Gesal Langzeit-Pilzschutz Folicur

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Gesal Langzeit-Pilzschutz Folicur
  • Darreichungsform:
  • AL Flüssigkeit zur unverdünnten Anwendung
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Gesal Langzeit-Pilzschutz Folicur
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Fungizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-7014-1
  • Letzte Änderung:
  • 14-11-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Handelsbezeichnung: Gesal Langzeit-Pilzschutz

Folicur

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 06.11.2018)

Bewilligung beendet: Ausverkaufsfrist: 26.04.2019, Aufbrauchsfrist: 26.04.2020

Produktkategorie:

Bewilligungsinhaber:

Eidg. Zulassungsnummer:

Fungizid

COMPO Jardin AG

W-7014-1

Stoff(e):

Gehalt:

Formulierungscode:

Wirkstoff: Tebuconazole

Wirkstoff: Trifloxystrobin

0.013 % 0.125 g/l

0.013 % 0.125 g/l

AL Flüssigkeit zur unverdünnten Anwendung

Anwendungen

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Bäume und Sträucher

(ausserhalb Forst)

Blattfleckenpilze

Echte Mehltaupilze der

Zierpflanzen

Rostpilze der Zierpflanzen

Anwendung:

Gebrauchsfertig.

1, 2, 3, 4

Blumenkulturen und

Grünpflanzen

Blattfleckenpilze

Echte Mehltaupilze der

Zierpflanzen

Rostpilze der Zierpflanzen

Anwendung:

Gebrauchsfertig.

1, 2, 3, 4

Z Rosen

Echter Mehltau der Rosen

Rost der Rose

Sternrusstau der Rosen

Anwendung:

Gebrauchsfertig.

1, 2, 3, 4

Auflagen und Bemerkungen:

Maximal 3 Behandlungen pro Kultur und Jahr.

Nur im Hausgarten.

Phytotoxschäden bei empfindlichen Arten oder Sorten möglich; vor allgemeiner Anwendung

Versuchspritzung durchführen.

Spe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen muss sichergestellt werden, dass bei der Anwendung

kein Sprühnebel in Oberflächengewässer gelangt.

Gefahrenkennzeichnungen:

Bewilligt für die nichtberufliche Verwendung.

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden.

P501 Inhalt/Behälter ... zuführen.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.