Gencydo 1%

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Gencydo 1% Injektionslösung, anthroposophisches Arzneimittel
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung, anthroposophisches Arzneimittel
  • Zusammensetzung:
  • limonis orange 8-12 mg, Extrakt aquosum 30 mg ex cydoniae frisches Obst 9.7 mg, um die Lösung für 1 ml.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Gencydo 1% Injektionslösung, anthroposophisches Arzneimittel
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Anthroposophika
  • Therapiebereich:
  • Bei Heuschnupfen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 18346
  • Berechtigungsdatum:
  • 17-09-1953
  • Letzte Änderung:
  • 07-09-2017

Packungsbeilage

Patienteninformation

Information für Patientinnen und Patienten

Gencydo® 1%, 3% und 5% Ampullen

Anthroposophisches Arzneimittel

Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.

Dieses Arzneimittel ist ihnen persönlich verschrieben worden und Sie sollten es nicht an andere

Personen weitergeben. Auch wenn diese die gleichen Krankheitssymptome haben wie Sie, könnte

ihnen das Arzneimittel schaden.

Bewahren Sie die Packungsbeilage auf, Sie wollen sie vielleicht später nochmals lesen.

Wann werden Gencydo Ampullen angewendet?

Gemäss der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis können Gencydo Ampullen auf

Verschreibung Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin zur Behandlung und Prophylaxe allergischer

Erkrankungen der oberen Luftwege wie z.B. Heuschnupfen angewendet werden.

Gencydo Ampullen sind ein Arzneimittel mit pflanzlichen Wirkstoffen aus Zitronensaft und

Quittenextrakt, die eine zusammenziehende Wirkung auf die betroffenen Schleimhäute ausüben. Die

Sekretion lässt nach und die Schleimhäute schwellen ab.

Gencydo Ampullen sind gut verträglich und beeinträchtigen die Funktion des Flimmerepithels nicht.

Was sollte dazu beachtet werden?

Wenn Ihnen Ihr Arzt oder Ihre Ärztin andere Medikamente verschrieben hat, fragen Sie Ihren Arzt

oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, ob Gencydo Ampullen gleichzeitig angewendet

werden dürfen.

Wann dürfen Gencydo Ampullen nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Gencydo Ampullen dürfen nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen Zitrusfrüchte.

Bei lang anhaltenden, unklaren, neu auftretenden oder sich verschlimmernden Beschwerden ist ein

Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie

- an anderen Krankheiten leiden,

- Allergien haben oder

- andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Dürfen Gencydo Ampullen während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das

Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt.

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel

verzichten oder Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Gencydo Ampullen?

Falls vom Arzt oder von der Ärztin nicht anders verschrieben, gilt folgendes Dosierungsschema:

INJEKTIONSBEHANDLUNG:

Vorbeugende Behandlung:

Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren: 1–2mal wöchentlich 1ml Gencydo 1% subkutan injizieren.

Mit der vorbeugenden Behandlung wird möglichst schon im Januar oder Februar begonnen.

Akutbehandlung:

Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren: Mehrmals pro Woche bis zu 1mal täglich 1ml Gencydo 1%,

ab dem 14. Lebensjahr evtl. auch Gencydo 3% oder 5%, subkutan injizieren.

Die subkutane Injektion erfolgt bevorzugt in die Nackengegend, gegebenenfalls auch in die

Aussenseite des Oberarms.

INHALATIONSBEHANDLUNG:

Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren: 1–2mal täglich 1ml Gencydo 1% oder evtl. auch stärkere

Konzentrationen zur Inhalation verwenden.

Kinder unter 10 Jahren: so viele Atemzüge inhalieren, wie das Kind in Jahren alt ist.

Die Inhalationsbehandlung wird mit Hilfe eines Verneblers oder Sprayapplikators durchgeführt.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel

wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer

Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen können Gencydo Ampullen haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Gencydo Ampullen auftreten:

Bei der subkutanen Injektion können sich um die Einstichstelle herum Reizerscheinungen bilden. Sie

sind erwünscht und gehören zum therapeutischen Wirkprinzip des Präparates.

Bei der Inhalationsbehandlung wurde in seltenen Fällen eine vorübergehende Reizung der

Nasenschleimhaut beobachtet.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder

Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Bewahren Sie das Arzneimittel ausserhalb der Reichweite von Kindern auf.

Bei Raumtemperatur (15–25°C) sowie vor Feuchtigkeit geschützt lagern.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese

Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Gencydo 1%, 3% und 5% Ampullen enthalten?

1 Ampulle à 1ml Gencydo 1% enthält: frischer Zitronensaft 8–12mg (entspr. 0,65mg Fruchtsäuren,

berechnet als Zitronensäure) / wässriger Auszug aus 9,7mg frischen Quittenfrüchten.

Hilfsstoffe: Wasser für Injektionszwecke, Natriumchlorid.

1 Ampulle à 1ml Gencydo 3% enthält: frischer Zitronensaft 24–36mg (entspr. 1,95mg Fruchtsäuren,

berechnet als Zitronensäure) / wässriger Auszug aus 9,7mg frischen Quittenfrüchten.

Hilfsstoffe: Wasser für Injektionszwecke, Natriumchlorid.

1 Ampulle à 1ml Gencydo 5% enthält: frischer Zitronensaft 40–60mg (entspr. 3,25mg Fruchtsäuren,

berechnet als Zitronensäure) / wässriger Auszug aus 9,7mg frischen Quittenfrüchten.

Hilfsstoffe: Wasser für Injektionszwecke, Natriumchlorid.

Zulassungsnummer

18346 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Gencydo Ampullen? Welche Packungen sind erhältlich?

Erhältlich in Apotheken, nur gegen ärztliche Verschreibung.

Packungen à 8 Ampullen.

Zulassungsinhaberin

Weleda AG, Arlesheim, Schweiz

Diese Packungsbeilage wurde im Juli 2006 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.

26036700 / Index 1