Grains de Vals N

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Grains de Vals N tabletten
  • Darreichungsform:
  • tabletten
  • Zusammensetzung:
  • sennae folii-Extrakt trocken standardisierte 80.65-89.29 mg Endwerte. sennosidum B 12,5 mg, DER: 7-10:1, solvant d'extraction ethanolum 70% V/V, excipiens pro compresso.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Pflanzliches für Menschengebrauch

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Grains de Vals N tabletten
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Phytoarzneimittel
  • Therapiebereich:
  • Bei gelegentlicher verstopfung

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 55491
  • Berechtigungsdatum:
  • 20-06-2001
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Grains de Vals N

F. Uhlmann-Eyraud SA

Pflanzliches Arzneimittel

Was ist Grains de Vals N und wann wird es angewendet?

Grains de Vals N hat bei Verstopfung eine abführende Wirkung. Es besteht aus einem Senna-

Extrakt, der die Stuhlentleerung beschleunigt. Grains de Vals N wird bei gelegentlicher Verstopfung

angewendet; diese kann zum Beispiel durch eine Änderung der Essgewohnheiten hervorgerufen

werden, was besonders während Reisen vorkommt.

Was sollte dazu beachtet werden?

Halten Sie sich an einfache Ernährungs- und Hygienemassnahmen: konsumieren Sie Nahrungsmittel,

die reich an pflanzlichen Fasern sind (Gemüse, Früchte und Getreideprodukte) und vermeiden Sie

durch körperliche Betätigung eine zu unbewegliche Lebensweise. Nehmen Sie genügend Flüssigkeit

ein.

Wann darf Grains de Vals N nicht oder nur mit Vorsicht eingenommen werden?

Sie dürfen dieses Medikament nicht einnehmen, falls Sie chronischen Darmentzündungen (Colitis

ulcerosa, Morbus Crohn), an chronischer Verstopfung, Magen-Darm-Geschwüren, plötzlichen

Bauchschmerzen, Blut im Stuhl oder an anderen bestimmten Darmerkrankungen leiden, Zustand

schwere Dehydratation und bei Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe (siehe «Was ist in

Grains de Vals N enthalten?»).

Nicht an Kinder unter 12 Jahren verabreichen, ausser nach Rücksprache mit einem Arzt bzw. einer

Ärztin.

Grains de Vals N darf nur gelegentlich und nicht länger als 8-10 Tagen eingenommen werden.

Langzeitbehandlungen gehören unter ärztliche Kontrolle. Bei chronischem Gebrauch/Missbrauch

oder Anwendung höherer als der empfohlenen Dosen können Durchfälle mit Wasserverlust und

Störungen des Salzhaushaltes (insbesondere Kaliumverlust) auftreten. Deshalb ist besondere

Vorsicht geboten bei Patienten die gleichzeitig bestimmte wassertreibende Medikamente (Diuretika),

Arzneimittel mit Süssholzwurzel, Kortikosteroide, gewisse Antihistaminika (wie Terfenadin,)

Arzneimittel bei Herzmuskelschwäche (Herzglycoside wie Digoxin) sowie bestimmte Arzneimittel

bei Herzrhythmusstörungen (Antiarrhythmika) einnehmen.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie

·an anderen Krankheiten leiden,

·Allergien haben oder

·andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen.

Darf Grains de Vals N während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Während Schwangerschaft und Stillzeit darf Grains de Vals N nur nach Rücksprache mit dem Arzt

oder der Ärztin eingenommen werden.

Wie verwenden Sie Grains de Vals N?

Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren: Während des Abendessens 1–2 Tabletten schlucken, ohne

sie zu kauen. Die Stuhlentleerung erfolgt am nächsten Tag, ungefähr 8 Stunden nach der Einnahme

des Arzneimittels. Die Behandlung sollte 8-10 Tagen nicht überschreiten.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Grains de Vals N haben?

In seltenen Fällen kann das Produkt Überempfindlichkeitsreaktionen mit Nesselausschlag oder

Hautausschlägen, Blähungen, oder Bauchkrämpfe verursachen. Für den Fall einer Überdosierung,

die Elektrolytdepletion kann Herzstörungen und muskuläre Asthenie führen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Nach Einnahme von Grains de Vals N kann eine Rotfärbung des Urins beobachtet werden.

Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bei Raumtemperatur (15-25 °C) und vor Feuchtigkeit

geschützt aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Grains de Vals N enthalten?

1 Tablette enthält: Sennesblätter-Trockenextrakt entsprechend 12,5 mg Anthracenglycoside

berechnet als Sennosid B (DEV 7-10/1). Auszugsmittel: Ethanol 70% v/v und Hilfsstoffe zur

überzogenen Tabletten.

Zulassungsnummer

55491(Swissmedic).

Wo erhalten Sie Grains de Vals N? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Schachteln zu 20 Tabletten.

Zulassungsinhaberin

F. Uhlmann-Eyraud S.A., 1217 Meyrin/Genève.

Diese Packungsbeilage wurde im November 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.