Frontline Combo Line Cat

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Frontline Combo Line Cat Lösung zum Auftropfen 100 mg/ml;120 mg/ml
  • Dosierung:
  • 100 mg/ml;120 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Lösung zum Auftropfen
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Frontline Combo Line Cat Lösung zum Auftropfen 100 mg/ml;120 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Ectoparasiticum zur topischen Anwendung.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V446906
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – Versie DE

FRONTLINE COMBO LINE CAT

GEBRAUCHSINFORMATION

Verpackung mit 3 (6) Pipetten

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Merial Belgium SA/NV

Avenue Arianelaan 16

1200 Brüssel

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Merial

4 chemin du Calquet

31000 Toulouse (Frankreich)

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

FRONTLINE COMBO LINE CAT

Fipronilum 10% w/v – (S)-Methoprenum 12% w/v

3.

WIRKSTOFFEUND SONSTIGE BESTANDTEILE

Die klare, bernsteinfarbene Lösung enthält:

Fipronil

50,00 mg

(S)-Methopren

60,00 mg

Butylhydroxyanisol (E320)

Butylhydroxytoluol (E321)

Lösungsmittel

q.s. 0,5 ml

4.

ANWENDUNGSGEBIETE

Für Katzen:

Gegen Flohbefall, allein oder in Verbindung mit Zecken und/oder Haarlingsbefall.

Abtötung von Flöhen (Ctenocephalides spp.). Die insektizide Wirkung auf den Neubefall durch

adulte Flöhe bleibt 4 Wochen lang erhalten. Die Vermehrung der Flöhe wird durch

Entwicklungshemmung der Eier (ovizide Wirkung) sowie der Larven und Puppen (larvizide

Wirkung), die von den gelegten Eiern erwachsener Flöhe stammen, 6 Wochen lang nach der

Behandlung verhindert.

Abtötung von Zecken (Ixodes ricinus, Dermacentor variabilis, Rhipicephalus sanguineus). Die

akarizide Wirksamkeit des Tierarzneimittels gegen Zecken hält bis zu 2 Wochen an (basiert auf

experimentellen Daten).

Abtötung von Haarlingen (Felicola subrostratus).

Für Frettchen

Gegen Flohbefall, allein oder in Verbindung mit Zecken.

Abtötung von Flöhen (Ctenocephalides spp.). Die insektizide Wirkung auf den Neubefall durch

adulte Flöhe bleibt 4 Wochen lang erhalten. Die Vermehrung der Flöhe wird durch

Entwicklungshemmung der Eier (ovizide Wirkung) sowie der Larven und Puppen (larvizide

Wirkung), die von den gelegten Eiern erwachsener Flöhe stammen, verhindert.

Abtötung von Zecken (Ixodes ricinus). Die akarizide Wirksamkeit des Tierarzneimittels gegen

Zecken hält 4 Wochen an (basiert auf experimentellen Daten).

5.

GEGENANZEIGEN

Bijsluiter – Versie DE

FRONTLINE COMBO LINE CAT

Da keine Untersuchungen vorliegen, sollte das Tierarzneimittel nicht bei Kätzchen jünger als 8

Wochen und/oder mit einem Körpergewicht unter 1 kg, angewendet werden. Das Tierarzneimittel

sollte nicht bei Frettchen jünger als 6 Monate angewendet werden.

Nicht anwenden bei kranken (Systemkrankheiten, Fieber) oder genesenden Tieren.

Auch nicht bei Kaninchen anwenden aufgrund von Nebenwirkungen und möglicher Todesfolge.

Da keine Studien vorliegen wird der Gebrauch des Tierarzneimittels in Nichtzieltierarten nicht

empfohlen.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Überdosierungen sind zu vermeiden.

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie

dies bitte Ihrem Tierarzt mit.

Katzen

Unter den sehr seltenen Verdachtsfällen von Unverträglichkeiten nach der Anwendung waren

vorübergehende Hautreaktionen an der Applikationsstelle (Schuppenbildung, lokaler Haarausfall,

Juckreiz, Rötung), sowie generalisierter Juckreiz oder Haarausfall. Vermehrtes Speicheln, reversible

neurologische Erscheinungen (Überempfindlichkeit, Depression, andere nervöse Symptome) oder

Erbrechen wurden ebenfalls beobachtet.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:

- Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)

- Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)

- Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)

- Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)

- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte)

Nach Ablecken des Tierarzneimittels kann für kurze Zeit übermäßiges Speicheln auftreten,

hauptsächlich verursacht durch die Hilfsstoffe.

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht

gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt mit.

7.

ZIELTIERARTEN

Katzen

Frettchen

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Anwendung: durch Auftropfen auf die Haut.

Dosierung:

Eine Pipette von 0,5 ml pro Katze. Da keine Verträglichkeitsstudien vorliegen, beträgt der minimale

Behandlungsintervall 4 Wochen.

Eine Pipette von 0,5 ml pro Frettchen. Der minimale Behandlungsintervall beträgt 4 Wochen.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Art der Anwendung: siehe Verpackung.

10.

WARTEZEIT

Bijsluiter – Versie DE

FRONTLINE COMBO LINE CAT

Nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Nicht über 30°C lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Karton angegebenen Verfalldatum, nach EXP, nicht

mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:

Für Katzen und Frettchen liegen keine Untersuchungen über den Effekt von Baden oder Waschen auf

die Wirksamkeit des Tierarzneimittels vor. Gemäß der vorhandenen Information für Hunde, die erst 2

Tage nach der Behandlung mit Shampoo gewaschen wurden, wird empfohlen, Tiere erst 2 Tage nach

der Anwendung des Tierarzneimittels zu baden.

Es kann zum Ansaugen einzelner Zecken kommen. Unter ungünstigen Bedingungen kann daher eine

Übertragung von Infektionskrankheiten nicht völlig ausgeschlossen werden.

Flöhe von Haustieren verseuchen oft den Korb des Tieres sowie seinen Inhalt und gewohnte

Ruheplätze, wie z.B. Teppiche und Polstermöbel. Diese müssen, besonders bei starkem Befall und zu

Beginn der Bekämpfung, mit hierfür geeigneten Insektiziden und durch regelmäßiges Staubsaugen

behandelt werden.

Die potentielle Toxizität des Tierarzneimittels für Kätzchen, die weniger als 8 Wochen alt sind und in

Kontakt kommen mit einer behandelten Kätzin, ist nicht dokumentiert. Besondere Achtsamkeit ist in

diesem Fall geboten.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Den Kontakt des Tierarzneimittels mit den Augen des Tieres vermeiden.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Tierarzneimittel an einer Stelle appliziert wird, die das Tier nicht

ablecken kann, und sicherzustellen, dass sich behandelte Tiere nicht gegenseitig belecken können.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Da das Tierarzneimittel eine Irritation der Schleimhäute, der Haut und der Augen verursachen kann,

muss der Kontakt des Tierarzneimittels mit Mund, Haut und Augen vermieden werden.

Tiere und Personen mit bekannter Überempfindlichkeit geegenüber Insektizide oder Alkohol, müssen

den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden. Auch sollte der Kontakt des Pipetteninhalts mit den

Fingern vermieden werden. Falls dies doch geschieht, Hände mit Wasser und Seife waschen.

Nach versehentlichem Kontakt mit dem Auge, dieses sofort sorgfältig mit klarem Wasser ausspülen.

Hände nach der Anwendung waschen.

Behandelte Tiere sollten nicht berührt werden und Kinder sollten nicht mit behandelten Tieren spielen,

bis die Applikationsstelle trocken ist. Deshalb empfiehlt es sich, Tiere nicht während des Tages,

sondern in den frühen Abendstunden zu behandeln. Frisch behandelte Tiere sollten nicht zusammen

mit den Besitzern, und sicher nicht mit Kindern, schlafen.

Während der Anwendung nicht rauchen, trinken oder essen.

Trächtigkeit und Laktation:

Das Arzneimittel darf an tragende Katzen verabreicht werden. Für die Behandlung während der

Laktationsperiode siehe oben Rubrik ‘Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart’.

Bei Frettchen nur anwenden nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den behandelnden

Tierarzt .

Überdosierung

(Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

Bijsluiter – Versie DE

FRONTLINE COMBO LINE CAT

Das Risiko des Auftretens von Unverträglichkeiten (siehe unter Nebenwirkungen) kann im Falle einer

Überdosierung steigen.

Katzen

In Studien zur Verträglichkeit bei der Zieltierart wurden keine unerwünschten Wirkungen bei Katzen

und jungen Katzen, älter als 8 Wochen und mit einem Körpergewicht von ungefähr 1 kg, die die

5fache empfohlene Dosierung während 6 aufeinander folgenden Monaten erhalten hatten, beobachtet.

Juckreiz kann nach Behandlung auftreten.

Bei Überdosierung des Tierarzneimittels können die Haare auf der behandelten Stelle verklebt

aussehen. Dieser Effekt verschwindet innerhalb von 24 Std. nach der Anwendung.

Frettchen

Bei Frettchen von 6 Monaten und älter wurde 4 Mal um die zwei Wochen eine einmalige Behandlung

mit dem Fünffachen der empfohlenen Dosis gegeben und dabei wurde bei einigen Tieren

Gewichtsverlust beobachtet.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Das Tierarzneimittel darf nicht in Gewässer gelangen, da es eine Gefahr für Fische und andere

Wasserorganismen darstellen kann.

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren

Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese Maßnahmen dienen dem

Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

10/2017

15.

WEITERE ANGABEN

Pharmakodynamische Eigenschaften

Fipronil tötet Flöhe innerhalb von 24 Stunden, Zecken und Haarlinge innerhalb von 48 Stunden nach

Bloßstellung ab.

Abgabemodus

Rezeptfrei.

BE-V446906

Blister mit einer 0,5 ml Pipette

Packung mit 1 Blister à drei 0,5 ml Pipetten

Packung mit 2 Blister à drei 0,5 ml Pipetten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Bijsluiter – Versie DE

FRONTLINE COMBO LINE CAT

GEBRAUCHSINFORMATION

Blisterkarte mit 1 Pipette

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Merial Belgium SA/NV

Avenue Arianelaan 16

1200 Brüssel

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Merial

4 chemin du Calquet

31000 Toulouse (Frankreich)

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

FRONTLINE COMBO LINE CAT

Fipronilum 10% w/v – (S)-Methoprenum 12% w/v

3.

ARZNEILICH WIRKSAME BESTANDTEILE UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Die klare, bernsteinfarbene Lösung enthält:

Wirkstoffe:

Fipronil

50,00 mg

(S)-Methopren

60,00 mg

Hilfsstoffe:

Butylhydroxyanisol (E320)

0,10 mg

Butylhydroxytoluol (E321)

0,05 mg

Lösungsmittel:

q.s. 0,5 ml

4.

ANWENDUNGSGEBIETE

Für Katzen:

Gegen Flohbefall, allein oder in Verbindung mit Zecken und/oder Haarlingsbefall.

Abtötung von Flöhen (Ctenocephalides spp.). Die insektizide Wirkung auf den Neubefall durch

adulte Flöhe bleibt 4 Wochen lang erhalten. Die Vermehrung der Flöhe wird durch

Entwicklungshemmung der Eier (ovizide Wirkung) sowie der Larven und Puppen (larvizide

Wirkung), die von den gelegten Eiern erwachsener Flöhe stammen, 6 Wochen lang nach der

Behandlung verhindert.

Abtötung von Zecken (Ixodes ricinus, Dermacentor variabilis, Rhipicephalus sanguineus). Die

akarizide Wirksamkeit des Tierarzneimittels gegen Zecken hält bis zu 2 Wochen an (basiert auf

experimentellen Daten).

Abtötung von Haarlingen (Felicola subrostratus).

Für Frettchen

Gegen Flohbefall, allein oder in Verbindung mit Zecken.

Abtötung von Flöhen (Ctenocephalides spp.). Die insektizide Wirkung auf den Neubefall durch

adulte Flöhe bleibt 4 Wochen lang erhalten. Die Vermehrung der Flöhe wird durch

Entwicklungshemmung der Eier (ovizide Wirkung) sowie der Larven und Puppen (larvizide

Wirkung), die von den gelegten Eiern erwachsener Flöhe stammen, verhindert.

Bijsluiter – Versie DE

FRONTLINE COMBO LINE CAT

Abtötung von Zecken (Ixodes ricinus). Die akarizide Wirksamkeit des Tierarzneimittels gegen

Zecken hält 4 Wochen an (basiert auf experimentellen Daten).

5.

GEGENANZEIGEN

Da keine Untersuchungen vorliegen, sollte das Tierarzneimittel nicht bei Kätzchen jünger als 8

Wochen und/oder mit einem Körpergewicht unter 1 kg, angewendet werden. Das Tierarzneimittel

sollte nicht bei Frettchen jünger als 6 Monate angewendet werden.

Nicht anwenden bei kranken (Systemkrankheiten, Fieber) oder genesenden Tieren.

Auch nicht bei Kaninchen anwenden aufgrund von Nebenwirkungen und möglicher Todesfolge.

Da keine Studien vorliegen wird der Gebrauch des Tierarzneimittels in Nichtzieltierarten nicht

empfohlen.

Da keine Verträglichkeitsstudien vorliegen, beträgt der minimale Behandlungsintervall 4 Wochen bei

Katzen und Frettchen.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Überdosierungen sind zu vermeiden.

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie

dies bitte Ihrem Tierarzt mit.

Katzen

Unter den sehr seltenen Verdachtsfällen von Unverträglichkeiten nach der Anwendung waren

vorübergehende Hautreaktionen an der Applikationsstelle (Schuppenbildung, lokaler Haarausfall,

Juckreiz, Rötung), sowie generalisierter Juckreiz oder Haarausfall. Vermehrtes Speicheln, reversible

neurologische Erscheinungen (Überempfindlichkeit, Depression, andere nervöse Symptome) oder

Erbrechen wurden ebenfalls beobachtet.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:

- Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)

- Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)

- Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)

- Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)

- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte)

Nach Ablecken des Tierarzneimittels kann für kurze Zeit übermäßiges Speicheln auftreten,

hauptsächlich verursacht durch die Trägerstoffe.

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht

gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt mit.

7.

ZIELTIERARTEN

Katzen

Frettchen

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Anwendung: durch Auftropfen auf die Haut.

Dosierung:

Eine Pipette von 0,5 ml pro Katze entsprechend einer empfohlenen Mindestdosis von 5 mg/kg Fipronil

und 6 mg/kg (S)-Methopren.

Bijsluiter – Versie DE

FRONTLINE COMBO LINE CAT

Eine Pipette von 0,5 ml pro Frettchenentsprechend einer Dosis von 50 mg Fipronil und 60 mg (S)-

Methopren bei einmaligem Auftragen auf die Haut.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

ART DER ANWENDUNG

Eine Pipette aus der Verpackung nehmen.

Die Pipette aufrecht halten. Den Halsteil leicht anklopfen, damit sich die Flüssigkeit vollständig im

Hauptteil der Pipette sammelt. Spitze der Pipette an der perforierten Stelle abknicken.

Das Fell in der Nackenregion des Tieres vor den Schulterblättern scheiteln, bis die Haut sichtbar wird.

Die Spitze der Pipette auf die Haut aufsetzen und den Inhalt durch mehrmaliges Drücken an einer

Stelle auf der Haut vollständig entleeren.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Nicht über 30°C lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Karton angegebenen Verfalldatum, nach EXP, nicht

mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Für Katzen und Frettchen liegen keine Untersuchungen über den Effekt von Baden oder Waschen auf

die Wirksamkeit des Tierarzneimittels vor. Gemäß der vorhandenen Information für Hunde, die erst 2

Tage nach der Behandlung mit Shampoo gewaschen wurden, wird empfohlen, Tiere erst 2 Tage nach

der Anwendung des Tierarzneimittels zu baden.

Es kann zum Ansaugen einzelner Zecken kommen. Unter ungünstigen Bedingungen kann daher eine

Übertragung von Infektionskrankheiten nicht völlig ausgeschlossen werden.

Flöhe von Haustieren verseuchen oft den Korb des Tieres sowie seinen Inhalt und gewohnte

Ruheplätze, wie z.B. Teppiche und Polstermöbel. Diese müssen, besonders bei starkem Befall und zu

Beginn der Bekämpfung, mit hierfür geeigneten Insektiziden und durch regelmäßiges Staubsaugen

behandelt werden.

Die potentielle Toxizität des Tierarzneimittels für Kätzchen, die weniger als 8 Wochen alt sind und in

Kontakt kommen mit einer behandelten Kätzin, ist nicht dokumentiert. Besondere Achtsamkeit ist in

diesem Fall geboten.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Den Kontakt des Tierarzneimittels mit den Augen des Tieres vermeiden.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Tierarzneimittel an einer Stelle appliziert wird, die das Tier nicht

ablecken kann, und sicherzustellen, dass sich behandelte Tiere nicht gegenseitig belecken können.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Da das Tierarzneimittel eine Irritation der Schleimhäute, der Haut und der Augen verursachen kann,

muss der Kontakt des Tierarzneimittels mit Mund, Haut und Augen vermieden werden.

Tiere und Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Insektizide oder Alkohol, müssen

den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden. Auch sollte der Kontakt des Pipetteninhalts mit den

Fingern vermieden werden. Falls dies doch geschieht, Hände mit Wasser und Seife waschen.

Nach versehentlichem Kontakt mit dem Auge, dieses sofort sorgfältig mit klarem Wasser ausspülen.

Hände nach der Anwendung waschen.

Bijsluiter – Versie DE

FRONTLINE COMBO LINE CAT

Behandelte Tiere sollten nicht berührt werden und Kinder sollten nicht mit behandelten Tieren spielen,

bis die Applikationsstelle trocken ist. Deshalb empfiehlt es sich, Tiere nicht während des Tages,

sondern in den frühen Abendstunden zu behandeln. Frisch behandelte Tiere sollten nicht zusammen

mit den Besitzern, und sicher nicht mit Kindern, schlafen.

Während der Anwendung nicht rauchen, trinken oder essen.

Trächtigkeit und Laktation

Das Arzneimittel darf an tragende Katzen verabreicht werden. Für die Behandlung während der

Laktationsperiode siehe oben Rubrik ‘Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart’.

Bei Frettchen nur anwenden nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den behandelnden

Tierarzt .

Überdosierung

(Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel)

Das Risiko des Auftretens von Unverträglichkeiten (siehe unter Nebenwirkungen) kann im Falle einer

Überdosierung steigen.

Katzen

In Studien zur Verträglichkeit bei der Zieltierart wurden keine unerwünschten Wirkungen bei Katzen

und jungen Katzen, älter als 8 Wochen und mit einem Körpergewicht von ungefähr 1 kg, die die

5fache empfohlene Dosierung während 6 aufeinander folgenden Monaten erhalten hatten, beobachtet.

Juckreiz kann nach Behandlung auftreten.

Bei Überdosierung des Tierarzneimittels können die Haare auf der behandelten Stelle verklebt

aussehen. Dieser Effekt verschwindet innerhalb von 24 Std. nach der Anwendung.

Frettchen

Bei Frettchen von 6 Monaten und älter wurde 4 Mal um die zwei Wochen eine einmalige Behandlung

mit dem Fünffachen der empfohlenen Dosis gegeben und dabei wurde bei einigen Tieren

Gewichtsverlust beobachtet.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Das Tierarzneimittel darf nicht in Gewässer gelangen, da es eine Gefahr für Fische und andere

Wasserorganismen darstellen kann.

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren

Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese Maßnahmen dienen dem

Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

10/2017

15.

WEITERE ANGABEN

Pharmakodynamische Eigenschaften

Fipronil tötet Flöhe innerhalb von 24 Stunden, Zecken und Haarlinge innerhalb von 48 Stunden nach

Bloßstellung ab.

Abgabemodus

Rezeptfrei.

BE-V446906

Bijsluiter – Versie DE

FRONTLINE COMBO LINE CAT

Blister mit einer 0,5 ml Pipette

Packung mit 1 Blister à drei 0,5 ml Pipetten

Packung mit 2 Blister à drei 0,5 ml Pipetten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

6-8-2018

G & C Raw, LLC Recalls Pat's Cat Turkey, and Ground Lamb Pet Food, because of Possible Listeria Monocytogenes Health Risk

G & C Raw, LLC Recalls Pat's Cat Turkey, and Ground Lamb Pet Food, because of Possible Listeria Monocytogenes Health Risk

G & C Raw, of Versailles, OH is recalling 30 1-lb containers of Pat's Cat Turkey Cat Food and 40 2-lb containers of Ground Lamb Dog Food because it has the potential to be contaminated with Listeria monocytogenes. Listeria monocytogenes can cause serious and sometimes fatal infections in animals eating the products.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

26-7-2018

Trek Bicycle Corporation recalls Bontrager Line Pro Flat Bicycle Pedals

Trek Bicycle Corporation recalls Bontrager Line Pro Flat Bicycle Pedals

The pedals may have been manufactured with hydrogen embrittlement in the spindle of the pedals, causing one or both of the pedals to fail. When it fails, the pedal body separates from the spindle. If this happens while the bicycle is being operated, the rider could potentially lose control of the bicycle and fall.

Health Canada

19-7-2018

Radagast Pet Food Inc. recalls Rad Cat Raw Diet Free-Range Pet Food

Radagast Pet Food Inc. recalls Rad Cat Raw Diet Free-Range Pet Food

The pet food may be contaminated with Listeria monocytogenes and there is risk of cross contamination and illness after handling the pet food.

Health Canada

6-7-2018

Radagast Pet Food, Inc. Voluntarily Recalls Three Lots of Rad Cat Raw Diet Free-Range Chicken Recipe and One Lot of Pasture-Raised Venison Recipe Because of Possible Health Risk

Radagast Pet Food, Inc. Voluntarily Recalls Three Lots of Rad Cat Raw Diet Free-Range Chicken Recipe and One Lot of Pasture-Raised Venison Recipe Because of Possible Health Risk

Radagast Pet Food, Inc. of Portland, OR is recalling three lots of Rad Cat Raw Diet Free-Range Chicken Recipe because testing results indicate they have the potential to be contaminated with Listeria monocytogenes. The Company is also recalling one lot of Rad Cat Raw Diet Pasture-Raised Venison Recipe because testing results indicate it has the potential to be contaminated with Shiga Toxin producing E. coli O121. This recall is being conducted out of an abundance of caution. Due to Radagast Pet Food’s ...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

31-5-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Gas In-Line-Filter von Labotect Labor-Technik-Göttingen GmbH

Dringende Sicherheitsinformation zu Gas In-Line-Filter von Labotect Labor-Technik-Göttingen GmbH

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

24-5-2018

FDA Approves Semintra, the First FDA-approved Animal Drug for the Control of Systemic Hypertension in Cats

FDA Approves Semintra, the First FDA-approved Animal Drug for the Control of Systemic Hypertension in Cats

The FDA has approved Semintra (telmisartan oral solution), the first FDA-approved animal drug to control systemic hypertension in cats. Semintra is an oral solution administered either directly into the cat’s mouth or on top of a small amount of food.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

11-1-2018

Is My Dog or Cat a Healthy Weight? Important Questions to Ask the Vet

Is My Dog or Cat a Healthy Weight? Important Questions to Ask the Vet

Just as obesity has become a serious problem in people, it's also a growing problem in pets, one that can seriously harm your pet's health.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

27-7-2018

Australian regulatory guidelines for biologicals (ARGB)

Australian regulatory guidelines for biologicals (ARGB)

The ARGB has been restructured and updated in line with new legislative changes

Therapeutic Goods Administration - Australia

20-7-2018

Agenda:  Agenda - CAT agenda of the 18-20 July 2018 meeting

Agenda: Agenda - CAT agenda of the 18-20 July 2018 meeting

Committee for Advanced Therapies (CAT) agenda for the meeting on 18-20 July 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

19-7-2018

 Minutes of the CAT meeting 14-16 March 2018

Minutes of the CAT meeting 14-16 March 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

22-6-2018

Agenda:  Agenda - CAT agenda of the 20-22 June 2018 meeting

Agenda: Agenda - CAT agenda of the 20-22 June 2018 meeting

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-6-2018

News and press releases:  Interested in joining the Committee for Advanced Therapies (CAT) to represent patients’ associations or clinicians?

News and press releases: Interested in joining the Committee for Advanced Therapies (CAT) to represent patients’ associations or clinicians?

Call for expressions of interest open until 18 July 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

25-5-2018

Agenda:  Agenda - CAT agenda of the 23-25 May 2018 meeting

Agenda: Agenda - CAT agenda of the 23-25 May 2018 meeting

Europe - EMA - European Medicines Agency

2-5-2018

 Minutes of the CAT meeting 15-16 February 2018

Minutes of the CAT meeting 15-16 February 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

6-4-2018

EU/3/12/1072 (Le4D Limited)

EU/3/12/1072 (Le4D Limited)

EU/3/12/1072 (Active substance: Encapsulated human retinal pigment epithelial cell line transfected with plasmid vector expressing human ciliary neurotrophic factor) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)2008 of Fri, 06 Apr 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/160/11/T/01

Europe -DG Health and Food Safety