Hova

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Hova Filmtabletten
  • Darreichungsform:
  • Filmtabletten
  • Zusammensetzung:
  • valerianae extract ethanolicum trocken 200 mg, DER: 4-7:1, lupuli-Extrakt methanolicum trocken 45.5 mg, DER: 4-8:1, color.: E 104, E 132, excipiens pro compresso Dunst.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Pflanzliches für Menschengebrauch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Hova Filmtabletten
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Phytoarzneimittel
  • Therapiebereich:
  • Bei Nervosität

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 51838
  • Berechtigungsdatum:
  • 18-12-1992
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Hova® Filmtabletten

Pflanzliches Arzneimittel

Was ist Hova und wann wird es angewendet?

Hova ist eine Kombination von Extrakten aus Baldrian und Hopfen, denen beruhigende,

spannungslösende und z.T. auch krampflösende Eigenschaften zugeschrieben werden.

Hova wird bei nervös bedingten Einschlafstörungen sowie bei Unruhe und Nervosität

angewendet.

Was sollte dazu beachtet werden?

Bei Anhalten der Beschwerden über einen Monat soll ärztliche Hilfe beansprucht werden.

Wann darf Hova nicht eingenommen werden?

Hova darf bei Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe nicht angewendet werden (siehe

Zusammensetzung).

Die gleichzeitige Einnahme von anderen Beruhigungs- oder Schlafmitteln oder auch Alkohol ist

nicht sinnvoll und somit zu vermeiden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie

– an andern Krankheiten leiden,

– Allergien haben oder

– andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen!

Darf Hova während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrung ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das

Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt.

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel

verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, die Apothekerin oder

Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Hova?

Erwachsene und Jugendliche:

Bei nervös bedingten Einschlafstörungen: 2 Tabletten etwa eine halbe Stunde vor dem

Schlafengehen.

Bei Unruhe, Nervosität: 3 x 1 Tablette täglich.

Kinder ab dem Schulalter:

Bei nervös bedingten Einschlafstörungen: 1 Tablette etwa eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen.

Bei Unruhe, Nervosität: 1 Tablette 1 bis 2 x täglich.

Die Tabletten sollen unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Hova haben?

Selten allergische Reaktionen (Hautjucken, Hautausschläge). In diesem Fall ist ein Arzt zu

konsultieren! Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren

Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) und vor Licht und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin

oder Drogistin

Was ist in Hova enthalten?

1 Filmtablette enthält: Trockenextrakte aus Baldrianwurzel (4-7:1) Auszugsmittel Ethanol 70% (v/v)

200 mg, Hopfenzapfen (4-8:1) Auszugsmittel Methanol 40% (v/v) 45,5 mg; Farbstoffe: Chinolingelb

(E 104), Indigotin (E 132). Dieses Präparat enthält zusätzliche Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

51838 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Hova? Welche Packungen sind erhältlich?

Hova erhalten Sie in Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Eine Packung Hova enthält 30 oder 60 Tabletten.

Zulassungsinhaberin

Gebro Pharma AG, 4410 Liestal

Diese Packungsbeilage wurde im Dezember 2006 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.