Glandosane

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Glandosane Spray
  • Darreichungsform:
  • Spray
  • Zusammensetzung:
  • kalii chloridum 1,2 mg, natrii chloridum 844 µg, magnesium, chloridum hexahydricum 52 µg, calcium chloridum dihydricum 146 µg, dikalii phosphas anhydricus 342 µg, carmellosum natricum 10 mg, 30 mg sorbitolum, conserv.: E 200, E 211, Wasser q.s. zu der Lösung und propellentia zu aerosolum für 1 g.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Glandosane Spray
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika human
  • Therapiebereich:
  • Speichelersatz

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 38471
  • Berechtigungsdatum:
  • 18-11-1977
  • Letzte Änderung:
  • 05-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Glandosane®

HELVEPHARM

Was ist Glandosane und wann wird es angewendet?

Glandosane ist ein künstlicher Speichelersatz, der bei Mundtrockenheit jeglichen Ursprungs

angewendet wird, insbesondere auch bei Mundtrockenheit bei Bestrahlung. Glandosane ist dem

natürlichen Speichel angepasst und hat nur eine lokale Wirkung.

Wann darf Glandosane nicht angewendet werden?

Bei Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe.

Wann ist bei der Anwendung von Glandosane Vorsicht geboten?

Bei bestimmungsgemässem Gebrauch sind keine besonderen Vorsichtsmassnahmen zu befolgen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen

Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder

äusserlich anwenden!

Darf Glandosane während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Während einer bestehenden oder vor einer geplanten Schwangerschaft sowie in der Stillzeit soll

Glandosane nur nach Rücksprache mit dem Arzt bzw. der Ärztin angewendet werden.

Wie verwenden Sie Glandosane?

Zum Besprühen der Mund- und Rachenschleimhaut. Soweit vom Arzt bzw. von der Ärztin nicht

anders verordnet, bei Bedarf mit 1–2 Spraystössen Mund- und Rachenschleimhaut besprühen.

Spraydose bei Benutzung senkrecht halten!

Nicht in die Augen sprühen!

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirkt zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Glandosane haben?

Für Glandosane sind bisher sind keine Nebenwirkungen beobachtet worden.

Wenn Sie dennoch Nebenwirkungen bemerken, informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre

Ärztin oder Apothekerin.

Was ist ferner zu beachten?

Behälter steht unter Druck!

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausser Reichweite von Kindern lagern.

Nicht über 50 °C erwärmen!

Vor Sonnenbestrahlung schützen!

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese

Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Glandosane enthalten?

1 g enthält:

Wirkstoffe: Kaliumchlorid 1,2 mg, Natriumchlorid 844 µg, Magnesiumchlorid 52 µg,

Calciumchlorid 146 µg, Kaliumdiphosphat, wasserfrei 342 µg, Carboxymethylcellulose

(Natriumsalz) 10 mg, Sorbitol 30 mg.

Hilfsstoffe: Konservierungsmittel: Sorbinsäure (E 200), Natriumbenzoat (E 211), Treibgas:

Kohlendioxid, Wasser.

Zulassungsnummer

38471 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Glandosane? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken ohne ärztliche Verschreibung.

Glandosane Spraydose 50 ml.

Glandosane aromatisiert Spraydose 50 ml.

Zulassungsinhaberin

Helvepharm AG, 8500 Frauenfeld.

Diese Packungsbeilage wurde im Juli 2007 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.