Frontect voor honden 2-5 kg

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Frontect voor honden 2-5 kg Lösung zum Auftropfen 67,6 mg/ml;504,8 mg/ml
  • Dosierung:
  • 67,6 mg/ml;504,8 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Lösung zum Auftropfen
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Frontect voor honden 2-5 kg Lösung zum Auftropfen 67,6 mg/ml;504,8 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Ectoparasitica zur topischen Anwendung.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V466977
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

PACKUNGSBEILAGE

GEBRAUCHSINFORMATION (Karton mit 3 oder 6 Pipetten)

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 2-5 kg

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 5-10 kg

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 10-20 kg

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 20-40 kg

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 40-60 kg

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

MERIAL Belgium NV/SA

Avenue Arianelaan 16

1200 Brüssel

Belgien

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Merial

4, Chemin du Calquet

31000 Toulouse

Frankreich

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 2-5 kg

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 5-10 kg

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 10-20 kg

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 20-40 kg

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 40-60 kg

3.

WIRKSTOFFE UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Lösung zum Auftropfen.

Klare, farblose bis gelblich-braune Lösung.

Wirkstoffe und sonstige Bestandteile: siehe „Dosierung für jede Tierart, Art und Dauer der

Anwendung“

4.

ANWENDUNGSGEBIETE

Zur Behandlung und Vorbeugung eines Floh- und/oder Zeckenbefalls, wenn gleichzeitig eine

repellierende Wirkung (Verhinderung der Blutaufnahme) gegen Sandmücken, Stechfliegen und/oder

Stechmücken angezeigt ist.

Flöhe

Behandlung und Vorbeugung eines Flohbefalls mit Ctenocephalides felis und Vorbeugung eines

Flohbefalls mit Ctenocephalides canis. Eine Behandlung verhindert einen erneuten Flohbefall für 4

Wochen. Das Tierarzneimittel kann als Teil einer Behandlungsstrategie gegen Flohallergiedermatitis

(FAD) verwendet werden, sofern dies zuvor durch einen Tierarzt diagnostiziert wurde.

Zecken

Behandlung und Vorbeugung eines Zeckenbefalls (Dermacentor reticulatus, Ixodes ricinus,

Rhipicephalus sanguineus).

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

Die Behandlung tötet Zecken ab (Dermacentor reticulatus, Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus)

und wirkt repellierend gegen Zecken (Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus) für 4 Wochen nach

der Behandlung. Die repellierende Wirksamkeit gegen Dermacentor reticulatus beginnt am Tag 7 nach

der Behandlung und hält bis zu 4 Wochen an.

Stech- und Sandmücken

Wirkt repellierend (Verhinderung der Blutaufnahme) gegen Sandmücken (Phlebotomus perniciosus)

für 3 Wochen und gegen Stechmücken (Culex pipiens, Aedes albopictus) für 4 Wochen.

Tötet Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) und Stechmücken (Aedes albopictus) für 3 Wochen ab.

Stechfliegen

Repelliert (Verhinderung der Blutaufnahme) und tötet die gemeine Stechfliege (Stomoxys calcitrans)

für 5 Wochen.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht bei kranken oder genesenden Tieren anwenden.

Nicht bei Katzen oder Kaninchen anwenden, da es zu Unverträglichkeiten und auch zu Todesfällen

kommen kann.

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem der

sonstigen Bestandteile.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Unter den sehr seltenen Verdachtsfällen von Unverträglichkeiten nach der Anwendung waren

vorübergehende Hautreaktionen an der Applikationsstelle (Hautverfärbung, lokaler Haarausfall,

Juckreiz, Erythem) sowie generalisierter Juckreiz oder Haarausfall.

Vermehrtes Speicheln, reversible neurologische Erscheinungen (Überempfindlichkeit, Hyperaktivität,

Muskelzuckungen, Depression, andere nervöse Symptome) oder Erbrechen wurden ebenfalls nach der

Anwendung beobachtet. Nach Ablecken der Applikationsstelle können vermehrtes Speicheln und

Erbrechen auftreten.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART

Hunde

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zum Auftropfen auf die Haut. Die folgende Tabelle zeigt, welche Pipettengröße beim entsprechenden

Gewicht des Hundes angewendet werden soll:

Wirkstoffe

Sonstige Bestandteile

Frontect Lösung zum

Auftropfen für Hunde

Volumen

(ml)

Fipronil

(mg)

Permethrin

(mg)

Butylhydroxytoluol

(E321) (mg)

Sehr kleine Hunde 2-5 kg

33,8

252,4

0,563

Kleine Hunde 5-10 kg

67,6

504,8

1,125

Mittelgroße Hunde 10-20 kg

135,2

1009,6

2,250

Große Hunde 20-40 kg

270,4

2019,2

4,500

Sehr große Hunde 40-60 kg

405,6

3028,8

6,750

Hunde > 60 kg

Benutzen Sie eine passende Kombination von zwei Pipetten

der obenstehenden Größen

Behandlungsschema:

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

Die Anwendung dieses Tierarzneimittels sollte auf einem bestätigten Befall oder dem Risiko eines

Befalls mit Flöhen und/oder Zecken beruhen, wenn gleichzeitig eine repellierende Wirkung

(Verhinderung der Blutaufnahme) gegen Sandmücken, Stechfliegen und/oder Stechmücken

erforderlich ist.

Abhängig vom Infestationsdruck der Ektoparasiten kann eine wiederholte Behandlung erforderlich

sein. In solchen Fällen sollte der Abstand zwischen 2 Behandlungen mindestens 4 Wochen betragen.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Wählen Sie die zum Gewicht des Hundes passende Pipettengröße. Bei Hunden mit einem

Körpergewicht von über 60 kg benutzen Sie die Kombination zweier Pipettengrößen, die dem

Körpergewicht am genauesten entspricht.

Das Tierarzneimittel sollte an zwei Stellen aufgetragen werden, die für den Hund nicht erreichbar sind,

sodass sie nicht abgeleckt werden können. Diese befinden sich am Ansatz des Nackens vor den

Schulterblättern und in der Mitte des Nackens zwischen Schädelbasis und Schulterblättern.

Entnehmen Sie die Blister aus der Verpackung und trennen Sie einen Blister ab. Schneiden Sie den

Blister entlang der gepunkteten Linie mit einer Schere auf oder falten Sie die markierte Ecke des

Blisters und ziehen die Folie ab. Halten Sie die Pipette aufrecht und vom Gesicht und Körper entfernt.

Schneiden Sie die Spitze der Pipette mit einer Schere ab. Das Fell des Tieres scheiteln, bis die Haut

sichtbar wird. Setzen Sie die Spitze der Pipette auf die Haut auf und drücken Sie die Hälfte des

Pipetteninhaltes am Nacken in der Mitte zwischen der Schädelbasis und den Schulterblättern aus.

Wiederholen Sie diesen Vorgang am Ansatz des Nackens vor den Schulterblättern, um die Pipette

vollständig zu entleeren. Stellen Sie sicher, dass die Lösung direkt auf die Haut und nicht auf das Fell

aufgetragen wird.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Im Originalbehältnis aufbewahren.

Nicht über 25°C lagern.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Karton angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag im Monat.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Es kann zum Ansaugen einzelner Zecken oder zu Stichen einzelner Stechmücken oder Sandmücken

kommen. Unter ungünstigen Bedingungen kann daher eine Übertragung von Krankheitserregern durch

diese Arthropoden nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Einzelne Zecken können sich innerhalb

der ersten 24 Stunden nach Befall anheften und wieder abfallen. Es ist möglich, dass nicht alle Zecken,

die zum Zeitpunkt der Behandlung bereits vorhanden sind, innerhalb von 48 Stunden abgetötet werden.

Das Tierarzneimittel bleibt auf dem behandelten Tier wirksam, wenn es gelegentlich durch Schwimmen oder

Baden nass wird. Jedoch sollten Hunde innerhalb von 48 Stunden nach der Behandlung nicht schwimmen

oder shampooniert werden. Häufiges Schwimmen oder Anwenden von Shampoo bei behandelten Hunden

sollte vermieden werden, da dies die Aufrechterhaltung der Wirksamkeit verringern kann.

Um einen erneuten Befall durch frisch geschlüpfte Flöhe zu reduzieren, wird empfohlen, alle im Haushalt

lebenden Hunde zu behandeln. Andere, im gleichen Haushalt lebende Tiere sollten ebenfalls mit einem

geeigneten Tierarzneimittel behandelt werden. Um den Infestationsdruck aus der Umgebung weiter zu

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

reduzieren, kann zusätzlich eine Umgebungsbehandlung gegen adulte Flöhe und deren Entwicklungsstadien

empfohlen werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Da keine Studien für Hunde vorliegen, die jünger als 8 Wochen sind oder ein Körpergewicht von unter

2 kg haben, wird die Behandlung solcher Hunde nicht empfohlen.

Es sollte darauf geachtet werden, dass das Tierarzneimittel nicht in Kontakt mit den Augen des Hundes

gelangt. Es ist sicher zu stellen, dass das Tierarzneimittel an einer Stelle aufgetragen wird, die das Tier

nicht ablecken kann und dass andere Tiere die behandelten Stellen nicht ablecken.

Da Katzen bedingt durch ihren besonderen Stoffwechsel manche Substanzen, einschließlich

Permethrin, nicht metabolisieren können, kann das Tierarzneimittel bei dieser Tierart potenziell

tödliche Krämpfe auslösen. Bei versehentlichem Hautkontakt sollte die Katze mit Shampoo oder Seife

gewaschen und umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden. Um einen versehentlichen Kontakt von

Katzen mit dem Tierarzneimittel zu verhindern, sollten behandelte Hunde von Katzen ferngehalten

werden, bis die Applikationsstelle trocken ist. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Katzen die

Applikationsstelle eines zuvor mit dem Tierarzneimittel behandelten Hundes nicht ablecken können.

Sollte dies doch geschehen sein, sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Für Tiere.

Dieses Tierarzneimittel kann Haut- und Augenreizungen verursachen. Daher sollte der Kontakt mit der

Haut und den Augen vermieden werden. Die Pipette nicht in der Nähe des Gesichtes oder in Richtung

auf das Gesicht hin öffnen. Bei Augenkontakt oder falls die Augen während der Behandlung gereizt

werden, sollten die Augen umgehend mit reichlich Wasser gespült werden. Falls die Augenreizung

bestehen bleibt, sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Bei Hautkontakt oder falls die Haut während

der Anwendung gereizt wird, sollte die Stelle umgehend mit reichlich Seife und Wasser gewaschen

werden. Falls die Hautreizung bestehen bleibt, sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

Menschen, bei denen eine Überempfindlichkeit gegenüber Fipronil und/oder Permethrin bekannt ist,

sollten den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden.

Ein Verschlucken des Tierarzneimittels ist gefährlich. Der Hand-Mund-Kontakt sollte vermieden

werden. Während der Anwendung nicht rauchen, trinken oder essen. Nach Gebrauch Hände waschen.

Bei versehentlichem Verschlucken sollte der Mund ausgewaschen werden und ärztlicher Rat eingeholt

werden, falls Unwohlsein besteht.

Da N-Methylpyrrolidon nach erheblichem Kontakt fötotoxisch und teratogen sein kann, sollten schwangere

Frauen bei der Anwendung Handschuhe tragen, um den Kontakt mit dem Produkt zu vermeiden.

Behandelte Tiere sollten nicht angefasst werden, und Kinder sollten nicht mit ihnen spielen, bevor die

Applikationsstelle trocken ist. Deshalb empfiehlt es sich, Hunde nicht während des Tages, sondern in

den frühen Abendstunden zu behandeln. Frisch behandelte Tiere sollten nicht bei den Besitzern,

insbesondere Kindern, schlafen.

Zur Aufbewahrung die Pipetten in der Originalverpackung belassen. Gebrauchte Pipetten sind

unverzüglich zu beseitigen, so dass erneuter Zugang ausgeschlossen ist.

Andere Vorsichtsmaßnahmen

Das Tierarzneimittel kann im Wasser lebende Organismen schädigen. Behandelte Hunde sollten für 2

Tage nach der Applikation keinen Zugang zu Gewässern haben.

Trächtigkeit und Laktation:

Laboruntersuchungen mit Fipronil und Permethrin ergaben keine Hinweise auf teratogene oder

embryotoxische Wirkungen. Es wurden keine Studien an trächtigen und laktierenden Tieren mit

diesem Tierarzneimittel durchgeführt.

Nach wiederholtem Kontakt mit hohen Dosen N-Methylpyrrolidon, einem sonstigen Bestandteil des

Tierarzneimittels, wurden bei Labortieren fötotoxische und teratogene Wirkungen gezeigt.

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

Nur anwenden nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den behandelnden Tierarzt.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

Die Verträglichkeit des Tierarzneimittels wurde bis zum 5-fachen der Maximaldosis bei gesunden

erwachsenen Hunden und bei Welpen nachgewiesen. Vorübergehend können milde neurologische

Symptome, Erbrechen und Diarrhö auftreten, die für gewöhnlich innerhalb von 1-2 Tagen ohne

Behandlung wieder abklingen.

Die Tiere sollten immer mit der korrekten Pipettengröße gemäß ihrem Körpergewicht behandelt

werden.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den

nationalen Vorschriften zu entsorgen.

Keine Teiche, Gewässer oder Bäche mit dem Tierarzneimittel oder leeren Behältnissen verunreinigen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

März 2018

15.

WEITERE ANGABEN

Frontect

Lösung zum

Auftropfen

für Hunde

Sehr kleine

Hunde 2-5 kg

Kleine Hunde

5-10 kg

Mittelgroße

Hunde 10-20

Große Hunde

20-40 kg

Sehr große

Hunde 40-60

BE-V466977

BE-V466986

BE-V466995

BE-V467004

BE-V467013

Verschreibungspflichtig.

Fipronil ist ein Insektizid und Akarizid aus der Phenylpyrazol-Familie.

Permethrin gehört zur Klasse der Typ I- Pyrethroide, die akarizid, insektizid und repellierend wirken.

Permethrin bietet eine repellierende Wirkung gegen Sandmücken (> 80 % für 4 Wochen),

Stechmücken und Zecken.

Das Tierarzneimittel tötet neuen Floh- (C. canis, C. felis) und Zeckenbefall (I. ricinus, R. sanguineus)

innerhalb von 6 Stunden beginnend 2 Tage nach der Behandlung für einen ganzen Monat ab.

In einer experimentellen Untersuchung verminderte das Tierarzneimittel indirekt das Risiko einer

Übertragung von Babesia canis über infizierte Zecken (Dermacentor reticulatus) beginnend am Tag 7

nach der Behandlung, und damit die Gefahr einer Babesiose für die behandelten Hunde für bis zu 4

Wochen.

In einer weiteren experimentellen Untersuchung verminderte das Tierarzneimittel indirekt das Risiko

der Übertragung von Ehrlichia canis über infizierte Zecken (Rhipicephalus sanguineus) beginnend am

Tag 7 nach der Behandlung, und damit die Gefahr einer Ehrlichiose für die behandelten Hunde für bis

zu 4 Wochen. Die Wirksamkeit des Tierarzneimittels zur Verminderung der Übertragung infektiöser

Erreger wurde jedoch nicht bei natürlichem Zeckenbefall unter Feldbedingungen untersucht.

Plastikbehältnis mit einer Pipette mit 0,5 ml, 1 ml, 2 ml, 4 ml oder 6 ml Inhalt.

Karton mit 3 oder 6 Pipetten mit je 0,5 ml, 1 ml, 2 ml, 4 ml oder 6 ml Inhalt.

Nur eine Pipettengröße pro Karton.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

GEBRAUCHSINFORMATION FÜR

(Plastikbehältnis mit 1Pipette)

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 2-5 kg

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

MERIAL Belgium NV/SA

Avenue Arianelaan 16

1200 Brüssel

Belgien

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:´

Merial

4, Chemin du Calquet

31000 Toulouse

Frankreich

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Frontect Lösung zum Auftropfen für Hunde 2-5 kg

3.

WIRKSTOFFE UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Lösung zum Auftropfen.

Klare, farblose bis gelblich-braune Lösung.

Wirkstoffe und sonstige Bestandteile: siehe „Dosierung für jede Tierart, Art und Dauer der

Anwendung“

4.

ANWENDUNGSGEBIETE

Zur Behandlung und Vorbeugung eines Floh- und/oder Zeckenbefalls, wenn gleichzeitig eine

repellierende Wirkung (Verhinderung der Blutaufnahme) gegen Sandmücken, Stechfliegen und/oder

Stechmücken angezeigt ist.

Flöhe

Behandlung und Vorbeugung eines Flohbefalls mit Ctenocephalides felis und Vorbeugung eines

Flohbefalls mit Ctenocephalides canis. Eine Behandlung verhindert einen erneuten Flohbefall für 4

Wochen. Das Tierarzneimittel kann als Teil einer Behandlungsstrategie gegen Flohallergiedermatitis

(FAD) verwendet werden, sofern dies zuvor durch einen Tierarzt diagnostiziert wurde.

Zecken

Behandlung und Vorbeugung eines Zeckenbefalls (Dermacentor reticulatus, Ixodes ricinus,

Rhipicephalus sanguineus).

Die Behandlung tötet Zecken ab (Dermacentor reticulatus, Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus)

und wirkt repellierend gegen Zecken (Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus) für 4 Wochen nach

der Behandlung. Die repellierende Wirksamkeit gegen Dermacentor reticulatus beginnt am Tag 7 nach

der Behandlung und hält bis zu 4 Wochen an.

Stech- und Sandmücken

Wirkt repellierend (Verhinderung der Blutaufnahme) gegen Sandmücken (Phlebotomus perniciosus)

für 3 Wochen und gegen Stechmücken (Culex pipiens, Aedes albopictus) für 4 Wochen.

Tötet Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) und Stechmücken (Aedes albopictus) für 3 Wochen ab.

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

Stechfliegen

Repelliert (Verhinderung der Blutaufnahme) und tötet die gemeine Stechfliege (Stomoxys calcitrans)

für 5 Wochen.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht bei kranken oder genesenden Tieren anwenden.

Nicht bei Katzen oder Kaninchen anwenden, da es zu Unverträglichkeiten und auch zu Todesfällen

kommen kann.

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem der

sonstigen Bestandteile.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Unter den sehr seltenen Verdachtsfällen von Unverträglichkeiten nach der Anwendung waren

vorübergehende Hautreaktionen an der Applikationsstelle (Hautverfärbung, lokaler Haarausfall,

Juckreiz, Erythem) sowie generalisierter Juckreiz oder Haarausfall.

Vermehrtes Speicheln, reversible neurologische Erscheinungen (Überempfindlichkeit, Hyperaktivität,

Muskelzuckungen, Depression, andere nervöse Symptome) oder Erbrechen wurden ebenfalls nach der

Anwendung beobachtet. Nach Ablecken der Applikationsstelle können vorübergehend vermehrtes

Speicheln und Erbrechen auftreten.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART

Hunde

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zum Auftropfen auf die Haut.

Wirkstoffe

Sonstige

Bestandteile

Frontect Lösung zum

Auftropfen für Hunde

Volumen

(ml)

Fipronil

(mg)

Permethrin

(mg)

Butylhydroxytoluol

(E321) (mg)

Sehr kleine Hunde 2-5 kg

33,8

252,4

0,563

Bei Hunden mit einem Körpergewicht von über 60 kg benutzen Sie die Kombination zweier

Pipettengrößen, die dem Körpergewicht am genauesten entspricht.

Behandlungsschema:

Die Anwendung dieses Tierarzneimittels sollte auf einem bestehenden Befall oder dem Risiko eines

Befalls mit Flöhen und/oder Zecken beruhen, wenn gleichzeitig eine repellierende Wirkung

(Verhinderung der Blutaufnahme) gegen Sandmücken, Stechfliegen und/oder Stechmücken angezeigt

ist.

Abhängig vom Infestationsdruck der Ektoparasiten kann eine wiederholte Behandlung erforderlich

sein. In solchen Fällen sollte der Abstand zwischen 2 Behandlungen mindestens 4 Wochen betragen.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Wählen Sie die zum Gewicht des Hundes passende Pipettengröße.

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

Das Tierarzneimittel sollte an zwei Stellen aufgetragen werden, die für den Hund nicht erreichbar sind,

sodass sie nicht abgeleckt werden können. Diese befinden sich am Ansatz des Nackens vor den

Schulterblättern und in der Mitte des Nackens zwischen Schädelbasis und Schulterblättern.

Entnehmen Sie die Blister aus der Verpackung und trennen Sie einen Blister ab. Schneiden Sie den

Blister entlang der gepunkteten Linie mit einer Schere auf oder falten Sie die markierte Ecke des

Blisters und ziehen die Folie ab. Halten Sie die Pipette aufrecht und vom Gesicht und Körper entfernt.

Schneiden Sie die Spitze der Pipette mit einer Schere ab. Das Fell des Tieres scheiteln, bis die Haut

sichtbar wird. Setzen Sie die Spitze der Pipette auf die Haut auf und drücken Sie die Hälfte des

Pipetteninhaltes am Nacken in der Mitte zwischen der Schädelbasis und den Schulterblättern aus.

Wiederholen Sie diesen Vorgang am Ansatz des Nackens vor den Schulterblättern, um die Pipette

vollständig zu entleeren. Stellen Sie sicher, dass die Lösung direkt auf die Haut und nicht auf das Fell

aufgetragen wird.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Im Originalbehältnis aufbewahren.

Nicht über 25°C lagern.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Karton angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag im Monat.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Es kann zum Ansaugen einzelner Zecken oder zu Stichen einzelner Stechmücken oder Sandmücken

kommen. Unter ungünstigen Bedingungen kann daher eine Übertragung von Krankheitserregern durch

diese Arthropoden nicht völlig ausgeschlossen werden. Einzelne Zecken können sich innerhalb der

ersten 24 Stunden nach Befall anheften und wieder abfallen. Es ist möglich, dass nicht alle Zecken, die

zum Zeitpunkt der Behandlung bereits vorhanden sind, innerhalb von 48 Stunden abgetötet werden.

Das Tierarzneimittel bleibt auf dem behandelten Tier wirksam, wenn es gelegentlich durch Schwimmen

oder Baden nass wird. Jedoch sollten Hunde innerhalb von 48 Stunden nach der Behandlung nicht

schwimmen oder shampooniert werden. Häufiges Schwimmen oder Anwenden von Shampoo bei

behandelten Hunden sollte vermieden werden, da dies die Aufrechterhaltung der Wirksamkeit verringern

kann.

Um einen erneuten Befall durch frisch geschlüpfte Flöhe zu reduzieren, wird empfohlen, alle im Haushalt

lebenden Hunde zu behandeln. Andere, im gleichen Haushalt lebende Tiere sollten ebenfalls mit einem

geeigneten Tierarzneimittel behandelt werden. Um den Infestationsdruck aus der Umgebung weiter zu

reduzieren, kann eine zusätzlich eine Umgebungsbehandlung gegen adulte Flöhe und deren

Entwicklungsstadien empfohlen werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Da keine Studien für Hunde vorliegen, die jünger als 8 Wochen sind oder ein Körpergewicht von unter

2 kg haben, wird die Behandlung solcher Hunde nicht empfohlen.

Es sollte darauf geachtet werden, dass das Tierarzneimittel nicht in Kontakt mit den Augen des Hundes

gelangt. Es ist sicher zu stellen, dass das Tierarzneimittel an einer Stelle aufgetragen wird, die das Tier

nicht ablecken kann und dass andere Tiere die behandelten Stellen nicht ablecken.

Da Katzen bedingt durch ihren besonderen Stoffwechsel manche Substanzen, einschließlich

Permethrin, nicht metabolisieren können, kann das Tierarzneimittel bei dieser Tierart möglicherweise

tödliche Krämpfe auslösen. Bei versehentlichem Hautkontakt sollte die Katze mit Shampoo oder Seife

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

gewaschen und umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden. Um einen versehentlichen Kontakt von

Katzen mit dem Tierarzneimittel zu verhindern, sollten behandelte Hunde von Katzen ferngehalten

werden, bis die Applikationsstelle trocken ist. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Katzen die

Applikationsstelle eines zuvor mit dem Tierarzneimittel behandelten Hundes nicht ablecken können.

Sollte dies doch geschehen sein, sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Für Tiere.

Dieses Tierarzneimittel kann Haut- und Augenreizungen verursachen. Daher sollte der Kontakt mit der

Haut und den Augen vermieden werden. Die Pipette nicht in der Nähe des Gesichtes oder in Richtung

auf das Gesicht hin öffnen. Bei Augenkontakt oder falls die Augen während der Behandlung gereizt

werden, sollten die Augen umgehend mit reichlich Wasser gespült werden. Falls die Augenreizung

bestehen bleibt, sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

Bei Hautkontakt oder falls die Haut während der Anwendung gereizt wird, sollte die Stelle umgehend

mit reichlich Seife und Wasser gewaschen werden. Falls die Hautreizung bestehen bleibt, sollte

ärztlicher Rat eingeholt werden.

Menschen, bei denen eine Überempfindlichkeit gegenüber Fipronil und/oder Permethrin bekannt ist,

sollten den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden.

Ein Verschlucken des Tierarzneimittels ist gefährlich. Der Hand-Mund-Kontakt sollte vermieden

werden. Während der Anwendung nicht rauchen, trinken oder essen. Nach Gebrauch Hände waschen.

Bei versehentlichem Verschlucken sollte der Mund ausgewaschen werden und ärztlicher Rat eingeholt

werden, falls Unwohlsein besteht.

Da N-Methylpyrrolidon nach erheblichem Kontakt fötotoxisch und teratogen sein kann, sollten

schwangere Frauen bei der Anwendung Handschuhe tragen, um den Kontakt mit dem Produkt zu

vermeiden.

Behandelte Tiere sollten nicht angefasst werden, und Kinder sollten nicht mit ihnen spielen, bevor die

Applikationsstelle trocken ist. Deshalb empfiehlt es sich, Hunde nicht während des Tages, sondern in

den frühen Abendstunden zu behandeln. Frisch behandelte Tiere sollten nicht bei den Besitzern,

insbesondere Kindern, schlafen.

Zur Aufbewahrung die Pipetten in der Originalverpackung belassen. Gebrauchte Pipetten sind

unverzüglich zu beseitigen, so dass erneuter Zugang ausgeschlossen ist.

Andere Vorsichtsmaßnahmen

Das Tierarzneimittel kann im Wasser lebende Organismen schädigen. Behandelte Hunde sollten für 2

Tage nach der Applikation keinen Zugang zu Gewässern haben.

Trächtigkeit und Laktation:

Laboruntersuchungen mit Fipronil und Permethrin ergaben keine Hinweise auf teratogene oder

embryotoxische Wirkungen. Es wurden keine Studien an trächtigen und laktierenden Tieren mit

diesem Tierarzneimittel durchgeführt.

Nach wiederholtem Kontakt mit hohen Dosen N-Methylpyrrolidon, einem sonstigen Bestandteil des

Tierarzneimittels, wurden bei Labortieren fötotoxische und teratogene Wirkungen gezeigt.

Nur anwenden nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den behandelnden Tierarzt.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

Die Verträglichkeit des Tierarzneimittels wurde bis zum 5-fachen der Maximaldosis bei gesunden

erwachsenen Hunden und bei Welpen nachgewiesen. Vorübergehend können milde neurologische

Symptome, Erbrechen und Diarrhö auftreten, die für gewöhnlich innerhalb von 1-2 Tagen ohne

Behandlung wieder abklingen.

Die Tiere sollten immer mit der korrekten Pipettengröße gemäß ihrem Körpergewicht behandelt

werden.

Bijsluiter – DE Versie

FRONTECT voor honden 2-5 kg

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den

nationalen Vorschriften zu entsorgen.

Keine Teiche, Gewässer oder Bäche mit dem Tierarzneimittel oder leeren Behältnissen verunreinigen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

März 2018

15.

WEITERE ANGABEN

Fipronil ist ein Insektizid und Akarizid aus der Phenylpyrazol-Familie.

Permethrin gehört zur Klasse der Typ I-Pyrethroide, die akarizid, insektizid und repellierend wirken.

Permethrin bietet eine repellierende Wirkung gegen Sandmücken (> 80 % für 4 Wochen),

Stechmücken und Zecken.

Das Tierarzneimittel tötet neuen Floh- (C. canis, C. felis) und Zeckenbefall (I. ricinus, R. sanguineus)

innerhalb von 6 Stunden beginnend 2 Tage nach der Behandlung für einen ganzen Monat ab.

In einer experimentellen Untersuchung verminderte das Tierarzneimittel indirekt das Risiko einer

Übertragung von Babesia canis über infizierte Zecken (Dermacentor reticulatus) beginnend am Tag 7

nach der Behandlung, und damit die Gefahr einer Babesiose für die behandelten Hunde für bis zu 4

Wochen.

In einer weiteren experimentellen Untersuchung verminderte das Tierarzneimittel indirekt das Risiko

der Übertragung von Ehrlichia canis über infizierte Zecken (Rhipicephalus sanguineus) beginnend am

Tag 7 nach der Behandlung, und damit die Gefahr einer Ehrlichiose für die behandelten Hunde für bis

zu 4 Wochen. Die Wirksamkeit des Tierarzneimittels zur Verminderung der Übertragung infektiöser

Erreger wurde jedoch nicht bei natürlichem Zeckenbefall unter Feldbedingungen untersucht.

Plastikbehältnis mit einer Pipette mit 0,5 ml, 1 ml, 2 ml, 4 ml oder 6 ml Inhalt.

Karton mit 3 oder 6 Pipetten mit je 0,5 ml, 1 ml, 2 ml, 4 ml oder 6 ml Inhalt.

Nur eine Pipettengröße pro Karton.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

BE-V466977

Verschreibungspflichtig.

19-5-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Abdominal retractor, self-retaining, fixed von Ulrich GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Abdominal retractor, self-retaining, fixed von Ulrich GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

17-5-2018

BLM Issues Allergy Alert On Undeclared Egg and Milk

BLM Issues Allergy Alert On Undeclared Egg and Milk

BLM Prod.-u. Vertriebsges. mbH & Co. KG, is voluntarily recalling Priano Rosso Pesto Sauce as it may contain undeclared milk and egg. People who have an allergy or severe sensitivity to milk and egg run the risk of serious or life-threatening allergic reaction if they consume this product.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

28-4-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Malte, Malte-Outdoor, Marcy von Schuchmann GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Malte, Malte-Outdoor, Marcy von Schuchmann GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

30-3-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu 2-MET Urine ELISA Fast Track von LDN Labordiagnostika Nord GmbH & Co.KG

Dringende Sicherheitsinformation zu 2-MET Urine ELISA Fast Track von LDN Labordiagnostika Nord GmbH & Co.KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

21-3-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu CEREC Powder von VITA Zahnfabrik  H. Rauter GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu CEREC Powder von VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

9-3-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Alinity hq Analyzer von Abbott GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Alinity hq Analyzer von Abbott GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

6-3-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Belonging to 132-150/03 von Waldemar Link GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Belonging to 132-150/03 von Waldemar Link GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

15-2-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu HEINE Standard F.O. Laryngoskopgriff mit LED-Beleuchtung von HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu HEINE Standard F.O. Laryngoskopgriff mit LED-Beleuchtung von HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

10-2-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Mio von SORG Rollstuhltechnik GmbH & Co.KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Mio von SORG Rollstuhltechnik GmbH & Co.KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

6-2-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Aurinio LED OP Leuchte von Trilux Medical GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Aurinio LED OP Leuchte von Trilux Medical GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

23-1-2018

Metacam 40 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Metacam 40 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Dosierung neu: Rind s.c. (0,5 mg/kg KGW): 1,25 ml pro 100 kg Körpergewicht.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-1-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu ARCHITECT DHEAS-S Reagent Kit von Abbott GmbH & Co.KG

Dringende Sicherheitsinformation zu ARCHITECT DHEAS-S Reagent Kit von Abbott GmbH & Co.KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

4-1-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Laserschutzbrillen ausgeliefert mit  Lasersystemen von Gebrüder Martin GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Laserschutzbrillen ausgeliefert mit Lasersystemen von Gebrüder Martin GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

16-12-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu TruVidia Wireless Receiver von TRUMPF Medizin Systeme GmbH + Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu TruVidia Wireless Receiver von TRUMPF Medizin Systeme GmbH + Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

9-12-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Premicath von VYGON GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Premicath von VYGON GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

8-12-2017

ALDI Voluntarily Recalls Choceur Dark Chocolate Bar Due to Undeclared Nut Allergen Products Could Contain Almond Pieces Not Listed on Packaging

ALDI Voluntarily Recalls Choceur Dark Chocolate Bar Due to Undeclared Nut Allergen Products Could Contain Almond Pieces Not Listed on Packaging

In cooperation with Hofer KG ZNL Schokoladefab, ALDI has voluntarily recalled Choceur Dark Chocolate Bars as a precautionary measure due to the potential presence of almond pieces not listed on packaging. The recall was initiated after an ALDI employee identified almond pieces in the product. This product may cause an allergic reaction in customers who have a nut allergy.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

7-12-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu MobileLink Acetabular Cup System  X-LINKed® Insert von Waldemar Link GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu MobileLink Acetabular Cup System X-LINKed® Insert von Waldemar Link GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

2-12-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu ProtoCERT von F. & M. Lautenschläger GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu ProtoCERT von F. & M. Lautenschläger GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-11-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Jump Beta von SORG Rollstuhltechnik GmbH & Co.KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Jump Beta von SORG Rollstuhltechnik GmbH & Co.KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

21-10-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Alinity i Processing Module von Abbott GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Alinity i Processing Module von Abbott GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

30-9-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Toothette Orale Feuchtigkeitspflege, Q-Care Mundreinigungs-/Absaugsystem von Stryker GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Toothette Orale Feuchtigkeitspflege, Q-Care Mundreinigungs-/Absaugsystem von Stryker GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

28-9-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Free Testosterone ELISA von LDN Labordiagnostika Nord GmbH & Co.KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Free Testosterone ELISA von LDN Labordiagnostika Nord GmbH & Co.KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

27-9-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu proSATool Set von Christoph Miethke GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu proSATool Set von Christoph Miethke GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

25-9-2017

 Global operation against illegal medicines

Global operation against illegal medicines

A global operation against illegal medicines has been completed. 123 countries participated, and the operation resulted in 354 arrests or further investigations and the suspension of more than 3,500 websites. Illegal sale of medicines is an increasing problem that may pose a global threat to public health. Sales often take place over the internet and across geographical borders. Consequently, the Danish Medicines Agency, the Danish Veterinary and Food Administration, the Danish Customs and Tax Administr...

Danish Medicines Agency

20-9-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Externes Ventrikeldrainage Set von Spiegelberg GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Externes Ventrikeldrainage Set von Spiegelberg GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

15-9-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu MALU 160, MALU 160 N, Vigor Toric, Vigor AP, K3 N von ARGONOPTICS GmbH & Co KG

Dringende Sicherheitsinformation zu MALU 160, MALU 160 N, Vigor Toric, Vigor AP, K3 N von ARGONOPTICS GmbH & Co KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

12-9-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Impactor Handle von Waldemar Link GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Impactor Handle von Waldemar Link GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

31-8-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Metalline Tracheo dressings, sterile von Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Metalline Tracheo dressings, sterile von Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

15-8-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Dualswitch Valve (DSV) von Christoph Miethke GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Dualswitch Valve (DSV) von Christoph Miethke GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

20-7-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Universal Arm Support von TRUMPF Medizin Systeme GmbH + Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Universal Arm Support von TRUMPF Medizin Systeme GmbH + Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

15-7-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Vivexx Carotid Stent von Angiomed GmbH & Co. Medizintechnik KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Vivexx Carotid Stent von Angiomed GmbH & Co. Medizintechnik KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

13-7-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu ARCHITECT SHBG Reagent Kit von Abbott GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu ARCHITECT SHBG Reagent Kit von Abbott GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

10-6-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu BEGO Semados S. 3,25 L13 von BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu BEGO Semados S. 3,25 L13 von BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

9-6-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu SBK Cut Biopsy Needle / MS-cut von Angiomed GmbH & Co. Medizintechnik KG

Dringende Sicherheitsinformation zu SBK Cut Biopsy Needle / MS-cut von Angiomed GmbH & Co. Medizintechnik KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

8-6-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu Shuntassistant von Christoph Miethke GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Shuntassistant von Christoph Miethke GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

25-5-2017

Dringende Sicherheitsinformation zu IXOS P4, WAVE, SCHMAL, PALMAR, L43/LI/TI von Gebrüder Martin GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu IXOS P4, WAVE, SCHMAL, PALMAR, L43/LI/TI von Gebrüder Martin GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

3-4-2018

EU/3/12/1080 (AbbVie Deutschland GmbH and Co. KG)

EU/3/12/1080 (AbbVie Deutschland GmbH and Co. KG)

EU/3/12/1080 (Active substance: 4-(4-{[2-(4-chlorophenyl)-4,4-dimethylcyclohex-1-en-1-yl]methyl}piperazin-1-yl)-N-({3-nitro-4-[(tetrahydro-2H-pyran-4-ylmethyl)amino]phenyl}sulfonyl)-2-(1H-pyrrolo[2,3-b]pyridin-5-yloxy)benzamide) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)2056 of Tue, 03 Apr 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/124/12/T/01

Europe -DG Health and Food Safety

1-4-2018

01.04.2018: Avastin 100 mg/4 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung, Durchstechflasche(n), 418.80, -14.0%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer56922001 ZulassungsinhaberRoche Pharma (Schweiz) AGNameAvastin 100 mg/4 ml, Konzentrat zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum16.12.2004  Erstzulassung Sequenz16.12.2004ATC-KlassierungBevacizumab (L01XC07)Revisionsdatum17.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis15.12.2019Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwend...

ODDB -Open Drug Database

1-4-2018

01.04.2018: Avastin 400 mg/16 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung, Durchstechflasche(n), 1498.70, -13.9%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer56922003 ZulassungsinhaberRoche Pharma (Schweiz) AGNameAvastin 400 mg/16 ml, Konzentrat zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum16.12.2004  Erstzulassung Sequenz16.12.2004ATC-KlassierungBevacizumab (L01XC07)Revisionsdatum17.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis15.12.2019Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwen...

ODDB -Open Drug Database

1-4-2018

01.04.2018: Opdivo 40mg/4ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung, Durchstechflasche(n), 682.75, -6.3%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer65660001 PSZulassungsinhaberBristol-Myers Squibb SANameOpdivo 40mg/4ml, Konzentrat zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum30.11.2015  Erstzulassung Sequenz30.11.2015ATC-KlassierungNivolumab (L01XC17)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis29.11.2020Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungOnkolog...

ODDB -Open Drug Database

1-4-2018

01.04.2018: Opdivo 100mg/10ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung, Durchstechflasche(n), 1653.05, -6.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer65660002 PSZulassungsinhaberBristol-Myers Squibb SANameOpdivo 100mg/10ml, Konzentrat zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum30.11.2015  Erstzulassung Sequenz30.11.2015ATC-KlassierungNivolumab (L01XC17)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis29.11.2020Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungOnkol...

ODDB -Open Drug Database

19-3-2018

Humira (AbbVie Deutschland GmbH and Co. KG)

Humira (AbbVie Deutschland GmbH and Co. KG)

Humira (Active substance: Adalimumab) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)1696 of Mon, 19 Mar 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/481/T/176

Europe -DG Health and Food Safety

1-2-2018

01.02.2018: Nplate, 250 mcg Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung, Set(s), 888.40, -1.0%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer61541001 ZulassungsinhaberAmgen Switzerland AGNameNplate, 250 mcg Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer InjektionslösungRegistrierungsdatum29.03.2011  Erstzulassung Sequenz29.03.2011ATC-KlassierungRomiplostim (B02BX04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis28.03.2021Index Therapeuticus (BSV)06.99.PackungsgrösseSet(s)Index Therapeuticus (Swissmedic)06.99.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungChronische (idio...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Nplate, 500 mcg Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung, Set(s), 1727.65, -1.0%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer61541002 ZulassungsinhaberAmgen Switzerland AGNameNplate, 500 mcg Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer InjektionslösungRegistrierungsdatum29.03.2011  Erstzulassung Sequenz29.03.2011ATC-KlassierungRomiplostim (B02BX04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis28.03.2021Index Therapeuticus (BSV)06.99.PackungsgrösseSet(s)Index Therapeuticus (Swissmedic)06.99.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungChronische (idio...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Orlistat Sandoz 120, Kapseln, 42 Kapsel(n), 49.15, -3.3%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer62107001 ZulassungsinhaberSandoz Pharmaceuticals AGNameOrlistat Sandoz 120, KapselnRegistrierungsdatum16.12.2011Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz16.12.2011ATC-KlassierungOrlistat (A08AB01)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis15.12.2021Index Therapeuticus (BSV)07.99.Packungsgrösse42 Kapsel(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.99.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungAntiadipositum, LipasehemmerFachinformationF...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Orlistat Sandoz 120, Kapseln, 84 Kapsel(n), 79.75, -4.0%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer62107002 ZulassungsinhaberSandoz Pharmaceuticals AGNameOrlistat Sandoz 120, KapselnRegistrierungsdatum16.12.2011Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz16.12.2011ATC-KlassierungOrlistat (A08AB01)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis15.12.2021Index Therapeuticus (BSV)07.99.Packungsgrösse84 Kapsel(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.99.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungAntiadipositum, LipasehemmerFachinformationF...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Xenical, Kapseln, 42 Kapsel(n), 64.05, -5.9%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer54282036 ZulassungsinhaberCPS Cito Pharma Services GmbHNameXenical, KapselnRegistrierungsdatum16.09.1998Original/GenerikumOriginalErstzulassung Sequenz16.09.1998ATC-KlassierungOrlistat (A08AB01)Revisionsdatum15.01.2004WHOWHO-DDDGültig bis14.01.2019Index Therapeuticus (BSV)07.99.Packungsgrösse42 Kapsel(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.99.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungAntiadipositumFachinformationFIPatienteninformati...

ODDB -Open Drug Database

1-2-2018

01.02.2018: Xenical, Kapseln, 84 Kapsel(n), 86.80, -6.5%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer54282044 ZulassungsinhaberCPS Cito Pharma Services GmbHNameXenical, KapselnRegistrierungsdatum16.09.1998Original/GenerikumOriginalErstzulassung Sequenz16.09.1998ATC-KlassierungOrlistat (A08AB01)Revisionsdatum15.01.2004WHOWHO-DDDGültig bis14.01.2019Index Therapeuticus (BSV)07.99.Packungsgrösse84 Kapsel(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.99.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungAntiadipositumFachinformationFIPatienteninformati...

ODDB -Open Drug Database

1-10-2017

01.10.2017: Ilaris 150 mg/ml, Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung, Durchstechflasche(n), 12384.00, -12.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer59226001 PSZulassungsinhaberNovartis Pharma Schweiz AGNameIlaris 150 mg/ml, Pulver zur Herstellung einer InjektionslösungRegistrierungsdatum06.07.2009  Erstzulassung Sequenz06.07.2009ATC-KlassierungCanakinumab (L04AC08)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis05.07.2019Index Therapeuticus (BSV)07.10.99.PackungsgrösseDurchstechflasche(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.15.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungCryopyr...

ODDB -Open Drug Database

1-10-2017

01.10.2017: Ilaris 150 mg/ml, Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung (Injektionskit), Set(s), 12384.00, -12.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer59226002 PSZulassungsinhaberNovartis Pharma Schweiz AGNameIlaris 150 mg/ml, Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung (Injektionskit)Registrierungsdatum06.07.2009  Erstzulassung Sequenz13.01.2012ATC-KlassierungCanakinumab (L04AC08)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis05.07.2019Index Therapeuticus (BSV)07.10.99.PackungsgrösseSet(s)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.15.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungCryop...

ODDB -Open Drug Database

30-5-2017

DHPC – Angiox® (Bivalirudin): Wichtige sicherheitsrelevante Information

  31.05.2017– Die Zulassungsinhaberin The Medicines Company informiert in Absprache mit Swissmedic über folgende neue sicherheitsrelevante Warnhinweise, Vorsichtsmassnahmen sowie neue Dosierungsempfehlungen zur Anwendung von Angiox® (Bivalirudin):   Zusammenfassung Akute Stentthrombose: Die Fachinformation für Angiox wurde mit Hinweisen betreffend Risiko einer AST bei Patienten mit STEMI die sich einer PCI unterziehen und entsprechenden Vorsichtsmassnahmen sowie Dosierungsempfehlungen ergänzt. Klinische...

ODDB -Open Drug Database

23-5-2017

EU/3/16/1822 (HV-Polysaccharides GmbH and Co. KG)

EU/3/16/1822 (HV-Polysaccharides GmbH and Co. KG)

EU/3/16/1822 (Active substance: Pentosan polysulfate sodium) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2017)3612 of Tue, 23 May 2017 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/130/16/T/01

Europe -DG Health and Food Safety