 Tage - Schweine, Pferde: 5 Tage

Milch (Rind): 5 Tage

Wechselwirkungen

Nicht zusammen mit anderen nicht steroidalen Antiphlogistika oder Glucocorticoiden oder

Antikoagulantien verabreichen.

Sonstige Hinweise

Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender:

Personen, die überempfindlich auf nicht-steroidale Antiphlogistika reagieren, sollten den

direkten Kontakt mit dem Präparat vermeiden.

-Die versehentliche Selbstinjektion kann schmerzhaft sein. Bei einer versehentlichen

Selbstinjektion sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden.

Haltbarkeit:

Bei Raumtemperatur (15 - 25°C) lagern. Aufbrauchsfrist nach erster Entnahme: 28 Tage.

Das Präparat darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit 'EXP' bezeichneten Datum

verwendet werden. Arzneimittel für Kinder unerreichbar aufbewahren. Nicht aufgebrauchte

Tierarzneimittel oder Abfallprodukte sind entsprechend den lokalen Regelungen zu

entsorgen.

Packungen

Durchstechampullen mit 20, 50, 100 und 250 ml

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 62'535

Informationsstand: 07/2015

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

10-10-2018

Credelio 56 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 56 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 112 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 112 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 225 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 225 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 450 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 450 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 900 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 900 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-10-2018

Metacam 5 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Metacam 5 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Verzicht Packungsgrösse 10 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-10-2018

Nederland organiseert wereldwijde conferentie tegen antibioticaresistentie

Nederland organiseert wereldwijde conferentie tegen antibioticaresistentie

Samen met de Wereldgezondheidorganisatie (WHO) zal Nederland in april 2019 een wereldwijde ministeriële conferentie organiseren over de strijd tegen antibioticaresistentie. Dat heeft minister Bruno Bruins (Medische Zorg) bekend gemaakt tijdens de G20-bijeenkomst in Argentinië. Bij deze bijeenkomst maakte Bruins afspraken met zijn collega’s uit de grootste 20 economieën van de wereld over een gezamenlijke aanpak van gezondheidsvraagstukken. Mede door jarenlange inzet van Nederland, staat antibioticaresist...

Netherlands - Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport

3-10-2018

Metacam 2 mg/ml Katzen ad us. vet., Injektionsloesung

Metacam 2 mg/ml Katzen ad us. vet., Injektionsloesung

● Verzicht Packungsgrösse 20 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-10-2018

Forthyron 200 ad us. vet., Tabletten

Forthyron 200 ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung ist am 02.10.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-10-2018

Forthyron 400 ad us. vet., Tabletten

Forthyron 400 ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung ist am 02.10.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-9-2018

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Unerwünschte Wirkungen" und zusätzliche Packungsgrösse: 250 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-9-2018

FDA Animal Drug Safety Communication: FDA Reminds Veterinarians of the Differences Between Approved and Compounded Formulas of Transdermal Mirtazapine for the Management of Weight Loss in Cats

FDA Animal Drug Safety Communication: FDA Reminds Veterinarians of the Differences Between Approved and Compounded Formulas of Transdermal Mirtazapine for the Management of Weight Loss in Cats

CVM Update describing FDA Dear Veterinarian Letter about the differences between FDA-approved Mirataz (mirtazapine transdermal ointment), an animal drug with demonstrated safety and effectiveness to manage undesired weight loss in cats, and compounded formulations of transdermal mirtazapine.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

21-9-2018

Pending EC decision:  Buvidal, buprenorphine, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Buvidal, buprenorphine, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Emgality, galcanezumab, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Emgality, galcanezumab, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  RoActemra, tocilizumab, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: RoActemra, tocilizumab, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Venclyxto, venetoclax, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Venclyxto, venetoclax, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Jivi, damoctocog alfa pegol, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Jivi, damoctocog alfa pegol, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Gilenya, fingolimod, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Gilenya, fingolimod, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Apealea, paclitaxel, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Apealea, paclitaxel, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Alunbrig, brigatinib, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Alunbrig, brigatinib, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Cabometyx , cabozantinib, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Cabometyx , cabozantinib, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Luxturna, voretigene neparvovec, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Luxturna, voretigene neparvovec, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Fulphila, pegfilgrastim, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Fulphila, pegfilgrastim, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Pelmeg, pegfilgrastim, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Pelmeg, pegfilgrastim, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Ziextenzo, pegfilgrastim, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Ziextenzo, pegfilgrastim, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Poteligeo, mogamulizumab, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Poteligeo, mogamulizumab, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Pending EC decision:  Pifeltro, doravirine, Opinion date: 20-Sep-2018

Pending EC decision: Pifeltro, doravirine, Opinion date: 20-Sep-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Outcome of the consultation with Member States, the applicant and EFSA on the pesticide risk assessment for sulfoxaflor in light of confirmatory data

Outcome of the consultation with Member States, the applicant and EFSA on the pesticide risk assessment for sulfoxaflor in light of confirmatory data

Published on: Thu, 20 Sep 2018 00:00:00 +0200 The European Food Safety Authority (EFSA) was asked by the European Commission to provide scientific assistance with respect to the risk assessment for an active substance in light of confirmatory data requested following approval in accordance with Article 6(1) of Directive 91/414/EEC and Article 6(f) of Regulation (EC) No 1107/2009. In this context EFSA's scientific views on the specific points raised during the commenting phase conducted with Member State...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

21-9-2018

Modification of the existing maximum residue level for clothianidin in potatoes

Modification of the existing maximum residue level for clothianidin in potatoes

Published on: Thu, 20 Sep 2018 00:00:00 +0200 In accordance with Article 6 of Regulation (EC) No 396/2005, the applicant Bayer CropScience AG submitted a request to the competent national authority in Germany to modify the existing maximum residue level (MRL) for the active substance clothianidin to accommodate the use on potatoes imported from Canada. The data submitted in support of the request were found to be sufficient to derive a MRL proposal. Adequate analytical methods for enforcement are availa...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

20-9-2018

Pending EC decision:  Xtandi, enzalutamide, Opinion date: 20-Sep-2019

Pending EC decision: Xtandi, enzalutamide, Opinion date: 20-Sep-2019

Europe - EMA - European Medicines Agency

20-9-2018

Drontal Plus Tasty ad us. vet., Tabletten fuer Hunde

Drontal Plus Tasty ad us. vet., Tabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 20.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-9-2018

Euthoxin 500 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Euthoxin 500 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Die Neuzulassung erfolgte am 20.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

19-9-2018

Danish Medicines Agency aces European benchmark survey

Danish Medicines Agency aces European benchmark survey

The Danish Medicines Agency has just scored 4.5 of a possible 5 in the common-European survey known as the Benchmarking of European Medicines Agencies (BEMA). ”It's a really good result that will benefit all of us and may help raise the standard throughout Europe,” said the Danish health minister.

Danish Medicines Agency

19-10-2018

New Safety Communication. @US_FDA   is sharing Updated Information To Reduce Potential Cardiac Surgery   Infection Risks Associated With the LivaNova 3T Heater-Cooler Systems. Read More:  https://go.usa.gov/xPnNW  #FDA #MedicalDevice

New Safety Communication. @US_FDA is sharing Updated Information To Reduce Potential Cardiac Surgery Infection Risks Associated With the LivaNova 3T Heater-Cooler Systems. Read More: https://go.usa.gov/xPnNW  #FDA #MedicalDevice

New Safety Communication. @US_FDA is sharing Updated Information To Reduce Potential Cardiac Surgery Infection Risks Associated With the LivaNova 3T Heater-Cooler Systems. Read More: https://go.usa.gov/xPnNW  #FDA #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-10-2018

Save the date & Join the @US_FDA’s  Patient Engagement Advisory Committee on Nov 15th to discuss  patient-generated health data from sources like social media, activity  trackers, and patient-driven registries. Learn more:  https://go.usa.gov/xPRau  #Digi

Save the date & Join the @US_FDA’s Patient Engagement Advisory Committee on Nov 15th to discuss patient-generated health data from sources like social media, activity trackers, and patient-driven registries. Learn more: https://go.usa.gov/xPRau  #Digi

Save the date & Join the @US_FDA’s Patient Engagement Advisory Committee on Nov 15th to discuss patient-generated health data from sources like social media, activity trackers, and patient-driven registries. Learn more: https://go.usa.gov/xPRau  #DigitalHealth #PEAC2018 pic.twitter.com/NU61Snpxxw

FDA - U.S. Food and Drug Administration

15-10-2018

We have created a rumor control page for Hurricane #Michael that will be updated regularly. Help us share this info and remember to always check with official sources like @FLSERT, @GeorgiaEMA and @femaregion4.

 http://fema.gov/hurricane-michael-rumor-co

We have created a rumor control page for Hurricane #Michael that will be updated regularly. Help us share this info and remember to always check with official sources like @FLSERT, @GeorgiaEMA and @femaregion4. http://fema.gov/hurricane-michael-rumor-co

We have created a rumor control page for Hurricane #Michael that will be updated regularly. Help us share this info and remember to always check with official sources like @FLSERT, @GeorgiaEMA and @femaregion4. http://fema.gov/hurricane-michael-rumor-control … pic.twitter.com/T3h7ZiFUrZ

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-10-2018

Diversity in research means more treatments work for more people. Join #ResearchDiversity Day on October 23rd for a day-long discussion of diversity in study recruitment and research. Join us! @Alzheimers_NIHpic.twitter.com/AwYhetCBiw

Diversity in research means more treatments work for more people. Join #ResearchDiversity Day on October 23rd for a day-long discussion of diversity in study recruitment and research. Join us! @Alzheimers_NIHpic.twitter.com/AwYhetCBiw

Diversity in research means more treatments work for more people. Join #ResearchDiversity Day on October 23rd for a day-long discussion of diversity in study recruitment and research. Join us! @Alzheimers_NIH pic.twitter.com/AwYhetCBiw

FDA - U.S. Food and Drug Administration

5-10-2018

Aripiprazol Heumann 20 mg Tabletten

Rote - Liste

5-10-2018

Lipovenös 20 % Emulsion zur Infusion

Rote - Liste

1-10-2018

EU/3/05/328 (Celgene Europe B.V.)

EU/3/05/328 (Celgene Europe B.V.)

EU/3/05/328 (Active substance: (E)-(1S,4S,10S,21R)-7-[(Z)-ethylidene]-4,21-diisopropyl-2-oxa-12,13-dithia-5,8,20,23- tetraazabicyclo[8.7.6]tricos-16-ene-3,6,9,19,22-pentone) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)6434 of Mon, 01 Oct 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/056/05/T/03

Europe -DG Health and Food Safety

1-10-2018

EU/3/05/279 (Celgene Europe B.V.)

EU/3/05/279 (Celgene Europe B.V.)

EU/3/05/279 (Active substance: (E)-(1S,4S,10S,21R)-7-[(Z)-ethylidene]-4,21-diisopropyl-2-oxa-12,13-dithia-5,8,20,23- tetraazabicyclo[8.7.6]tricos-16-ene-3,6,9,19,22-pentone) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)6433 of Mon, 01 Oct 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/001/05/T/03

Europe -DG Health and Food Safety

28-9-2018

Albunorm 20%

Rote - Liste

24-9-2018

Mitem® 20 mg

Rote - Liste

19-9-2018

COMETRIQ® 20 mg Hartkapseln

Rote - Liste