Advertisement

Helopyrin

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Helopyrin - Dragees
  • Einheiten im Paket:
  • 20 Stück, Laufzeit: 36 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge
Advertisement

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Helopyrin - Dragees
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Ethenzamid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 13251
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage


Gebrauchsinformation: Information für den Anwender 

Helopyrin - Dragees 

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der 

Einnahme von Helopyrin-Dragees beginnen. 

- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals 

lesen.  

- Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. 

- Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an 

Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen 

Beschwerden haben wie Sie. 

- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigen oder Sie 

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, 

informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. 

Diese Packungsbeilage beinhaltet: 

1.  Was sind Helopyrin-Dragees und wofür werden Sie angewendet? 

2.  Was müssen Sie vor der Einnahem von Helopyrin-Dragees beachten? 

3.  Wie sind Helopyrin-Dragees einzunehmen? 

4.  Welche Nebenwirkungen sind möglich? 

5.  Wie sind Helopyrin-Dragees aufzubewahren? 

6.  Weitere Informationen 

1. Was ist Helopyrin und wozu wird es angewendet? 

Helopyrin - Dragees sind Kombinationspräparat zur symptomatischen Behandlung von 

grippalen Infekten. 

Ascorbinsäure (Vitamin C) aktiviert die natürliche Abwehrbereitschaft des Körpers und 

hebt dadurch die Widerstandsfähigkeit gegen neue Infektionen. Flavonoide und 

Rutinosid erhöhen und ergänzen die Vitamin C - Wirkung. 

Ethenzamid  senkt das Fieber und wirkt schmerzstillend gegen auftretende Kopf- und 

Gliederschmerzen.  

Anschwellungen im Hals oder in der Nase werden durch Ephedrin gemildert. 

2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Helopyrin beachten? 

Bitte berichten Sie Ihrem Arzt vor Beginn der Einnahme: 

Wenn Sie in Ihrer Vergangenheit an einer Herzerkrankung, unregelmäßigem 

Herzrhythmus oder an einem Engegefühl in der Herzgegend (Angina pectoris) gelitten 

haben. 

Helopyrin darf nicht eingenommen werden, 

Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile, Herzrhythmusstörungen, Herz- und 

Gefäßerkrankungen, Schilddrüsenüberfunktion, Bluthochdruck,Engwinkelglaukom, 

Phäochromozytom, Prostataadenom mit Restharnbildung, während und bis zu 10 

Tagen nach Anwendung von MAO-Hemmern, schwere Leberfunktionsstörung. Kinder 

und Jugendliche unter 18 Jahren. 

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Helopyrin ist erforderlich, 

Vorsicht ist auch geboten bei bekannten Unverträglichkeitserscheinungen auf 

Schmerzmittel. 

Helopyrin - Dragees/GI                                                                               

Vorsicht bei gleichzeitiger Digitalis-Therapie oder vor Narkosen mit Halothan oder 

ähnlichen Narkosemitteln. 

Bei Einnahme von Helopyrin mit anderen Arzneimitteln 

Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Medikamente (z.B. bestimmte 

Psychopharmaka, MAO-Hemmer, Theophyllin oder ähnliche Stoffe, trizyklische 

Antidepressiva, Methydopa, Reserpin, Halothan oder ähnliche Narkosemittel oder 

Digitalispräparate) einnehmen müssen, ob sich diese mit Helopyrin vertragen. 

Schwangerschaft und Stillzeit 

Helopyrin-Dragees dürfen während der Schwangerschaft und Stillperiode nicht 

angewendet werden. 

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen 

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit 

beeinträchtigen. Das gilt verstärkt bei Behandlungsbeginn und bei gleichzeitiger 

Einnahme von Alkohol. 

3. Wie ist Helopyrin einzunehmen? 

Falls nicht anders verordnet, Dosierung genau einhalten. 

Dragees mit reichlich Flüssigkeit einnehmen. 

Anfangsdosis für Erwachsene:  

Bei Auftreten von ersten Anzeichen grippaler Infekte (Kopfdruck, Abgeschlagen heit, 

Hals- und Gliederschmerzen): 

1-2 Dragees sofort und 1 Dragee nach etwa 6-8 Stunden.  

Bei stärkeren Beschwerden und Fieber kann die Dosierung auf täglich 

3 x 2 Dragees erhöht werden. 

Die letzte Einnahme soll möglichst 2 Stunden vor dem Einschlafen erfolgen.  

Beim Abklingen der Beschwerden wird die Dosis verringert. 

Helopyrin-Dragees dürfen Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht verabreicht 

werden. 

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? 

In der empfohlenen Dosierung sind Nebenwirkungen selten. 

Selten:  Auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch von Helopyrin-Dragees kann es 

durch den Gehalt an Ephedrin zu Herzklopfen, Herzrhythmusstörungen, Beschwerden 

beim Harnlassen, zentraler Erregung und Muskelzittern kommen. 

In seltenen Fällen sind bei einer Überempfindlichkeit gegen Ethenzamid 

Hauterscheinungen, MagenDarm Beschwerden, Kopfschmerzen, Schwindel, rascher 

Herzschlag, Unruhe oder Veränderungen des Blutbildes möglich

Obwohl nicht genau bekannt ist, wie häufig diese Nebenwirkung auftritt, können bei 

einigen Personen gelegentlich Schmerzen in der Brust (aufgrund von 

Herzerkrankungen wie Angina pectoris) auftreten. Bitte berichten Sie Ihrem Arzt / ihrer 

Hebamme, wenn derartige Symptome während der Anwendung bei Ihnen auftreten. 

Setzen Sie jedoch das Medikament nicht ab, außer wenn Sie dazu aufgefordert 

werden. 

5. Wie ist Helopyrin aufzubewahren? 

Helopyrin - Dragees/GI                                                                               

Nicht über 25 °C lagern. 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. 

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum 

nicht mehr anwenden. 

6. Weitere Informationen 

Was Helopyrin enthält 

- Die Wirkstoffe sind: 1 Dragee enthält: 150 mg Ethenzamid, 120 mg Ascorbinsäure, 

15 mg Rutosid, 20 mg   Flavonoidgemisch aus Citrusfrüchten, 5 mg 

Ephedrinhydrochlorid 

- Die sonstige Bestandteile sind:  

Mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat, Methylhydroxy-propylcellulose, 

Stearylalkohol, Stärkehydrolysat, Saccharose, Macrogol, Talcum, arabisches Gummi (E 

414). Farbstoffe: E 171, E 172, E 104, E 132 

Wie Helopyrin aussieht und Inhalt der Packung 

20 Stück Dragees (Überzogene Tablette) 

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:  

Rösch & Handel, 1140 Wien 

Z.Nr.: 13.251 

Die Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im November 2009 

Advertisement