Frontline

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Frontline 0,5 ml - Pumpspray für Hunde und Katzen
  • Einheiten im Paket:
  • 100 ml Flasche aus Polyethylen (HDPE) mit Sprühpumpe, Laufzeit: 24 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Frontline 0,5 ml - Pumpspray für Hunde und Katzen
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-00271
  • Berechtigungsdatum:
  • 23-01-1996
  • Letzte Änderung:
  • 07-03-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Frontline Spray 0,5 ml – Stand Januar 2015

GEBRAUCHSINFORMATION

Frontline 0,5 ml – Pumpspray für Hunde und Katzen

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE

CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Merial SAS

29, avenue Tony Garnier

F-69007 Lyon

Hersteller:

Merial SAS

4, Chemin du Chalquet

F-31300 Toulouse

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Frontline 0,5 ml – Pumpspray für Hunde und Katzen

Wirkstoff: Fipronil

3.

ARZNEILICH WIRKSAMER BESTANDTEIL UND SONSTIGE

BESTANDTEILE

100 ml Lösung enthalten:

Fipronil

0,25 g

Copovidon

2,0 g

Isopropanol

80,0 ml

Gereinigtes Wasser

ad 100,0 ml

4.

ANWENDUNGSGEBIETE

Frontline wird zur Vorbeugung und Behandlung gegen Hautparasiten bei Hunden und Katzen

angewendet. Es ist hochwirksam gegen Flöhe (Ctenocephalides spp.) und Zecken (Rhipicephalus spp.,

Ixodes spp.). Flöhe übertragen Bandwürmer auf Hunde und Katzen, Zecken (Ixodes ricinus) sind

Überträger der Borreliose (Lyme disease) und anderer Krankheitserreger.

Die durch Flöhe ausgelöste allergisch bedingte Hautkrankheit kann beim Hund durch das

Verschwinden bzw. Ausbleiben des Flohbefalls gebessert bzw. verhindert werden.

Frontline kontrolliert schnell den Befall durch den Hundehaarling (Trichodectes canis) bei Hunden

sowie den Katzenhaarling (Felicola subrostratus) bei Katzen.

Frontline Spray 0,5 ml – Stand Januar 2015

5.

GEGENANZEIGEN

Sie dürfen Frontline bei Ihrem Tier nicht anwenden, wenn es auf einen der Inhaltsstoffe

überempfindlich bzw. allergisch reagiert oder früher schon einmal reagiert hat. Falls Ihr Hund oder

Ihre Katze an Schilddrüsenfunktionsstörungen leidet, dürfen Sie Frontline nicht verwenden.

Informieren Sie Ihren Tierarzt vor Beginn der Behandlung, wenn Ihr Tier an einer der hier angeführten

Beschwerden leidet. Das Tierarzneimittel darf nicht bei anderen Tierarten als Hund und Katze

angewendet werden.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Vereinzelt wurden vorübergehend allgemeine Symptome wie Mattigkeit, Teilnahmslosigkeit,

Temperaturerhöhung, Erregung, Erscheinungen am Verdauungstrakt (Speichelfluss, Erbrechen,

Durchfall), Hautreaktionen (Juckreiz, Erytheme, Alopezie, Urtikaria) und neurologische Symptome

(Zittern, Bewegungsstörungen, Pupillenerweiterung, Hinterhandlähmung), bei Welpen auch

Augenausfluss und Schuppenbildung beobachtet. Schockreaktionen sind möglich.

Falls Sie eine Nebenwirkung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren feststellen, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt ist, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERARTEN

Hund und Katze

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Frontline ist ein mechanischer Pumpspray zur äußerlichen Anwendung bei Hund und Katze.

Dosierung:

In Abhängigkeit von der Länge des Fells 3 bis 6 ml/kg Lebendmasse (7,5 bis 15 mg Fipronil/kg LM),

z.B. 6 bis 12 Pumpstöße pro kg Lebendmasse.

In dieser Dosierung wirkt Frontline 3 bis 5 Wochen lang gegen Zecken und 1 bis 3 Monate lang gegen

Flöhe.

Bei der Behandlung und Vorbeugung gegen die durch Flöhe ausgelöste allergisch bedingte

Hautkrankheit beim Hund wird eine monatliche Verabreichung empfohlen. Andere Hunde und Katzen

im selben Haushalt sind mitzubehandeln.

Anwendungsanleitung:

Sprühen Sie den ganzen Körper gegen den Haarstrich aus einer Entfernung von 10-20 cm so ein,

dass das Fell vollständig nass ist.

Massieren Sie dann die Lösung vor allem bei langhaarigen Hunden und Katzen mit der

behandschuhten Hand bis auf die Haut ein.

Sie sollten Ihr Tier weder trockenreiben noch föhnen, sondern natürlich trocknen lassen.

Frontline Spray 0,5 ml – Stand Januar 2015

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Sprühen Sie nicht in die Augen und die Nase Ihres Tieres.

Durch das Besprühen entsteht ein Film auf den Haaren, der das Fell glänzend macht.

Halten Sie das eingesprühte Tier für mindestens 30 Minuten bzw. bis das Fell trocken ist von

Feuer und anderen Hitzequellen fern.

Es ist sicherzustellen, dass behandelte Tiere sich nicht gegenseitig belecken können.

Hunde sollten für zwei Tage nach der Behandlung nicht in Gewässern schwimmen, da Fipronil im

Wasser lebende Organismen schädigen könnte (siehe „Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die

Entsorgung von nicht verwendetem Arzneimittel oder von Abfallmaterialien, sofern

erforderlich“).

Für die Behandlung tragender und säugender Tiere besteht keine Einschränkung.

Es kann zum Ansaugen einzelner Zecken kommen. Unter ungünstigen Bedingungen kann daher

eine Übertragung von Infektionskrankheiten nicht völlig ausgeschlossen werden.

Flöhe von Heimtieren nisten sich oft in Körbchen, Liegedecken und üblichen Schlafplätzen, wie

z.B. Teppiche und Polstermöbel, ein. Diese Gegenstände sollten bei starkem Befall und zu Beginn

der Bekämpfungsmaßnahmen mit geeigneten Insektiziden besprüht und durch regelmäßiges

Staubsaugen entseucht werden.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend.

Hinweis: Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln oder Arzneimitteln

dienen.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel außer Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.Sie dürfen das Arzneimittel nach

dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Aus Sicherheitsgründen (Brennbarkeit) vor Hitze geschützt aufbewahren.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Überdosierung:

Die Sicherheit von Frontline 0,5 ml – Pumpspray wurde durch die Verabreichung der fünffachen

empfohlenen Dosis über einen Zeitraum von 3 Monaten demonstriert. In Einzelfällen kommt es zu

Erbrechen, Bewegungsstörungen, Zittern und Depression. Bei massiver Überdosierung sind Todesfälle

nicht auszuschließen.

Für den Anwender:

Wie bei allen äußerlichen Parasitenbekämpfungsmitteln ist folgende Vorgehens-weise

empfehlenswert:

Tragen Sie während der Behandlung Handschuhe, besonders wenn Sie

mehrere Tiere hintereinander einsprühen.

Sorgen Sie dafür, dass der Behandlungsraum gut gelüftet wird.

Waschen Sie Ihre Hände nach der Anwendung des Sprays.

Während der Behandlung dürfen Sie nicht rauchen, trinken oder essen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON

NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN,

SOFERN ERFORDERLICH

Fipronil kann im Wasser lebende Organismen schädigen. Deshalb dürfen Teiche, Gewässer oder

Bäche nicht mit dem Tierarzneimittel oder leeren Behältnissen kontaminiert werden.

Frontline Spray 0,5 ml – Stand Januar 2015

Leere Packungen können mit dem Hausmüll entsorgt werden. Bitte bringen Sie abgelaufene oder nicht

vollständig entleerte Packungen zu einer Problemstoff-Sammelstelle oder geben Sie diese Ihrem

Tierarzt zurück!

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Januar 2015

15.

WEITERE ANGABEN

Z. Nr.: 8-00271

Packungsgröße:

1 Sprühflasche zu 100 ml

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem

örtlichen Vertreter des Zulassungsinhabers in Verbindung.

Vertrieb:

Richter Pharma AG

Feldgasse 19

A-4600 Wels

25-6-2018

Ministers: voedselveiligheid verder versterken urgent

Ministers: voedselveiligheid verder versterken urgent

De Commissie Sorgdrager heeft een grondige analyse gemaakt van de wijze waarop de fipronilcrisis is afgehandeld en spreekt alle relevante actoren –het bedrijfsleven, de toezichthouders en departementen– aan op hun functioneren. Het beeld dat het rapport schetst is niet fraai. De pluimveehouders die nog steeds met de gevolgen van de crisis kampen, voelen het als geen ander.  De aanbevelingen om de voedselveiligheid verder te versterken worden opgevolgd. Dat schrijven de ministers Bruno Bruins en Carola Sc...

Netherlands - Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport

25-6-2018

Commissie onderzoek fipronil in eieren: geef voedselveiligheid topprioriteit

Commissie onderzoek fipronil in eieren: geef voedselveiligheid topprioriteit

Bedrijven in de eierketen, de NVWA en de ministeries van VWS en LNV hebben onvoldoende voorrang gegeven aan voedselveiligheid. Bedrijven in de eierketen maken hun wettelijke verantwoordelijkheid niet waar. Bij de NVWA krijgt voedselveiligheid te weinig aandacht. Politiek en bestuur hebben een te beperkte opvatting over hun eigen rol ten aanzien van voedselveiligheid en komen pas in actie als zich een incident of crisis voordoet. Dat zijn de belangrijkste conclusies uit het rapport van de Commissie onderz...

Netherlands - Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport

29-6-2018

BROADLINE (Merial)

BROADLINE (Merial)

BROADLINE (Active substance: Fipronil/ S-methoprene/ Eprinomectin/ Praziquantel) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018) 4164 of Fri, 29 Jun 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-4-2018

CERTIFECT (Merial)

CERTIFECT (Merial)

CERTIFECT (Active substance: (S)-Methoprene, Fipronil, Amitraz) - Withdrawal - Commission Decision (2018)2687 of Mon, 30 Apr 2018

Europe -DG Health and Food Safety