Herviros

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Herviros - Lösung
  • Einheiten im Paket:
  • 10 ml, Laufzeit: 24 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Herviros - Lösung
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Verschiedene

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 15833
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage

Reg-Document-No: 33873 

GEBRAUCHSINFORMATION : INFORMATIONEN FÜR DEN ANWENDER 

Herviros® - Lösung  

Wirkstoffe: Tetracainhydrochlorid; Aminoquinuriddihydrochlorid 

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung 

dieses Arzneimittels beginnen. 

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. 

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt/Ihre Ärztin oder 

Apotheker/Apothekerin. 

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. 

Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Symptome haben wie Sie. 

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie 

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, 

informieren Sie bitte Ihren Arzt/Ihre Ärztin oder Apotheker/Apothekerin. 

Die Packungsbeilage beinhaltet: 

1.  Was ist Herviros - Lösung und wofür wird sie angewendet? 

2.  Was müssen Sie vor der Anwendung von Herviros - Lösung beachten? 

3.  Wie ist Herviros - Lösung anzuwenden? 

4.  Welche Nebenwirkungen sind möglich? 

5.  Wie ist Herviros - Lösung aufzubewahren? 

6.  Weitere Informationen 

1.  WAS IST HERVIROS - LÖSUNG UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET? 

Herviros - Lösung wird bei schmerzhaften Reizungen und Entzündungen der 

Mundschleimhaut verschiedener Ursachen angewendet. 

Das in Herviros - Lösung enthaltene Tetracainhydrochlorid ist eine bekannte 

schmerzstillende Verbindung, die besonders auf der Mundschleimhaut zu einer raschen 

Linderung der Schmerzen führt. Dadurch wird eine weitgehend ungehinderte 

Nahrungsaufnahme wieder ermöglicht. Aminoquinuriddihydrochlorid bewirkt eine günstige 

antiseptische Oberflächenbehandlung infizierter Schleimhäute. Die Grundlage der Lösung 

gewährleistet sowohl eine gute Schleimhauthaftung der eingesetzten Wirkstoffe als auch 

eine gute Verträglichkeit des Arzneimittels. 

2.  WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HERVIROS - LÖSUNG BEACHTEN? 

Herviros – Lösung darf nicht angewendet werden 

  Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Tetracainhydrochlorid oder andere 

Lokalanästhetika vom Estertyp, Aminoquinuriddihydrochlorid oder einen der sonstigen 

Bestandteile von Herviros-Lösung sind. 

  Bei einer so genannten Paragruppenallergie. 

  In den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft. 

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Herviros - Lösung ist erforderlich: 

Bitte informieren Sie Ihren Arzt/ Ihre Ärztin am Behandlungsbeginn wenn Sie: 

- an anderen Krankheiten oder Allergien leiden oder gelitten haben. 

- andere Arzneimittel einnehmen, auch wenn diese rezeptfrei sind. 

- schwanger sind, glauben, dass Sie schwanger sind, beabsichtigen, schwanger zu werden 

  oder stillen. 

Bei der Anwendung von Herviros - Lösung mit anderen Mitteln 

Bitte informieren Sie Ihren/Ihre Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin, wenn Sie andere 

Arzneimittel einnehmen oder anwenden bzw. vor kurzem eingenommen oder angewendet 

haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. 

Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. 

Schwangerschaft und Stillzeit 

Fragen Sie vor der Einnahme oder Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren/Ihre 

Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin um Rat. 

Herviros - Lösung darf in den ersten drei Monaten einer Schwangerschaft nicht 

verwendet werden. In der späteren Schwangerschaft sollte Herviros - Lösung nur nach 

Rücksprache mit dem/der Arzt/Ärztin angewendet werden. Bei einer langfristigen und 

großflächigen Anwendung von Herviros – Lösung sollte abgestillt werden. 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen 

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. 

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Herviros – 

Lösung 

Glycerol ist schädlich bei der Anwendung in hohen Dosen. Bei Anwendung von Glycerol in 

hohen Dosen können Kopfschmerzen, Magenbeschwerden (Magenverstimmung) und 

Durchfall auftreten. 

3.  WIE IST HERVIROS - LÖSUNG ANZUWENDEN? 

Wenden Sie Herviros - Lösung immer genau nach der Anweisung des/der Arztes/Ärztin an. 

Bitte fragen Sie bei Ihrem/Ihrer Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin nach, wenn Sie 

sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt/der Ärztin nicht anders verordnet, halten Sie 

bitte die angegebene Dosierung genau ein. 

Soweit nicht anders verordnet, werden die erkrankten Mundschleimhautpartien mit einem 

in Herviros - Lösung getränkten Wattebausch bzw. Wattestäbchen in Abständen von 2 - 3 

Stunden betupft (Wattestäbchen nur einmal verwenden!). 

Die Anwendung von Herviros - Lösung sollte so früh wie möglich bei Beginn der 

Krankheitserscheinungen einsetzen. Dadurch wird die Abheilung beschleunigt und die 

subjektiven Beschwerden werden auf ein Minimum beschränkt. 

Wenn Sie größere Mengen von Herviros-Lösung angewendet oder eingenommen 

haben: 

Überdosierungs- und Vergiftungserscheinungen durch Herviros - Lösung sind bisher nicht 

bekannt geworden. Bei Überdosierungen, z. B. bei versehentlichem Austrinken der Lösung 

durch Kinder, ist als kritischer Inhaltsstoff Tetracainhydrochlorid anzusehen. In einem 

solchen Fall wenden Sie sich umgehend an einen/eine Arzt/Ärztin. 

Bitte sprechen Sie mit Ihrem/Ihrer Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin, wenn Sie den 

Eindruck haben, dass die Wirkung von Herviros - Lösung zu stark oder zu schwach ist. 

4.  WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? 

Wie alle Arzneimittel kann Herviros-Lösung Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei 

jedem auftreten müssen. 

Informieren Sie bitte Ihren Arzt/Ihre Ärztin oder Apotheker/Apothekerin, wenn eine der 

aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen 

bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. 

In Einzelfällen sind Überempfindlichkeitsreaktionen beschrieben worden, die auch 

schwerer ausgeprägt sein können (Atemnot). 

Bitte sprechen Sie mit Ihrem/Ihrer Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin, wenn Sie über 

diese Nebenwirkungen beunruhigt sind oder bei Ihnen andere Beschwerden auftreten. 

5.  WIE IST HERVIROS - LÖSUNG AUFZUBEWAHREN? 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. 

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Flaschen-Etikett und der Faltschachtel 

angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den 

letzten Tag des Monats. 

Die Flasche im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. 

 Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie 

Ihren Apotheker/Ihre Apothekerin wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht 

mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen. 

6.  WEITERE ANGABEN 

Was Herviros - Lösung enthält: 

Wirkstoffe: Tetracainhydrochlorid, Aminoquinuriddihydrochlorid 

100 g Lösung enthalten: 1,0 g Tetracainhydrochlorid und 

 0,5 g Aminoquinuriddihydrochlorid 

Sonstige Bestandteile: Glycerol 85% 

Wie Herviros - Lösung aussieht und Inhalt der Packung: 

Herviros - Lösung ist eine hellgelbe bis grünliche Flüssigkeit. 

Packungsgrößen: Glasflasche mit 10 ml Inhalt 

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller 

Almirall Hermal GmbH21465 Reinbek, Deutschland 

Repräsentanz 

AlmirallWien, Tel.: 01/595 39 60 

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte 

mit dem örtlichen Vertreter des Pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung. 

Z-Nr.: 15.833 

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Jänner 2008.