Fury 100 EW

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Fury 100 EW
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Fury 100 EW
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Insektizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • B-5187
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Fury 100 EW (Parallelimport)

Produktekategorie

Ausl. Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer

Insektizid

FMC Europe NV

B-5187

Packungsbeilagenummer

Herkunftsland

Ausl. Zulassungsnummer

6979

Belgien

8476P/B

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: zeta-

Cypermethrin

9.6 % 100 g/l

EW Emulsion, Öl in Wasser

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

B Erdbeere

Erdbeer- oder

Himbeerblütenstecher

Thripse

Konzentration: 0.01 %

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 2, 3, 4,

5, 6

B Himbeere

Erdbeer- oder

Himbeerblütenstecher

Himbeerkäfer

Konzentration: 0.01 %

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

2, 3, 4, 7,

8, 9

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Gewächshaus: Andenbeere

Gewächshaus: Artischocken

Gewächshaus: Asia-Salate

(Brassicaceae)

Gewächshaus: Aubergine

Gewächshaus: Bohnen

Gewächshaus:

Brunnenkresse

Gewächshaus: Chicorée

Gewächshaus: Cima di Rapa

Gewächshaus: Erbsen

Gewächshaus: Karotten

Gewächshaus:

Knollensellerie

Gewächshaus: Kohlarten

Gewächshaus: Kresse

Gewächshaus:

Küchenkräuter

Gewächshaus:

Kürbisgewächse

(Cucurbitaceae)

Gewächshaus: Mangold

Gewächshaus: Meerrettich

Gewächshaus: Nüsslisalat

Gewächshaus: Paprika

Gewächshaus: Pastinake

Gewächshaus: Pepino

Gewächshaus: Portulak

Gewächshaus: Puffbohne

Gewächshaus: Radies

Gewächshaus: Rande

Gewächshaus: Rettich

Gewächshaus: Rucola

Gewächshaus: Salate

(Asteraceae)

Gewächshaus:

Schwarzwurzel

Gewächshaus:

Speisekohlrüben

Gewächshaus: Spinat

Gewächshaus: Stachys

Gewächshaus: Stielmus

Gewächshaus: Tomaten

Gewächshaus: Topinambur

Gewächshaus:

Wurzelpetersilie

Gewächshaus: Zuckermais

Blattfressende Raupen

Blattläuse (Röhrenläuse)

Thripse

Weisse Fliegen

(Mottenschildläuse)

Konzentration: 0.01 %

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 3 Tage

2, 3, 10

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Andenbeere

Artischocken

Aubergine

Bohnen

Chicorée

Erbsen

Gemüsezwiebel

Karotten

Knoblauch

Knollensellerie

Kürbisgewächse

(Cucurbitaceae)

Lauch

Nüsslisalat

Paprika

Pastinake

Pepino

Puffbohne

Salate (Asteraceae)

Schalotten

Schwarzwurzel

Speisezwiebel

Stachys

Tomaten

Topinambur

Wurzelpetersilie

Erdraupen

Konzentration: 0.02 %

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

Asia-Salate (Brassicaceae)

Brunnenkresse

Cima di Rapa

Kohlarten

Kresse

Küchenkräuter

Mangold

Meerrettich

Portulak

Radies

Rande

Rettich

Rucola

Speisekohlrüben

Spinat

Stielmus

Zuckermais

Erdflöhe

Erdraupen

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

G Bohnen

Maiszünsler

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

G Erbsen ohne Hülsen

Erbsenblattlaus

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

G Erbsen ohne Hülsen

Erbsenblattrandkäfer

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Gemüsezwiebel

Lauch

Speisezwiebel

Lauchmotte

Thripse

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

G Karotten

Blattläuse (Röhrenläuse)

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

G Karotten

Möhrenblattfloh

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

Karotten

Knollensellerie

Pastinake

Wurzelpetersilie

Möhrenfliege

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

Wartefrist: 4 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

G Kohlarten

Blattläuse (Röhrenläuse)

Eulenraupen (blattfressend)

Gefleckter Kohltriebrüssler

Kohldrehherzgallmücke

Kohlgallenrüssler

Kohlschabe

Weisse Fliegen

(Mottenschildläuse)

Weisslinge

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

G Rhabarber

Erdflöhe

Erdraupen

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

Anwendung: Nach der Ernte.

2, 3, 4, 5, 9

G Spargel

Erdraupen

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

Anwendung: Nach der Ernte.

2, 3, 4, 5, 9

G Spargel

Spargelkäfer

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Anwendung: Nach der Ernte.

2, 3, 4, 5, 9

F Ackerbohne

Eiweisserbse

Färberdistel (Saflor)

Futter- und Zuckerrüben

Getreide

Grasbestände zur

Saatgutproduktion

Hopfen

Kartoffeln

Klee zur Saatgutproduktion

Lein

Lupinen

Mais

Raps

Sojabohne

Sonnenblume

Sorghum

Tabak

Erdraupen

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Trockenreis

F Eiweisserbse

Erbsenblattrandkäfer

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

Futterrübe

Zuckerrübe

Rübenerdflöhe

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

F Getreide

Gelbe Getreidehalmfliege

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

F Kartoffeln

Kartoffelkäfer

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

2, 3, 4, 5,

F Raps

Kohlschotenrüssler

Teilwirkung:

Kohlschotengallmücke

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

Anwendung: Bis Ende

Entwicklung der Blütenknospen

(BBCH 59).

2, 3, 4, 5,

F Raps

Rapsstengelrüssler

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

Anwendung: Stadium 31-53

(BBCH).

2, 3, 4, 5,

F Sojabohne

Distelfalter

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

Anwendung: Bei starkem

Larvenfrass.

2, 3, 4, 5,

F Winterraps

Rapsblattwespe

Rapserdfloh

Schwarzer Kohltriebrüssler

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Anwendung: Im Herbst.

2, 3, 4, 5,

Blumenkulturen und

Grünpflanzen

Blattfressende Raupen

Blattkäfer

Blattläuse (Röhrenläuse)

Erdraupen

Thripse

Weisse Fliegen

(Mottenschildläuse)

Konzentration: 0.01 %

2, 3, 4, 8

Liegendes Rundholz im

Wald und auf Lagerplätzen

Borkenkäfer

Konzentration: 0.1 %

Anwendung: 2 - 3 l Brühe/m³.

3, 8, 15

Auflagen und Bemerkungen:

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium "Vollblüte bis Beginn Rotfärbung der

Früchte", 4 Pflanzen pro m² sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

SPe 8: Gefährlich für Bienen - Darf nur ausserhalb des Bienenfluges am Abend mit blühenden

oder Honigtau aufweisenden Pflanzen in Kontakt kommen. Anwendung im geschlossenen

Gewächshaus sofern keine Bestäuber zugegen sind.

Ansetzen der Spritzbrühe: Schutzhandschuhe tragen.

SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 100 m zu Oberflächengewässern einhalten. Zum Schutz vor den Folgen einer

Abschwemmung eine mit einer geschlossenen Pflanzendecke bewachsene Pufferzone von

mindestens 6 m einhalten. Reduktion der Distanz aufgrund von Drift und Ausnahmen gemäss den

Weisungen des BLW.

SPe 3: Zum Schutz von Nichtzielarthropoden vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 6 m zu Biotopen (gemäss Art. 18a und 18b NHG) einhalten. Diese Distanz kann

beim Einsatz von driftreduzierenden Massnahmen gemäss den Weisungen des BLW reduziert

werden.

Maximal 2 Behandlungen pro Kultur und Jahr mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt,

das diesen Wirkstoff enthält.

Für Sommerhimbeeren bezieht sich die angegebene Aufwandmenge auf Stadium "Erste Blüten bis

etwa 50% der Blüten offen" sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha. Für Herbsthimbeeren

bezieht sich die Aufwandmenge auf eine Heckenhöhe von 150 - 170 cm sowie eine

Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

SPe 3: Zum Schutz von Nichtzielarthropoden vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 20 m zu Biotopen (gemäss Art. 18a und 18b NHG) einhalten. Diese Distanz kann

beim Einsatz von driftreduzierenden Massnahmen gemäss den Weisungen des BLW reduziert

werden.

Maximal 2 Behandlungen pro Parzelle und Jahr mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt,

das diesen Wirkstoff enthält.

10.Maximal 2 Behandlungen pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen

Wirkstoff enthält.

11.Maximal 1 Behandlung pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen

Wirkstoff enthält.

12.Behandlungen nur während dem Flug (gemäss kritischer Fangzahl) im Abstand von mindestens 7

Tagen.

13.Maximal 1 Behandlung pro Kultur und Jahr mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das

diesen Wirkstoff enthält.

14.SPa 1: Zur Vermeidung einer Resistenzbildung darf dieses oder irgendein anderes

Pflanzenschutzmittel, welches ein Pyrethroid enthält, nicht mehr als 1 mal pro Kultur ausgebracht

werden.

15.SPe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 20 m zu Oberflächengewässern einhalten. Diese Distanz kann beim Einsatz von

driftreduzierenden Massnahmen gemäss den Weisungen des BLW reduziert werden.

Gefahrenkennzeichnungen:

Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausländischen Originaletikette.

Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

SPe 8 Bienengefährlich

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

22-6-2018

Metronidazole intravenous infusion 500 mg/100 mL bag

Metronidazole intravenous infusion 500 mg/100 mL bag

Shortage and althernative supply of Metronidazole intravenous infusion 500 mg/100 mL bag

Therapeutic Goods Administration - Australia

15-6-2018

Compounded Products Containing Triamcinolone-Moxifloxacin by Guardian Pharmacy Services (Dallas, Texas): Alert to Health Professionals - Adverse Events Reported After Receiving Eye Injections

Compounded Products Containing Triamcinolone-Moxifloxacin by Guardian Pharmacy Services (Dallas, Texas): Alert to Health Professionals - Adverse Events Reported After Receiving Eye Injections

At least 43 patient reported adverse event after receiving eye injections of Guardian’s Pharmacy Services compounded triamcinolone-moxifloxacin product during cataract surgery. The patients reportedly experienced various symptoms, including vision impairment, poor night vision, loss of color perception, and significant reductions in best-corrected visual acuity and visual fields. FDA identified multiple substances in Guardian’s product, including poloxamer 407 and poloxamer 407 degradants. FDA prepared i...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

12-6-2018

Blokhuis: harde feiten gif in sigaretten zeer zorgelijk

Blokhuis: harde feiten gif in sigaretten zeer zorgelijk

Teer, nicotine en koolmonoxide gehalten in sigaretten die gemeten worden volgens de Canadian Intense (CI) methode zijn minimaal twee keer zo hoog als de gehalten gemeten met de wettelijke voorgeschreven ISO methode waarmee de EU en dus ook Nederland werkt. In sommige gevallen liggen de gehaltes zelfs tot meer dan 20 keer hoger. Dat blijkt uit onderzoek van het RIVM, dat 100 sigaretten onder de loep nam. Staatssecretaris Paul Blokhuis (VWS) heeft als opdrachtgever het onderzoek vandaag in ontvangst genome...

Netherlands - Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport

3-5-2018

CVM eSubmitter Webinar 1 Agenda

CVM eSubmitter Webinar 1 Agenda

CVM will host the first of a three-part webinar series to provide information on the use of CVM’s electronic submission tool, eSubmitter, in the new animal drug application approval process. These webinars will support the use of eSubmitter as we move to 100% electronic submission.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-3-2018

Lopatol 100 ad us. vet., Lacktabletten

Lopatol 100 ad us. vet., Lacktabletten

● Verfügbarkeit: nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

28-2-2018

Help 100% & Pure Natural & Body Slim capsules

Help 100% & Pure Natural & Body Slim capsules

Help 100% & Pure Natural & Body Slim Capsules pose a serious risk to your health and should not be taken

Therapeutic Goods Administration - Australia

19-2-2018

Denagard 100 ad us. vet., Injektionsloesung

Denagard 100 ad us. vet., Injektionsloesung

● Zusätzliche Packungsgrösse: Schachtel mit 1 Flasche zu 100 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-2-2018

Botulismus Vakzine ad us. vet.

Botulismus Vakzine ad us. vet.

● Absetzfrist neu: 21 Tage ● Zusätzliche Packungsgrösse: Flasche zu 100 ml (50 Dosen)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-1-2018

Panolog ad us. vet., Tropfsalbe

Panolog ad us. vet., Tropfsalbe

● Verzicht Packungsgrösse 100 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

8-9-2017

The Icelandic Medicines Agency advertises a vacancy for an inspector in its Inspection Unit

The Icelandic Medicines Agency advertises a vacancy for an inspector in its Inspection Unit

The Icelandic Medicines Agency advertises a vacancy for an inspector. The Agency is looking for a candidate who is willing and able to work on demanding and interesting tasks, including travels in Iceland and abroad on behalf of the Agency. The vacancy is a full post (100%).

IMA - Icelandic Medicines Agency

3-7-2017

The Icelandic Medicines Agency wishes to recruit experts to its Licencing Unit

The Icelandic Medicines Agency wishes to recruit experts to its Licencing Unit

The Agency advertises two vacancies for experts in its Quality Assessment Team. The Agency is looking for strong candidates who are willing to work on challenging and interesting tasks. Each vacancy is a full position (100%). Application deadline is up to and including 16 July 2017.

IMA - Icelandic Medicines Agency

13-7-2018

Soledum® Kapseln 100 mg

Rote - Liste

12-7-2018

Morphin Merck® 100 mg

Rote - Liste

2-7-2018

ZEPATIER 50 mg/100 mg Filmtabletten

Rote - Liste

28-6-2018

Tramadol-CT 100 mg Retardkapseln

Rote - Liste

27-6-2018

Fluanxol Depot 10%, 100 mg/ml

Rote - Liste

25-6-2018

Thevier 50/100

Rote - Liste

22-6-2018

Fevarin® 100 mg Filmtabletten

Rote - Liste

14-6-2018

Gabapentin AbZ 100 mg Hartkapseln

Rote - Liste

12-6-2018

REMICADE 100 mg

Rote - Liste

11-6-2018

Kaletra® 100 mg/25 mg Filmtabletten

Rote - Liste

6-6-2018

Osyrol® 50-Lasix/Osyrol® 100-Lasix

Rote - Liste

5-6-2018

Viramune® 100 mg Retardtabletten

Rote - Liste

30-5-2018

Diflucan® 100 mg/200 mg, Hartkapseln

Rote - Liste

30-5-2018

Allopurinol AbZ 100/300 mg Tabletten

Rote - Liste

29-5-2018

Synagis® 100 mg

Rote - Liste

25-5-2018

Synagis® 100 mg/ml Injektionslösung

Rote - Liste

18-5-2018

EU/3/14/1328 (Roche Registration GmbH)

EU/3/14/1328 (Roche Registration GmbH)

EU/3/14/1328 (Active substance: 4-{[(2R,3S,4R,5S)-4-(4-chloro-2-fluoro-phenyl)-3-(3-chloro-2-fluoro-phenyl)-4-cyano-5-(2,2-dimethyl-propyl)-pyrrolidine-2-carbonyl]-amino}-3-methoxy-benzoic acid) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)3149 of Fri, 18 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/100/14/T/01

Europe -DG Health and Food Safety