Hepatyrix Injektionssuspension

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Hepatyrix Injektionssuspension
  • Einheiten im Paket:
  • 1 Fertigspritze ohne Nadel, Laufzeit: 36 Monate,10 Fertigspritzen ohne Nadeln, Laufzeit: 36 Monate,20 Fertigspritzen ohne Nadeln
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Hepatyrix Injektionssuspension
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Typhus-Hepatitis A
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 2-00290
  • Berechtigungsdatum:
  • 13-06-2003
  • Letzte Änderung:
  • 10-08-2017

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Hepatyrix Injektionssuspension

Kombinierter Hepatitis A (inaktiviert) und Typhus-Vi- Polysaccharid Impfstoff (adsorbiert)

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals

lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an

Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen

Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht:

Was ist Hepatyrix und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Hepatyrix beachten?

Wie ist Hepatyrix anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Hepatyrix aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Hepatyrix und wofür wird es angewendet?

Hepatyrix ist ein Impfstoff, der vor Infektionen mit Hepatitis-A-Virus und Typhus schützt.

Hepatitis A ist eine Infektionskrankheit der Leber, die durch einen Virus verursacht wird.

Typhus ist eine Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Salmonella typhi hervorgerufen

wird.

Dieser Impfstoff darf nur an Erwachsene und Jugendliche mit einem Mindestalter von 15

Jahren verabreicht werden.

Wie wirkt Hepatyrix?

Hepatyrix enthält das inaktive Hepatitis-A-Virus und einen sehr geringen Anteil des

Bakteriums, das den Typhus hervorruft.

Das Hepatitis-A-Virus ist abgetötet, daher kann dieser Impfstoff keine Infektion mit

Hepatitis A hervorrufen,

In diesem Impfstoff sind keine lebenden Bakterien enthalten. Daher kann keine Typhus-

Erkrankung hervorgerufen werden,

Wenn Ihnen dieser Impfstoff verabreicht wird, veranlasst dieser das körpereigene

Immunsystem dazu, einen zukünftigen Schutz gegen diese Viren aufzubauen,

Wie bei allen anderen Impfstoffen auch kann bei Hepatyrix nicht garantiert werden, dass

ein vollumfänglicher Schutz vor Hepatitis A und Typhus gegeben ist,

Hepatyrix bietet Ihnen keinen Schutz, wenn Sie bereits an Hepatitis A oder Typhus

erkrankt sind,

Hepatyrix bietet nur einen Schutz gegen Erkrankungen, die durch das Hepatitis-A-Virus

oder das Bakterium Salmonella typhi hervorgerufen werden.

Sowohl Hepatitis A als auch Typhus werden durch Essen oder Trinken von verschmutzten

Lebensmitteln bzw. Wasser aufgenommen und übertragen. Die Viren sind im Stuhl der

infizierten Personen enthalten, selbst wenn bei diesen Personen keine Anzeichen einer

Infektion vorliegen. Die Erkrankungen können in allen Ländern auftreten. Das höchste Risiko

besteht jedoch in Gebieten und Ländern mit schlechter Hygiene und schlechter

Lebensmittel- und Wasserqualität.

Die Hauptsymptome einer Hepatitis-A-Infektion umfassen Kopfschmerz, Fieber,

Krankheitsgefühl und eine Gelbfärbung von Haut und Augen (Gelbsucht). Die meisten

Patienten zeigen normalerweise eine Besserung innerhalb weniger Wochen, eine

vollständige Genesung kann jedoch auch mehrere Monate dauern. In seltenen Fällen kann

eine Hepatitis-A-Infektion auch eine schwere Leberschädigung verursachen, und in sehr

seltenen Fällen auch zum Tode führen.

Die Hauptsymptome von Typhus umfassen Kopfschmerz, Magenschmerzen, Verstopfung

oder Durchfall, Fieber und bei einigen Personen auch Hautausschlag. Die meisten Patienten

zeigen normalerweise nach vier Wochen eine Besserung, es kann jedoch auch ein Rückfall

eintreten. Wenn Typhus nicht richtig behandelt wird, kann dieser zum Tode führen.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Hepatyrix beachten?

Hepatyrix darf nicht verabreicht werden,

wenn Sie allergisch gegen

Hepatyrix oder einen der sonstigen Bestandteile von diesem Impfstoff

sind (siehe Abschnitt 6),

Neomycin, ein Antibiotikum, das zur Behandlung von Infektionen der

Haut verwendet wird,

wenn Sie allergisch auf eine frühere Impfung gegen Hepatitis A oder Typhus reagiert

haben.

wenn ´Sie erhöhte Temperatur (Fieber) haben.

Hepatyrix darf nicht verabreicht werden, wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie

zutrifft. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Sprechen Sie vor der Verabreichung von Hepatyrix mit Ihrem Arzt oder Apotheker,

wenn Sie ein schwaches Immunsystem haben (z.B. aufgrund einer HIV-Infektion oder

aufgrund von Medikamenten zur Unterdrückung des Immunsystems). Dies könnte dazu

führen, dass bei Ihnen mit Hepatyrix kein vollständiger Schutz aufgebaut wird.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft, dann

sprechen Sie bitte vor der Verabreichung von Hepatyrix mit Ihrem Arzt.

Nach oder sogar vor einer Nadelinjektion kann es (meist bei Jugendlichen) zu einer

Ohnmacht kommen. Informieren Sie daher den Arzt oder das medizinische Fachpersonal,

wenn Sie / Ihr Kind bei einer früheren Injektion schon einmal ohnmächtig geworden sind / ist.

Anwendung von Hepatyrix mit anderen Arzneimitteln oder Impfstoffen

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder

anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen oder angewendet haben oder

beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen oder anzuwenden.

Hepatyrix kann gleichzeitig mit anderen gewöhnlichen Impfstoffen verabreicht werden. Ihr

Arzt wird beachten, dass die Impfungen an verschiedene Stellen Ihres Körpers verabreicht

werden. Hepatyrix darf nicht mit anderen Impfstoffen in einer Spritze gemischt werden.

Sprechen Sie insbesondere mit Ihrem Arzt,

wenn Ihnen ein „Gelbfieberimpfstoff“ verabreicht werden soll,

wenn Sie eine Injektion mit Immunoglobulinen (Antikörper von Blutspendern) benötigen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten schwanger zu sein oder

beabsichtigen schwanger zu werden, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat bevor

Ihnen dieser Impfstoff verabreicht wird.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Hepatyrix kann Ihre Fahrtüchtigkeit und Ihre Fähigkeit zur Bedienung von Maschinen

beeinflussen.

Sie dürfen sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen bzw. Werkzeuge oder Maschinen

bedienen, wenn Sie sich nicht wohl fühlen.

3.

Wie ist Hepatyrix anzuwenden?

Wie wird der Impfstoff verabreicht

Hepatyrix wird wie folgt verabreicht:

als eine Injektion in den Oberarmmuskel.

mindestens zwei Wochen vor der Abreise, um so dem Immunsystem ausreichend Zeit

zur Reaktion und zum Aufbau eines Schutzes vor einer Infektion zu gewähren.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine Blutungsstörung haben oder an übermäßigen

Blutungen leiden. In diesem Fall kann Hepatyrix auch ausnahmsweise tief in die Haut

verabreicht werden. Da bei der Impfung eine Blutung auftreten kann, muss die Impfstelle für

mindestens zwei Minuten nach der Injektion stark abgedrückt werden. Wenn Hepatyrix tief in

die Haut injiziert wird, kann der Schutz geringer ausfallen.

Wie viel wird verabreicht

Hepatyrix wird Ihnen als einmalige Dosis von 1 ml verabreicht,

Wenn Sie nicht bereits zuvor einen Hepatitis-A-Impfstoff erhalten haben, schützt Sie eine

Dosis Hepatyrix für mindestens 1 Jahr vor einer Hepatitis-A-Infektion,

Ihnen kann zu jedem Zeitpunkt innerhalb von 6 bis 12 Monaten nach der Einzeldosis

Hepatyrix eine weitere Injektion - eine Auffrischimpfung - mit einem inaktivierten

Hepatitis-A-Impfstoff verabreicht werden. Diese zusätzliche Injektion dient dazu, Ihnen

einen langfristigen Schutz (bis zu 10 Jahre) vor dem Hepatitis-A-Virus zu gewährleisten,

Wenn Ihnen bereits ein Hepatitis-A-Impfstoff verabreicht wurde, kann Ihnen Hepatyrix als

Auffrischimpfung gegen Hepatitis A verabreicht werden. Dies schützt Sie dann auch vor

Typhus. Die Einzeldosis von 1 ml kann Ihnen zwischen 6 und 12 Monaten nach der

ersten Dosis des Hepatitis-A-Impfstoffs verabreicht werden,

Eine Dosis Hepatyrix sollte Sie für mindestens 3 Jahre vor Typhus schützen. Wenn Sie

nach 3 Jahren weiterhin dem Risiko einer Typhuserkrankung ausgesetzt sind, sollten Sie

Ihren Arzt kontaktieren, um einen aufbereiteten Typhusimpfstoff zu erhalten.

Jede Verabreichung soll mittels beigefügter Selbstklebeetikette in der Krankengeschichte

oder im Impfpass dokumentiert werden.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Die folgenden Nebenwirkungen können mit diesem Impfstoff auftreten:

Allergische Reaktionen (bei bis zu 1 von 10.000 Impfstoffdosen)

Sollte bei Ihnen eine allergische Reaktion auftreten, benachrichtigen Sie sofort Ihren Arzt.

Diese äußert sich unter Anderem durch

Schwellung des Gesichtes

niedriger Blutdruck

Atemschwierigkeiten

blaue Verfärbung der Haut

Bewusstlosigkeit

Diese Zeichen treten meistens kurzfristig nach der Injektion auf. Sollten Sie zu diesem

Zeitpunkt nicht mehr in der Ordination oder Klink sein, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Weitere Nebenwirkungen:

Sehr häufig (bei mehr als 1 von 10 Impfstoffdosen)

Schmerzen und Rötung an der Injektionsstelle

Häufig (bei bis zu 1 von 10 Impfstoffdosen)

Schwellung an der Injektionsstelle

allgemeines Unwohlsein

Kopfschmerzen

allgemeine Schmerzen

erhöhte Temperatur (Fieber)

Krankheitsgefühl

Juckreiz

Sehr Selten (Nebenwirkungen, die bei bis zu 1 von 10.000 Impfstoffdosen auftreten können)

Ohnmacht

Hautausschlag

Krämpfe

Gelenk- oder Muskelschmerzen

Nervenprobleme. Dabei können sich folgende Symptome zeigen: Kribbeln,

Empfindungsverlust oder -taubheit, Probleme beim Bewegen von Armen oder

Beinen, und Schwierigkeiten beim Gehen.

Bei anderen Hepatitis-A-Impfstoffen wurden weitere Nebenwirkungen beobachtet. Es besteht

daher die Möglichkeit, dass diese Nebenwirkungen auch bei Hepatyrix auftreten können. Zu

diesen Nebenwirkungen gehören:

Erbrechen und Appetitlosigkeit

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen.

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN, ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Hepatyrix aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf,

Im Kühlschrank lagern (2°C - 8°C),

Nicht einfrieren,

Vor Licht schützen,

Sie dürfen diesen Impfstoff nach dem auf dem Etikett nach „Verw. bis:“ angegebenen

Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten

Tag des angegebenen Monats,

Im Umkarton mit dieser Gebrauchsinformation aufbewahren,

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden.

Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Hepatyrix enthält

Die Wirkstoffe sind

25 Mikrogramm Vi-Polysaccharid des Typhuserregers Salmonella typhi (für Typhus

verantwortliches Bakterium).

1440 ELISA-Einheiten Hepatitis-A-Viren

Die sonstigen Bestandteile sind Natriumchlorid und Wasser für Injektionszwecke.

Wie Hepatyrix aussieht und Inhalt der Packung:

Hepatyrix ist eine milchige weiße Suspension.

Die Injektionssuspension ist in Einzeldosien (1,0 ml) in Fertigspritzen erhältlich.

Hepatyrix ist in Packungsgrößen zu 1 und 10 Fertigspritzen (mit Nadeln) oder

Packungsgrößen zu 1, 10, 20 und 50 Fertigspritzen (ohne Nadeln) verfügbar.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen auf den Markt gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer:

GlaxoSmithKline Pharma GmbH, Wien

Hersteller:

GlaxoSmithKline Biologicals S.A., 1330 Rixensart, Belgien

Zulassungsnummer: 2-00290

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Jänner 2015.

Die folgenden Informationen sind nur für Ärzte bzw. medizinisches Fachpersonal

bestimmt:

Der Impfstoff liegt in der Regel als trüb-weiß gefärbte Suspension vor, die während der

Lagerung ein Sediment bilden kann. Vor Gebrauch ist der Impfstoff gut zu schütteln, bis eine

homogene Suspension entsteht.

Der Impfstoff sollte vor der Verabreichung per Augenschein auf etwaige Fremdpartikel

und/oder Abweichungen im Aussehen untersucht werden.

Nicht verwendetes Arzneimittel oder Abfallmaterial ist entsprechend den nationalen

Anforderungen zu entsorgen.

27-11-2018

Achdut Recalls Multiple Brands of "Tahini" Because It May Be Contaminated with Salmonella

Achdut Recalls Multiple Brands of "Tahini" Because It May Be Contaminated with Salmonella

Achdut LTD. of Ariel, Israel, is recalling its Tahini products of all packages and sizes produced on the following dates: April 7th to May 21st 2018, because it may be contaminated with Salmonella, an organism which can cause serious and sometimes fatal infections in young children, frail or elderly people, and others with weakened immune systems.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-10-2018

Hy-Vee Voluntarily Recalls Several Meat and Potato Products

Hy-Vee Voluntarily Recalls Several Meat and Potato Products

Hy-Vee, Inc., based in West Des Moines, Iowa, is voluntarily recalling six of its meat and potato products across its eight-state region due to possible contamination with Salmonella and Listeria monocytogenes. The potential for contamination was discovered after Hy-Vee’s supplier, McCain Foods, announced it was recalling its caramelized mushrooms and fire-roasted tomatoes, which are ingredients that are used in six Hy-Vee products. To date, no illnesses have been reported in connection with these prod...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-10-2018

Bazzini LLC Recalls Certain Pistachio Products Because of Possible Health Risk

Bazzini LLC Recalls Certain Pistachio Products Because of Possible Health Risk

BazziniI LLC of Allentown, PA out of an abundance of caution, is recalling 4,000 pounds of Roasted and Salted Colossal Natural, Super Colossal Natural and Rams Head Natural in Shell Pistachios received from one of its suppliers because it has the potential to be contaminated with Salmonella. NO OTHER BAZZINI PISTACHIOS OR BAZZINI PRODUCTS ARE IMPACTED OR PART OF THIS RECALL. The recall is being initiated voluntarily and no illnesses have been reported to date.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-9-2018

Bravo Packing, Inc. Recalls Performance Dog Raw Pet Food Because of Possible Salmonella Health Risk to Humans and Animals

Bravo Packing, Inc. Recalls Performance Dog Raw Pet Food Because of Possible Salmonella Health Risk to Humans and Animals

Bravo Packing, Inc. of Carneys Point, NJ is recalling all Performance Dog products, a frozen raw pet food, because it has the potential to be contaminated with Salmonella. Salmonella can cause illness in animals eating the products, as well as people who handle contaminated pet products, especially if they have not thoroughly washed their hands after having contact with the products, infected animals or any surfaces exposed to these products.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

16-8-2018

Zakah Life Recalls Kratom Because Of Possible Health Risk

Zakah Life Recalls Kratom Because Of Possible Health Risk

Zakah Life, LLC of Ankeny, Iowa, is recalling the following Kratom products (Super Green Maeng Da Premium Kratom powder, Powerful Red Vein Bali Premium Kratom powder, Super Green Maeng Da Premium Kratom capsules, and Powerful Red Vein Bali Premium Kratom capsules) with expiration dates prior to 01/01/2023 because they have the potential of being contaminated with Salmonella, an organism which can cause serious and sometimes fatal infections in young children, frail or elderly people, and others with weak...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-8-2018

World Organix, LLC Issues Voluntary Nationwide Recall of Blissful Remedies Red Maeng Da 100% Mitragyna Speciosa, Blissful Remedies Red Maeng Da Liquid Kratom Mitragyna Speciosa, Blissful Remedies 4 Hour Chill Slow Motion Blend, Due to High Microbial Loads

World Organix, LLC Issues Voluntary Nationwide Recall of Blissful Remedies Red Maeng Da 100% Mitragyna Speciosa, Blissful Remedies Red Maeng Da Liquid Kratom Mitragyna Speciosa, Blissful Remedies 4 Hour Chill Slow Motion Blend, Due to High Microbial Loads

World Organix LLC, is voluntarily recalling lot: 112710 of Blissful Remedies Red Maeng Da 100% Mitragyna Speciosa capsules, Blissful Remedies Red Maeng Da Liquid Kratom Mitragyna Speciosa, Blissful Remedies 4 Hour Chill Slow Motion Blend to the consumer level. These products have been tested by the U.S. Food and Drug Administration (“FDA”) and found to be contaminated with High Microbial Loads. Additionally, this serves as a update to a previous press release posted on June 30th 2018, concerning Blissful...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

25-7-2018

AMPI Recalls Limited Amount of Dry Whey Powder Because of Possible Health Risk

AMPI Recalls Limited Amount of Dry Whey Powder Because of Possible Health Risk

Associated Milk Producers Inc. (AMPI) of New Ulm, Minn., is recalling dry whey powder packaged in 50-pound and 25-kg bags that were produced at the cooperative’s Blair, Wis., dry whey plant from May 1-5, 2018; May 24-29, 2018; June 2-5, 2018; and June 7-14, 2018 due to the potential to be contaminated with Salmonella. This is a precautionary recall. All products shipped to the marketplace tested negative for Salmonella.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

24-7-2018

Pepperidge Farm® Announces Voluntary Recall of Four Varieties of Goldfish® Crackers

Pepperidge Farm® Announces Voluntary Recall of Four Varieties of Goldfish® Crackers

Pepperidge Farm has been notified by one of its ingredient suppliers that whey powder in a seasoning that is applied to four varieties of crackers has been the subject of a recall by the whey powder manufacturer due to the potential presence of Salmonella. Pepperidge Farm initiated an investigation and, out of an abundance of caution, is voluntarily recalling four varieties of Goldfish crackers. The products were distributed throughout the United States. No illnesses have been reported. ...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

24-7-2018

Statement from FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D. on voluntary recalls of Ritz, Goldfish and other products issued out of an abundance of caution

Statement from FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D. on voluntary recalls of Ritz, Goldfish and other products issued out of an abundance of caution

The U.S. Food and Drug Administration is working with Mondelēz International, Inc., Pepperidge Farm Inc. and Flowers Foods, Inc. to initiate voluntarily recalls of certain products due to a potential risk that one of the ingredients may have been contaminated with Salmonella.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

23-7-2018

Mondelēz Global LLC Conducts Voluntary Recall of Certain Ritz Cracker Sandwiches and Ritz Bits Product in the U.S., including Puerto Rico & U.S. Virgin Islands Due to Possible Health Risk

Mondelēz Global LLC Conducts Voluntary Recall of Certain Ritz Cracker Sandwiches and Ritz Bits Product in the U.S., including Puerto Rico & U.S. Virgin Islands Due to Possible Health Risk

Mondelēz Global LLC announced today a voluntary recall in the United States, including Puerto Rico & the U.S. Virgin Islands, of certain Ritz Cracker Sandwiches and Ritz Bits product. These products contain whey powder as an ingredient, which the whey powder supplier has recalled due to the potential presence of Salmonella.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

2-7-2018

Blissful Remedies Issues Voluntary Nationwide Recall of Certain Kratom Powder Capsule

Blissful Remedies Issues Voluntary Nationwide Recall of Certain Kratom Powder Capsule

Blissful Remedies., is voluntarily recalling only Lot No.: 112710 with expiration 03/2019 found embedded on the top of package of kratom ( mitragyn a speciosa) powder products, it manufactured, processed, packed, and/or held, between “March 1, 2018” to “April 30, 2018” to the consumer level. The products have been found by the U.S. Food and Drug Administration (“FDA”) via sample testing to have salmonella contamination. Blissful Remedies has not received reports of adverse events related to this recall. ...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

22-6-2018

Kratom (mitragyna speciosa) Powder Products by Gaia Ethnobotanical: Recall - Due to Potential Salmonella Contamination

Kratom (mitragyna speciosa) Powder Products by Gaia Ethnobotanical: Recall - Due to Potential Salmonella Contamination

The products have been found by the FDA via sample testing and finding to have salmonella contamination. In lieu of such FDA findings the company has implemented standard operating procedures and sterilization processes in accordance to FDA guidelines

FDA - U.S. Food and Drug Administration

21-6-2018

Gaia Ethnobotanical, LLC., Voluntarily Recalls Kratom Products Due to Potential Salmonella Contamination

Gaia Ethnobotanical, LLC., Voluntarily Recalls Kratom Products Due to Potential Salmonella Contamination

Gaia Ethnobotanical, LLC., is voluntarily recalling all kratom (mitragyna speciosa) powder products, with Lot No.: 0102031800 it manufactured, processed, packed, and/or held, between March 18, 2018 to March 30, 2018 to the consumer level. The products have been found by the U.S. Food and Drug Administration (“FDA”) via sample testing and finding to have salmonella contamination. In lieu of such FDA findings the company has implemented standard operating procedures and sterilization processes in accordanc...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

15-6-2018

Kellogg Company Voluntarily Recalls Honey Smacks Cereal Due to Possible Health Risk

Kellogg Company Voluntarily Recalls Honey Smacks Cereal Due to Possible Health Risk

Kellogg Company today announced it is voluntarily recalling 15.3 oz. and 23 oz. packages of Kellogg’s® Honey Smacks® cereal (with code dates listed below) because these products have the potential presence of Salmonella. No other Kellogg products are impacted by this recall.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

9-6-2018

Caito Foods, LLC Voluntarily Recalls Fresh Cut Melon Products Because of Possible Health Risk

Caito Foods, LLC Voluntarily Recalls Fresh Cut Melon Products Because of Possible Health Risk

Caito Foods is voluntarily recalling fresh cut watermelon, honeydew melon, cantaloupe and fresh-cut mixed fruit containing one of these melons, produced at the Caito Foods facility in Indianapolis, because these products have the potential to be contaminated with Salmonella.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

29-5-2018

Pious Lion Voluntary Recall Due to Possible Health Risk

Pious Lion Voluntary Recall Due to Possible Health Risk

Pious Lion located in Asheville, NC is voluntarily recalling two of their Kratom products: Pious Lion Pure Premium Potent Limited Release Pink Bali, 1 oz and Pious Lion Pure Premium Potent White Maeng DA, Bright Uplifting Energy, 4 oz due to the presence of Salmonella . Salmonella is an organism which can cause serious and sometimes fatal infections in young children, frail or elderly people, and others with weakened immune systems. Healthy persons infected with Salmonella often experience fever, diarrhe...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-4-2018

Certain Kratom-Containing Powder Products by Viable Solutions: Recall -Possible Salmonella Contamination

Certain Kratom-Containing Powder Products by Viable Solutions: Recall -Possible Salmonella Contamination

Viable Solutions of Nampa, ID has initiated a recall of certain Kratom-containing powder products, because it has the potential to be contaminated with Salmonella, an organism which can cause serious and sometimes fatal infections in young children, frail or elderly people, and others with weakened immune systems. Healthy persons infected with Salmonella often experience fever, diarrhea (which may be bloody), nausea, vomiting and abdominal pain. In rare circumstances, infection with Salmonella can result...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.